Sie sind hier: Home >

Konjunktur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Konjunktur

Deutschland holt bei Beschäftigung älterer Arbeitnehmer auf

Deutschland holt bei Beschäftigung älterer Arbeitnehmer auf

Dank guter Konjunktur und Reformen finden ältere Arbeitnehmer leichter Jobs. Die Bundesrepublik holt damit international auf, zeigt eine Untersuchung. Allerdings müssten die Deutschen länger arbeiten, fordern die Autoren. 27 Prozent mehr Beschäftigte Deutschland ... mehr
Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ostdeutschland kann nach der Prognose des Dresdner Ifo-Instituts 2017 und 2018 mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum von je 1,8 Prozent rechnen. Das Institut korrigierte seine bisherige Erwartung damit um 0,5 Prozentpunkte nach oben. Hintergrund seien die starke ... mehr
Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ostdeutschland kann nach der Prognose des Dresdner Ifo-Instituts 2017 und 2018 mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum von je 1,8 Prozent rechnen. Das Institut korrigierte seine bisherige Erwartung damit um 0,5 Prozentpunkte nach oben. Hintergrund seien die starke ... mehr
Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ostdeutschland kann nach der Prognose des Dresdner Ifo-Instituts 2017 und 2018 mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum von je 1,8 Prozent rechnen. Das Institut korrigierte seine bisherige Erwartung damit um 0,5 Prozentpunkte nach oben. Hintergrund seien die starke ... mehr
Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ostdeutschland kann nach der Prognose des Dresdner Ifo-Instituts 2017 und 2018 mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum von je 1,8 Prozent rechnen. Das Institut korrigierte seine bisherige Erwartung damit um 0,5 Prozentpunkte nach oben. Hintergrund seien die starke ... mehr

Ifo-Prognose: Ostdeutsche Wirtschaft stärker als erwartet

Ostdeutschland kann nach der Prognose des Dresdner Ifo-Instituts 2017 und 2018 mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum von je 1,8 Prozent rechnen. Das Institut korrigierte seine bisherige Erwartung damit um 0,5 Prozentpunkte nach oben. Hintergrund seien die starke ... mehr

Minister: 3800 Arbeitsplätze dank Wirtschaftsförderer

Eine enge Zusammenarbeit von Wirtschaftförderern auf allen Ebenen ist aus Sicht von Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) entscheidend für neue Arbeitsplätze und die Gewinnung von Investoren. Wichtig für Standortentscheidungen der Unternehmen ... mehr

Brandenburger Wirtschaftsförderung: Suche nach Investoren

Die Brandenburger Wirtschaftsförderung präsentiert heute bei einer Pressekonferenz ihre Erfolge im vergangenen Jahr. Vorgestellt werden Firmen, die sich zwischen Elbe und Oder neu ansiedelten oder ihre Standorte erweiterten. Thema ist auch, wie mögliche Investoren ... mehr

Ifo-Institut stellt Prognose für Ostdeutschland vor

Zwei Tage nach der Konjunkturprognose für ganz Deutschland legt das Ifo-Institut in Dresden heute die Wirtschaftsperspektiven für Ostdeutschland und Sachsen vor. Am Dienstag hatte das Institut seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr für ganz Deutschland ... mehr

Ifo-Institut stellt Prognose für Ostdeutschland vor

Zwei Tage nach der Konjunkturprognose für ganz Deutschland legt das Ifo-Institut in Dresden heute die Wirtschaftsperspektiven für Ostdeutschland und Sachsen vor. Am Dienstag hatte das Institut seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr für ganz Deutschland ... mehr

Ifo-Institut stellt Prognose für Ostdeutschland vor

Zwei Tage nach der Konjunkturprognose für ganz Deutschland legt das Ifo-Institut in Dresden heute die Wirtschaftsperspektiven für Ostdeutschland und Sachsen vor. Am Dienstag hatte das Institut seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr für ganz Deutschland ... mehr

Mehr zum Thema Konjunktur im Web suchen

Ifo-Institut stellt Prognose für Ostdeutschland vor

Zwei Tage nach der Konjunkturprognose für ganz Deutschland legt das Ifo-Institut in Dresden heute die Wirtschaftsperspektiven für Ostdeutschland und Sachsen vor. Am Dienstag hatte das Institut seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr für ganz Deutschland ... mehr

Ifo-Institut stellt Prognose für Ostdeutschland vor

Zwei Tage nach der Konjunkturprognose für ganz Deutschland legt das Ifo-Institut in Dresden heute die Wirtschaftsperspektiven für Ostdeutschland und Sachsen vor. Am Dienstag hatte das Institut seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr für ganz Deutschland ... mehr

NRW zählt fast die meisten Insolvenzen

Mit 90 Insolvenzen je 10 000 Unternehmen wurden in Nordrhein-Westfalen in der ersten Hälfte dieses Jahres fast die meisten Firmenpleiten im Bundesvergleich gezählt. Schlechter habe nur noch Berlin mit 101 Insolvenzen je 10 000 Firmen abgeschnitten, berichtete ... mehr

Private Konsumausgaben in Hessen gestiegen

Die Privathaushalte in Hessen haben im Jahr 2015 mehr Geld in den Konsum gesteckt als ein Jahr zuvor. 20 470 Euro je Einwohner flossen in Wohnen, Ernährung und Kleidung - und damit fast 92 Prozent des verfügbaren Einkommens. Das teilte das Statistische Landesamt ... mehr

Steuerreform: Entlastung von Klein- und Mittelverdienern

Das SPD-Steuerkonzept könnte der Konjunktur messbaren Impuls geben. Marcel Fratzscher, der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ( DIW), sieht im Steuerkonzept der SPD einen gelungen Wurf zur Entlastung von Klein- und Mittelverdienern. "Das Konzept ... mehr

Sachsen-Anhalts Handwerk bestens ins Jahr 2017 gestartet

Sachsen-Anhalts Handwerk hat aktuell besonders goldenen Boden. Die Unternehmen verzeichneten im ersten Quartal 2017 ein Umsatzplus von 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Halle mitteilte. Der positive Trend ... mehr

Wirtschaftsinstitut: Deutschland vor der Hochkonjunktur

Die deutsche Wirtschaft steht nach einer Analyse des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) an der Schwelle zur Hochkonjunktur. Zwar sagten die Kieler Wirtschaftsforscher in ihrer jüngsten Wachstumsprognose vom Donnerstag unverändert 1,7 Prozent Wirtschaftswachstum ... mehr

Wirtschaftsinstitut veröffentlicht neue Konjunkturprognose

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) legt heute seine neueste Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland vor. Zuletzt hatten die Kieler Forscher im März ein Wachstum von 1,7 Prozent vorhergesagt. In den vergangenen Wochen hatten mehrere ... mehr

Wirtschaft: Energiepreise dämpfen Anstieg der Teuerung in Deutschland

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Entwicklung der Energiepreise hat die Inflationsrate in Deutschland im Mai auf den niedrigsten Stand seit einem halben Jahr gedrückt. Die Jahresteuerungsrate lag bei 1,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt an Mittwoch mitteilte ... mehr

Studie: Sehr gute Stimmung im Mittelstand in Sachsen-Anhalt

Mittelständische Unternehmen in Sachsen-Anhalt sehen sich weiter im Aufschwung. Treiber sind die boomende Baubranche und die kräftige Binnenkonjunktur. Dies geht aus einer Studie der Wirtschaftsauskunftei Creditreform und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung ... mehr

Studie zur Lage von Mittelstand wird vorgestellt

Wirtschafts- und Finanzexperten haben den Mittelstand in Sachsen-Anhalt unter die Lupe genommen. Für eine Studie wurden 2100 Unternehmen befragt. Vertreter der Wirtschaftsauskunftei Creditreform und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle ... mehr

Konjunktur: Erfolgreichstes erstes Quartal seit 1992

Im ersten Quartal 2017 sind die Umsätze der handwerklichen Betriebe um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Verantwortlich sind die gute Konjunktur und der Boom am Bau. Dies teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag ... mehr

Deutschland-Urlaub wird immer beliebter

Immer mehr Deutsche machen Urlaub im eigenen Land. Die Tourismusbranche steuert 2017 auf das achte Rekordjahr in Folge zu. Von Januar bis April stieg die Zahl der Übernachtungen um drei Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 117,8 Millionen, wie das Statistische Bundesamt ... mehr

Mehr neue Gewerbe und mehr Abmeldungen im Norden

Rund 5550 Gewerbe sind im ersten Quartal dieses Jahres in Schleswig-Holstein neu gegründet worden und damit drei Prozent mehr als im gleichen Vorjahresquartal. Wie das Statistikamt Nord am Montag weiter berichtete, nahmen die Gewerbeämter zugleich ... mehr

Bundesbank traut deutscher Wirtschaft noch stärkeres Wachstum zu

Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem starken Jahresstart traut die Bundesbank der deutschen Wirtschaft 2017 ein noch kräftigeres Wachstum zu als zuletzt erwartet. Die Notenbank rechnet für das laufende Jahr nun mit 1,9 Prozent Plus beim Bruttoinlandsprodukt. Vor einem ... mehr

EZB bleibt auf Billig-Geld-Kurs

Die Notenbank hält den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent und flutet die Märkte noch bis mindestens Ende 2017 über Anleihenkäufe mit Milliarden.  Diesen Kurs bekräftigte der EZB-Rat am Donnerstag bei seiner auswärtigen Sitzung in der estnischen ... mehr

Keine Kursänderung der EZB trotz stabilerer Konjunktur

Tallinn (dpa) - Europas Währungshüter halten an ihrem Billig-Geld-Kurs fest - trotz verbesserter Konjunktur und tendenziell steigender Inflation. Banken bekommen frisches Zentralbankgeld weiterhin zu null Prozent Zinsen - die EZB belässt den Leitzins im Euroraum vorerst ... mehr

IWH-Prognose: Zahl der Beschäftigten steigt stärker als 2016

Das Institut für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH) rechnet damit, dass die Zahl der Beschäftigten in Deutschland in diesem Jahr noch stärker steigt als 2016. Grund dafür sei die anhaltend positive Entwicklung der Produktion, heißt es in einer am Donnerstag ... mehr

EZB lässt Leitzins auf Rekordtief von null Prozent

Frankfurt (dpa) - Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von null Prozent. Das beschloss der Rat der Europäischen Zentralbank bei seiner auswärtigen Sitzung im estnischen Tallinn, wie die Notenbank in Frankfurt mitteilte. mehr

Weiter mehr Gewerbe abgemeldet als neu hinzugekommen

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr erneut deutlich mehr Gewerbe abgemeldet worden als neu hinzugekommen sind. Landesweit hätten rund 11 560 Gewerbeanmeldungen etwa 13 300 Abmeldungen gegenüber gestanden, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Halle ... mehr

HWWI erhöht Wachstumsprognose für Deutschland

Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) hat seine Konjunkturprognose für Deutschland nach einem guten Start ins Jahr angehoben. Statt mit 1,1 Prozent rechnen die Hamburger Forscher nun im laufenden Jahr mit 1,3 Prozent Wachstum, wie das HWWI am Mittwoch ... mehr

Was bedeutet Inflation für den Verbraucher?

Beim Einkauf müssen Verbraucher immer mehr hinblättern, denn jedes Jahr hat das hart erarbeitete Geld weniger Wert. Im April 2017 stiegen die Verbraucherpreise um 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Wer ist besonders von der Inflation betroffen ... mehr

Deutsche Exportwirtschaft erwartet Belastungen wegen Katar-Krise

Dubai (dpa) - Der Konflikt zwischen Katar und seinen arabischen Nachbarstaaten könnte auch deutsche Firmen treffen. «Es ist noch unklar, wie es weitergeht - durch die Einstellung von Luft- und Seeverbindungen nach Katar ... mehr

Kreis Gotha erobert 1. Platz beim Industrieumsatz

Erfurt (dpa/th)- Die Industrie im Kreis Gotha hat sich zu Jahresbeginn an die Thüringer Spitze gekämpft. Mit einem Umsatz von gut 644 Millionen Euro im ersten Quartal verdrängten die dortigen Betriebe den Ilm-Kreis, der Ende 2016 auf Platz 1 der Thüringer Regionen ... mehr

Nicht einmal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld

Düsseldorf (dpa) - Nicht einmal jeder zweite Beschäftigte in Deutschland bekommt Urlaubsgeld. Das geht aus der alljährlichen Auswertung von Tarifverträgen aus 22 Branchen und einer ergänzenden Online-Umfrage hervor, die das Tarifarchiv des Wirtschafts ... mehr

Putin trifft Seehofer bei Wirtschaftsforum in St. Petersburg

St. Petersburg (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer reist heute zu seinem zweiten Treffen in diesem Jahr mit Kremlchef Wladimir Putin nach St. Petersburg. Am Rande einer Vertragsunterzeichnung des Linde-Konzerns auf dem Internationalen Wirtschaftsforum ... mehr

IHK: Jobmotor Berlin gewinnt an Schwung

Die Zahl der Arbeitsplätze in Berlin könnte aus Sicht der Industrie- und Handelskammer (IHK) noch schneller steigen als zuletzt erwartet. Industriebetriebe und Dienstleister wollten deutlich mehr Personal einstellen als noch zu Jahresbeginn, ergab eine Umfrage unter ... mehr

Indien: ein wirtschaftliches Partnerland mit Potenzial

Indien ist ein wichtiges Land für die niedersächsische Wirtschaft, auch wenn die nackten Exportzahlen das nicht verraten. Derzeit exportiert die Wirtschaft dieses Bundeslandes Waren und Dienstleistungen im Wert von 450 Millionen Euro in das 1,3-Milliarden-Einwohnerland ... mehr

Wirtschaft - : Fortschritte bei Vereinbarkeit von Beruf und Familie

BERLIN (dpa-AFX) - Die Arbeitswelt in Deutschland ist einem Medienbericht zufolge in den vergangenen Jahren familienfreundlicher geworden. Als Indikatoren galten unter anderem die gestiegene Zahl berufstätiger Mütter und die gewachsene Zahl von Vätern, die in Elternzeit ... mehr

Prächtige Stimmung im Handwerk

Das Handwerk auch in Niedersachsen hat goldenen Boden - mehr denn je. Schon zu Jahresbeginn hätten über 90 Prozent der Betriebe im Land ihre Stimmungslage als "gut" oder "zufrieden" beschrieben, teilte die Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen am Mittwoch ... mehr

Es brummt auf dem Bau

Das Bauhauptgewerbe in Schleswig-Holstein hat seinen Umsatz im ersten Quartal im Vorjahresvergleich um acht Prozent auf 356 Millionen Euro erhöht. Die höchste Zuwachsrate verbuchte dabei der öffentliche und der Verkehrsbau mit einer Steigerung um 19 Prozent ... mehr

Ifo Institut sieht ostdeutsche Wirtschaft auf solidem Kurs

Die Stimmung in der ostdeutschen Industrie bleibt gut. Aus dem monatlich vom Ifo Institut in Dresden errechneten Geschäftsklimaindex ragt das Verarbeitende Gewerbe mit den besten Werten heraus. Für die gewerbliche Wirtschaft insgesamt konstatierten die Forscher ... mehr

Ifo Institut sieht ostdeutsche Wirtschaft auf solidem Kurs

Die Stimmung in der ostdeutschen Industrie bleibt gut. Aus dem monatlich vom Ifo Institut in Dresden errechneten Geschäftsklimaindex ragt das Verarbeitende Gewerbe mit den besten Werten heraus. Für die gewerbliche Wirtschaft insgesamt konstatierten die Forscher ... mehr

Ifo Institut sieht ostdeutsche Wirtschaft auf solidem Kurs

Die Stimmung in der ostdeutschen Industrie bleibt gut. Aus dem monatlich vom Ifo Institut in Dresden errechneten Geschäftsklimaindex ragt das Verarbeitende Gewerbe mit den besten Werten heraus. Für die gewerbliche Wirtschaft insgesamt konstatierten die Forscher ... mehr

Ifo Institut sieht ostdeutsche Wirtschaft auf solidem Kurs

Die Stimmung in der ostdeutschen Industrie bleibt gut. Aus dem monatlich vom Ifo Institut in Dresden errechneten Geschäftsklimaindex ragt das Verarbeitende Gewerbe mit den besten Werten heraus. Für die gewerbliche Wirtschaft insgesamt konstatierten die Forscher ... mehr

Ifo Institut sieht ostdeutsche Wirtschaft auf solidem Kurs

Die Stimmung in der ostdeutschen Industrie bleibt gut. Aus dem monatlich vom Ifo Institut in Dresden errechneten Geschäftsklimaindex ragt das Verarbeitende Gewerbe mit den besten Werten heraus. Für die gewerbliche Wirtschaft insgesamt konstatierten die Forscher ... mehr

Es brummt auf dem Bau

Das Bauhauptgewerbe in Schleswig-Holstein hat seinen Umsatz im ersten Quartal im Vorjahresvergleich um acht Prozent auf 356 Millionen Euro erhöht. Die höchste Zuwachsrate verbuchte dabei der öffentliche und der Verkehrsbau mit einer Steigerung um 19 Prozent ... mehr

Konjunktur sorgt für gutes Konsumklima bei Verbrauchern

Die Stimmung unter Deutschen Verbrauchern ist laut Index des Marktforschungsunternehmen GfK gestiegen. Volkswirte hatten mit unveränderten 10,2 Punkten gerechnet, jedoch stieg der Index auf 10,4 Punkte. Das Konsumklima nähert sich dem höchsten Stand seit Oktober ... mehr

Starke Konjunktur stützt Konsumklima

Nürnberg (dpa) - Die anhaltend starke Wirtschaft und ein robuster Arbeitsmarkt in Deutschland hat bei Verbrauchern im Mai für gute Stimmung gesorgt. Die Erwartungen an die Konjunktur und ans eigene Einkommen seien weiterhin hoch, hieß es in der monatlichen ... mehr

Konjunktur brummt: Fachkräfte werden rar

Bei Brandenburger Unternehmen ist die Stimmung derzeit gut. Die aktuelle wirtschaftliche Lage werde so gut wie noch nie bewertet, teilten die drei Industrie- und Handelskammern (IHK) in Potsdam, Cottbus und Frankfurt (Oder) am Dienstag zum Ergebnis ihrer aktuellen ... mehr

Wirtschaft läuft: IHK-Umfragen zeigen gute Stimmung

Die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern brummt. In den Frühsommerumfragen der Industrie- und Handelskammern Rostock, Schwerin und Neubrandenburg äußerte sich der überwiegende Teil der Unternehmer zufrieden mit der aktuellen Geschäftslage und optimistisch ... mehr

Börse: Die deutsche Konjunktur läuft rund

Die gute Stimmung in den Führungsetagen der deutschen Unternehmen hat den europäischen Börsen Rückenwind verliehen. Seit 1991 war die Stimmung bei Firmenchefs nicht mehr so gut. Der Dax kletterte nach der Veröffentlichung des Ifo-Indexes am Dienstag ... mehr

IHK: Konjunktur brummt in Brandenburg

Brandenburger Unternehmen beurteilen ihre aktuelle wirtschaftliche Lage so gut wie noch nie. Nach verhaltenem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes im Vorjahr zeige sich nun die Stärke der Firmen, teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam am Dienstag ... mehr

IHK: Firmen im Osten des Landes weiter optimistisch

Die Unternehmen im Osten Mecklenburg-Vorpommerns sind weiter sehr optimistisch. Das geht aus der Frühsommer-Umfrage der Neubrandenburger Industrie- und Handelskammer (IHK) hervor, die am Dienstag vorgestellt wurde. Industrie-, Dienstleistungs-, Bau- und Verkehrsbranche ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017