Sie sind hier: Home >

Krebsrisiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Krebsrisiko

Härte Erektion durch Wassermelone

Härte Erektion durch Wassermelone

Wassermelonen sind ein beliebter Snack im Sommer: Sie ist erfrischend, gesund und hat wenige Kalorien. Was viele nicht wissen: Die Schale kann man mitessen. Das hilft beim Abnehmen – und kann bei Frauen die Libido fördern und bei Männern eine härtere Erektion erzeugen ... mehr
Lungenkrebs: Das macht Passivrauchen zum Risiko

Lungenkrebs: Das macht Passivrauchen zum Risiko

Lungenkrebs ist die vierthäufigste Krebserkrankung in Deutschland, so das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ). Der größte Risikofaktor für bösartige Tumoren in der Lunge ist Tabakrauch. Doch nicht nur der Zug an der Zigarette selbst ist riskant. Passivrauchen ... mehr
Macht Milch Krebs?

Macht Milch Krebs?

Eine ausgewogene Ernährung kann das Krebsrisiko senken. Ungesunde Ernährungsgewohnheiten hingegen spielen bei der Entstehung vieler Krebsarten eine Rolle. Doch was sind die größten Krebsrisiken auf unserem Teller? Eine Krebsexpertin beantwortet sieben ... mehr
Haftstrafe für Chirurg in England wegen unnötiger Brust-OPs

Haftstrafe für Chirurg in England wegen unnötiger Brust-OPs

Ein Chirurg in England ist wegen unnötiger Brust-Operationen zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Der Arzt soll sich auf diese Weise bereichert haben. Der 59-jährige habe sich in 20 Fällen der Körperverletzung schuldig gemacht, urteilte das Gericht in Nottingham ... mehr
Krebsrisiko: So krank macht das Rauchen

Krebsrisiko: So krank macht das Rauchen

Mittlerweile weiß es jedes Kind: Rauchen kann Krebs und viele andere Krankheiten verursachen. Doch warum eigentlich? Und wie hoch ist das Krebsrisiko für Raucher tatsächlich? Wir sagen es Ihnen. "Rauchen verursacht tödlichen Lungenkrebs." Der Warnhinweis prangt ... mehr

Darum fördert Übergewicht Krebs

Dicke Menschen haben ein schwerwiegendes Problem: Neben Diabetes Typ 2, Bluthochdruck und Schlaganfall ist auch ihr Risiko für bestimmte Krebsarten erhöht. Welche Tumoren begünstigt werden und was dabei im Körper passiert, ist wissenschaftlich belegt. Im Rahmen einer ... mehr

Zigarettenrauch kann Krebs bei Haustieren auslösen

Wer raucht, der schadet nicht nur der eigenen Gesundheit und der seiner Familie, sondern bringt auch seine Haustiere in Gefahr: An Passivrauchen können sie sogar sterben, alarmiert die US-amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA). Giftstoffe ... mehr

Darmkrebs: Alkohol geht nicht nur auf Hirn und Leber

Alkohol gehört in unserer Gesellschaft dazu: zum guten Essen, zum Beisammensein mit Freunden, zu Festen. Die gesundheitlichen Risiken rücken dabei oft in den Hintergrund, denn mögliche Schäden machen sich erst Jahre später bemerkbar – etwa in Form von Darmkrebs ... mehr

Prostatakrebs: Warum Männer die Untersuchung beim Urologen fürchten

"Wenn man zu viel an Krankheiten denkt, bekommt man sie irgendwann auch", "der Arzt will doch nur mein Geld" oder "für so was fehlt mir einfach die Zeit": Wenn es darum geht, Ausreden zu erfinden, um sich vor der Krebsfrüherkennung beim Urologen ... mehr

Krebs: Krebskranke leben laut einer Studie des RKI länger

In Deutschland sterben heute mehr Menschen an Krebs als vor drei Jahrzehnten, zugleich leben sie aber aufgrund neuer Therapien länger. Das geht aus dem ersten Bericht zum Krebsgeschehen hervor, den das Robert-Koch-Institut (RKI) und Bundesgesundheitsministerium ... mehr

Krebs: 350.000 Krebstote jährlich - Alkohol geht nicht nur auf die Leber

Mehr als 700.000 Menschen erkranken weltweit pro Jahr aufgrund ihres Alkoholkonsums an Krebs. Das berichtet die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) in einer jetzt veröffentlichten Studie. Dabei geht Alkohol nicht nur auf die Leber. Was vielen nicht ... mehr

Mehr zum Thema Krebsrisiko im Web suchen

Grillgefahren: Diese Zutaten sind ungesund

Ein Sommer ohne Grillen? Geht gar nicht. Fisch, Fleisch und Gemüse schmecken nicht nur verdammt gut – das Grillen gehört zu den nährstoffschonendsten Zubereitungsarten. Ganz ungefährlich für die Gesundheit ist die Methode aber nicht: Es können krebserregende Stoffe ... mehr

Alkohol begünstigt diese Krebsarten

Ein Glas Wein zum Essen, ein kühles Bier vor dem Fernseher oder eine Flasche Sekt, wenn es etwas zu feiern gibt: Kein anderes Suchtmittel ist gesellschaftlich derart akzeptiert wie Alkohol. Doch die gesundheitlichen Risiken werden oft unterschätzt. Das ergab ... mehr

Brustkrebs früh erkennen steigert die Heilungschancen

"Sterben ist keine Option. Jetzt nicht!", verkündete die Moderatorin Miriam Pielhau noch vor wenigen Wochen zuversichtlich. Ihr Brustkrebs, der 2008 entdeckt wurde, galt als geheilt. Ebenso ihr Leberkrebs, der später diagnostiziert wurde. Umso überraschender kam jetzt ... mehr

Sonnenschutz ist Hautschutz: So cremen Sie sich richtig ein

Der richtige Sonnenschutz ist mehr denn je ein wichtiges Thema und die beste Vorbeugung gegen Hautkrebs. Trotzdem machen viele Menschen beim Eincremen grundlegende Fehler, die sie später mit einem Sonnenbrand oder Schlimmerem büßen müssen. In unserer Fotoshow geben ... mehr

Tiere können sich mit Krebs anstecken

Krebs ist bei Menschen nicht ansteckend. Doch bei einigen Tieren wie Muscheln verhält sich das anders. Mitunter stecken sie sich sogar über Artgrenzen hinweg an. Bei Muscheln ist Krebs mitunter ansteckend. Eine Leukämie-ähnliche Erkrankung kann bei den Meerestieren ... mehr

WHO gibt Entwarnung zu Krebsgefahr bei Kaffee: Temperatur entscheidend

Über zwei Jahrzehnte lang galt Kaffee als potentiell krebserregend. Eine Studie der  Weltgesundheitsorganisation (WHO) war der Grund dafür. Nun rudert die WHO zurück. Kaffee kann bestimmten Tumoren sogar vorbeugen - wenn er nicht zu heiß konsumiert wird.  Gute Nachricht ... mehr

Krebsrisiko senken: So laufen Sie dem Krebs davon

Dass sich durch Sport Krebs vorbeugen lässt, ist kein Geheimnis. Das galt bisher vor allem für Darm-und Brustkrebs. Doch wie sieht es bei den anderen Tumorarten aus, die insgesamt drei Viertel aller Krebserkrankungen ausmachen? US-Forscher haben nun bestehende Studien ... mehr

Prostatakrebs: PSA-Test zu Unrecht in Verruf geraten

US-Studie von 2009 riet von PSA-Tests im Rahmen der Krebsfrüherkennung ab Eine neue Studie zeigt: Bei der Auswertung der Daten wurden damals Fehler gemacht PSA-Tests hätten vielen Männern, die später an heilbarem Prostatakrebs erkrankt sind, das Leben retten ... mehr

Grünkohl ist bestes Anti-Krebs-Gemüse: Diese Essenstipps senken Ihr Krebsrisiko

Zum Thema Ernährung und Krebs sind viele Meinungen im Umlauf. Brokkoli und Himbeeren gelten als vermeintliche Patenrezepte. Noch besser soll Grünkohl Krebserkrankungen vorbeugen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Oldenburg und der Jacobs University ... mehr

Neue Studie befeuern Streit um Gefahr von Handy-Strahlung

Strahlung macht Angst, vor allem Angst vor Krebs. Das gilt nicht nur bei Atomkraft, auch Handy-Nutzer kennen das mulmige Gefühl, eine Strahlungsquelle am Ohr zu haben. Jetzt weist eine Studie beunruhigende Ergebnisse auf, eine andere jedoch nicht. Eine Untersuchung ... mehr

Weißer und Schwarzer Hautkrebs: Symptome und Therapie

Die Zahl der Deutschen, die an Hautkrebs erkranken, nimmt seit Jahren zu. Daher ist es ratsam, wenn Sie über die Ursachen und die Symptome Bescheid wissen und sich regelmäßig zum Hautkrebsscreening begeben. Im Bedarfsfall kann dann schnell mit einer Therapie begonnen ... mehr

Glyphosat-Zulassung: Studie bezweifelt Krebsgefahr von "Roundup"

Die Ergebnisse einer UN-Studie befeuern die Diskussion über das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Die Studie erklärt, dass es bei der Nahrungsaufnahme für Menschen vermutlich kein Krebsrisiko darstelle. Jüngst sprach sich die SPD gegen ... mehr

Übergewicht: Abnehmen weckt Killerzellen für Krebsabwehr

Übergewichtige Menschen können ihr Krebsrisiko erheblich verringern, wenn sie abspecken. Das ist das Fazit der Doktorarbeit einer jungen Ernährungswissenschaftlerin aus Halle. Ihre Forschungsarbeit liefert neue, wichtige Erkenntnisse. Wer zu viel Pfunde auf die Waage ... mehr

Blutfette verraten Krebsrisiko

Mit einem Bluttest das eigene Krebsrisiko bestimmen: Krebsforscher suchen schon lange nach Hinweisen, mit denen sich die Entstehung von Tumoren vorhersagen lässt. Jetzt haben deutsche Wissenschaftler eine interessante Entdeckung gemacht: Die Zusammensetzung bestimmter ... mehr

Bundesregierung will Glyphosat weiter erlauben

Im Mai soll die Europäische Union (EU) darüber entscheiden, ob das umstrittene Pflanzengift Glyphosat neu zugelassen werden darf. Die Bundesregierung hat der Zulassung jetzt zugestimmt. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (SZ). Die Zeitung zitierte aus einem ... mehr

Tonergift: Wie gefährlich sind Laserdrucker und Kopierer

Machen  Laserdrucker und Kopierer krank? Seit Jahren streiten Forscher, Hersteller und Interessenverbände darüber, wie gefährlich der Betrieb dieser Geräte ist. Denn der zum Drucken notwendige Toner enthält krebserregende Stoffe. Wie viel von dem Tonergift ... mehr

Krebsrisiko senken: Diese Verhaltenstipps helfen Ihnen

Krebs ist die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Jedes Jahr wird bei rund 500.000 Menschen ein bösartiger Tumor entdeckt. Zwar sind viele Krebstypen zufällige Veränderungen der Zellen. Die häufigsten und tödlichsten Tumore sind jedoch auf eigenes Verhalten ... mehr

Studie zeigt: Zucker erhöht Krebs-Risiko

Ist Zucker viel gefährlicher als gedacht? Zahlreiche Studien zeigen, dass die Gesundheitsgefahren des Süßungsmittels lange unterschätzt wurden. Amerikanische Forscher am Anderson Cancer Center an der Universität Texas vermuten sogar, dass Zucker ein Risikofaktor ... mehr

Zwillinge erkranken oft an gleichem Krebs

Zwillingsgeschwister erkranken häufiger an der gleichen Krebserkrankung als andere Menschen. Das ergab die Analyse eines skandinavischen Zwillingsregisters, das rund 100.000 Zwillingspaare umfasst. Für 20 von 23 untersuchten Krebsarten wiesen die Forscher ... mehr

RKI-Studie "Krebs in Deutschland": Fast jeder Zweite erkrankt an Krebs

Bei Männern sind es etwas mehr, bei Frauen etwas weniger: In Deutschland bekommt fast jeder Zweite im Laufe seines Lebens eine Krebsdiagnose, zeigt ein aktueller Bericht. Das Risiko dafür hat jeder auch selbst in der Hand. Bösartige Tumoren sind eine Volkskrankheit ... mehr

Acrylamid: Forscher entwickeln gesündere Pommes Frites

Pommes gelten als ungesund. Nicht nur der hohe Fettgehalt ist problematisch, seit einigen Jahren wird auch vor schädlichem Acrylamid in den Kartoffelstäbchen gewarnt. Doch nun haben US-Forscher herausgefunden, wie sich das Gesundheitsrisiko verringern lässt: durch ... mehr

Weißer Hautkrebs wird in Deutschland immer häufiger

Weißer Hautkrebs ist im Anfangsstadium für Laien schwer zu erkennen. Oft zeigt er sich zunächst durch raue, schuppige Hautstellen, darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hin. Umso wichtiger ... mehr

Warnsignale für Darmkrebs: So kündigt sich Darmkrebs an

Darmkrebs ist in Deutschland die dritthäufigste Krebsart – sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Etwa 70.000 Menschen erkranken jedes Jahr neu, rund 26.000 sterben daran. Viele Todesfälle ließen sich allerdings vermeiden, denn bei früher Diagnose ist Darmkrebs ... mehr

Krebs: Häufige Irrtümer über Tumorerkrankungen

Über Krebs herrscht noch immer viel Unwissenheit. So glauben viele Menschen, dass beispielsweise Amalgam, Aluminium und Konservierungsmittel in Deos zu einer Erkrankung führen. Doch was ist wirklich dran an solchen Annahmen über Krebs? Der Krebsinformationsdienst ... mehr

Nüsse senken Risiko für Krebs und Herzerkrankungen: Grund noch unklar

Wer regelmäßig Nüsse isst, senkt sein Risiko, an Krebs und Herzkrankheiten zu erkranken. Das geht aus einer Studie der amerikanischen Harvard-Universität vor, die im "New England Journal of Medicine" veröffentlicht wurde.  Auch die weit verbreitete Meinung ... mehr

Diagnose Prostatakrebs: Auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern. Nach Angaben der Deutschen Krebshilfe gibt es in Deutschland jährlich rund 67.000 Neuerkrankungen. Die Diagnose bereitet Angst und Unsicherheit. Viele Männer fürchten sich vor der Behandlung, denn nicht selten zieht ... mehr

Nivea: Nivea-Produkte sollen hormonell wirksame Chemikalien enthalten. Das kann krebserregend sein.

Fast jedes dritte Kosmetikprodukt in Deutschland enthält hormonell wirksame Chemikalien. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die im Juli veröffentlicht wurde. Auch die Qualitätsmarke Nivea hat nun mit einem solchen ... mehr

Flugreisen: Krebsgefahr durch Ozon im Ferienflieger

Krebs gefahr im Ferienflieger: In einer internen Mitteilung warnt die "Pilotenvereinigung Cockpit" (VC) vor Ozonbelastung in der Atemluft in Flugzeugen. Dadurch könnten Passagiere wie Mannschaft gesundheitliche Schäden davontragen. Etlichen Flugzeugen fehlten demnach ... mehr

Nierenkrebs: Männer sind häufiger betroffen

Jedes Jahr erkranken rund 15.000 Menschen in Deutschland an Nierenkrebs, schätzt das Robert-Koch-Institut. Zwei Drittel davon sind Männer. Bei ihnen steigt das Risiko, an Nierenkrebs zu bekommen, ab dem 68. Lebensjahr. Bei Frauen ist das Risiko ab 71 Jahren ... mehr

Pfeffer macht das Steak gesünder

Die richtigen Lebensmittelkombis halten unseren Körper gesund: So wird Pfeffer auf dem Steak durch den Inhaltsstoff Piperin zum echten Geheimtipp. Dieses regt nicht nur die Verdauung an, sondern wirkt sich auch positiv auf die Fettverbrennung ... mehr

Tödliches Krebs-Duo: Diese Substanzen verstärken sich gegenseitig

Auch Alkohol kann Krebs begünstigen. Kombiniert mit Rauchen entsteht ein fatales Duo. Doch nicht nur das Risiko für Lungenkrebs steigt. Auch das Risiko für weitere Krebsarten ist erhöht. Rauchstopp senkt Krebsrisiko "Rauchen ist der wichtigste vermeidbare Risikofaktor ... mehr

Rauchen lässt Tumore wuchern

Raucher entwickeln aggressivere Tumore als Nichtraucher, so das Ergebnis einer neuen Studie. Das gilt besonders für Blasenkrebs. Und auch der Schweregrad einer Blasenkrebserkrankung lässt sich offenbar vorhersagen. US-Mediziner fanden biologische Merkmale ... mehr

Medikamente gegen Osteoporose: Das sollten Sie wissen

Medikamente gegen Osteoporose sollen die Knochen stärken und dazu beitragen, Knochenbrüche zu verhindern. Es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, deren Nutzen nicht belegt ist. Auch Nebenwirkungen sind bekannt. Bisphosphonate stärken die Knochen Bisphosphonate ... mehr

Hauterkrankungen durch Sonne nehmen stark zu

Zu viel Sonne fördert nicht nur Hautkrebs. Nach einem Bericht der Krankenkasse DAK-Gesundheit hat sich die Zahl der Hauterkrankungen durch UV-Licht in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Im Jahr 2011 wurden bei rund 211.000 Versicherten der Kasse sonnenbedingte ... mehr

Rauchstopp lohnt sich auch im hohen Alter

Auch langjährige Raucher jenseits des 60. Lebensjahres profitieren davon, wenn sie die Finger von der Zigarette lassen. Ehemalige Raucher haben zwar immer noch ein höheres Sterberisiko gegenüber lebenslangen Nichtrauchern, es sinkt jedoch mit jedem ... mehr

Erhöhtes Lungenkrebsrisiko durch Diesel-Abgase

Diesel -Auspuffgase sind krebserregend, warnt das Internationale Krebs-Forschungszentrum (IARC) der Weltgesundheitsorganisation ( WHO). Es gebe Beweise für ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, sagten die Experten und sprachen sich für eine weltweite Verringerung ... mehr

Sonnencreme kann Krebsrisiko erhöhen

Sonnencreme soll vor schädlicher UV-Strahlung schützen und so das Hautkrebsrisiko senken. Dass die Sonnencreme selbst das Krebsrisiko erhöhen kann, zeigt nun eine Studie. Das in den Cremes enthaltene Zinkoxid erzeugt in Verbindung mit den UV-Strahlen freie Radikale ... mehr

Lungenkrebs tritt häufiger in Städten auf

Laut Schätzungen werden in diesem Jahr rund 486.000 Deutsche neu an Krebs erkranken, was einen leichten Anstieg bedeutet. Ob man an Brust-, Prostata-, Lungenkrebs oder an einer anderen Form erkrankt, entscheidet neben dem Lebensstil auch der Wohnort. Die regionale ... mehr

Röntgen: Diese sieben Regeln sollten Sie beachten

Mehr als 100 Millionen Röntgenuntersuchungen werden in Deutschland jedes Jahr gemacht. Rein statistisch wird also jeder Deutsche mindestens einmal im Jahr von einem Arzt durchleuchtet. Doch zu häufige Untersuchungen sollten vermieden werden. Wichtig ist, dass der Nutzen ... mehr

Krebs: Wieso Übergewicht das Krebsrisiko erhöht

Wer viel zu dick ist, erkrankt nach Angaben von Forschern leichter an Dickdarm- oder Brustkrebs. Professor Hans Hauner, Ernährungsmediziner an der TU München, erklärt wieso Fettleibigkeit das Krebsrisiko erhöhen kann. Sieben Risikofaktoren für Darmkrebs. Fettleibigkeit ... mehr

Schlafmittel-Konsumenten sterben früher

Sie helfen Millionen von Menschen einzuschlafen, doch wer regelmäßig Schlafmittel nimmt, erhöht sein Sterberisiko um mehr als das Dreifache. Auch das Krebsrisiko steigt um 35 Prozent, wie eine Studie zeigt. Schlafmittel erhöhen das Krebsrisiko um 35 Prozent Schon ... mehr

Sonnenstudio-Verbot für Minderjährige

Minderjährige dürfen nicht mehr ins Sonnenstudio gehen. Das entschied jetzt das Bundesverfassungsgericht und möchte Minderjährigen so vor möglicherweise krebserregender UV-Strahlung schützen. Minderjährige dürfen nicht mehr ins Sonnenstudio Das Sonnenstudio-Verbot ... mehr

Fleisch fördert das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs gilt als die tückischste aller Krebsarten: Die Krankheit führt in 95 Prozent der Fälle in den ersten fünf Jahren nach der Diagnose zum Tod. Forscher haben jetzt einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von verarbeitetem Fleisch ... mehr

Frankreich: 30.000 Frauen sollen Brustimplantate entfernen lassen

Das französische Gesundheitsministerium hat rund 30.000 Frauen die vorsorgliche Entfernung von Billig-Brustimplantaten des Typs PIP empfohlen - auch wenn die Regierung keine Gefahr eines erhöhten Krebsrisikos sieht. Gesundheitsminister Xavier Bertrand riet betroffenen ... mehr
 
1 3


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017