Sie sind hier: Home >

Krisen und Konflikte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Krisen und Konflikte

Nordkorea: Neues gemeinsames Militärmanöver von USA, Japan und Südkorea

Nordkorea: Neues gemeinsames Militärmanöver von USA, Japan und Südkorea

USA, Südkorea und Japan haben ein neues gemeinsames Militärmanöver gestartet. Hintergrund sind die Spannungen mit Nordkorea und die Angst vor nordkoreanischen Raketenangriffen. Bei der zweitägigen Übung mit insgesamt vier Kriegsschiffen in den Gewässern zwischen Japan ... mehr
Krisen-Talk bei „Anne Will“: Wolffsohn spricht von einem

Krisen-Talk bei „Anne Will“: Wolffsohn spricht von einem "schlechten Witz"

Wie viel Öl gießt die Anerkennung von Jerusalem als israelische Hauptstadt ins Feuer im Nahen Osten? Und wie heiß ist der Konflikt um Nordkorea? Ein Talk-Abend bei „ Anne Will“ in außenpolitischen Krisenzeiten. Die Gäste: • Jean Asselborn (Außenminister von Luxemburg ... mehr
Syrien: Putin ordnet Teilabzug der russischen Truppen an

Syrien: Putin ordnet Teilabzug der russischen Truppen an

Nach mehr als zwei Jahren nähert sich der russische Kampfeinsatz in Syrien seinem Ende. Kreml-Chef Putin gab am Montag einen Teilabzug der Armee bekannt. Dafür reiste er extra in das Bürgerkriegsland. Kremlchef Wladimir Putin hat bei einem überraschenden Besuch ... mehr
Netanjahu kontert im Jerusalem-Streit: Erdogan hilft Terroristen

Netanjahu kontert im Jerusalem-Streit: Erdogan hilft Terroristen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach der scharfen Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinerseits ausgeteilt. "Ich bin es nicht gewohnt, Lektionen über Moral von einem Führer zu erhalten, der kurdische Dorfbewohner in seiner ... mehr
Nahost-Konflikt: Jerusalem-Streit löst Krawalle in Israel aus

Nahost-Konflikt: Jerusalem-Streit löst Krawalle in Israel aus

Der Jerusalem-Streit geht weiter: Aufgebrachte Palästinenser liefern sich heftige Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften. In Jerusalem kommt es erstmals seit Beginn der Krise zu einem Anschlag. Die US-Regierung wiegelt ab. Die US-Regierung hat trotz aller ... mehr

Konflikt um Jerusalem: Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"

Im Streit um Jerusalem verurteilt Recep Tayyip Erdogan Israel. Während der türkische Präsident " Palästina" als "Opfer" bezeichnet, wirft er Israel vor, "Kinder" zu töten. Bei einer Rede im zentraltürkischen Sivas sagte Erdogan: "Palästina ist ein unschuldiges Opfer ... mehr

Jerusalem: Wachmann nach Messerattacke schwer verletzt

Ein israelischer Wachmann hat bei einer Messerattacke in Jerusalem schwere Verletzungen erlitten.  Der offenbar palästinensische Attentäter sei außer Gefecht gesetzt worden. Er habe eine Stichverletzung am Oberkörper erlitten, teilte der Rettungsdienst Magen David ... mehr

Palästinensische Fatah ruft zu weiteren Protesten auf

Donald Trumps Jerusalem-Entscheid hatte heftige Ausschreitungen zur Folge. Die Fatah-Partei von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas will die "Konfrontation aufrechterhalten". Die Palästinenser sollten die "Konfrontation aufrechterhalten und auf alle Punkte ausweiten ... mehr

Israel-Konflikt: Tote und Verletzte bei Luftangriffen auf Gaza

Bei einem Raketenangriff der israelischen Armee sind im Gazastreifen zwei Palästinenser getötet worden.  Das berichten die dortigen Behörden. Das Geschoss sei am Samstagmorgen in Nusseirat eingeschlagen, erklärte die Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert ... mehr

IS besiegt: Al-Abadi erklärt Triumph über IS-Terrormiliz im Irak

Nach mehr als dreijährigen Kämpfen hat Iraks Ministerpräsident Haider al-Abadi den Sieg über den Islamischen Staat (IS) in seinem Land verkündet. Die irakischen Streitkräfte hätten die vollständige Kontrolle über die irakisch-syrische Grenze zurückgewonnen, sagte ... mehr

Israel: Radikal-islamische Hamas ruft zur Intifada auf

Der Nahost-Konflikt hat sich nach der umstrittenen Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump weiter verschärft. Die radikal-islamische Hamas hat für heute zu einem neuen Palästinenseraufstand (Intifada) aufgerufen. Israel hat seine ... mehr

Mehr zum Thema Krisen und Konflikte im Web suchen

14 Blauhelmsoldaten bei Angriff getötet

Sie sollten in dem afrikanischen Krisenland Zivilisten schützen – und wurden nun selbst zu Opfern: 14 Blauhelmsoldaten sind im Kongo von Rebellen getötet worden. Bei einem Rebellenangriff auf die UN-Friedenstruppe im Kongo sind nach Angaben der Vereinten Nationen ... mehr

Ex-Polizisten nach Todesschüssen verurteilt

Ein weißer Ex-Polizist ist im US-Bundesstaat South Carolina wegen tödlicher Schüsse auf einen unbewaffneten Afroamerikaner zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Das zuständige Gericht in der Stadt Charleston sprach den angeklagten Michael Slager am Donnerstag des Mordes ... mehr

Radioaktivität über Europa stammt nicht aus Werk im Ural

Seit Wochen mutmaßen Experten über einen Unfall in der russischen Atom-Anlage Majak. Nun widersprechen die russischen Behörden: Das Ruthenium 106 stammt nicht von dort. Die erhöhte Radioaktivität in der Luft über Europa stammt nach Angaben russischer Behörden nicht ... mehr

Nach Trumps Jerusalem-Entscheidung: Droht heute der Aufstand in Palästina?

Seit Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt hat, gärt es in den Palästinensergebieten. Die Hamas hat für heute eine neue Intifada ausgerufen. Israels Sicherheitskräfte sind alarmiert. Angesichts der palästinensischen Protestaufrufe verstärkt Israel ... mehr

Nordkorea: Krieg gegen USA ist "unvermeidbar"

Wegen der anhaltenden Manöver von USA und Südkorea an seinen Grenzen droht  Nordkorea erneut mit Krieg. Dieser sei inzwischen nicht mehr nur möglich, sondern unvermeidbar.  Es gehe bloß noch darum, wann genau er ausbreche, sagte ein Sprecher des nordkoreanischen ... mehr

Jemen: 230 Tote in sechs Tagen trotz Angriffs-Stopp

Der überraschende Kurswechsel in Jemens Bürgerkrieg verbucht noch keine positive Bilanz. Die Hauptstadt Sanaa verzeichnet nach  intensiven Gefechten  der vergangenen sechs Tagen rund 230 Tote.  Mehr als 400 seien verletzt worden, berichtete der UN-Nothilfekoordinator ... mehr

Ungarn blockiert Kooperation zwischen Nato und der Ukraine

Ungarn bringt die Zusammenarbeit der Nato mit der Ukraine ins Stocken. Der Grund für die Blockade ist ein neulich von dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko unterschriebenes Bildungsgesetz. Innerhalb der Nato blockiert Ungarn einen Ausbau der strategisch ... mehr

Kampf um den Nil: Bau von Staudamm sorgt für Spannungen

In Äthiopien entsteht der größte Staudamm Afrikas. Durch diesen Bau droht ein schwerer Konflikt um das Nilwasser zu entfachen.  Wie eine Pyramide thront der Staudamm über dem Blauen Nil. Das massive Betonbauwerk ragt 145 Meter aus der äthiopischen Erde. Stufen, gebaut ... mehr

"Zutiefst dankbar": Donald Trump erkennt Jerusalem als Israels Hauptstadt an

Trotz internationaler Warnungen hat US-Präsident Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Die USA erkennen Jerusalem künftig als Hauptstadt Israels an. Das gab Präsident Donald Trump am Mittwoch in einer Rede im Weißen Haus bekannt. Es sei Zeit, diesen ... mehr

Jerusalem als Hauptstadt Israels: Donald Trumps Tanz auf dem Pulverfass

Donald Trumps Entscheidung ist gefallen. Mit der Ankündigung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, fördern die USA auch das Wiedererstarken des Terrors in der Region. Der Nahe Osten braucht Kompromisse – und keine US-Symbolpolitik. Ein Kommentar von Patrick ... mehr

Gefangen in Mossul: Wie ein Mädchen den IS-Terror überlebte

Im Sommer 2014 besetzt der Islamische Staat. Ein Mädchen findet seinen eigenen Weg, den Terror zu überleben. Es sind fast drei Jahre einer äußerlichen Isolation - und innerlichen Stärke. Kurz nach ihrem 14. Geburtstag begann Ferah, in ihrem Zimmer eine eigene ... mehr

Nahost-Konflikt: Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

Die Folgen sind gewaltig, die Kritik ebenso. Doch Donald Trump zieht es durch: Der US-Präsident will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen. Das wäre politischer Sprengstoff für Nahost und den Friedensprozess. Es ist ein historischer Schritt: Die USA erkennen ... mehr

Nach Jerusalem: Donald Trump informiert Abbas über Verlegung der US-Botschaft

Trump macht seine Ankündigung aus dem Wahlkampf wahr: Die US-Botschaft in Israel soll nach Jerusalem verlegt werden. Der Nahost-Konflikt droht erneut zu eskalieren. US-Präsident Donald Trump hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas über seine Absicht informiert ... mehr

"Weg mit JOH" – Wahl in Honduras birgt Unruhen im Land

Nach der Präsidentschaftswahl in Honduras brodelt es in dem zentralamerikanischen Land. Alles deutet auf Wahlbetrug durch  Präsident Juan Orlando Hernández hin. Auf den Straßen kommt es zu Protesten und Unruhen. Rund eine Woche nach der Präsidentschaftswahl droht ... mehr

Nordkorea-Konflikt: USA und Südkorea beginnen bisher größtes Militärmanöver

Als Reaktion auf den nordkoreanischen Raketentest vor einer Woche haben  Südkorea und die USA das bisher größte gemeinsame Luftwaffenmanöver gestartet. Hunderte Flieger, darunter zwei Dutzend Tarnkappenflugzeuge, sollten bei der am Montag gestarteten insgesamt ... mehr

Venezuelas Staatschef Marudo will Kryptowährung einführen

Im Kampf gegen die Inflation und eine drohende Staatspleite hat das hochverschuldete Venezuela die Einführung einer Kryptowährung angekündigt. Die neue Währung soll "Petro" heißen. Die neue Währung "Petro" sei eine Antwort auf die finanzielle Blockade seines Landes ... mehr

Jemen: Rebellen feuern Rakete auf Kernreaktor

Jemenitische Rebellen haben nach eigenen Angaben eine Rakete Richtung Abu Dhabi abgefeuert. Das Geschoss der Huthi-Kämpfer zielte demnach auf einen Kernreaktor. Es sei eine Reaktion auf die Aussagen des jemenitischen Ex-Präsidenten und ehemaligen Huthi ... mehr

Provokationen aus Nordkorea: Hawaii führt wieder Warnsirenen ein

Wegen der jüngsten Provokationen Nordkoreas hat der US-Bundesstaat Hawaii erstmals seit Ende des Kalten Krieges Sirenen getestet, die vor einem atomaren Angriff warnen. Mit den Tests sollen die Einwohner für den Ernstfall sensibilisiert werden ... mehr

Propaganda-Party in Nordkorea: So lässt Kim seinen Raketenstart feiern

Nordkorea kann mit seiner neuesten Rakete die USA erreichen – diese Meldung sorgt weltweit für Besorgnis. In dem abgeschotteten Land selbst ist sie Anlass für eine inszenierte Jubelfeier.  In Nordkorea ist der jüngsten Raketentest des Landes mit einer Massenkundgebung ... mehr

Brennpunkt Naher Osten und Arabische Welt

In Syrien und im Irak hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) große Teile ihres Herrschaftsgebietes verloren, doch auf Ruhe und Frieden in den Regionen ist nicht zu hoffen. Der Nahe Osten ist nach wie vor von Kriegen und Krisen geplagt – 2018 drohen ... mehr

Saudi-Arabien unter Raketenbeschuss aus Jemen

Huthi-Rebellen aus Jemen haben erneut eine Rakete auf Saudi-Arabien abgefeuert. Es soll eine Vergeltung für die fortdauernde Blockade gewesen sein. Laut arabischen Medien wurde die Rakete jedoch abgefangen. Die saudische Luftwaffe hat eine aus dem Jemen abgefeuerte ... mehr

EU: Gülen-Bewegung in Türkei ist keine Terrororganisation

Die Europäische Union hält die Bewegung des in den USA lebenden türkischen Predigers Fethullah Gülen weiter nicht für eine Terrororganisation. Die Türkei müsse schon "substanzielle" Beweise vorlegen, um die EU zu einer Änderung dieser Einschätzung zu bewegen, sagte ... mehr

Selbstmord vor UN-Tribunal: Wie kam das Gift ins Gericht?

Der Suizid des bosnisch-kroatischen Kriegsverbrechers Slobodoan Praljak gibt noch immer Rätsel auf. Zumindest wird nun klarer, womit sich der Ex-General das Leben nahm. Slobodoan Praljak inszenierte seinen Abgang als großes Drama. Nicht leise, sondern mit lautem Knall ... mehr

Trotz des Gift-Selbstmords: Das Tribunal war ein Erfolg

Der Selbstmord vor dem UN-Tribunal bekommt viel Aufmerksamkeit. Zu Recht. Aber ein verurteilter Kriegsverbrecher darf nicht die Deutungshoheit bekommen. Ein Kommentar von Jonas Schaible Der verurteilte bosnisch-kroatische Kriegsverbrecher Slobodan Praljak ... mehr

Nahost: Machtwechsel im Gazastreifen gerät ins Wanken

Die Fatah sieht die Umsetzung des Versöhnungsabkommens mit der  Hamas in Frage gestellt. Die für Freitag geplante Machtübergabe bei den Palästinensern im Gazastreifen verzögert sich um mehr als eine Woche. Das Versöhnungsabkommen zwischen ... mehr

Was wir über Nordkoreas Waffenprogramm wissen

Kaum ein Land ist so isoliert und so verarmt wie Nordkorea. Trotzdem unterhält das Kim-Regime ein Atomwaffen- und Raketenprogramm. Wie kann das sein? Von Martin Küper Vor elf Jahren hat Nordkorea die Welt zum ersten Mal mit einem erfolgreichen Atomwaffentest ... mehr

Türkei: Erneut Haftbefehle gegen Hunderte Soldaten

Neue Massenverhaftungen in der Türkei: Die Justiz hat Hunderte Haftbefehle gegen angebliche Anhänger des Predigers Fethullah Gülen innerhalb der Armee ausgestellt. Die Aktion fokussiere sich auf Istanbul und richte sich vor allem gegen Soldaten, berichteten ... mehr

Mesale Tolus Ehemann aus türkischer Haft entlassen

Der türkische Haftbefehl gegen den Ehemann der inhaftierten deutschen Journalistin Mesale Tolu ist aufgehoben worden. Suat Corlu hat das Gefängnis verlassen dürfen, das Verfahren gegen ihn wurde jedoch nicht eingestellt.  Suat Corlu habe das Gefängnis in Istanbul ... mehr

Saudi-Arabien: Prinz Miteb nach drei Wochen Haft entlassen

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hatte die Festnahme von mehr als 200 Prinzen, Ministern und Geschäftsleuten wegen Korruptionsvorwürfen veranlasst. Jetzt kam der einflussreiche Prinz Miteb bin Abdullah wieder auf freien Fuß. Das Informationsministerium ... mehr

Kim brüstet sich nach Raketentest: "Können das gesamte Festland der USA treffen"

Nach dem jüngsten Raketentest sieht Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sein Ziel erreicht: Das Land gehöre nun zu den großen Atommächten. Vor allem der Erzfeind USA müsse sich in Acht nehmen. Nordkoreas Raketen können nach Angaben des Regimes in Pjöngjang nun jeden ... mehr

Iran droht der EU mit reichweitenstarker Rakete

Die Revolutionsgarden haben die Europäische Union vor einer Einmischung in das iranische Raketenprogramm gewarnt. "Sonst betrachten wir auch die Europäer als Bedrohung und werden dementsprechend handeln", sagte Vizekommandeur Hussein Salami. Er drohte dabei ... mehr

"Provokation" für Bundeswehr: Libyen entschuldigt sich für Seemanöver

Die libysche Küstenwache hat sich für ein gefährliches und aggressives Seemanöver in unmittelbarer Nähe der deutschen Fregatte "Mecklenburg Vorpommern" im Mittelmeer entschuldigt. Dem "Spiegel" zufolge räumte Libyen gegenüber EU-Diplomaten und der EU-Mittelmeer-Mission ... mehr

Mittelmeer: Mindestens 50 Migranten sterben bei Bootsunglück

Als "tödlichste Grenze" weltweit wird das Mittelmeer mittlerweile bezeichnet. Erneut treiben vor der Küste leblose Körper im Wasser. Hunderte Migranten werden vor dem Ertrinken gerettet. Sie sind gezeichnet von den Zuständen im Bürgerkriegsland Libyen. Bei mehreren ... mehr

Flüchtlingsboot sinkt im Mittelmeer: Mehr als 30 Migranten ertrinken

Erneute Tragödie vor der Küste Libyens: Beim Untergang eines Flüchtlingsbootes kommen 31 Menschen ums Leben. Fast doppelt so viele konnten gerettet werden. Bei einem Schiffbruch vor der libyschen Küste sind Berichten zufolge mehr als 30 Migranten ums Leben gekommen ... mehr

Ukraine: OSZE warnt vor Eskalation der Gewalt

Unzählige Male wurde der Waffenstillstand in der Ost-Ukraine bereits gebrochen, jetzt befürchtet die OSZE ein Auflammen der Kämpfe mit schweren Waffen. Angesichts des nahenden Winters warnt die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ( OSZE) vor einem ... mehr

Flüchtlingslager auf Manus (Papua-Neuguinea) geräumt

Das von Australien finanzierte Flüchtlingslager auf Manus (Papua-Neuguinea) ist von den Behörden vollständig geräumt worden. Alle 378 Männer sollen aus dem Camp in andere Unterkünfte in der Nähe der Stadt Lorengau gebracht worden sein, teilte Polizeichef Dominic Kakas ... mehr

Flüchtlinge in Bangladesch: Rohingya sollen nach Myanmar zurückkehren

Seit August sind über 600.000 Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Nun soll ihnen die Rückkehr ermöglicht werden. Myanmars De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi und Bangladeschs Außenminister Abul Hassan Mahmood Ali haben sich bei einem Treffen ... mehr

Iraker starten letzte Offensive gegen IS-Miliz

Im Irak steht die Terrormiliz IS vor der totalen Niederlage. Nach den Städten nimmt die Armee nun auch die Rückzugsgebiete in der Wüste ins Visier. Die irakische Armee, die Bundespolizei und die paramilitärischen Haschd-al-Schaabi-Miliz hätten damit begonnen ... mehr

Das "Krokodil" kommt: Mnangagwa wird neuer Präsident von Simbabwe

Nach dem Rücktritt von Langzeitpräsident Robert Mugabe soll der ehemalige simbabwische Vizepräsident Emmerson Mnangagwa am Freitag neues Staatsoberhaupt werden. Parlamentspräsident Jacob Mudenda sagte, die Regierungspartei Zanu-PF habe ihn informiert, dass Mnangagwa ... mehr

Syrien-Gipfel in Sotschi: Putin empfängt Erdogan und Ruhani

Russland will im Syrien-Konflikt die Weichen für die Zukunft stellen. Nach Assad am Montag trafen am Dienstag der türkische und der iranische Präsident zu Gesprächen mit Putin in Sotschi ein. Die Interessen der Beteiligten sind grundverschieden. Putin empfing Recep ... mehr

"Schlächter von Srebrenica": Ratko Mladic zu lebenslanger Haft verurteilt

Unter seinem Kommando ermordeten bosnisch-serbische Soldaten Tausende Jungen und Männer, vergewaltigten Frauen und Kinder. Nun muss der Ex-General Ratko Mladic lebenslang ins Gefängnis. Urteil gegen den "Schlächter vom Balkan": Das UN-Kriegsverbrechertribunal ... mehr

Die Fronten und Akteure im Syrien-Krieg

Ursprünglich wollte Russlands Präsident Wladimir Putin eine Friedenskonferenz in Sotschi abhalten – Assads Gegner machen aber nicht mit. Nun konferiert Putin mit einigen verbündeten Staatschefs zur Zukunft Syriens. Hier der Überblick zum Frontverlauf zwischen ... mehr

Video von Soldatenflucht: Nordkoreanische Soldaten schießen Kameraden an

An der nordkoreanischen Grenze kam es vor kurzem zu einem schweren Zwischenfall. Nordkoreanische Soldaten schossen einen flüchtenden Kameraden an. Ein neu veröffentlichtes Video der UNO zeigt die Tat. Der Mitschnitt der Überwachungskameras zeigt, wie der Soldat ... mehr

Massaker von Srebrenica: Chronik eines Massenmords

Es war das schlimmste Blutbad in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs.  Bosnisch-serbische Einheiten ermordeten binnen weniger Tage  8000 muslimische Männer und Jungen im sogenannten Massaker von Srebrenica. Die Getöteten hatten Schutz in Srebenica gesucht, die Stadt ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017