Sie sind hier: Home >

Konflikte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Konflikte

Menschenrechte: Hungerkatastrophe in Afrika und im Jemen - Aber kaum Spenden

Menschenrechte: Hungerkatastrophe in Afrika und im Jemen - Aber kaum Spenden

Genf (dpa) - Spätestens seit Februar ist klar: in mehreren Regionen Afrikas und im Jemen ist die Hungersnot ausgebrochen. Auf Fernsehbildern sieht man Kinder wimmern. Ausgemergelte Menschen schleppen sich mit letzter Kraft in Nothilfestationen. 20 Millionen Menschen ... mehr
Medien: Streit um russische Song-Contest-Kandidatin eskaliert

Medien: Streit um russische Song-Contest-Kandidatin eskaliert

Kiew/Moskau (dpa) - Wegen des Einreiseverbots der Ukraine könnte die Russin Julia Samoilowa (27) ausnahmsweise per Live-Schalte von ihrem Heimatland aus beim Eurovision Song Contest (ESC) mitmachen. Diesen Kompromiss für den ESC 2017 in Kiew hat die Veranstalterin ... mehr
Konflikte: Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

Konflikte: Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

Istanbul (dpa) - Trotz deutscher Forderungen nach verbaler Abrüstung will der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine Nazi-Vergleiche nicht stoppen. "Ihr sollt die Freiheit haben, Erdogan einen Diktator zu nennen, aber Erdogan soll nicht die Freiheit haben ... mehr
Konflikte: Mehr als 100 Zivilisten sterben bei Explosion in Mossul

Konflikte: Mehr als 100 Zivilisten sterben bei Explosion in Mossul

Mossul (dpa) - Bei einer gewaltigen Explosion während der Offensive gegen die IS-Terrormiliz in der nordirakischen Großstadt Mossul sind Berichten zufolge mehr als hundert Zivilisten getötet worden. Ein irakischer General erklärte, unter Gebäudetrümmern seien ... mehr
Hessischer Landtag: Erdogan ist nicht die Türkei

Hessischer Landtag: Erdogan ist nicht die Türkei

Der hessische Landtag hat dazu aufgerufen, trotz der Provokationen der türkischen Regierung den Gesprächsfaden mit der türkischen Gesellschaft nicht abreißen zu lassen. Präsident Recep Tayyip Erdogan dürfe nicht mit den Menschen in der Türkei und den in Hessen lebenden ... mehr

Abbas wünscht sich Deutschland als Vermittler in Nahost

Berlin (dpa) - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat vor seinem heutigen Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel den Wunsch nach einer aktiveren politischen Rolle Deutschlands im Nahost- Friedensprozess geäußert. Deutschland habe gute Beziehungen zu Israel ... mehr

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

Istanbul (dpa) - Trotz deutscher Forderungen nach verbaler Mäßigung will der türkische Staatspräsident Erdogan seine Nazi-Vergleiche nicht stoppen. «Ihr sollt die Freiheit haben, Erdogan einen Diktator zu nennen, aber Erdogan soll nicht die Freiheit haben, Euch Faschist ... mehr

Erdogan: Plane keine Deutschland-Reise vor Referendum

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Erdogan plant vor der Volksabstimmung über ein Präsidialsystem in der Türkei keinen Auftritt in Deutschland. Im Moment stehe das nicht auf seiner Tagesordnung, sagte Erdogan am Abend in einem Live-Interview der Sender ... mehr

Mehr als 100 Zivilisten sterben bei gewaltiger Explosion in Mossul

Mossul (dpa) - Bei einer Explosion während der Offensive gegen die IS-Terrormiliz im Westen Mossuls sind mehreren Berichten zufolge mehr als hundert Zivilisten getötet worden. Ein irakischer General erklärte, unter Gebäudetrümmern im Viertel Al-Dschadida seien ... mehr

Konflikte: Syriens Opposition will direkte Gespräche

Genf (dpa) - Syriens Opposition dringt bei den neuen Genfer Friedensverhandlungen auf direkte Gespräche mit der Regierung. "Wir sind gekommen, um wirkliche Gespräche zu führen, und nicht, um Zeit zu verschwenden", sagte Oppositionssprecher Salim Muslit heute ... mehr

Soldaten überqueren Grenze - Venezuelas Fahne in Kolumbien

Arauquita (dpa) - Rund 60 venezolanische Soldaten haben in einem Grenzort im benachbarten Kolumbien die Flagge ihres Landes gehisst und ein Lager aufgeschlagen. Sie überquerten den Grenzfluss Arauca und erklärten den kolumbianischen Ort Arauquita zu venezolanischem ... mehr

Mehr zum Thema Konflikte im Web suchen

Konflikte: Türkei bestellt Botschafter Norwegens ein

Istanbul (dpa) - Das türkische Außenministerium hat den norwegischen Botschafter in Ankara, Vegard Ellefsen, einbestellt. Hintergrund sind Medienberichte, wonach Norwegen Asylgesuchen eines früheren türkischen Militärattachés und von vier Nato-Offizieren stattgegeben ... mehr

Klöckner lehnt EU-Vollmitgliedschaft der Türkei ab

Mainz (dpa/lrs) - CDU-Vizechefin Julia Klöckner hat die Ablehnung einer vollen Mitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union bekräftigt. "Es wird keine EU-Vollmitgliedschaft der Türkei geben", sagte die rheinland-pfälzische CDU-Chefin am Mittwoch dem Sender ... mehr

Erdogan droht Europäern - Kritik an Merkel

Ankara (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Europäer erneut angegriffen und vor einer weiteren Eskalation des Streits mit seinem Land gewarnt. «Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer, kein einziger Westler ... mehr

Konflikte: Russische ESC-Kandidatin darf nicht nach Kiew

Kiew/Moskau (dpa) - Der ukrainische Geheimdienst SBU hat der russischen ESC-Teilnehmerin Julia Samoilowa die Einreise verboten. Dadurch kann die 27-jährige Sängerin voraussichtlich nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) Mitte Mai in Kiew auftreten ... mehr

Nordkorea: Neuer Raketentest misslingt

Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich ein neuerlicher Raketentest misslungen. Eine Rakete sei von der Ostküste des Landes abgefeuert worden, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Man gehe davon aus, dass der Test fehlgeschlagen ... mehr

Linke und Grüne gegen Waffenlieferungen an Türkei

Berlin (dpa) - Wegen der aktuellen Situation in der Türkei verlangen Grüne und Linke, Waffenlieferungen an das Land einzustellen. «Solange der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Krieg gegen die eigene Zivilbevölkerung führt, fordern wir einen sofortigen Stopp ... mehr

Rüstungsindustrie - Linke und Grüne: Waffenlieferungen in die Türkei stoppen

Berlin (dpa) - Wegen der aktuellen Situation in der Türkei verlangen Grüne und Linke, Waffenlieferungen an das Land einzustellen. "Solange der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Krieg gegen die eigene Zivilbevölkerung führt, fordern wir einen sofortigen Stopp ... mehr

Syrien: Mindestens 33 Zivilisten sterben bei Luftangriff

Damaskus (dpa) - Bei einem Luftangriff auf ein Gebiet unter Kontrolle der Terrormiliz Islamischer Staat sind im Norden Syriens laut Aktivisten mindestens 33 Zivilisten getötet worden. Wahrscheinlich seien Jets der US-geführten internationalen Koalition ... mehr

Rüstungsindustrie: Regierung blockiert Rüstungsexporte in die Türkei

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat seit Anfang 2016 insgesamt elf Rüstungsexporte ins Nato-Partnerland Türkei abgelehnt. Dabei ging es um Anträge der Rüstungsindustrie zur Lieferung von Handfeuerwaffen, Munition sowie Komponenten für andere ... mehr

UN-Sondergesandter befürchtet Eskalation in Libyen

Tripolis (dpa) - Angesichts von neuen Kämpfen in Libyen hat der UN-Sondergesandte Martin Kobler vor einer Eskalation in dem Bürgerkriegsland gewarnt. «Ich bin sehr beunruhigt über die Lage, die wirklich das Potenzial hat, nicht mehr handhabbar zu sein», sagte Kobler ... mehr

Südkorea: Nordkorea misslingt neuer Raketentest

Seoul (dpa) - Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich ein neuerlicher Raketentest misslungen. Eine Rakete sei von der Ostküste des Landes abgefeuert worden, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Man gehe davon aus, dass der Test fehlgeschlagen ... mehr

Palästinenser an Grenze zu Israel von Panzer getötet

Gaza (dpa) - Ein Palästinenser ist in der Nacht im Süden des Gazastreifens von einem israelischen Panzer erschossen worden. Ein zweiter junger Mann in seiner Begleitung sei schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums ... mehr

Wahlen: Bis zum Referendum keine Auftritte türkischer Politiker mehr

Berlin (dpa) - Im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland gibt es nach Wochen der Eskalation ein Zeichen der Entspannung von türkischer Seite. Die der Regierungspartei AKP nahestehende Union Europäisch-Türkischer Demokraten ... mehr

Ankara übermittelt deutscher Botschaft Protest wegen BND-Chef

Istanbul (dpa) - Aus Protest gegen die Äußerungen des BND-Chefs über den Putschversuch in der Türkei hat Ankara den Geschäftsträger der deutschen Botschaft zum Gespräch gebeten. Die Aussagen Bruno Kahls zeugten von der «toleranten» und «beschützenden» Einstellung ... mehr

Heftigste Kämpfe in Syriens Hauptstadt seit zwei Jahren

Damaskus (dpa) - Kurz vor dem geplanten Beginn der neuen Syriengespräche in Genf hat die Hauptstadt Damaskus Aktivisten zufolge die schwersten Kämpfe seit zwei Jahren erlebt. Islamistische Rebellen begannen am Morgen einen Angriff im Osten der Stadt, wie ein Sprecher ... mehr

Erdogan bezeichnet Europa als «rassistisch» und «faschistisch»

Istanbul (dpa) - Trotz wiederholter Mahnungen zur Mäßigung hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan Europa Faschismus vorgeworfen. «Dieses Europa ist das Europa vor dem Zweiten Weltkrieg, ein rassistisches, faschistisches und grausames Europa», sagte ... mehr

Landtagspräsident fordert Freilassung Yücels aus Haft

Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU) hat die sofortige Freilassung des aus Hessen stammenden Journalisten Deniz Yücel aus der Haft in der Türkei gefordert. Kartmann sprach am Dienstag zu Beginn der Landtagssitzung von einer inakzeptablen Verletzung des Rechts ... mehr

Gabriel: Nazi-Vergleiche verstoßen gegen deutsches Recht

Berlin (dpa) - Im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker verschärft die Bundesregierung weiter die Gangart. Mit Außenminister Sigmar Gabriel warf erstmals ein Mitglied der Bundesregierung der türkischen Regierung vor, mit ihren Nazi-Vorwürfen gegen deutsches ... mehr

Wahlen - Hessens Ministerpräsident: Erdogan ist nicht willkommen

Berlin (dpa) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat ein deutliches Zeichen gegen die Ausfälle des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan gefordert. "Was muss eigentlich noch passieren, bis wir irgendwann mal sagen, jetzt ... mehr

EU-Kommissar Hahn: Türkische Nazi-Vergleiche inakzeptabel

Berlin (dpa) - EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hat die jüngsten Nazi-Vergleiche türkischer Politiker scharf kritisiert. Die absurden und inakzeptablen Nazi-Vergleiche seien auf das Entschiedenste zurückzuweisen, sagte Hahn der «Bild»-Zeitung. Mit Drohungen ... mehr

Mindestens 13 Tote bei IS-Autobombenanschlag in Bagdad

Bagdad (dpa) - Bei einem Autobombenanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 13 Menschen getötet und weitere 33 verletzt worden. Das Auto sei am Abend in einer belebten Geschäftsstraße in einem ... mehr

Mindestens 13 Tote bei Autobombenanschlag in Bagdad

Bagdad (dpa) - Bei einem Autobombenanschlag in einem hauptsächlich von Schiiten bewohnten Viertel im Süden der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 13 Menschen getötet und weitere 33 verletzt worden. Wie Sicherheitskreise und Augenzeugen der dpa berichteten ... mehr

Merkel droht Erdogan: Nicht jedes Tabu darf fallen

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat angesichts der auch gegen sie persönlich gerichteten Nazi-Vorwürfe aus Ankara indirekt mit einem Einreiseverbot für türkische Politiker gedroht. «Wir werden nicht zulassen, dass der Zweck die Mittel immer wieder heiligt ... mehr

Merkel fordert von Erdogan Ende der Nazi-Vergleiche

Hannover (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat den gegen sie persönlich gerichteten Nazi-Vorwurf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen. «Mein Satz, dass die Nazi-Vergleiche von seiten ... mehr

Passentzug für kritische Türken: Folgen noch unklar

Hamburg (dpa/lno) - Kritikern der türkischen Regierung sind im türkischen Generalkonsultat in Hamburg Ausweisdokumente abgenommen worden. Der Innenbehörde seien mindestens vier Fälle bekannt, bestätigte Behördensprecher Frank Reschreiter am Montag. Unklar ... mehr

Merkel zieht keine Konsequenzen aus Nazi-Vorwurf Erdogans

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel zieht zunächst keine Konsequenzen aus dem gegen sie persönlich gerichteten Nazi-Vorwurf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Die Bundesregierung beobachte das aufmerksam, sagte die stellvertretende ... mehr

Röttgen warnt Türken vor Zustimmung zu Präsidialsystem

Berlin (dpa) - CDU-Außenexperte Norbert Röttgen warnt vor einem Aus der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, sollten sich die Menschen dort für die Einführung eines Präsidialsystems entscheiden. Mit einer Verfassungsreform zugunsten von Präsident Recep Tayyip ... mehr

Röttgen warnt Türken vor Zustimmung zu Präsidialsystem

Berlin (dpa) - CDU-Außenexperte Norbert Röttgen warnt vor einem Aus der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, sollten sich die Menschen dort für die Einführung eines Präsidialsystems entscheiden. Mit einer Verfassungsreform zugunsten von Präsident Recep Tayyip ... mehr

Röttgen: EU-Beitritt der Türkei wäre mit Präsidialsystem passé

Berlin (dpa) - Der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen hat der Türkei mit dem Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen gedroht, sollte das Land ein Präsidialsystem einführen. Die Türken müssten vor dem Referendum über eine Verfassungsreform zugunsten von Präsident Recep ... mehr

Erdogan wirft Merkel persönlich «Nazi-Methoden» vor

Berlin (dpa) - Ist Erdogan damit zu weit gegangen? Der türkische Präsident hat der Kanzlerin persönlich «Nazi-Methoden» vorgeworfen. «Du wendest auch gerade Nazi-Methoden an», sagte Erdogan in Istanbul an Merkel gerichtet. Die Bundesregierung hat bisher ... mehr

Schulz nennt Erdogans Nazi-Vorwurf gegen Merkel eine «Frechheit»

Berlin (dpa) – Der neue SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Nazi-Vorwurf des türkischen Präsidenten Erdogan gegen Kanzlerin Angela Merkel als «Frechheit» kritisiert. Das sei eine Unverfrorenheit. Dass das Staatsoberhaupt eines befreundeten Landes ... mehr

Gabriel zu Attacken aus Ankara: «Wir sind tolerant, aber nicht blöd»

Berlin/Passau (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat die Verbalattacken aus der Türkei erneut als «absurd» bezeichnet. «Wir sind tolerant, aber wir sind nicht blöd», sagte Gabriel der «Passauer Neuen Presse». Umso mehr hätten ihn «die unsäglichen Vorwürfe und absurden ... mehr

Erdogan wirft Merkel persönlich «Nazi-Methoden» vor

Berlin (dpa) - Schon bisher hat die Türkei im Streit mit Deutschland verbal mächtig auf den Putz gehauen. Jetzt hat der türkische Präsident Erdogan der Kanzlerin persönlich «Nazi-Methoden» vorgeworfen. «Du wendest auch gerade Nazi-Methoden an», sagte Erdogan heute ... mehr

Klöckner für entschlossene Antwort auf Nazi-Vorwürfe

Nach den jüngsten Nazi-Vorwürfen des türkischen Präsidenten Recep Tayyik Erdogan fordert die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner eine entschlossene Antwort. "Ist Herr Erdogan noch bei Sinnen?", reagierte Klöckner am Sonntag. Nunmehr ... mehr

Erdogan wirft Merkel persönlich «Nazi-Methoden» vor

Berlin (dpa) - Schon bisher hat die Türkei im Streit mit Deutschland verbal mächtig auf den Putz gehauen. Jetzt hat der türkische Präsident Erdogan die Kanzlerin persönlich «Nazi-Methoden» vorgeworfen. «Du wendest auch gerade Nazi-Methoden an», sagte Erdogan heute ... mehr

Erdogan: Türken in Europa sollen fünf Kinder kriegen, um Einfluss zu stärken

Istanbul (dpa) - Im eskalierenden Streit mit Europa hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine dort lebenden Landsleute aufgefordert, ihren Einfluss auszuweiten und mehr Kinder zu zeugen. "Macht nicht drei, sondern fünf Kinder ... mehr

Konflikte: Nordkorea testet neuen Raketenantrieb

Pjöngjang (dpa) - Nordkorea hat weitere Fortschritte in seinem umstrittenen Programm für Weltraumraketen vermeldet. Machthaber Kim Jong Un habe den erfolgreichen Bodentest eines neuartigen, leistungsstarken Raketenantriebs angeleitet, berichteten die Staatsmedien ... mehr

Konflikte: Gabriel droht türkischen Politikern mit Auftrittsverbot

Berlin (dpa) - Nach den jüngsten Verbalattacken aus Ankara hat Außenminister Sigmar Gabriel türkischen Politikern mit einem Auftrittsverbot gedroht, sollten sie sich in der Wortwahl vergreifen. "Wir haben sehr klar zum Ausdruck gebracht, dass wir jederzeit ... mehr

Konflikte - BND-Chef: Putschversuch in Türkei Vorwand für "Säuberungen"

Berlin (dpa) - BND-Präsident Bruno Kahl gießt in Zeiten deutsch-türkischer Spannungen Öl ins Feuer. In der Türkei wäre es auch ohne den Putschversuch vom Juli 2016 zu Massenentlassungen gekommen, sagte der Chef des deutschen Auslandsgeheimdienstes dem Nachrichtenmagazin ... mehr

BND-Chef: Putschversuch in Türkei Vorwand für «Säuberungen»

Berlin (dpa) - BND-Präsident Bruno Kahl gießt in Zeiten deutsch-türkischer Spannungen Öl ins Feuer. In der Türkei wäre es auch ohne den Putschversuch im Sommer vergangenen Jahres zu Massenentlassungen gekommen, sagte der Chef des deutschen Auslandsgeheimdienstes ... mehr

Gabriel droht türkischen Politikern mit Auftrittsverbot

Berlin (dpa) - Nach den jüngsten Verbalattacken aus Ankara hat Außenminister Sigmar Gabriel türkischen Politikern mit einem Auftrittsverbot gedroht, sollten sie sich in der Wortwahl vergreifen. Die Regierung habe sehr klar zum Ausdruck gebracht, dass sie jederzeit ... mehr

Kurden demonstrieren zum Newroz-Fest - 20 000 Menschen erwartet

Frankfurt (dpa) - Unter dem Motto «Nein zur Diktatur - Ja zu Demokratie und Freiheit» demonstrieren Kurden aus ganz Deutschland heute in Frankfurt. Zur zentralen Kundgebung zum kurdischen Neujahrsfest Newroz rechnen die Veranstalter mit bis zu 20 000 Teilnehmern ... mehr

Luftangriff auf Boot vor Jemens Küste tötet 42 Flüchtlinge

Sanaa (dpa) - Die Zahl der Toten bei dem Luftangriff auf ein Flüchtlingsboot vor der Westküste des Jemens ist nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration auf mindestens 42 Menschen gestiegen. An Bord des Schiffes ... mehr

31 Flüchtlinge sterben bei Luftangriff im Roten Meer

Sanaa (dpa) - Beim Beschuss eines Flüchtlingsbootes vor der Westküste des Jemens sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration mindestens 31 Somalier getötet worden. Etwa 80 Überlebende seien in Krankenhäuser im Jemen gebracht worden, sagte ... mehr
 
1 2 3 4 ... 100 »


Anzeige
shopping-portal