Thema

OPCW

Syrien: Was Augenzeugen aus Duma zum mutmaßlichen Giftgasangriff berichten

Syrien: Was Augenzeugen aus Duma zum mutmaßlichen Giftgasangriff berichten

Was tatsächlich in der syrischen Stadt Duma passierte, ist bis heute unklar. Selbst Augenzeugen erzählen unterschiedliche Versionen des mutmaßlichen Giftgasangriffs. Als die Bomben auf Duma fielen, kauerten viele Bewohner der syrischen Stadt in unterirdischen ... mehr
Giftgasuntersuchung in Syrien: Schüsse und Sprengsatz-Attacke auf UN-Team

Giftgasuntersuchung in Syrien: Schüsse und Sprengsatz-Attacke auf UN-Team

UN-Mitarbeiter sind im syrischen Duma unter Beschuss geraten. Bei dem Zwischenfall am Dienstag sei auch ein Sprengsatz detoniert. Das Team sollte die Stadt nach dem mutmaßlichen Giftgasanschlag untersuchen. UN-Mitarbeiter wurden bei Untersuchungen am Dienstag ... mehr
Fall Skripal: Kein zweiter Nervenkampfstoff in Salisbury-Proben

Fall Skripal: Kein zweiter Nervenkampfstoff in Salisbury-Proben

Die OPCW weist Behauptungen des russischen Außenministers zurück: Bei dem Nervengift-Anschlag im britischen Salisbury sei neben "Nowitschok" kein weiteres Gift festgestellt worden.  Der Chef der Organisation für das Verbot chemischer Waffen hat russische Behauptungen ... mehr
Syrien: OPCW muss Untersuchungen in Duma erneut verschieben

Syrien: OPCW muss Untersuchungen in Duma erneut verschieben

Am Mittwoch sollten Chemiewaffenexperten mit ihren Untersuchungen in Duma beginnen, doch schon wieder mussten sie ihre Mission verschieben. Offenbar halten Kämpfe die Wissenschaftler ab. Die Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs im syrischen ... mehr
Konflikte - Medien: Israel stellt sich auf Raketenangriff Irans ein

Konflikte - Medien: Israel stellt sich auf Raketenangriff Irans ein

Damaskus/Tel Aviv (dpa) - Israel bereitet sich Medienberichten zufolge auf die Abwehr eines iranischen Angriffs aus Syrien vor. Israelische Medien veröffentlichten Luftaufnahmen, die Vorbereitungen der iranischen Luftwaffe ... mehr

OPCW: Angriff auf UN-Mitarbeiter in Duma

Den Haag (dpa) - UN-Sicherheitsmitarbeiter sind bei einer Erkundungsfahrt in der syrischen Stadt Duma unter Beschuss geraten. Bei dem Zwischenfall sei auch ein Sprengsatz detoniert, teilte der Generaldirektor der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen ... mehr

OPCW: Schüsse und Sprengsatzattacke auf UN-Mitarbeiter in Duma

Den Haag (dpa) - UN-Sicherheitsmitarbeiter sind im syrischen Duma unter Beschuss geraten. Bei dem Zwischenfall gestern sei auch ein Sprengsatz detoniert, teilte der Generaldirektor der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW), Ahmet ... mehr

Giftgas-Spezialisten beginnen Untersuchung in Syrien

Zunächst blockierten Russland und Syrien die Einreise. Nun ist das Expertenteam in Duma eingetroffen und hat die Arbeit aufgenommen. Die Frage: Wurde Giftgas eingesetzt oder nicht? Einen Tag früher als angekündigt haben Chemiewaffenexperten nach Berichten syrischer ... mehr

Syrien-Konflikt: Chemiewaffenexperten dürfen endlich nach Duma

Was geschah wirklich bei dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Duma? Am Mittwoch dürfen Experten zum Ort des Vorfalls reisen. Dies hatten Moskau und Damaskus bislang verweigert. Der mutmaßliche Giftgaseinsatz im syrischen Duma sorgt weiter für Streit zwischen dem Westen ... mehr

Konflikte: EU ringt um Lösung im Syrien-Konflikt

Luxemburg/Den Haag/Moskau (dpa) - Nach dem Militärschlag des Westens kommt Bewegung in die internationalen Bemühungen um eine politische Lösung des Syrien-Konflikts. Frankreich will Russland, die westlichen UN-Veto-Mächte und zentrale regionale Akteure an einen Tisch ... mehr

Russland: OPCW-Team kann Mittwoch nach Duma

Den Haag (dpa) - Das Ermittler-Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen soll nach russischen Angaben nun am Mittwoch nach Duma reisen können. Das kündigte der russische Botschafter Alexander Schulgin in Den Haag an. Die neun Experten sollen ... mehr

Mehr zum Thema OPCW im Web suchen

Beliebte Themen der letzten Woche

EU ringt um Lösung im Syrien-Konflikt

Luxemburg (dpa) - Nach dem Militärschlag des Westens kommt Bewegung in die internationalen Bemühungen um eine politische Lösung des Syrien-Konflikts. Frankreich will Russland, die westlichen UN-Veto-Mächte und zentrale regionale Akteure an einen Tisch bringen ... mehr

OPCW: Ermittler-Team kann noch nicht nach Duma

Den Haag (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Giftgasanschlag in Syrien hat das Ermittler-Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen noch immer keinen Zugang zu dem betroffen Ort Duma. Das bestätigte der Generaldirektor der OPCW, Ahmet Üzümcü, in Den Haag. Syrische ... mehr

Russland und Syrien lassen OPCW-Team angeblich nicht nach Duma

Die Chemiewaffen-Inspektoren der OPCW sind noch nicht im syrischen Duma. Russland und Syrien verwehrten ihnen den Zugang, berichten britische Diplomaten. Moskau bestätigt das nun. Syrien und Russland haben nach Angaben von britischen Diplomaten das Ermittlerteam ... mehr

OPCW: Russland und Syrien lassen OPCW-Team nicht nach Duma

Den Haag (dpa) - Syrien und Russland haben nach Angaben westlicher Diplomaten das Ermittler-Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen bislang nicht nach Duma gelassen. In der Stadt in Syrien soll die Bevölkerung mit Giftgas angegriffen worden ... mehr

Chemiewaffenexperten beraten über mutmaßlichen Gasangriff

Den Haag (dpa) – Der Exekutivrat der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen tritt heute in Den Haag zu einer Sondersitzung über Syrien zusammen. Ein OPCW-Team versucht derzeit in Syrien den Vorwurf aufzuklären, Regierungstruppen hätten Giftgas gegen ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

OPCW-Team unterwegs nach Syrien

Den Haag (dpa) - Ermittler der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen sind auf dem Weg nach Syrien und sollen dort ab Samstag die Untersuchung nach einem mutmaßlichen Giftgas-Angriff starten. Das teilte eine Sprecherin der OPCW in Den Haag mit. Syrien hatte zuvor ... mehr

OPCW bestätigt britische Angaben: Skripal mit Chemikalie vergiftet

Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen hat die britischen Angaben bestätigt, nach denen der frühere russische Doppelspion Sergej Skripal mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet wurde. Die Experten der OPCW sagten aber nichts über die Herkunft ... mehr

Großbritannien will Sitzung von UN-Sicherheitsrat zu Skripal-Fall

London (dpa) - Im Fall des Nervengift-Anschlags auf den früheren russischen Doppelspion Sergej Skripal und seine Tochter in Südengland hat Großbritannien nun eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates beantragt. Das bestätigte das britische Außenministerium in London ... mehr

Nach Giftgasattacke: Macron erwägt Militärschlag in Syrien

Donald Trump sagt eine Südamerika-Reise ab, auch Emmanuel Macron spricht offen über einen Angriff. Nach der mutmaßlichen Giftgasattacke in Syrien  deutet alles auf einen Militärschlag hin. Nach der vermuteten Giftgasattacke in Syrien sind nach Worten ... mehr

OPCW schickt Experten ins syrische Duma

Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen wird in Kürze Experten in die syrische Stadt Duma schicken, um dort einen möglichen Angriff mit Chemiewaffen zu untersuchen. Das teilte die OPCW in Den Haag mit. Wann das Team abreisen wird, wurde nicht ... mehr

OPCW schickt Experten ins syrische Duma

Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen wird in Kürze Experten in die syrische Stadt Duma schicken, um einen möglichen Angriff mit Chemiewaffen zu untersuchen. Das teilte die OPCW in Den Haag mit. mehr

Kriminalität: Julia Skripal meldet sich erstmals öffentlich zu Wort

London/Moskau (dpa) - Die gemeinsam mit ihrem Vater bei einem Anschlag in Salisbury vergiftete Julia Skripal hat sich erstmals öffentlich zu Wort gemeldet. "Ich bin vor über einer Woche aufgewacht und bin glücklich sagen zu können, dass es mir von Tag zu Tag besser ... mehr

Vorwürfe im Fall Skripal - Keine gemeinsamen Ermittlungen

Den Haag (dpa) - Nach dem Giftanschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter wird es vorerst keine gemeinsamen Ermittlungen Großbritanniens mit Russland geben. Die erste direkte Konfrontation der beiden Länder seit dem Vorfall endete ... mehr

OPCW lehnt russische Beteiligung an Skripal-Ermittlungen ab

Den Haag (dpa) - Im Fall der Nervengift-Attacke auf den früheren Doppelspion Sergej Skripal hat Russland eine unabhängige Untersuchung mit russischer Beteiligung gefordert. Die Ermittlungen Großbritanniens und der Experten der Organisation für ein Verbot ... mehr

Russen fordern Beteiligung an Ermittlungen im Fall Skripal

Den Haag (dpa) - Im Fall der Nervengift-Attacke auf den früheren Doppelspion Sergej Skripal hat Russland eine unabhängige Untersuchung mit russischer Beteiligung gefordert. Die Ermittlungen Großbritanniens und der Experten der Organisation für ein Verbot ... mehr

Bundesregierung: Keine neue Einschätzung zum Fall Skripal

Berlin (dpa) - Trotz fehlender Beweise hält die Bundesregierung an dem Verdacht fest, dass Russland vermutlich hinter dem Attentat auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal steckt. Die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer sagte in Berlin, Deutschland teile ... mehr

Fall Skripal: London nennt Vorschlag Moskaus «pervers»

Den Haag (dpa) - Großbritannien hat einen Vorschlag Russlands zu gemeinsamen Ermittlungen im Fall Skripal als «pervers» zurückgewiesen. Das sei ein Ablenkungsmanöver Russlands, um Fragen auszuweichen, twitterte die britische Delegation bei der Organisation ... mehr

OPCW-Exekutivrat berät über Fall Skripal

Den Haag (dpa) - Im Konflikt um die Nervengift-Attacke auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien ist der Exekutivrat der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen in Den Haag zusammengekommen. Die Diplomaten aus 41 Staaten ... mehr

Sondersitzung des OPCW-Exekutivrats zum Fall Skripal

Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen berät heute über den Fall Skripal. Die Sondersitzung des OPCW-Exekutivrats findet auf Antrag Russlands unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Den Haag statt ... mehr

Experte: «Keine präzise» Quelle für Gift im Fall Skripal

London (dpa) - Kurz vor einem Sondertreffen zum Attentat auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal haben britische Forscher keinen Beweis für die Herkunft des Giftes aus Russland vorlegen können. Die «präzise Quelle» für die eingesetzte Substanz sei unklar, sagte ... mehr

Fall Skripal: Gift-Herkunft unklar, Putin erhofft Klarheit

London (dpa) - Vor einem Treffen im Fall Skripal haben britische Forscher keinen Beweis für die Herkunft des Giftes aus Russland vorlegen können. Die «präzise Quelle» für Substanz sei unklar, sagte der Labor-Chef dem britischen Sender Sky News. Russlands ... mehr

Giftgas-Attacke in Syrien war Sarin

Den Haag (dpa) - Beim Angriff auf die syrische Stadt Chan Scheichun im April ist nach einem Bericht der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen OPCW das verbotene Giftgas Sarin eingesetzt worden. Das habe die Untersuchung von internationalen Experten ergeben ... mehr

Sarin-Attacke in Syrien: Bundesregierung fordert Konsequenzen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den UN-Sicherheitsrat aufgefordert, die Verantwortlichen für den nun bestätigten Giftgas-Angriff im syrischen Chan Scheichun zur Rechenschaft zu ziehen. Es sei jetzt wichtig, die Schuldigen für diesen Sarin-Angriff schnell ... mehr

Konflikte: OPCW bestätigt Einsatz von Giftgas in Syrien

Den Haag (dpa) - Beim Angriff auf die syrische Stadt Chan Scheichun im April ist nach einem Bericht der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) das verbotene Giftgas Sarin eingesetzt worden. Das habe die Untersuchung von internationalen Experten ergeben ... mehr

Entsorgung von Kampfstoffen aus Syrien soll im Juni beginnen

Voraussichtlich von Juni an werden in der Lüneburger Heide 370 Tonnen Reststoffe von Chemiewaffen aus Syrien vernichtet. Das sagte der Geschäftsführer der Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten (GEKA), Jan Gerhard, in Munster ... mehr

Unternehmen in der Heide zeigt Vernichtung von C-Waffen

Das derzeit einzige deutsche Unternehmen mit der Berechtigung zur systematischen Vernichtung von Chemiewaffen gibt heute Einblick in seine Arbeit. Die Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten mbH (GEKA) in Munster (Heidekreis ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018