Sie sind hier: Home >

Renteneintrittsalter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rentensystem: Finanzkrise trifft Altersvorsorge

EU-Sozialkommissar Vladimir Spidla hat davor gewarnt, die Folgen der Finanzkrise auf die Altersvorsorge zu unterschätzen. Neben der staatlichen unterliegt auch die private Vorsorge deutlichen Risiken. "Wir müssen prüfen, ob unsere Rahmengesetze und Regulierung wirklich ... mehr

Arbeitsminister will Rente mit 67 nicht ändern

Arbeitsminister Olaf Scholz hat gegenüber der "Bild"-Zeitung dementiert, dass es in seinem Haus Überlegungen zu weiteren Änderungen an der Rente mit 67 gebe. Damit widersprach er seinem Parteifreund, Fraktionschef Peter Struck, der genau das behauptet hatte ... mehr

SPD plant weitere Erleichterungen

Die SPD denkt über weitere Erleichterungen für den Übergang zur Rente vor dem regulären Eintrittsalter mit 67 Jahren nach. Arbeitsminister Olaf Scholz arbeite daran, Menschen mit Gesundheitsproblemen den früheren Rentenbezug zu ermöglichen, sagte Fraktionschef Peter ... mehr

Bundesbank plädiert für Rente mit 68,5

In ihrem Monatsbericht schlägt die Bundesbank vor, das gesetzliche Rentenalter weiter anzuheben. Nur wenn bis 2050 das Eintrittsalter weiter deutlich steigt, müssten die Beiträge nicht drastisch angehoben werden. Langfristig, meinen die Bundesbanker, müsste es einen ... mehr

Renteneintrittsalter: Ifo-Institut bringt Rente mit 77 ins Spiel

Die von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) angestoßene Debatte zu einer weiteren Anhebung des Rentenalters ist bei namhaften Ökonomen auf Zustimmung gestoßen. Der Chefvolkswirt der Dresdner Bank, Michael Heise, sagte der "Bild"-Zeitung ... mehr

Altersversorgung: Rentenalter für Beamte auf 67 heraufgesetzt

Künftig sollen auch Beamte bis 67 Jahre arbeiten. Das Rentenalter hatte die Bundesregierung bereits heraufgesetzt; entsprechende Regelungen sollen nun nach Informationen der "Bild"-Zeitung auch für das Pensionsalter für Beamte folgen. Das gehe aus dem Gesetzentwurf ... mehr

Rentenpolitik: SPD und DGB sägen an der Rente mit 67

SPD und Gewerkschaften wollen die Rente mit 67 aufweichen beziehungsweise wieder ganz abschaffen. Eine Arbeitsgruppe der Sozialdemokraten zur Rentenpolitik fordert eine soziale Abfederung für Menschen, die besonders hart arbeiten oder Schicksalsschläge erleiden ... mehr

Renteneintrittsalter: Bundesrat segnet Rente mit 67 ab

Die Rente mit 67 ist in trockenen Tüchern: Nun hat auch der Bundesrat der neuen Regelung zugestimmt. Die Länderkammer billigte am Freitag die zuvor schon im Bundestag beschlossene Anhebung des Eintrittsalters für die volle Rente von 65 auf 67 Jahre. Danach ... mehr

Renteneintrittsalter: Streit um Rente mit 67 geht weiter

Im Streit um die Rente mit 67 bleiben die Fronten verhärtet. Während die Gewerkschaften am Montag mit Protestaktionen gegen die Pläne der Großen Koalition mobil machen, steht die SPD weiterhin zu dem kontroversen Konzept. "Es ist leider notwendig", sagte ... mehr

Renteneintrittsalter: Arbeitnehmer laufen Sturm gegen Rente mit 67

Peter Manns baut seit 26 Jahren bei Wind und Wetter Fertighäuser. Jeden Tag mindestens acht Stunden hebt und trägt der 42-Jährige schwere Balken und bearbeitet Holz mit Hobel und Bandsäge. Vor sechs Jahren hatte der Zimmermann einen Bandscheibenvorfall ... mehr

Mehr Details über Initiative "50 Plus"

Mit zahlreichen finanziellen Anreizen will Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) die Chancen von älteren Arbeitnehmern auf dem Arbeitsmarkt verbessern. "Mit der Initiative 50 Plus wollen wir die Fähigkeiten der 50-Jährigen und Älteren voll nutzen ... mehr

Mehr zum Thema Renteneintrittsalter im Web suchen

Altersvorsorge: Biedenkopf rüffelt Rentenpläne

Die Rente mit 67 ist unzureichend - das sagt der CDU-Politiker Kurt Biedenkopf. Ihn stört die feste Altersgrenze. Auch aus der SPD kommen Nachbesserungswünsche. Grafik Auf einen Blick Tabelle Rente mit 67 Kritik im Bundestag Später in Rente Später in Rente ... mehr

Schelte im Bundestag für Rente mit 67

Die Regierungsparteien haben im Bundestag die umstrittene Rente mit 67 verteidigt. Die Linkspartei dagegen sprach in einer von ihr beantragten Aktuellen Stunde am Donnerstag von einer faktischen Rentenkürzung. Nach Angaben der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung ... mehr

Drohen Millionen Beschäftigten Rentenabschläge?

Weiter Unmut über die Rente mit 67: Millionen von Beschäftigten drohen in Zukunft Rentenabschläge, weil in ihren Arbeitsverträgen ein Ende des Beschäftigungsverhältnisses nach 65 Lebensjahren festgeschrieben ist. Das berichtet die Zeitung "Die Welt" und beruft ... mehr

Rentenalter: Keine Ausnahmen bei Rente mit 67

Auch wer schwer schuftet, muss bis 67 arbeiten. Ausnahmen bei der geplanten Anhebung des Rentenalters wird es nicht geben, stellte Arbeitsminister Franz Müntefering klar. Das Kabinett will am Mittwoch den entsprechenden Gesetzentwurf absegnen. Bereits beschlossen ... mehr

Rentenpolitik: Sonderregelungen bei harten Berufen

SPD-Vize Kurt Beck hat gefordert, bei der Rente mit 67 Ausnahmen für besonders belastende Berufe zu schaffen. "Ich kann einen Dachdecker mit 67 nicht mehr auf dem Dach arbeiten lassen. Auch für Krankenschwestern und andere Schichtarbeiter muss es differenzierte ... mehr

Rentenpolitik: Rente mit 67 kommt schneller als geplant

Die Rente mit 67 kommt schneller als geplant. Schon im Jahr 2029 sollen Deutsche zwei Jahre länger arbeiten als heute. Das kündigte Sozialminister Franz Müntefering am Mittwoch an. Ursprünglich sollte die Umstellung erst 2035 abgeschlossen sein. Alle Kabinettsmitglieder ... mehr

Rentenpolitik: Koalitionspartner fühlt sich überrumpelt

Die Renten-Pläne von Arbeitsminister Franz Müntefering sind umstritten. Der Koalitionspartner fühlt sich überrumpelt. Auch Gewerkschafter halten nichts vom Vorstoß des SPD-Politikers, die Rente mit 67 schneller als geplant einzuführen. Müntefering verweist dagegen ... mehr

Münteferings Vorschlag stößt auf Widerwillen

Arbeitsminister Franz Müntefering ist mit seinem Vorschlag, das Renteneintrittsalter von 65 auf 67 Jahre schon früher zu erhöhen, auf harsche Kritik gestoßen. Vor allem Seniorenverbände und Sozialpolitiker sprachen sich gegen eine schnellere Anhebung ... mehr

Rente: Gesetz soll Rentenkürzungen verhindern

Arbeits- und Sozialminister Franz Müntefering will Rentenkürzungen per Gesetz verhindern. "Um jede Gefahr einer Minusrunde zu bannen, werden wir deshalb kurzfristig ein Gesetz zur Vermeidung einer Rentenkürzung auf den Weg bringen", sagte der SPD-Politiker ... mehr
 
1
 

Fakten zum Renteneintrittsalter


Das Renteneintrittsalter ist in Deutschland das Alter, in dem eine Person erstmals eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Anspruch nimmt. Wer vor Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze in die Rente eintritt, dessen Rente vermindert sich um 0,3 % je vorgezogenem Monat.
Die gesetzliche Altersgrenze beträgt in Deutschland seit der Einführung der "Rente mit 67" je nach Geburtsjahrgang zwischen 65 und 67 Jahre.
2014 wurde mit der "Rente mit 63" die Altersgrenze für Beschäftigte mit mindestens 45 Beitragsjahren auf 63 Jahre gesenkt.
 

Mehr zum Thema Renteneintrittsalter



Anzeige
shopping-portal