Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Raubkopien

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Raubkopien

    Windows 10: Microsoft rudert bei Gratis-Update zurück

    Windows 10: Microsoft rudert bei Gratis-Update zurück

    Microsoft will die kostenlosen Upgrades auf Windows 10 doch nicht so großzügig verteilen, wie zuvor berichtet. Die Aussage von Windows-Manager Terry Meyerson, illegale Windows-Versionen würden durch das Upgrade auf Windows 10 legalisiert, sei unrichtig. Korrekt ... mehr
    Kinox.to-Betreiber sind auf der Flucht

    Kinox.to-Betreiber sind auf der Flucht

    Großrazzia gegen die Betreiber des Online-Portals "Kinox.to": In vier Bundesländern haben Ermittler Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Wie der "Spiegel" berichtet, befinden sich die beiden Hauptverdächtigen auf der Flucht. Kinox.to bietet Nutzern ... mehr
    Kopfgeld für Raubkopien: BSA erntet Kritik auf Facebook

    Kopfgeld für Raubkopien: BSA erntet Kritik auf Facebook

    Die deutsche Sektion der Business Software Alliance (BSA) hat ein Kopfgeld in Höhe von bis zu 10.000 Euro für Nutzer von Raubkopien ausgelobt. Vor allem auf Facebook erntet die BSA dafür heftige Kritik, was nicht zuletzt an dem verwendeten Werbeslogan liegt ... mehr
    PCFritz-Chef Maik Mahlow packt aus: Krebs war nur erfunden

    PCFritz-Chef Maik Mahlow packt aus: Krebs war nur erfunden

    Mit Windows 7-DVDs zum Spottpreis wurde der Berliner Online-Händler PCFritz erfolgreich – mit dem vermeintlich krebskranken und feierwütigen Geschäftsführer Maik Mahlow berühmt. Die verkauften Kopien von Windows 7 waren aber offensichtlich Raubkopien ... mehr
    Handel mit Raubkopien: Erneute Razzia und Festnahmen bei PCFritz

    Handel mit Raubkopien: Erneute Razzia und Festnahmen bei PCFritz

    Zollfahnder haben drei Mitarbeiter des Berliner Online-Computerhändlers PCFritz verhaftet und mehrere Wohnungen sowie Geschäftsräume durchsucht. Wie das Zollfahndungsamts Dresden am Donnerstag mitteilte, erfolgten die Maßnahmen im Zusammenhang ... mehr

    Gefährliche Seriennummern: So schaden Raubkopien Ihrem Computer

    Software- Raubkopien sind auf den ersten Blick eine feine Sache: Wer sie herunter lädt, verfügt über die besten Profi-Werkzeuge in Sachen Bürosoftware, Bildbearbeitung oder E-Mail-Client – und das ohne tausende Euro dafür auszugeben. Dass diese schöne, kostenlose ... mehr

    Windows 8.1: Hacker knacken Kopierschutz vom neuen Windows

    Hacker haben Windows 8.1 geknackt: Ein neuer Crack umgeht erfolgreich die Schutzsysteme von Windows 8.1 und hebelt die Produktaktivierung aus, berichtet PC Welt. So lassen sich Raubkopien erstellen, die nicht von Microsoft auf Echtheit überprüft werden ... mehr

    Raubkopien-Vorwurf: PC Fritz droht Microsoft mit Gegenschlag

    Nach der Groß-Razzia beim Computer-Händler PCFritz in Berlin und Halle wehrt sich der Unternehmer nun per einstweiliger Verfügung gegen die Vorwürfe von Microsoft. So wirft der Händler dem Software-Riesen Verleumdung vor und erklärt, ausschließlich mit legaler ... mehr

    Razzia bei PCFritz: Online-Shop soll Raubkopien vertrieben haben

    Groß-Razzia beim Computer-Händler PCFritz in Berlin und Halle: Dem Unternehmen wird der Verkauf von Raubkopien von Windows 7 in großem Stil zur Last gelegt. Die Ermittlungen hat Microsoft zum Teil selbst durchgeführt. Der Schaden soll sich auf einen siebenstelligen ... mehr

    Rapidshare muss gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen

    Der Bundesgerichtshof hat die Haftung von Speicherplattformen wie Rapidshare bei der Verletzung von Urheberrechten verschärft. Während der File-Hosting-Dienst Rapidshare dazu bislang schweigt, freut sich die anklagende Verwertungsgesellschaft GEMA über dieses ... mehr

    Amerikanische Kanzlei verleitet BitTorrent-Nutzer zu Raubkopien

    Eine amerikanische Anwaltskanzlei wird beschuldigt, Abmahn-Opfer bewusst angelockt zu haben. Anwälte der Kanzlei, die sich auf die Verfolgung von Raubkopierern spezialisiert hat, sollen selbst urheberrechtlich geschützte Pornofilme in Tauschbörsen hochgeladen haben ... mehr

    Mehr zum Thema Raubkopien im Web suchen

    Kim Dotcom darf Geheimdienst wegen Megaupload verklagen

    Kim Schmitz darf den Geheimdienst Neuseelands verklagen, da dieser ihn im Zuge von US-Ermittlungen wegen der Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Daten verbotenerweise ausspioniert hat. Ein Berufungsgericht lehnte am Donnerstag einen Antrag ... mehr

    Millionenstrafe für Tauschbörsen-Betreiber

    Ein Italiener aus Neapel, der sich im Internet Tex Willer nannte, ist wegen des Betreibens einer Tauschbörse zu einer Strafe von 6,4 Millionen Euro verurteilt worden. Ab 2007 betrieb er bis November 2011 mit Italianshare die größte Datentauschbörse in Italien ... mehr

    Kim Dotcom entschuldigt sich: "Mega" schafft Nutzeransturm nicht

    Der Start des neuen Speicherdienstes Mega von Kim Schmitz alias Kim Dotcom verläuft ziemlich holprig. Der von den USA wegen Verbreitung von Raubkopien gesuchte Deutsche entschuldigte sich am Dienstag per Twitter bei den Nutzern für die Anlaufschwierigkeiten seines neuen ... mehr

    Kim Dotcom: Mega lockt 100.000 Nutzer binnen einer Stunde

    Wellington, 20. Januar (AFP) - Ein Jahr nach seiner Festnahme ist der Gründer des Internet-Speicherdienstes Megaupload, Kim Dotcom Schmitz, am Sonntag mit einer neuen Plattform an den Start gegangen. Für den neuen Dienst namens Mega hätten sich binnen einer Stunde ... mehr

    iPhone: Wörterbuch-App prangert Nutzer als Raubkopierer an

    Einige Wörterbuch- Apps für Apples mobiles Betriebssystem iOS haben sich selbstständig gemacht und prangern ihre Nutzer fälschlich als Raubkopierer an. Wie der Sicherheits-Blog NakedSecurity berichtet, veröffentlichten die Apps unter dem Namen der Nutzer peinliche ... mehr

    Passteal-Trojaner klaut Zugänge zu Facebook und Online-Banking

    BSI und Antiviren-Experten warnen vor einem fiesen Schädling: Der Trojaner Passteal liest den gesamten Passwortspeicher des Browsers aus und überträgt diese an Online-Gangster. Laut TrendMicro versteckt sich der Datendieb hauptsächlich in Raubkopien von Programmen ... mehr

    Halo 4: Microsoft geht gegen Spieler illegaler Kopien vor

    Der offizielle Release des Xbox 360-exklusiven Ego-Shooters Halo 4 ist auf den 6. November 2012 angesetzt, doch schon jetzt ist eine illegale Vorab-Kopie als Download im Internet aufgetaucht, die offenbar weitestgehend der finalen Version des Spiels entspricht ... mehr

    Polizeirazzia legt Werbenetzwerk von kino.to lahm

    Eine Großrazzia in drei Bundesländern hat ein mutmaßliches Werbenetzwerk für illegale Kopierportale im Internet gesprengt. Zu den Kunden der Werbevermittler soll auch kino.to gehört haben. Die Polizisten stellten Unterlagen und Computer sicher. Die Durchsuchung ... mehr

    Urheberrecht: Piratenpartei will Tauschbörsen "entkriminalisieren"

    In die Debatte ums Urheberrecht kommt neuer Wind. Nachdem die Piratenpartei am Montag überraschend einen Katalog von Forderungen für eine Gesetzesreform vorgelegt hat, brachte die SPD nun ebenfalls Vorschläge ein. Kulturmanager, Politiker und Verbandsvertreter warnen ... mehr

    Trojaner-Welle schwappt durch Deutschland

    Die Staatsanwaltschaften Köln, Düsseldorf, Hamburg und Bremen warnen vor betrügerischen E-Mails, die unter ihrem Namen verschickt werden. Den Empfängern wird der illegale Download von Raubkopien vorgeworfen und ein Prozess angedroht. Die eigentliche Gefahr lauert ... mehr

    92-Jähriger verschickt über 300.000 Raubkopien

    Einer der wahrscheinlich aktivsten Raubkopierer ist ein 92-jähriger Kriegsveteran in den USA. Laut The New York Times fertigte der Mann aus Long Island jährlich bis zu 80.000 Raubkopien aktueller Kinostreifen an. Vor der Filmindustrie, sonst durchaus klagewillig ... mehr

    Raubkopien im Einsatz: Australische Polizei hat mächtig Ärger

    Raubkopie-Skandal bei der Polizei des australischen Bundesstaates New South Wales: Die Behörde soll jahrelang tausende Raubkopien einer kostenpflichtigen Software verwendet haben. Der Hersteller der Software war zufällig darauf gestoßen, dass die Behörde knapp ... mehr

    Kim "Dotcom" Schmitz: Megaupload-Gründer soll an USA ausgeliefert werden

    Die Bundestaatsanwaltschaft der USA hat offiziell die Auslieferung des deutschen Megaupload-Gründers Kim Schmitz alias Kim Dotcom beantragt. Neuseeländischen Justizbeamten zufolge ging der Antrag am Freitag im Bezirksgericht North Shore City in Auckland ein. Sollte ... mehr

    kinox.to: GVU geht gegen Nachfolger von kino.to vor

    Ein halbes Jahr nach dem Aus der illegalen Filmplattform kino.to nimmt die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) auch die Hintermänner des Nachfolgers kinox.to ins Visier. Um an Insider-Wissen über das Netzwerk rund um kino.to zu kommen ... mehr

    The Witcher 2-Raubkopien: CD Project lässt nicht mehr abmahnen

    Nach massiven Protesten aus der Spieler-Gemeinde sieht der Entwickler CD Project ab sofort davon ab, Abmahnschreiben an vermeintliche Raubkopierer des Rollenspiels "The Witcher 2" zu versenden. Nachdem dieses Vorgehen in den vergangenen Wochen auch unschuldige Spieler ... mehr

    Minecraft: Raubkopie-Statement und neues Update

    Der Minecraft-Entwickler Markus "Notch" Persson hat einen eigenwilligen Tip für Spieler, die sich seinen Indie-Hit nicht leisten können. Via Twitter von einem Spieler nach einem Gratis-Account gefragt, antwortete Persson lediglich "Raubkopiere es doch einfach ... mehr

    "Kopimi": Schweden erkennt Filesharing als Religion an

    In Schweden könnte das Herunterladen von Filmen demnächst als Religionsausübung gelten. Eine wachsende Gruppe Gläubiger praktiziert dort nämlich seit Kurzem unter dem Namen Kopimi einen Glauben, der das freie Herunterladen und Tauschen urheberrechtlich geschützter Werke ... mehr

    Illegale Downloads: Die meistgeladenen Spiele 2011

    Wie üblich hat die Webseite "Torrentfreak" auch Anfang 2012 eine Liste der Games veröffentlicht, die im zurückliegenden Spiele-Jahr am häufigsten illegal aus dem Netz heruntergeladen wurden. Dabei hat man wie immer ausschließlich Downloads aus dem Torrent-Netzwerk ... mehr

    "X-Men Origins: Wolverine": Filmpirat muss ins Gefängnis

    Der Fall sorgte für Aufsehen: Ein Amerikaner verbreitet die Vorabkopie des Kinofilms X-Men Origins: Wolverine noch vor dessen Kinostart im Internet. Nun fiel das Urteil – und der Wolverine-Uploader muss ins Gefängnis. Ein New Yorker Filmpirat ist am Montag zu einer ... mehr

    Anonymous: Auf KISS-Hacker warten 15 Jahre Knast

    Ein mutmaßlicher KISS-Hacker sitzt in Haft. Der 24-Jährige, der sich als Mitglied der Hackergruppe Anonymous ausgibt, hatte die Internetseite des KISS-Bassisten Gene Simmons lahmgelegt. Jetzt wartet er auf das Urteil des Gerichts von Los Angeles. Der Hacker ... mehr

    kino.to: Gericht verurteilt auch Administrator zu 3 Jahren Haft

    Ein weiterer früherer Betreiber des illegalen Internet-Filmportals Kino.to ist am Mittwoch zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Amtsgericht Leipzig sprach den 27-jährigen Hauptadministrator Martin S. der gemeinschaftlichen und gewerbsmäßigen Verwertung ... mehr

    kino.to: Gericht verurteilt 33-Jährigen zu zweieinhalb Jahren Haft

    Das Amtsgericht Leipzig hat einen 33 Jahre alten Webdesigner für die Mitarbeit am illegalen Internet-Filmportal kino.to zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Richter sprachen ihn am Freitag der gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich ... mehr

    kino.to: Technikchef der Streaming-Seite angeklagt

    Im Verfahren gegen die Betreiber der Streaming-Seite kino.to wurde nach SPIEGEL-Informationen Anklage gegen einen weiteren Verdächtigen erhoben. Der Mann aus Zwickau soll für die technische Betreuung des Raubkopie-Netzwerks verantwortlich gewesen sein. Die Dresdner ... mehr

    YouTube muss Nutzerdaten nicht herausgeben

    Sechs im Kino abgefilmte Sequenzen aus dem Film " Werner Eiskalt" auf YouTube waren der Stein des Anstoßes. Doch wer auch immer die Szenen auf die Filmplattform hochgeladen hat, er kann nicht belangt werden. Denn ein aktuelles Urteil aus Deutschland stellt ... mehr

    kino.to: Flüchtiger mutmaßlicher Betreiber gefasst

    Im Fall kino.to klickten jetzt erneut die Handschellen: Seit Juni befand sich noch ein mutmaßlicher Betreiber des Filmpiratenportals auf der Flucht. Nun konnte die Polizei den Verdächtigen in Niedersachsen verhaften. Das teilt die Gesellschaft zur Verfolgung ... mehr

    EA Origin und EULA: Electronic Arts erklärt, was Origin tut

    Keine Online-Durchsuchung, keine Rasterfahndung nach Raubkopien: Der Spieelehersteller Electronic Arts erklärt, was das umstrittene Zusatzprogramm Origin auf Kunden-Computern wirklich tut - laut EA weniger als die Nutzungsbedingungen erlauben. Trotzdem ... mehr

    Modern Warfare 3: Illegale PC-Version im Netz

    Acht Tage vor dem offiziellen Release von Modern Warfare 3 sind erste Raubkopien der PC-Fassung auf einschlägig bekannten Tauschbörsen im Netz aufgetaucht. Die illegalen Versionen des Ego-Shooters sind nach dem Diebstahl einer Spiele-DVD aus einem Lagerhaus ... mehr

    Nach kino.to Razzia: Erste Anklage in Dresden

    Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen einen der mutmaßlichen Betreiber des illegalen Streaming-Portals kino.to erhoben. Mitte Juni schloss die Kriminalpolizei das illegale Internetportal und nahm im Rahmen einer Razzia gegen ... mehr

    Abmahnanwälte mit Geldstrafe und Berufsverbot belegt

    Die britische Rechtsanwaltskammer hat zwei der bekanntesten Abmahnanwälte mit einer Geldstrafe und einem Berufsverbot belegt. Die Juristen hatten seit 2006 tausende Nutzer von Tauschbörsen abgemahnt. Die Anwaltskammer rügte dieses Vorgehen ... mehr

    Kino.to wieder online: Filmportal macht unter neuer Adresse weiter

    Nur wenige Wochen hat es gedauert: Die illegale Streaming-Seite Kino.to ist unter neuer Adresse wieder online gegangen. Erst Anfang Juni war es der Generalstaatsanwaltschaft Dresden gelungen, die Infrastruktur von Kino.to zu beschlagnahmen ... mehr

    kino.to: Betreiber drohen bis zu 15 Jahre Haft

    Den Betreiber des stillgelegten Filmpiratenportals kino.to erwartet eine Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nicht nur wegen vielfacher Urheberrechtsverletzung, sondern auch wegen Verdachts auf Geldwäsche und Steuerhinterziehung ... mehr

    kino.to-Betreiber kassierten zweistellige Millionensumme

    Die Betreiber der abgeschalteten Webseite kino.to sollen gemeinsam auf jährliche Einnahmen im zweistelligen Millionenbereich gekommen sein. Wie der Spiegel unter Berufung auf die Generalstaatsanwaltschaft in Dresden berichtet, sollen allein der Hauptbeschuldigte ... mehr

    kino.to: Kriminalpolizei beschlagnahmt mehrere Millionen Euro

    Anfang Juni machte die Kriminalpolizei kino.to dicht. Nun gelangten die Ermittler auch an die Konten des illegalen Streaming-Portals, die sie führenden Mitarbeitern des illegalen Internetportals zuordnen. Ein Leipziger gilt als Kopf der Bande hinter ... mehr

    Scareware-Hersteller: US-Behörde beschlagnahmt 10 Millionen Euro

    Die US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) hat insgesamt 10,2 Millionen Euro von einem Konto in der Schweiz beschlagnahmt, das einem international gesuchten Scareware-Hersteller gehört. Der hatte unter anderem Raubkopien von Anti-Virus-Software des Herstellers ... mehr

    kino.to-Razzia: Insider gab Polizei den entscheidenden Tipp

    Der Schlag gegen das Filmpiratenportal kino.to ist einem Insider zu verdanken. Ein ehemaliges Mitglied der Betreiber-Gruppe hat seine früheren Kompagnons verraten. Der Mann fühlte sich bei der Verteilung der umfangreichen Gewinne benachteiligt und stieg ... mehr

    Nach kino.to-Razzia: Was den Nutzern des Filmstreaming-Portals drohen kann

    "Internetnutzer, die Raubkopien von Filmwerken hergestellt oder vertrieben haben, müssen mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen" – wer nach der Razzia bei kino.to die Webseite des bekannten Kino-Streaming-Portals aufsucht, bekommt nur noch diese beunruhigende ... mehr

    kino.to: Kriminalpolizei gelingt Schlag gegen Filmpiratenportal

    Der Generalstaatsanwaltschaft Dresden ist ein schwerer Schlag gegen das Filmpiratenportal kino.to gelungen. Die Seite ist offline und die Kriminalpolizei nahm die Betreiber fest. In Deutschland, Spanien, Frankreich und den Niederlanden durchsuchten Beamte bei gezielten ... mehr

    OLG Köln: Abmahnungen bei Filesharing oft ungerechtfertigt

    Das Oberlandesgericht Köln entschärft Abmahnungen bei Urheberrechtsverletzungen. Wenn der Rechteinhaber übertriebene Forderungen stellt, muss der Abgemahnte nicht zahlen. Damit könnten tausende Abmahnungen hinfällig sein. Inhaber ... mehr

    FBI-Durchsuchungen nach Hackerangriff auf KISS-Rockstar

    Das FBI hat Wohnungen von minderjährigen Hackern durchsucht, die mutmaßlich die Internetseiten der Musikgruppe KISS und deren Frontmann Gene Simmons lahm gelegt haben sollen. Simmons beschwerte sich zuvor öffentlich über Internet-Piraterie. Daraufhin wurden ... mehr

    Xbox 360: Neues Dashboard gegen Raubkopierer

    Verschiedenen Berichten zufolge will Microsoft mit dem nächsten Update des Xbox 360-Dashboards Raubkopierern einen Riegel vorschieben. Der Konzern wird demnach mit der neuen Software gleich mehrere Hindernisse einbauen, die ein Abspielen von gebrannten ... mehr

    Filesharing: Gericht hebelt Deckelung von Abmahnkosten aus

    Jetzt wird es für Raubkopierer teuer: Das Berliner Landgericht hat die Deckelung der Abmahnkosten für in Tauschbörsen verbreiteten Filmen ausgehebelt. Wer Filme vor dem offiziellen DVD-Verkaufsstart illegal verbreitet, muss ab jetzt mit höheren Abmahnkosten rechnen ... mehr

    Nintendo 3DS: Besonders harter Kopierschutz

    Nintendo hat sich für den 3DS offenbar einen ausgeklügelten Kopierschutz ausgedacht. So soll es möglich sein, ein Abspielen von Raubkopien nachträglich herauszufinden und den Handheld anschließend zu sperren. Davor warnen jedenfalls aktuell japanische ... mehr

    Deutsche Promi-Hacker angeklagt - Lady Gaga und Timberlake beklaut

    Gegen die von Fans überführten deutschen Promi- Hacker ist Anklage erhoben worden: Die beiden 18 und 23 Jahre alten Täter müssen sich wegen des Verkaufs zuvor unveröffentlichter Musiktitel von zahlreicher US-Popstars wie Lady Gaga und Justin Timberlake verantworten ... mehr

    Filesharing: Hollywood-Studios verlieren Raubkopierer-Prozess

    Erneuter Rückschlag für die großen Studios aus Hollywood : Internetanbieter müssen ihre Kunden nicht von illegalem Filesharing abhalten, urteilte ein Gericht in Australien . 34 US-Filmriesen um Universal Pictures und Warner Bros und Co. scheiterten bereits zum zweiten ... mehr
     
    1 2 3 4 5 »


    Anzeige
    shopping-portal