Sie sind hier: Home >

Onkologie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Onkologie

Darmkrebs: Was Sie über Darmkrebs wissen sollten

Darmkrebs: Was Sie über Darmkrebs wissen sollten

Es ist eine der häufigsten Krebsarten in Deutschland, rund 61.000 Menschen erkranken jedes Jahr neu: Darmkrebs. Vier von zehn Erkrankten sterben – doch so mancher Krebstod hätte verhindert werden können. Denn was viele nicht wissen: Wird die Krankheit früh entdeckt ... mehr
Weißer Hautkrebs wird in Deutschland immer häufiger

Weißer Hautkrebs wird in Deutschland immer häufiger

Weißer Hautkrebs ist im Anfangsstadium für Laien schwer zu erkennen. Oft zeigt er sich zunächst durch raue, schuppige Hautstellen, darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hin. Umso wichtiger ... mehr
Warnsignale für Darmkrebs: So kündigt sich Darmkrebs an

Warnsignale für Darmkrebs: So kündigt sich Darmkrebs an

Darmkrebs ist in Deutschland die dritthäufigste Krebsart – sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Etwa 70.000 Menschen erkranken jedes Jahr neu, rund 26.000 sterben daran. Viele Todesfälle ließen sich allerdings vermeiden, denn bei früher Diagnose ist Darmkrebs ... mehr
Hautkrebs: Rote Flecken kann auf hellen Hautkrebs hinweisen

Hautkrebs: Rote Flecken kann auf hellen Hautkrebs hinweisen

Heller Hautkrebs gilt als die häufigste Krebsart . Er kommt etwa zehnmal so häufig vor wie der weitaus bekanntere - und gefährlichere - schwarze Hautkrebs. Die Tendenz ist steigend. Das Problem: Der helle Hautkrebs ist den meisten Menschen weitgehend unbekannt ... mehr

Krebs: Verbesserte Therapien für Kinder mit Hirntumoren

Wird bei einem Kind ein Hirn tumor entdeckt, so ist das für die Eltern ein Schock. "Bei dieser Diagnose ändert sich das Leben der gesamten Familie meist schlagartig, auch wenn die Heilungschancen oft gar nicht so schlecht sind. Durch verbesserte Therapien kann jedoch ... mehr

Krebsvorsorge: So wichtig ist die Krebsvorsorge

Krebs ist unter allen Krankheiten der größte Angstmacher der Deutschen. Das ergab eine, von der DAK in Auftrag gegebenen, Forsa-Umfrage. 73 Prozent gaben an, Angst vor einer Krebserkrankung zu haben. Die Sorge liegt darin begründet, dass die Krankheit jeden treffen ... mehr

Brustkrebs-Therapie: Körper gut versorgt, Seele vernachlässigt

Die Diagnose ist für Frauen ein Schock: Brustkrebs. Auch wenn die häufigste Krebsart bei Frauen heute dank Früherkennung inzwischen viel seltener ein Todesurteil ist, bleibt sie mit Ängsten besetzt. Eine neue Studie der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und anderer ... mehr

Brustkrebs bei Männern wird oft erst spät erkannt

Etwa 500 deutsche Männer erkranken jährlich an Brustkrebs . Das macht nur ein Prozent aller Brustkrebsdiagnosen in Deutschland aus. Das Risiko für Männer, daran zu sterben, ist jedoch deutlich höher als bei Frauen. Zwar schlagen die gängigen Behandlungsmethoden ... mehr

Darmkrebs: Männer sollten früher zur Vorsorge

Männer sollten sich früher auf Darmkrebs untersuchen lassen als Frauen - und zwar schon ab 50. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München. „Männer haben ein deutlich höheres Risiko als Frauen, dass bei einer ... mehr

Hautkrebs: Männer mit Glatze besonders gefährdet

Männer mit Glatze haben ein erhöhtes Risiko für Hautkrebs. "Vor allem die Kopfhaut, aber auch die Wangen sind typische Stellen für den beginnenden weißen Hautkrebs", warnt Meinhard Schiller vom Hauttumorzentrum des Universitätsklinikums Münster (UKM). Um vorzubeugen ... mehr

Krebs: Jeder zehnte Tumor bei Männern durch Alkoholkonsum

Wer Krebs vorbeugen will, sollte nicht nur das Rauchen bleiben lassen, sondern auch seinen Alkoholkonsum einschränken. Denn Alkohol ist für viele Tumoren verantwortlich. Bei europäischen Männern wird jede zehnte Krebserkrankung durch Alkohol verursacht, bei Frauen ... mehr

Mehr zum Thema Onkologie im Web suchen

Brustkrebs: Radikale chirurgische Eingriffe werden zunehmend vermieden

Dieses Standardprozedere, das viele Ärzte routinemäßig abspulen, wird nun also in Frage gestellt. "Man sollte in jedem Fall gründlich darüber nachdenken", sagt Scharl, der die aktuellen Studienergebnisse aus den USA trotzdem nicht als Weisheit letzter Schluss sieht ... mehr

Mediziner rütteln an Brustkrebs-Dogma

Bei vielen Brustkrebs-Patientinnen werden die Lymphknoten unter der Achsel entfernt - seit Jahren ist dieser Eingriff Bestandteil der Behandlung, aber ergibt er auch Sinn? Viele Betroffene klagen über Schmerzen, Infektionen, Taubheitsgefühl. Nun stellen ... mehr

Prostatakrebs: Zusammenhang zwischen Haarausfall und Prostatakrebs entdeckt

Männer, die schon in jungen Jahren Haarausfall haben, sind stärker gefährdet, an Prostatakrebs zu erkranken. Wer bereits Mitte 20 kahle Stellen auf dem Kopf hat, sollte die Möglichkeiten der Prostatakrebs-Früherkennung nutzen. Das ist das Ergebnis einer Studie ... mehr

Krebs: Warnsignale für die häufigsten Krebserkrankungen

An Krebs erkranken in Deutschland jedes Jahr rund 450.000 Menschen. Wir nennen Ihnen typische Alarmsignale des Körpers bei den häufigsten Krebsarten Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs, basierend auf Informationen der Deutschen Krebshilfe. Wichtig ... mehr

Krebs: Impfung gegen Krebs keine Zukunftsvision mehr

Impfen gegen Krebs ist keine Zukunftsvision mehr. "Bei zwei durch Viren verursachten Krebsarten existieren bereits wirksame Impfungen - beim Leberkrebs und beim Gebärmutterhalskrebs", so Professor Harald zur Hausen vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg ... mehr

Hund hilft bei Krebsfrüherkennung

Hunde sind nicht nur kuschelige Haustiere: Wegen ihrer sensiblen Nasen werden die Vierbeiner bereits zum Suchen von Sprengstoff oder Rauschgift eingesetzt werden. Mittlerweile suchen ihre Spürnasen aber auch nach Krankheiten. In Frankreich haben Spezialisten einen ... mehr

Hund erschnüffelt Darmkrebs

Hunde können frühe Stadien von Darmkrebs erschnüffeln. Das haben Tests von Forschern der südjapanischen Universität Kyushu mit einem Labrador ergeben. Die Ergebnisse lägen nahe, dass bei bestimmten Krebsarten chemische Substanzen durch den menschlichen ... mehr

Kinderkrebstherapie: Eltern schätzen Anthroposophie

Kinder erkranken sehr selten an Krebs und haben gute Chancen wieder gesund zu werden. Für Eltern ist es trotzdem extrem schwer, wenn das eigene Kind an Krebs leidet. Einer Umfrage zufolge, empfehlen Betroffene, die herkömmlichen Behandlungsmethoden durch ... mehr

Brustkrebs beim Mann wird oft erst spät erkannt

Sie sind eine vernachlässigte Minderheit: Rund 500 Männer erkranken jährlich in Deutschland an Brustkrebs. Im Vergleich zu den rund 55.000 Brustkrebs-Patientinnen fallen die männlichen Patienten kaum ins Gewicht - ihr Anteil liegt bei unter einem Prozent. Gerade ... mehr

Brustkrebs: Auch Männer können an Brustkrebs erkranken.

Diagnose Brustkrebs – viele Frauen haben Angst vor dem Moment, in dem der Arzt die bösartige Wucherung im Drüsengewebe feststellt. Dabei sind nicht nur Frauen gefährdet, auch Männer können Brustkrebs bekommen. Darüber wissen die wenigsten Bescheid. Das macht ... mehr

Patientin wird meist falsch behandelt

Patientinnen mit Eierstockkrebs werden in Deutschland einer Studie zufolge meist falsch behandelt. Nur jede dritte Patientin im Frühstadium der Erkrankung und ungefähr jede zweite im Spätstadium bekomme die richtige Therapie. Dies berichtet der "Spiegel" unter Berufung ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017