Sie sind hier: Home >

NSA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

NSA

Darknet:

Darknet: "Geheimdienste versuchen, das Netz zu hacken"

Stefan Mey hat monatelang auf den dunklen Seiten des Internets recherchiert. t-online.de erklärt er, warum die US-Regierung indirekt das Darknet finanziert. Den ersten Teil des Interviews  lesen Sie hier. Das Darkne t ist überraschend klein, etwa 50.000 Adressen, davon ... mehr
Israelischer Geheimdienst lieferte Belege gegen Kaspersky

Israelischer Geheimdienst lieferte Belege gegen Kaspersky

Laut "New York Times" hat der israelische Geheimdienst den US-Behörden den entscheidenden Hinweis für die Spionageaktivitäten Russlands mit Kaspersky-Software gegeben. Besteht eine Gefahr für die Nutzer?  Israel habe sich 2014 in Kaspersky-Systeme gehackt und dabei ... mehr
Kaspersky gerät in den USA stärker unter Druck

Kaspersky gerät in den USA stärker unter Druck

Software der russischen IT-Sicherheitsfirma Kaspersky soll eine Rolle beim Diebstahl von Angriffswerkzeugen des US-Geheimdienstes NSA durch mutmaßlich russische Hacker gespielt haben. Nach Erkenntnissen amerikanischer Ermittler wurden die Informationen 2015 bei einem ... mehr
NSA-Überwachung: Bundesanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

NSA-Überwachung: Bundesanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Die Bundesanwaltschaft stellt ihr Untersuchung zu massenhafter Datenüberwachung durch britische und amerikanische Nachrichtendienste ein.  Die Bundesanwaltschaft hatte 2013 eine Voruntersuchung eingeleitet, nachdem der ehemalige Mitarbeiter der National Security Agency ... mehr
Wikileaks: So überwacht Russland das Internet

Wikileaks: So überwacht Russland das Internet

Auf der  Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlichte Dokumente sollen belegen, wie der russische Inlandsgeheimdienst FSB die Internetaktivitäten der Bürger überwacht. Die Telekommunikationsanbieter arbeiten demnach mit dem Staat Hand in Hand. Die  34 als "Russia ... mehr

Snowden: Apple gewöhnt uns an Gesichtsscans

Apples neues iPhone X verzichtet auf "Touch ID" und nutzt zum Entsperren ausschließlich Gesichtserkennung. "Überraschend sicher", kommentiert der NSA-Whistleblower Edward Snowden. Gleichzeitig warnt er davor, dass die Technik missbraucht wird. Viele Smartphone-Nutzer ... mehr

Experte: Polizei kann WhatsApp nicht hacken

Die Experten der finnischen IT-Sicherheitsfirma F-Secure kritisieren die öffentliche Diskussion um den sogenannten "Staatstrojaner" scharf und nennen Presseberichte sowie Politikeraussagen "schlicht lächerlich". Das mangelnde technische Wissen führe bei der Diskussion ... mehr

Orero und Toblerone Hersteller Mondelez-Werke in Deutschland von Trojaner lahm gelegt

Der zweite weltweite Angriff mit Erpressungssoftware seit Mitte Mai hat das Ausmaß der Gefahren gezeigt, die Firmen und privaten Nutzern aus dem Internet drohen. Der neue "Petya"-Angriff hat bisher 18.000 Rechner in über 64 Ländern getroffen. Darunter ... mehr

BND-Affäre: Opposition wirft Regierung Rechtsbruch vor

Berlin (dpa) - Die Opposition hat der Regierung zum Abschluss der jahrelangen Aufklärungsarbeit im NSA-Untersuchungsausschuss Lügen und Rechtsbruch vorgeworfen. In einem hitzigen Schlagabtausch im Bundestag verdächtigte die Linke den Bundesnachrichtendienst, bis heute ... mehr

Geheimdienste - BND-Affäre: Opposition wirft Regierung Lüge vor

Berlin (dpa) - Die Opposition hat der Regierung zum Abschluss der jahrelangen Aufklärungsarbeit im NSA-Untersuchungsausschuss Lügen und Rechtsbruch vorgeworfen. In einem hitzigen Schlagabtausch im Bundestag verdächtigte die Linke den Bundesnachrichtendienst ... mehr

NSA-Ausschuss-Chef fordert Änderungen beim BND

Berlin (dpa) - Der Chef des NSA-Untersuchungsausschusses, Patrick Sensburg, fordert Änderungen beim Bundesnachrichtendienst. Einsichten in Mängel beim BND seien der Hauptertrag der Ausschussaufklärung zur Datenspionage des US-Geheimdienstes NSA und des deutschen Diensts ... mehr

Mehr zum Thema NSA im Web suchen

Von Notz fordert Konsequenzen aus NSA-Abschlussbericht

Berlin (dpa) - Der Obmann der Grünen im NSA-Untersuchungsausschuss fordert Gesetzesreformen als Konsequenz aus der über dreijährigen Aufklärungsarbeit des Gremiums. «Das was für unsere Briefe und für unsere Telefonate in der analogen Welt galt, das muss in Demokratien ... mehr

NSA-Untersuchungsausschuss legt Abschlussbericht vor

Berlin (dpa) - Nach über dreijähriger Aufklärungsarbeit legt der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags heute seinen Abschlussbericht vor. Nach der Übergabe des Berichts an Bundestagspräsident Norbert Lammert debattieren die Abgeordneten im Plenum ... mehr

Schädliches Update: Spur der Cyber-Attacke führt in die Ukraine

Der jüngste Cyber-Angriff mit einer Erpressungssoftware legte in ganz Europa Computer lahm, unter anderem im Unglücks-Akw Tschernobyl. Den Auslöser für die neue Infektionswelle vermuten Ermittler bei einem Unternehmen in der Ukraine. Die ukrainische Polizei ... mehr

Geheimdienste - NSA-Ausschuss: Opposition prüft rechtliche Schritte

Berlin (dpa) - Nach über dreijähriger Aufklärungsarbeit in der Spionage-Affäre der Geheimdienste endet der Untersuchungsausschuss des Bundestags im Streit. Koalition und Opposition überwarfen sich wegen des Abschlussberichts des NSA-Ausschusses. Nachdem ... mehr

NSA-Ausschuss endet im Streit

Berlin (dpa) - Nach über dreijähriger Aufklärungsarbeit in der Spionage-Affäre der Geheimdienste endet der Untersuchungsausschuss des Bundestags im Streit. Koalition und Opposition überwarfen sich wegen des Abschlussberichts des NSA-Ausschusses. Nachdem ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

NSA veröffentlicht auf Github zahlreiche Open Source-Tools

Der sonst nicht gerade für seine Offenheit bekannte US-Geheimdienst ist jetzt einem Projekt für freie Software beigetreten. Es steuert insgesamt 32 Software-Projekte bei. Hacking-Tools sind nicht darunter, dafür aber einige nützliche Programme. Wir stellen Ihnen ... mehr

Nordkoreas Trojaner bedrohen unsere Sicherheit

Der Trojaner WannaCry legte weltweit über 300.000 PCs lahm. Er stammt aus Nordkorea, davon ist der amerikanische Geheimdienst NSA überzeugt. Dies geht aus einer bislang unveröffentlichten Studie hervor.  Auch das FBI und der US-Heimatschutz publizierten Dokumente ... mehr

Whistleblowerin wollte "Weißes Haus niederbrennen"

Im Fall der unter Verratsverdacht festgenommenen US-Bürgerin Reality Winner sind neue Details bekannt geworden. Nach neusten Ermittlungen soll die 25-Jährige eine starke Abneigung gegen Donald Trump haben. Winner, die nach der Veröffentlichung eines streng geheimen ... mehr

Geheimdienstexperte: Wir kennen die Herkunft der Hacker-Angriffe

Russische Hacker beherrschen die Berichte über politische Cyberangriffe im Netz. Wo bekommen sie ihre Aufträge? Welche Attacken kann man ihnen zuschreiben? In der Berliner Denkfabrik „Stiftung Neue Verantwortung“ suchte der russische Journalist und Geheimdienstexperten ... mehr

US-Behörden nehmen Whistleblowerin fest

Eine 25-jährige Frau ist in den USA wegen der Weitergabe vertraulicher Informationen festgenommen worden. Sie soll streng geheime Dokumente der NSA an die Enthüllungsplattform "The Intercept" gegeben haben.  Das weitergegebene Dokument soll zeigen, dass Hacker ... mehr

Russland-Kontakte: US-Senat lädt Ex-Trump-Berater Flynn vor

In der Affäre um Russland-Kontakte von US-Präsident Donald Trump und dessen Beratern sollen Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn und ein früherer Trump-Anwalt vor einem Untersuchungsausschuss aussagen. Beide wurden offiziell vorgeladen. Flynn und der Ex-Trump-Anwalt ... mehr

Donald Trump wollte offenbar Ermittlungen beeinflussen

Die Affäre um eine mutmaßliche russische Einflussnahme auf den US-Wahlkampf weitet sich aus. Nach Medienberichten bat Präsident Donald Trump Geheimdienste um positive Ermittlungsergebnisse. Sein früherer Sicherheitsberater verweigert jede Zusammenarbeit ... mehr

NSA-Geheimdienst-Software knackt jeden Rechner

Laut Wikileaks hat der amerikanische Geheimdienst das Tool "Athena" entwickeln lassen, um alle Windows-Rechner knacken zu können. Der Geheimdienst kann damit Daten manipulieren, verändern, löschen und Malware installieren. Kann man sich vor den Tool schützen? Mitte ... mehr

Ecuador will Wikileaks-Mitgründer Julian Assange Asyl gewähren

Vor fünf Jahren flüchtete Julian Assange vor der schwedischen Justiz in die Botschaft Ecuadors in London. Der Grund: ein Haftbefehl wegen einer Vergewaltigung in Schweden. Jetzt stellt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen ihn ein. Ecuador will seine ... mehr

War WannaCry erst der Anfang?

Die Ransomware "WannaCry" legte weltweit rund 250.000 Computer lahm, um Lösegeld zu fordern. Der ersten Angriffswelle, die gestoppt wurde, könnten weitere folgen. Das Ganze könnte auch ein Ablenkungsmanöver für einen anderen Angriff sein.  Experten der Sicherheitsfirma ... mehr

Donald Trump: Weitergabe von Geheimdienst-Infos an Russland

US-Präsident Trump soll pikante Informationen über eine IS-Terrorgefahr mit ranghohen russischen Vertretern geteilt haben. Demokraten sowie Republikaner zeigen sich angesichts der möglichen Weitergabe bestürzt. Trump sieht sich im Recht. US-Präsident Donald Trump ... mehr

IT-Experte fürchtet noch schlimmere Cyber-Attacke

Angesichts der jüngsten Cyber-Attacke auf Zehntausende Computer haben Experten gefordert, die Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken. "Der Angriff hat eine bestehende Sicherheitslücke ausgenutzt, für die es bereits ein Sicherheitsupdate gab, und er war nur erfolgreich ... mehr

Cyberattacke: Weltweiter Hackerangriff legt Kliniken in Großbritannien lahm

Es ist das Horrorszenario schlechthin: Krankenhäuser müssen wegen einer Cyberattacke schließen. Britische Kliniken, aber auch Unternehmen in Spanien, werden von einem Erpressungstrojaner erwischt. Eine breite Welle von Cyberattacken ... mehr

NSA-Tool bedroht 5.000.000 Millionen Windows-PCs

Nachdem anonyme Hacker vor knapp zwei Wochen eine geheime Software des amerikanischen Geheimdienstes NSA veröffentlicht haben, sind jetzt bereits hunderttausende von Rechnern infiziert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich schützen können. Millionen von Rechnern ... mehr

Trumps schwarzer Montag

Ein denkbar schlechter Tag war das für Donald Trump. Das gärende Thema Russland bekommt massiven Auftrieb - das FBI ermittelt wegen des Wahlkampfs. Für Trumps Abhörvorwürfe wurde er öffentlich abgewatscht. Ein Schlusspunkt? Sicher nicht. Wie eine dunkle Wolke ... mehr

Angela Merkel im NSA-Ausschuss: Warum die Kanzlerin manche enttäuschte

Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. Zum großen Finale musste Bundeskanzlerin Angela Merkel antreten. Die wichtigsten Fragen dazu im Überblick: Worum ging es eigentlich ... mehr

Geheimdienste: Merkel weist eigene Fehler in Spionageaffäre zurück

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eigene Fehler und eine Täuschung der Öffentlichkeit in der Geheimdienstaffäre zurückgewiesen. Von den Datenausspähungen des Bundesnachrichtendienstes (BND) unter Partnerstaaten habe sie erst 2015 erfahren, sagte ... mehr

NSA-Ausschuss: Merkel hält an ihrer Aussage fest

"Ausspähen unter Freunden - das geht gar nicht" sagte Angela Merkel einst. An diesem Satz hielt die Kanzlerin im  NSA-Untersuchungsausschuss fest. Dort war sie als letzte Zeugin geladen. "Er hat meine Überzeugung wiedergegeben, die ich davon habe, was Nachrichtendienste ... mehr

CIA sicher: Wladimir Putin ordnete Beeinflussung von US-Wahl an

Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine Kampagne angeordnet, um den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl zu beeinflussen. Zu diesem Fazit kommen die Geheimdienste CIA, FBI und NSA in einem gemeinsamen Bericht. Russland habe das Ziel verfolgt, das Vertrauen ... mehr

Ex-BND-Chef Schindler nennt Edward Snowden einen "Verräter"

Berlin (dpa) - Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, hat den US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden als "Verräter" bezeichnet. "Ein Verräter bricht Gesetze", sagte er der "Berliner Zeitung": "Genau das hat Snowden getan ... mehr

Internet - Snowden-Vernehmung: Hilfe vom BGH für Grüne und Linke

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Die Chancen, Whistleblower Edward Snowden als Zeuge vor den NSA-Untersuchungsausschuss nach Berlin zu holen, sind für die Bundestagsfraktionen von Grünen und Linken etwas gestiegen. In einem jüngst bekanntgewordenen Beschluss vom 11. November ... mehr

Urteile: Klage auf Einsicht der NSA-Spähziele gescheitert

Karlsruhe (dpa) - Die brisante Liste mit den NSA-Spionagezielen bleibt unter Verschluss - die Bundesregierung muss sie nicht dem NSA-Untersuchungsausschuss überlassen. Die Opposition im Bundestag scheiterte mit einer Organklage in Karlsruhe auf Herausgabe ... mehr

NSA-Affäre: Deutschland darf Selektoren-Liste geheim halten

Karlsruhe hat entschieden: Die Bundesregierung darf in der NSA-Spähaffäre die umstrittene Selektorenliste unter Verschluss halten. Eine Klage der Grünen und der Linken dagegen hatte keinen Erfolg. Die Bundesregierung muss die geheime Liste mit den NSA-Spionagezielen ... mehr

Yahoo-Mail: Yahoo spionierte E-Mails aller Kunden für NSA aus

Im Auftrag der US-Regierung soll der Internet-Konzern Yahoo die E-Mails aller Kunden nach bestimmten Begriffen durchsucht haben. Möglicherweise sind die Informationen an die NSA oder das FBI weitergeleitet worden. Yahoo habe damit im vergangenen Jahr einer geheimen ... mehr

Oliver Stone im Interview: USA sind kein freies Land

Nach Filmen wie "Nixon", "JFK" und "Platoon" widmet sich Oliver Stone, der Meister des politischen amerikanischen Kinos, wieder einmal einem bedeutenden Kapitel jüngster US-amerikanischer Geschichte. Er bringt " Snowden" ins Kino, einen Film über den NSA-Skandal ... mehr

Geheimdienste: Edward Snowden versteckte sich bei Flüchtlingen in Hongkong

Hongkong/Toronto (dpa) - Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden ist auf der Flucht vor US-Agenten zeitweise dort untergetaucht, wo ihn überhaupt niemand vermutet hatte - bei Flüchtlingen in Hongkong. Das berichteten die kanadische Zeitung "National ... mehr

WhatsApp ändert AGB: So gut sind die Alternativen Threema und Signal

WhatsApp hat seine AGB geändert: Der Messaging-Dienst kann jetzt umfangreiche Daten an den Mutterkonzern  Facebook  weiterleiten. Diese Ankündigung bescherten Messaging-Apps wie  Threema und Signal einen massiven Zulauf. Anlass, diese WhatsApp-Alternativen genauer unter ... mehr

NSA: Wohl echte Spionage-Software der NSA gehackt und veröffentlicht

Washington (dpa) - Unbekannten ist es offenbar gelungen, ausgeklügelte Software-Werkzeuge des US-Geheimdiensts NSA für Hacker-Angriffe in ihren Besitz zu bringen. Die am Wochenende im Netz veröffentlichten Dateien wirkten echt, sagten frühere NSA-Mitarbeiter ... mehr

Shadow-Brokers: Hacker-Software der NSA geklaut und publiziert?

Der US-Geheimdienst NSA ist offenbar bestohlen worden. Unbekannten gelang es wohl, ausgeklügelte Software-Werkzeuge für Hacker-Angriffe in ihren Besitz zu bringen. Die am Wochenende im Netz veröffentlichten Dateien wirkten echt, sagten frühere NSA-Mitarbeiter ... mehr

NSA knackt Befehle für IS-Anschläge in Würzburg und Ansbach

Der US-Geheimdienst NSA hat den deutschen Sicherheitsbehörden nach einem "Focus"-Bericht maßgeblich bei den Ermittlungen zu den Anschlägen in Würzburg und Ansbach geholfen. Die US-Experten hätten codierte Nachrichten entschlüsselt, mit denen ein unbekannter Drahtzieher ... mehr

Brexit-Folgen: Warum Deutschland und Großbritannien einander brauchen

Deutschland und Großbritannien bleiben auch nach einem Austritt der Briten aus der Europäischen Union miteinander verbunden. Dafür gibt es unter anderem sechs Gründe mit großer Tragweite: NATO/UN: Großbritannien ist eine der wichtigsten Militärmächte im westlichen ... mehr

Geheimdienst spionierten in der BND-Affäre in großem Stil unter Freunden

Berlin (dpa) - In der BND-Affäre um Spionage unter Freunden sind neue Details über den Umfang der bis Oktober 2013 laufenden Aktionen bekannt geworden. Nach einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Bewertung des Bundestagsgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste ... mehr

"Wikileaks"-Informantin Chelsea Manning unternahm Selbstmordversuch

Die " Wikileaks"-Informantin Chelsea Manning hat nach übereinstimmenden Berichten versucht, sich das Leben zu nehmen. Der Sender CNN und das Boulevard-Portal TMZ berichteten unter Berufung auf Mitarbeiter des Militärgefängnisses Fort Leavenworth und die US-Armee ... mehr

Geheimdienste - Nach NSA-Affäre: Kabinett legt BND an kürzere Leine

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem Skandal um Spionage unter Freunden legt das Kanzleramt den Bundesnachrichtendienst (BND) an eine kürzere Leine. Das Kabinett verabschiedete am Dienstag den Entwurf für ein neues Gesetz, das die Kontrolle und die Arbeit des deutschen ... mehr

Edward Snowden erhält keine Ehrendoktorwürde der Uni Rostock

Schwerin (dpa/mv) - " Whistleblower" Edward Snowden bleibt die Ehrendoktorwürde der Universität Rostock versagt. Der Rat der Philosophischen Fakultät habe 2014 in seiner Beschlussvorlage für die Ehrung des ehemaligen US-Geheimdienstlers den rechtlichen Rahmen verkannt ... mehr

Hans-Georg Maaßen: Ist Edward Snowden ein russischer Agent?

Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht die Terrorabwehr in Deutschland durch die aktuellen parlamentarischen Untersuchungsausschüsse erschwert. So binde es viele Kapazitäten, dem NSU-Ausschuss des Bundestags die angeforderten Informationen ... mehr

De Maizière in Washington: Deutschland und USA wollen mehr Datenaustausch

Washington/Berlin (dpa) - Deutschland und die USA wollen ihre Kooperation im Anti-Terror-Kampf ausbauen und mehr Informationen über Verdächtige austauschen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière ( CDU) unterzeichnete dazu am Mittwoch in Washington eine entsprechende ... mehr

Was sich bei BKA-Gesetz und Bundestrojaner jetzt ändert

Das Bundeskriminalamt darf zu viel, hat das Verfassungsgericht entschieden. Die Überwachung von Computern und Smartphones bleibt zwar erlaubt. Die Ermittler müssen sich aber auf mehr Kontrolle einstellen. Wie weit darf das Bundeskriminalamt ( BKA) gehen ... mehr

Patrick Sensburg: Verfahren wegen Körperverletzung eingestellt

Das wegen mutmaßlicher Körperverletzung eingeleitete Verfahren gegen den CDU-Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des NSA-Untersuchungsausschusses, Patrick Sensburg, ist eingestellt worden. Die Berliner Staatsanwaltschaft, die gegen den 44-Jährigen wegen ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017