Sie sind hier: Home >

Infektionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Infektionen

Hamburg und Gurkenproduzenten einigen sich im EHEC-Streit

Hamburg und Gurkenproduzenten einigen sich im EHEC-Streit

Gut sechs Jahre nach der EHEC-Krise von 2011 haben sich die Stadt Hamburg und spanische Gurkenhersteller in ihrem Rechtsstreit um den Auslöser der gefährlichen Krankheit auf einen Vergleich verständigt. Die Gesundheitsbehörde habe sich im Berufungsverfahren ... mehr
Grippe-Saison 2016/17 war heftig und ist vorbei

Grippe-Saison 2016/17 war heftig und ist vorbei

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen haben in den vergangenen Monaten eine vergleichsweise heftige Grippe-Saison durchlebt. Seit Oktober 2016 seien fast 9500 Erkrankungen und 47 Todesfälle gezählt worden, teilte das Landeszentrum Gesundheit der "Neue Ruhr/Neue Rhein ... mehr
Ebola plötzlich zurück im Kongo: mindestens ein Toter

Ebola plötzlich zurück im Kongo: mindestens ein Toter

Drei Jahre nach der Ebola-Epidemie mit mehr als 11.000 Toten in Westafrika taucht die tödliche Krankheit im Kongo wieder auf. In dem zentralafrikanischen Land stirbt mindestens ein Mensch an den Folgen des Fiebers. Die Erkrankung sei durch einen Labortest ... mehr
Gesundheit: Fast 6000 Tuberkulosefälle in Deutschland im Jahr 2016

Gesundheit: Fast 6000 Tuberkulosefälle in Deutschland im Jahr 2016

Berlin (dpa) - Bei der Zahl der Tuberkulosefälle in Deutschland geht der Trend nach oben. Im Jahr 2016 registrierte das Robert Koch-Institut (RKI) 5915 Erkrankungen. 2015 waren es 5852, teilte das Institut zum Welttuberkulosetag am 24. März mit. Damit sind die Zahlen ... mehr
Diesen Winter viele Magen-Darm-Entzündungen durch Noroviren

Diesen Winter viele Magen-Darm-Entzündungen durch Noroviren

Starkes Erbrechen und Durchfall: Noroviren haben in diesem Winter relativ viele Berliner krank gemacht. Allein in den ersten Wochen dieses Jahres sind 830 Fälle gemeldet worden, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des Landesamts für Gesundheit ... mehr

Fast 6000 Tuberkulosefälle in Deutschland im Jahr 2016

Berlin (dpa) - Bei der Zahl der Tuberkulosefälle in Deutschland geht der Trend nach oben. Im Jahr 2016 registrierte das Robert Koch-Institut 5915 Erkrankungen. 2015 waren es 5852, teilte das Institut zum Welttuberkulosetag am 24. März mit. Damit sind die Zahlen ... mehr

Diesen Winter viele Magen-Darm-Entzündungen durch Noroviren

Starkes Erbrechen und Durchfall: Noroviren haben in diesem Winter relativ viele Berliner krank gemacht. Allein in den ersten Wochen dieses Jahres sind 830 Fälle gemeldet worden, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des Landesamts für Gesundheit ... mehr

Tausende Fälle von Norovirus 2017 wegen neuer Virenvariante

Die starke Ausbreitung der Noroviren in diesem Winter hängt Untersuchungen zufolge mit einer neuen Virusvariante zusammen. Diese sei bei sporadischen  Infektionen ebenso nachgewiesen worden wie bei Ausbrüchen in neun Bundesländern, berichten Experten des Berliner ... mehr

RKI: Keuchhusten-Welle erfasst Deutschland

Berlin (dpa) - Die Zahl der Keuchhusten-Infektionen in Deutschland ist auf einen neuen Höchststand gestiegen. Im Jahr 2016 registrierte das Robert Koch-Institut ( RKI) 22.119 Fälle - mit Abstand die meisten seit dem Beginn der bundesweiten Meldepflicht ... mehr

Deutlich mehr Patienten mit Keuchhusten in Berlin

In Berlin ist die Zahl der Keuchhusten-Infektionen 2016 auf einen Höchststand gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) registrierte 1164 Fälle - mit Abstand die meisten seit dem Beginn der bundesweiten Meldepflicht im Jahr 2013. Damals waren es 520 Patienten ... mehr

Keuchhusten-Welle in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Zahl der Keuchhusten-Infektionen in Deutschland ist auf einen neuen Höchststand gestiegen. Im Jahr 2016 registrierte das Robert Koch-Institut mehr als 22 000 Fälle - mit Abstand die meisten seit Beginn der bundesweiten Meldepflicht ... mehr

Mehr zum Thema Infektionen im Web suchen

Experte: Grippesymptome nicht unterschätzen

Angesichts der starken Grippewelle warnt der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI) davor, die Krankheit zu unterschätzen. "Jeder, der sich krank fühlt und ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf hat, also ältere Menschen oder Personen mit chronischen ... mehr

Grippewelle rollt früh an: schon 580 Fälle in vier Wochen

Die Grippewelle rollt in diesem Jahr früher über Nordrhein-Westfalen als in den Vorjahren. Binnen vier Wochen über den Jahreswechsel (19.12.16 bis 16.01.2017) seien im Bundesland bereits 580 Influenza-Fälle von Laboren bestätigt worden, sagte Annette Jurke ... mehr

Rätselhafter Patient: Wunde frisst sich bei einem Mann durchs Gewebe

Nach einer OP am Arm entzündet sich die Haut des Patienten. Trotz aller Bemühungen der Ärzte stirbt immer mehr Gewebe ab. Ist eine Amputation der einzige Ausweg? Ein 72-Jähriger unterzieht sich in Südschweden wegen einer Nervenstörung einer Operation ... mehr

Grippeimpfung: Weniger ältere Menschen lassen sich impfen

Berlin (dpa) - In Deutschland lassen sich immer weniger Senioren gegen Grippe impfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Robert Koch-Instituts zum Impfverhalten in Deutschland. Waren in der Saison 2009/2010 noch 47,7 Prozent der Menschen ab 60 Jahren geimpft ... mehr

Sachsen-Anhalt führend bei der Impfquote

Sachsen-Anhalt belegt deutschlandweit bei den Impfquoten die vorderen Plätze. Das geht aus einer aktuellen Studie des Robert Koch-Instituts (RKI) zu Rota-, HPV-, Masern- und Influenza-Impfungen hervor. Im Falle von Grippeimpfungen bei Menschen über 60 Jahren ... mehr

Gesundheit: Norovirus in diesem Winter verstärkt aktiv

Berlin (dpa) - Das Norovirus breitet sich in diesem Winter besonders stark aus. Allein in der Woche vor Weihnachten wurden in Deutschland 5289 Erkrankungen gemeldet, wie aus einer neuen Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. In den vergangenen Jahren ... mehr

Masern: Kleine SSPE-Patientin Aliana (6) gestorben

Das Mädchen Aliana hat den Kampf gegen eine Folgekrankheit der Masern verloren und ist mit sechs Jahren gestorben. Zwei Jahre lang kämpfte sie gegen die  Gehirnentzündung SSPE.  "Sie hat in letzter Zeit mit Infekten zu tun gehabt", sagte Alianas Kinderarzt ... mehr

Kleine Masern-Patientin Aliana gestorben

Die kleine Aliana hat ihren Kampf gegen die Masernkrankheit SSPE verloren und ist mit sechs Jahren gestorben. "Sie hat in letzter Zeit mit Infekten zu tun gehabt", sagte Alianas Kinderarzt in Bad Hersfeld, Georg Johann Witte, am Freitag der dpa. Das sei eine Folge ... mehr

Bislang keine Vogelgrippe-Fälle in Brandenburg

In Brandenburg ist bislang noch kein Fall von Geflügelpest entdeckt worden. Die zuständigen Behörden seien aber sehr wachsam, sagte Brandenburgs Landestierarzt Stephan Nickisch am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Unlängst wurden Fälle der schweren ... mehr

Forscher wollen Flughäfen besser gegen Pandemien schützen

Braunschweig/Düsseldorf (dpa/lni) - An der Technischen Universität Braunschweig (TU) forschen Architekten derzeit zu Verbreitungswegen von Infektionen an Flughäfen. Sie wollten unter anderem dazu beitragen, dass die Infrastruktur künftig noch besser auf einen ... mehr

Forscher wollen Flughäfen besser gegen Pandemien schützen

Braunschweig/Düsseldorf (dpa/lni) - An der Technischen Universität Braunschweig (TU) forschen Architekten derzeit zu Verbreitungswegen von Infektionen an Flughäfen. Sie wollten unter anderem dazu beitragen, dass die Infrastruktur künftig noch besser auf einen ... mehr

Mehr Syphilis-Diagnosen in Niedersachsen und Bremen

Die Zahl der Syphilis-Infektionen in Niedersachsen und Bremen ist 2015 gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) registrierte im vergangenen Jahr 5,2 Syphilis-Fälle auf 100 000 Einwohner in Niedersachsen, in Bremen waren es 8,8. Damit liegt die Hansestadt sogar leicht ... mehr

Mehr Syphilis-Diagnosen in Niedersachsen und Bremen

Die Zahl der Syphilis-Infektionen in Niedersachsen und Bremen ist 2015 gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) registrierte im vergangenen Jahr 5,2 Syphilis-Fälle auf 100 000 Einwohner in Niedersachsen, in Bremen waren es 8,8. Damit liegt die Hansestadt sogar leicht ... mehr

Amöbe zerstört Gehirn: 18-jähriges Mädchen stirbt nach Badeausflug

Der Parasit kroch durch die Nase ins Gehirn: Im US-Bundesstaat North Carolina ist eine 18-Jährige durch eine "hirnfressende Amöbe" gestorben. Die Geißeltierchen mit dem medizinischen Namen "Naegleria fowleri" verursachen eine Hirnhautentzündung, die fast immer ... mehr

Herzmuskelentzündung: Nach dem Infekt ist Sport verboten

Grippe, Durchfall oder Erkältung sind meistens lästig, werden aber als harmlos abgetan. Doch wer sich nach einer virusbedingten Erkrankung nicht genug schont, riskiert eine Herzmuskelentzündung - und die kann im schlimmsten Fall tödlich enden. Dabei ist es so einfach ... mehr

Darf man den Schnuller seines Kindes ablutschen?

Jahrelang wurden Eltern davor gewarnt, den Schnuller ihres Babys abzulutschen. Karies, Allergien, Kontaktekzeme, Krankheitskeime lauteten die  Schreckensszenarien . Wer es doch gemacht hat, hatte - zumindest ein bisschen - ein schlechtes Gewissen. Zu Unrecht ... mehr

Masern: Fast alle Schulanfänger in Niedersachsen sind geimpft

Die große Mehrheit der niedersächsischen Schulanfänger hat einen guten Impfschutz gegen Masern: Von den 62 000 Kindern, die im vergangenen Jahr bei der Schuluntersuchung ihr Impfbuch vorlegten, waren 94,2 Prozent gegen Masern geimpft. Das geht aus einer Auswertung ... mehr

Düsseldorf: Verdacht auf Lassa-Fieber nicht bestätigt

Entwarnung auf der Sonderisolierstation der Uni-Klinik Düsseldorf: Zwei dort behandelte Kontaktpersonen des Ende Februar in Köln verstorbenen Lassa-Patienten haben sich wohl doch nicht mit dem lebensbedrohlichen Virus angesteckt. Der ursprüngliche Verdacht ... mehr

Lassa-Fieber: Neue Infektionen in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf (dpa) - Zwei Kontaktpersonen des Ende Februar in Köln gestorbenen Lassa-Patienten haben sich ebenfalls mit dem Virus angesteckt. Ihr Gesundheitszustand sei stabil, teilte die Universitätsklinik in Düsseldorf mit. «Sie befinden sich derzeit nicht in kritischem ... mehr

Frankfurt am Main: Zustand von Lassafieber-Patient schlecht

Nach seiner Einlieferung auf die Sonderisolierstation der Frankfurter Uniklinik schätzen die Ärzte den Zustand eines Lassa-Patienten als sehr schlecht ein. Die Spezialisten zeigten sich am Donnerstag zugleich optimistisch, dass er geheilt ... mehr

Lassafieber: Lassa-Patient in Frankfurt am Main schwer krank

Frankfurt/Main (dpa) - Dem Lassa-Patienten auf der Sonderisolierstation der Frankfurter Uniklinik geht es derzeit sehr schlecht. Die Spezialisten zeigten sich dennoch optimistisch, dass er geheilt wird. Der Mann aus dem rheinland-pfälzischen Alzey ist Mitarbeiter eines ... mehr

Gesundheit: Bestatter steckt sich womöglich an Leiche mit Lassa an

Alzey/Frankfurt (dpa) - Ein mit dem Lassa-Virus infizierter Patient ist auf der Sonderisolierstation der Frankfurter Uniklinik aufgenommen worden. Der Mann arbeitet bei einem Bestattungsunternehmen in Alzey. Er hatte dort Kontakt mit der Leiche eines Ende Februar ... mehr

Lassa-Patient aus Alzey in Frankfurt aufgenommen

Ein mit dem Lassa-Virus infizierter Patient aus dem rheinland-pfälzischen Alzey ist nach Angaben der Universitätsklinik Frankfurt auf der Sonderisolierstation aufgenommen worden. Der Mann arbeite bei einem Bestattungsunternehmen in Alzey und habe dort Kontakt ... mehr

Pfeiffersches Drüsenfieber: Ansteckung, Symptome und Verlauf

Pfeiffersches Drüsenfieber (Mononukleose) ist eine Viruserkrankung, die durch das Epstein-Barr-Virus (EBV) hervorgerufen wird. Da das Virus hauptsächlich beim Küssen von Mund zu Mund übertragen wird, bezeichnet man Pfeiffersches Drüsenfieber auch als Kusskrankheit ... mehr

Gesundheit: Lassa-Verdacht in Düsseldorf nicht bestätigt

Düsseldorf (dpa) - Der Verdacht auf eine Lassa-Fieber-Erkrankung bei einem Patienten in Düsseldorf hat sich in der ersten Überprüfung nicht bestätigt. Die vom Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg analysierte Blutprobe sei in Bezug auf Lassa negativ, teilte eine Sprecherin ... mehr

Mann mit Verdacht auf Lassa-Fieber in Düsseldorfer Isolierstation

Düsseldorf (dpa) - Mit Verdacht auf Lassa-Fieber ist ein 47-Jähriger aus Dortmund in eine Sonderisolierstation der Uniklinik Düsseldorf aufgenommen worden. Er habe mit dem vor gut zwei Wochen in Köln gestorbenen Lassa-Patienten Kontakt gehabt, teilte die Uniklinik ... mehr

Lassa-Fieber: Deutsche Behörden sehen keine Gefahr für Bevölkerung

Köln (dpa) - Ein in Köln an Lassa-Fieber gestorbener Patient stellte nach Einschätzung der deutschen Behörden zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung dar. Die insgesamt 45 Personen, die mit ihm in Deutschland in Kontakt seien, seien alle medizinisches ... mehr

Lassa-Fieber in Köln: Übertragung im Flugzeug unwahrscheinlich

Ein Patient der Uniklinik Köln ist an dem tropischen Lassa-Fieber gestorben. Das Virus ist hochgefährlich, doch dass der Patient zuvor auf dem Flug aus Afrika andere Leute angesteckt hat, ist nach Einschätzung eines Experten "total unwahrscheinlich". Das Gesundheitsamt ... mehr

Experten halten Ansteckung mit Lassa-Virus für unwahrscheinlich

Köln (dpa) - Nach dem Tod eines Lassa-Fieber-Patienten aus Afrika in Köln halten Experten die Gefahr weiterer Ansteckungen für gering. Lassa ist nicht so leicht übertragbar wie Ebola, sagte der Leiter der Abteilung Virologie am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin ... mehr

Patient in Köln an tropischem Lassa-Fieber gestorben

Köln (dpa) - Ein Patient der Uniklinik Köln ist an dem tropischen Lassa-Fieber gestorben. Nach Angaben des Krankenhauses war der Patient mit der Diagnose Malaria direkt aus Afrika nach Köln überwiesen worden. Wenige Stunden später sei er gestorben ... mehr

Lassa-Patient in Köln gestorben

Köln (dpa) - Ein Patient der Uniklinik Köln ist an dem in Deutschland seltenen Lassa-Fieber gestorben. Das bestätigte die Klinik der Deutschen Presse-Agentur. Nach Angaben des Krankenhauses war der Patient mit der Diagnose Malaria direkt aus Afrika ... mehr

WHO-Bericht: Zika-Virus hat sich bereits in 33 Ländern verbreitet

Das Zika-Virus hat sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ( WHO) bereits in 33 Ländern verbreitet. Vor allem in Brasilien und Kolumbien hätten sich Menschen mit dem Erreger angesteckt, berichtet die UN-Behörde. Gezählt wurden Länder, die den Zika-Ausbruch ... mehr

WHO: Zika-Virus in 33 Ländern verbreitet

Genf (dpa) - Das Zika-Virus hat sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation bereits in 33 Ländern verbreitet. Vor allem in Brasilien und Kolumbien hätten sich Menschen mit dem Erreger angesteckt, berichtet die UN-Behörde. Gezählt wurden ... mehr

Dassow rechnet mit wachsender Nachfrage nach Zika-Tests  

Die Firma Euroimmun AG Lübeck rechnet mit einer wachsenden Nachfrage nach Antikörper-Tests zur Diagnose des Zika-Virus. Am Freitag gewährte das Unternehmen in Dasssow (Nordwestmecklenburg) einen Einblick in die Produktion der dort entwickelten Testverfahren. Mit ihnen ... mehr

71 000 Soldaten im Zika-Einsatz vor Karneval in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro (dpa) - Im Kampf gegen die das mysteriöse Zika-Virus übertragene Gelbfiebermücke Aedes aegypti sollen allein im Bundesstaat Rio de Janeiro 71 000 Soldaten zum Einsatz kommen. Wie das Verteidigungsministerium mitteilte, sollen die Soldaten am 13. Februar ... mehr

71 000 Soldaten im Moskito-Einsatz in Rio - Karneval beginnt

Rio de Janeiro (dpa) - Überschattet vom Zika-Virus beginnt heute der Karneval in Rio. Trotz Zika erwartet die Stadt eine Million Touristen. Währenddessen wollen die Behörden den Kampf gegen die Gelbfiebermücke, die das Zika-Virus überträgt, verstärken. Alleine ... mehr

Start des Karnevals in Rio von Zika überschattet

Rio de Janeiro (dpa) - In Rio de Janeiro startet heute der Karneval. Das Spektakel wird in diesem Jahr von der Verbreitung des Zika-Virus überschattet. Trotz Zika erwartet die Stadt eine Million Touristen, die Hotels sind zu 85 Prozent ausgebucht ... mehr

Zika-Virus: Dassow produziert Tests für Brasilien

Für den Nachweis des Zika-Virus setzt Brasilien Diagnosetechnik ein, die in Nordwestmecklenburg produziert wird. Ein zum Unternehmen Euroimmun AG Lübeck gehörender Betrieb in Dassow stellt nach eigenen Angaben das weltweit erste Komplett-Paket für den serologischen ... mehr

Zika-Virus: Brasilien setzt auf Zika-Tests aus Lübeck

Im Kampf gegen das Zika-Virus will Brasilien auf neue Diagnosetests aus Deutschland setzen. Wie die Gesundheitsbehörde Anvisa am Mittwoch mitteilte, werde man landesweit Antikörper-Tests des Unternehmens Euroimmun aus Lübeck zulassen. Das Unternehmen hat nach eigenen ... mehr

Gesundheit: Zika durch Sex in den USA übertragen

Rio de Janeiro/Dallas (dpa) - Erstmals hat sich nachweislich ein Mensch beim ungeschützten Sex mit dem Zika-Virus angesteckt. Der Patient habe sich in den USA bei jemandem infiziert, der aus Lateinamerika zurückgekehrt sei, meldete die Gesundheitsbehörde in Dallas ... mehr

Brasilien setzt auf Zika-Tests aus Deutschland

Brasília (dpa) - Im Kampf gegen das Zika-Virus will Brasilien auf neue Diagnosetests aus Deutschland setzen. Wie die Gesundheitsbehörde Anvisa mitteilte, werde man landesweit Antikörper-Tests des Unternehmens Euroimmun aus Lübeck zulassen. Mangelhafte Diagnosetests ... mehr

WHO: Europa muss sich auf Zika-Virus vorbereiten

Kopenhagen (dpa) – Das Europabüro der Weltgesundheitsorganisation WHO warnt vor einer weltweiten Ausbreitung des gefährlichen Zika-Virus. «In jedem europäischen Land, in dem die Stechmückengattung Aedes vorkomme, gebe es ein Risiko für die Ausbreitung des Virus», teilte ... mehr

Anstieg an Schädelfehlbildungen in Brasilien

Rio de Janeiro (dpa) - Die Zahl bestätigter Schädelfehlbildungen bei Babys ist in Brasilien innerhalb einer Woche deutlich angestiegen. Laut Gesundheitsministerium stieg die Zahl von 270 auf 404 - in 17 Fällen konnte nachgewiesen werden, dass sich Schwangere zuvor ... mehr

Berichte über Abtreibungen wegen Zika in Brasilien

Rio de Janeiro (dpa) - Wegen der Ausbreitung des Zika-Virus gibt es in Brasilien einem Bericht zufolge verstärkt Abtreibungen. Die Zeitung «Folha de São Paulo» zitiert mehrere Ärzte, dass bei ihnen Frauen, die sich mit Zika infiziert haben, um eine anonyme Abtreibung ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017