Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Rundfunk

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Rundfunk

    Silbermond und The BossHoss kommen zum Deutschen Radiopreis

    Silbermond und The BossHoss kommen zum Deutschen Radiopreis

    Silbermond und The BossHoss werden bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises in Hamburg dabei sein. Die beiden Erfolgsbands sind die ersten Höhepunkte, die für das Showprogramm am 6. Oktober feststehen, teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Donnerstag in Hamburg ... mehr
    NDR verkauft drei Immobilien in Hamburg

    NDR verkauft drei Immobilien in Hamburg

    Der Norddeutsche Rundfunk hat drei Wohnhäuser in bester Lage in Hamburg verkauft. Zur Verbesserung seiner Ertragslage habe der Sender in Abstimmung mit seinen Gremien entschieden, die drei nicht betrieblich genutzten Immobilien am Standort Rothenbaum zu verkaufen ... mehr
    NDR verkauft drei Immobilien in Hamburg

    NDR verkauft drei Immobilien in Hamburg

    Der Norddeutsche Rundfunk hat drei Wohnhäuser in bester Lage in Hamburg verkauft. Zur Verbesserung seiner Ertragslage habe der Sender in Abstimmung mit seinen Gremien entschieden, die drei nicht betrieblich genutzten Immobilien am Standort Rothenbaum zu verkaufen ... mehr
    NDR verkauft drei Immobilien in Hamburg

    NDR verkauft drei Immobilien in Hamburg

    Der Norddeutsche Rundfunk hat drei Wohnhäuser in bester Lage in Hamburg verkauft. Zur Verbesserung seiner Ertragslage habe der Sender in Abstimmung mit seinen Gremien entschieden, die drei nicht betrieblich genutzten Immobilien am Standort Rothenbaum zu verkaufen ... mehr
    Peter Boudgoust als SWR-Intendant bestätigt

    Peter Boudgoust als SWR-Intendant bestätigt

    SWR-Intendant Peter Boudgoust ist für eine dritte Amtszeit an der Spitze des zweitgrößten ARD-Senders bestätigt worden. Die Mitglieder von Rundfunk- und Verwaltungsrat des Südwestrundfunks wählten den 61-Jährigen am Freitag in Mainz mit 63 von 74 Stimmen. Sieben ... mehr

    Medien: Peter Boudgoust als SWR-Intendant bestätigt

    Mainz (dpa) - SWR-Intendant Peter Boudgoust ist für eine dritte Amtszeit an der Spitze des zweitgrößten ARD-Senders bestätigt worden. Die Mitglieder von Rundfunk- und Verwaltungsrat des Südwestrundfunks wählten den 61-Jährigen am Freitag in Mainz mit 63 von 74 Stimmen ... mehr

    Peter Boudgoust als SWR-Intendant bestätigt

    SWR-Intendant Peter Boudgoust ist für eine dritte Amtszeit an der Spitze des zweitgrößten ARD-Senders bestätigt worden. Die Mitglieder von Rundfunk- und Verwaltungsrat des Südwestrundfunks wählten den 61-Jährigen am Freitag in Mainz mit 63 von 74 Stimmen. Sieben ... mehr

    RBB kauft geleastes Fernsehzentrum in Potsdam-Babelsberg

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) kauft zum Jahresende sein vor 20 Jahren geleastes Fernsehzentrum in Potsdam-Babelsberg. Einen entsprechenden Bericht der "Märkischen Allgemeinen" (Freitag) bestätigte ein Sprecher des Senders. Grundlage ... mehr

    RBB kauft geleastes Fernsehzentrum in Potsdam-Babelsberg

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) kauft zum Jahresende sein vor 20 Jahren geleastes Fernsehzentrum in Potsdam-Babelsberg. Einen entsprechenden Bericht der "Märkischen Allgemeinen" (Freitag) bestätigte ein Sprecher des Senders. Grundlage ... mehr

    Niedrigerer Rundfunkbeitrag würde Probleme verschärfen

    Mainz (dpa) - Der Intendant des Südwestrundfunks (SWR), Peter Boudgoust, hält eine Senkung des Rundfunkbeitrags nicht für sinnvoll. "Es würde eine Absenkung um 30 Cent geben, die von den meisten Menschen gar nicht wahrgenommen würde", sagte Boudgoust am Dienstag ... mehr

    Medien: Länder streiten über den Rundfunkbeitrag

    Berlin (dpa) - Erst ein bisschen runter und dann steil nach oben? Hier geht's nicht um eine Achterbahnfahrt in einem Freizeitpark, sondern um das, was die Zuschauer und Zuhörer für ARD, ZDF und Deutschlandradio womöglich in den nächsten Jahren zahlen ... mehr

    Medien: "Radio Tatort" feiert 100 Folgen

    München (dpa) - "ARD Radio Tatort"-Hörer wissen: Die Krimihörspiele können es mit dem großen Bruder im Fernsehen durchaus aufnehmen. Seit 2008 gibt es das knapp einstündige Format, für das die ARD viele bekannte Film- und Theaterschauspieler verpflichtet ... mehr

    Land hält Senkung des Rundfunkbeitrags nicht für sinnvoll

    Die rot-gelb-grüne Landesregierung in Rheinland-Pfalz sieht eine Verringerung des Rundfunkbeitrags skeptisch. "Wir stehen einer Senkung nicht positiv gegenüber", sagte Medienstaatssekretärin Heike Raab (SPD) der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "Wir wollen ... mehr

    Entscheidung über Rundfunkbeitrag fällt erst im Oktober

    Mainz/Berlin (dpa) - Die Regierungschefs werden aller Voraussicht nach erst im Oktober darüber entscheiden, ob der Rundfunkbeitrag leicht gesenkt wird oder nicht. Eigentlich war für diesen Donnerstag bei der Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin eine Entscheidung ... mehr

    Digitalradio: NDR darf Verkehrsfunk gegen Schlager tauschen

    Schlager statt Staumeldungen: Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) darf sein digitales Hörfunkprogramm entsprechend der Hörer-Nachfrage ändern. Der niedersächsische Landtag stimmte dafür am Dienstag einer Änderung des Rundfunkstaatsvertrages zu, der auch Hamburg ... mehr

    Thüringen gegen Absenken des Rundfunkbeitrags

    Thüringen hat sich gegen einen geringeren Rundfunkbeitrag im kommenden Jahr ausgesprochen. "Wir wollen keine Achterbahnfahrt", sagte Medienstaatssekretär Malte Krückels (Linke). Ziel sei es, die Beiträge möglichst lange stabil zu halten. Die Expertenkommission ... mehr

    Radio Bremen: Klaus Sondergeld neuer Chef des Rundfunkrates

    Klaus Sondergeld ist für vier Jahre zum neuen Vorsitzenden des Rundfunkrates bei Radio Bremen gewählt worden. Der 62-Jährige löst die frühere Bremer Senatorin und Präsidentin der Arbeiterwohlfahrt in Bremen, Eva-Maria Lemke-Schulte ... mehr

    Keine Mehrheit für Quote bei Streamingdiensten

    Köln (dpa) - Eine Quote für in Deutschland produzierte Filme und Serien bei Streamingdiensten findet nur eine Minderheit gut. So waren in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov 40 Prozent der Teilnehmer dafür. Die EU-Kommission ... mehr

    Sender RPR1. wird 30: "Wichtiger Teil der Medienlandschaft"

    Rundfunkjubiläum in Rheinland-Pfalz: Der Sender RPR1. - das erste landesweite Privatradio Deutschlands - hat am Samstag seinen Ukw-Start vor 30 Jahren gefeiert. "RPR ist damals ein Pionier gewesen", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) bei einem Festakt ... mehr

    RPR1. feiert 30. Geburtstag

    Rundfunkjubiläum in Rheinland-Pfalz: Der Sender RPR1. - das erste landesweite Privatradio Deutschlands - hat am Samstag seinen Ukw-Start vor 30 Jahren gefeiert. "RPR ist damals ein Pionier gewesen", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), die von einem ... mehr

    RPR1. feiert Start des ersten landesweiten Privatradios

    Mit einem Festakt auf dem Hambacher Schloss feiert der Radiosender RPR1. heute seinen Start vor 30 Jahren. Er war damals das erste landesweite Privatradio Deutschlands. Zur Feier auf dem Schloss erwartet Geschäftsführer Kristian Kropp nach Senderangaben ... mehr

    Experten sehen Millionen-Einsparpotenzial bei ARD und ZDF

    Bei ARD, ZDF und Deutschlandradio halten Experten Einsparungen in Millionenhöhe in der Produktion von Fernsehen und Hörfunk für möglich. Das geht aus dem neuen Bericht der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) in Mainz hervor ... mehr

    Komikerin Vogd gewinnt "SWR3 Comedy Förderpreis"

    Die Komikerin Anne-Felicitas Vogd hat beim "SWR3 Comedy Festival" in Bad Dürkheim den Förderpreis gewonnen. Wie eine Sprecherin des Südwestrundfunks am Samstag mitteilte, setzte sich die Deidesheimerin gegen sieben weitere Finalisten durch. "Um die Zukunft ... mehr

    SWR3 Comedy Festival soll fester Termin im Kalender werden

    Das in diesem Jahr erstmals organisierte SWR3 Comedy Festival soll nach Angaben des Senders "fester Bestandteil im Comedy-Eventkalender Deutschlands" werden. Der nächste Termin stehe mit dem 4. bis 6. Mai 2017 bereits fest, kündigte der Programmchef von SWR3, Thomas ... mehr

    ARD ist gegen Senkung des Rundfunkbeitrags

    Die ARD hält die von der Finanzkommission KEF empfohlene Senkung des Rundfunkbeitrags für den falschen Weg. "Wir haben klar gegen eine Senkung plädiert", sagte die ARD-Vorsitzende und MDR-Intendatin Karola Wille am Mittwoch in Potsdam. "Wir haben in unserer ... mehr

    SWR3-Komiker Müller freut sich auf neue Kretschmann-Regierung

    Er ist nicht nur die Stimme von Angela Merkel und Horst Seehofer, sondern auch von "Jogi" Löw und der ganzen Nationalelf: Andreas Müller, Comedy-Chef des Radiosenders SWR3, hat zahlreiche Parodien im Programm. Derzeit nimmt er aus beruflichen Gründen ein besonderes ... mehr

    Mehr zum Thema Rundfunk im Web suchen

    SWR3-Komiker Müller freut sich auf neue Kretschmann-Regierung

    Er ist nicht nur die Stimme von Angela Merkel und Horst Seehofer, sondern auch von "Jogi" Löw und der ganzen Nationalelf: Andreas Müller, Comedy-Chef des Radiosenders SWR3, hat zahlreiche Parodien im Programm. Derzeit nimmt er aus beruflichen Gründen ein besonderes ... mehr

    Experten befürchten drastischen Rundfunkbeitragsanstieg

    Der Rundfunkbeitrag könnte in fünf Jahren nach Ansicht von Experten auf über 19 Euro im Monat in die Höhe schnellen. Bei einem angenommenen Mehraufwand von 1,5 Prozent könne der Beitrag ab 2021 von derzeit 17,50 Euro auf 19,10 Euro im Monat steigen, sagte ... mehr

    Expertenkommission: 30 Cent weniger Rundfunkbeitrag

    Wegen eines millionenschweren Überschusses bei den Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag für ARD, ZDF und Deutschlandradio schlägt die Expertenkommission KEF eine Senkung um 30 Cent ab 2017 auf 17,20 Euro im Monat vor. "Wir empfehlen eine Absenkung, weil es einen ... mehr

    Neue RBB-Intendantin heißt Patricia Schlesinger

    Potsdam/Berlin (dpa) - Sie hat keinen eigenen Twitter-Account, aber viel Durchsetzungskraft. Patricia Schlesinger wird zum 1. Juli die neue starke Frau beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Einer der ersten Sätze der langjährigen NDR-Journalistin nach ihrer ... mehr

    Schlesinger zur neuen RBB-Intendantin gewählt

    Potsdam (dpa) - Patricia Schlesinger wird Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg. Die 54-jährige NDR-Fernsehjournalistin setzte sich in einem fast fünfstündigen Abstimmungsmarathon in Potsdam am Schluss gegen den ZDF-Journalisten Theo Koll durch. Der Rundfunkrat ... mehr

    Kontenpfändung bei Beatrix von Storch: GEZ nicht gezahlt

    Berlin (dpa) - Der Berliner AfD-Landesvorsitzenden Beatrix von Storch ist das Konto gepfändet worden, weil sie keinen Rundfunkbeitrag gezahlt hat. Die rechtskonservative Politikerin hatte den Vorfall selbst bei Twitter bekanntgemacht. "Nun ist es passiert ... mehr

    Rundfunkbeitrag-Verweigerin aus Geisa aus Haft entlassen

    Die 46-Jährige, die wegen ihrer Weigerung, Rundfunkbeitrag zu zahlen, im Gefängnis saß, ist wieder aus der Haft entlassen worden. Sie befinde sich seit Montagabend auf freiem Fuß, teilte das Frauengefängnis in Chemnitz mit. Zu den Gründen machte die Haftanstalt ... mehr

    GEZ verweigert: Konto von AfD-Politikerin von Storch gepfändet

    Berlin (dpa) - Der Berliner AfD-Landesvorsitzenden Beatrix von Storch ist das Konto gepfändet worden, weil sie keinen Rundfunkbeitrag gezahlt hat. Die rechtskonservative Politikerin hatte den Vorfall selbst bei Twitter bekanntgemacht. Der Berliner AfD-Sprecher Ronald ... mehr

    Rundfunkbeitrag könnte in fünf Jahren deutlich steigen

    Mainz (dpa) - ARD, ZDF und Deutschlandradio werden möglicherweise in fünf Jahren wegen zusätzlicher Kosten spürbar teurer. Nach internen Berechnungen könnte der Rundfunkbeitrag ab 2021 auf mehr als 19 Euro im Monat steigen, wenn keine Strukturreformen vorgenommen werden ... mehr

    GEZ: Wer den Rundfunkbeitrag nicht zahlen muss

    Köln (dpa/tmn) - Nicht jedermann muss den Rundfunkbeitrag bezahlen, den das Bundesverwaltungsgericht am Freitag für verfassungsgemäß erklärt hat - es gibt diverse Ausnahmen. Wichtig ist, dass Betroffene die Befreiung vom Rundfunkbeitrag aktiv beantragen, automatisch ... mehr

    Bundesverwaltungsgericht erklärt Rundfunkbeitrag für rechtens

    Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht hat den Rundfunkbeitrag für verfassungsgemäß erklärt. Ihr entsprechendes Urteil verkündeten die Richter in Leipzig. Private Kläger hatten das aktuelle Beitragsmodell für ungerecht und verfassungswidrig gehalten. Die Richter ... mehr

    Rundfunkbeitrag: Prozess in Leipzig ist gestartet

    Leipzig (dpa) - Für etwas zahlen müssen, das man gar nicht nutzt? Das kommt dem ein oder anderen unfair vor. So geht es auch den Klägern mit dem Rundfunkbeitrag. In früheren Zeiten, genau gesagt bis Ende 2012, war alles anders: Wer Radio hörte, zahlte ... mehr

    Bundesverwaltungsgericht prüft Rechtmäßigkeit des Rundfunkbeitrags

    Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht prüft, ob der Rundfunkbeitrag rechtmäßig ist. Heute und morgen werden in Leipzig die ersten 14 Klagen gegen das aktuelle Beitragsmodell mündlich verhandelt, das die Kläger für ungerecht und verfassungswidrig halten ... mehr

    Presserat prüft Richtlinie gegen Diskriminierung

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Presserat stellt die Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern auf den Prüfstand. Bei einem Treffen morgen in Berlin steht die Diskussion über die betreffende Richtlinie im Pressekodex auf der Tagesordnung. Sie empfiehlt ... mehr

    Kommission für 29 Cent weniger Rundfunkbeitrag - Dreyer lässt offen

    Mainz (dpa) - Für ARD, ZDF und Deutschlandradio sollen nach dem Willen der Expertenkommission KEF ab nächstem Jahr 29 Cent weniger Beitrag pro Haushalt und Monat anfallen - doch ob das so kommt, ist offen. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ... mehr

    «Spiegel»-Bericht: Niedrigerer Rundfunkbeitrag in der Diskussion

    Mainz (dpa) - Die für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zuständige Finanzkommission KEF denkt laut «Spiegel» über einen niedrigeren Rundfunkbeitrag nach. Die Kontrolleure wollten in der kommenden Woche eine Senkung um mindestens 30 Cent pro Monat ... mehr

    Medien - RBB braucht neue Intendanz: Dagmar Reim geht vorzeitig

    Berlin (dpa) - Die Gründungsintendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Dagmar Reim (64), beendet ihre dritte Amtszeit vorzeitig. Sie wolle Ende Juni 2016 und damit zwei Jahre vor Vertragsende ausscheiden, teilte Reim am Donnerstag in Berlin ... mehr

    Intendant des Hessischen Rundfunks tritt zurück

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Intendant des Hessischen Rundfunks, Helmut Reitze, legt aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder. Das teilte der Hessische Rundfunk in Frankfurt/Main nach einer Sitzung des Rundfunkrats mit. Der 63-Jährige werde noch bis Anfang ... mehr

    Sixt verliert Prozess um Rundfunkbeitrag

    München (dpa) – Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat seinen Rechtsstreit über den neuen Rundfunkbeitrag auch in zweiter Instanz verloren. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München verwarf die Berufung des Unternehmens und bestätigte damit die Abweisung ... mehr

    Medien: ARD will Frauenquote für Regie

    Stuttgart (dpa) - Regisseurinnen vor: Die ARD-Sender wollen die Regiestühle etwa beim "Tatort", dem "Polizeiruf 110" oder beim Mittwochsfilm gezielter mit Frauen besetzen. Das erste Ziel: In drei Jahren soll bei jeder fünften fiktionalen Produktion eine Frau die Regie ... mehr

    ARD und ZDF: Brauchen die Milliardenreserve aus dem Rundfunkbeitrag

    Berlin (dpa) - ARD und ZDF brauchen nach eigenen Berechnungen deutlich mehr Geld - insgesamt bis zu zwei Milliarden Euro für vier Jahre. Bei der Finanzkommission KEF meldeten die öffentlich-rechtlichen Sender für 2017 bis 2020 ihren Mehrbedarf an. Das bedeutet ... mehr

    ARD meldet bis 2020 Mehrbedarf in Milliardenhöhe an

    Berlin (dpa) - Die ARD möchte wegen ihres wachsenden Geldbedarfs an den Milliarden-Überschuss aus dem Rundfunkbeitrag heran, der bislang auf Sperrkonten eingefroren ist. Sie legte der Expertenkommission KEF einen Antrag für die Finanzen ... mehr

    ARD will nach Jauch-Abschied nur noch drei Polit-Talker

    Köln (dpa) - Nach dem angekündigten Talk-Abschied von Günther Jauch hat sich WDR-Intendant Tom Buhrow im Rundfunkrat des größten ARD-Senders gegen die Einführung einer neuen Talkshow ausgesprochen. "Es ist keine neue politische Talkshow geplant", sagte Buhrow am Freitag ... mehr

    GEZ: Einnahmen wachsen um mehr als acht Prozent

    Berlin/Köln (dpa) - Die Regierungschefs der Länder haben eine Entscheidung über die Verwendung der Mehreinnahmen von ARD, ZDF und Deutschlandradio aus dem Rundfunkbeitrag vertagt. Sie wollen darüber erst im Frühjahr 2016 beraten. Dann soll auch der neue Finanzbedarf ... mehr

    Prozesse: Streit ums Kabelfernsehen geht nach BGH-Urteil weiter

    Karlsruhe (dpa) - Teilerfolg für Kabel Deutschland: Gerichte müssen erneut prüfen, ob der größte deutsche Netzbetreiber Geld von ARD, ZDF und Arte für die Verbreitung ihrer Programme verlangen darf. Der Bundesgerichtshof (BGH) wies entsprechende Verfahren am Dienstag ... mehr

    BGH steht vor Urteil zum Kabelfernsehen

    Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof will heute ein Urteil dazu verkünden, ob der größte deutsche Netzbetreiber Kabel Deutschland für die Verbreitung der Programme von ARD, ZDF und Arte Geld verlangen darf. Die Entscheidung könnte Auswirkungen auf Millionen Haushalte ... mehr

    Rundfunkbeitrag sinkt: Die wichtigsten Antworten

    Mainz (dpa) - Der Rundfunkbeitrag sinkt zum 1. April. Dann werden pro Monat noch 17,50 Euro statt 17,98 Euro fällig. Er wird seit 2013 pro Haushalt erhoben, die Rundfunkgebühr vorher pro Gerät. Warum schon über eine weitere Senkung diskutiert wird, schildert ... mehr

    Medien: Ulrich Wilhelm als BR-Intendant bestätigt

    München (dpa) - Ulrich Wilhelm (53) ist als Chef des Bayerischen Rundfunks wiedergewählt worden. Mit 33 von 40 abgegebenen Stimmen (82,5 Prozent) kürte ihn der Rundfunkrat am Donnerstag in München erneut zum Intendanten der ARD-Anstalt. Wilhelm war der einzige Kandidat ... mehr

    ZDF-Intendant Bellut: Rundfunkbeitrag-Senkung wäre gut

    Mainz (dpa) - Angesichts der 1,5 Milliarden Euro Zusatzeinnahmen durch den Rundfunkbeitrag würde ZDF-Intendant Thomas Bellut eine weitere Senkung begrüßen. "Die Mehreinnahmen resultieren ja mehrheitlich daraus, dass Personen, die bisher nicht gezahlt haben, jetzt zahlen ... mehr
     
    1 2 3 4 »


    Anzeige
    shopping-portal