Startseite
Sie sind hier: Home >

Rundfunkgebühren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Rundfunkgebühren

ARD wehrt sich gegen Senkung des Rundfunkbeitrags

ARD wehrt sich gegen Senkung des Rundfunkbeitrags

Die ARD hält nichts davon, den Rundfunkbeitrag ab 2017 um 30 Cent monatlich zu senken. Bei der Empfehlung der Finanzkommission KEF in der vergangenen Woche seien gewisse Risiken nicht bedacht worden. N ach einer Prognose soll der Beitrag ab 2021 wieder steigen ... mehr
GEZ-Verweigerin wegen säumige Rundfunkgebühren in Haft

GEZ-Verweigerin wegen säumige Rundfunkgebühren in Haft

Die 46-jährige Sieglinde B. weigert sich partout, für ARD und ZDF Rundfunkgebühren zu zahlen. Seit drei Jahren hat sie keinen Cent überwiesen - und sitzt deswegen bereits seit Februar dieses Jahres im Gefängnis. Der Zeitung "Welt" hat die GEZ-Verweigerin ihre Geschichte ... mehr
Gericht bestätigt Rundfunkbeitrag: GEZ-Gebühr ist rechtens

Gericht bestätigt Rundfunkbeitrag: GEZ-Gebühr ist rechtens

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass der 2013 eingeführte Rundfunkbeitrag rechtens ist. Mehrere Privatpersonen hatten gegen den Westdeutschen Rundfunk ( WDR) und den Bayerischen Rundfunk (BR) geklagt, weil sie den Beitrag von 17,50 Euro im Monat ... mehr
Linke fordert

Linke fordert "soziale Gestaltung" des Rundfunkbeitrags

Statt minimaler Beitragssenkung für alle dringt die Linke in der Debatte um die künftige Höhe des Rundfunkbeitrags auf Entlastung Bedürftiger. "Im Interesse von mehr sozialer Gerechtigkeit müssen die Mehreinnahmen für weitere Befreiungstatbestände genutzt werden ... mehr
Sellering plädiert für Senkung des Rundfunkbeitrags

Sellering plädiert für Senkung des Rundfunkbeitrags

In der Debatte um die künftige Höhe des Rundfunkbeitrags reiht sich Mecklenburg-Vorpommern ein in die Reihe der Länder, die eine Senkung der monatlichen Gebühr befürworten. Eine Reduzierung sei angesichts der absehbaren Überschüsse möglich und richtig ... mehr

GEZ: Rundfunkbeitrag könnte erneut sinken

Der monatliche Rundfunkbeitrag könnte nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" erneut sinken. Die zuständige Kontrollkommission KEF wolle in der kommenden Woche eine Senkung um mindestens 30 Cent pro Monat und Beitragszahler vorschlagen ... mehr

GEZ: Erfinder des "Bargeld-Tricks" droht die Zwangsvollstreckung

Ein Bargeld-Trick brachte Rechtsanwalt Norbert Häring viel Aufmerksamkeit und auch so manchen Beifall ein. Etliche Rundfunknutzer wollten es nachmachen und bei der Rundfunkgebühr ebenfalls auf Bargeldzahlung bestehen. Nun droht Häring die Zwangsvollstreckung und deren ... mehr

GEZ kündigen: Wie Sie sich bei der GEZ abmelden

Nach den Regelungen zum Rundfunkbeitrag müssen alle Haushalte einen Beitrag zahlen, egal, ob sie PC, Radio und Fernsehen besitzen oder nicht. Es gilt der Grundsatz: Eine Wohnung - ein Beitrag, egal wie viele Personen im Haushalt leben. Lesen ... mehr

Rundfunkgebühr: Schweizer stimmen für Haushaltsabgabe

Das war knapp: In einer Volksabstimmung haben sich die Schweizer für einen haushaltsabhängigen Rundfunkbeitrag und damit gegen die bisherige, gerätebezogene Gebühr entschieden. Die Abstimmung fand am vergangenen Wochenende statt; für die neue Haushaltsabgabe votierten ... mehr

Rundfunkbeitrag durch Bargeld-Trick umgehen: Ist das möglich?

Seit Umstellung der ehemaligen GEZ-Gebühr auf eine Haushaltsabgabe kann sich kaum jemand dem Rundfunkbeitrag entziehen. Ein Wirtschaftsjournalist und ein ehemaliger FDP-Abgeordneter wollen es trotzdem wissen und verbreiten derzeit einen Trick, mit dem sie ihrer Meinung ... mehr

Lebensmittel-Discounter Netto scheitert mit Klage

Der Lebensmittel-Discounter Netto ist mit einer Klage gegen die Finanzierung des Rundfunkbeitrags gescheitert. Das NRW-Oberverwaltungsgericht in Münster bestätigte am Donnerstag die gesetzlichen Vorgaben, die den Gebühreneinzug im nicht-privaten Bereich regeln ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Netto Marken-Discount klagt in Münster gegen Rundfunkbeitrag

Das Oberverwaltungsgericht in Münster beschäftigt sich heute mit Klagen des Lebensmittel-Discounters Netto gegen den Rundfunkbeitrag. Die Edeka-Tochter wehrt sich gegen die seit 2013 geltende Neuregelung zur Finanzierung des Rundfunkbeitrags und hält die Erhebung ... mehr

GEZ: Gutachten fordert Abschaffung des Rundfunkbeitrags

Ein neues Gutachten fordert die Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der derzeitigen Form. Die Finanzierung über einen Rundfunkbeitrag sei nicht mehr zeitgemäß. Stattdessen sollen die Sendeanstalten nach dem Vorbild Neuseelands privatisiert werden ... mehr

Rundfunkgebühren noch zeitgemäß? Gutachter für Privatisierung

Sind die Rundfunkgebühren noch zeitgemäß? Mit dieser Frage hat sich ein Gutachten beschäftigt, das ein Bündnis der Seite zwangsbeitrag.info in Auftrag gegeben hat. Die Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, dass Deutschland den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht ... mehr

Ist der Rundfunkbeitrag verfassungsgemäß?

Münster (dpa) - Seit Anfang 2013 wird der Rundfunkbeitrag von Privatleuten pro Haushalt berechnet, zuvor musste zahlen, wer Radio oder Fernseher besaß. Eine Klagewelle gegen die neue Regelung schwappt jetzt von den Verwaltungsgerichten in Nordrhein-Westfalen ... mehr

GEZ-Befreiung: Wir geben Tipps, wie es geht

Die neue GEZ-Regelung, die 2013 in Kraft getreten ist, sieht vor, dass nun alle Haushalte die gleiche Gebühr von 17,98 Euro monatlich zahlen – bis auf einige Ausnahmen. Wenn Sie etwa BAföG, Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe empfangen, können Sie einen Antrag ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Von der GEZ erwischt: So teuer wird's

Vor Januar 2013 musste jeder, der sich von der GEZ abmelden ließ, mit einem unangenehmen Besuch durch die Rundfunkgebührenbeauftragten rechnen. Falls empfangsfähige Geräte nachweisen werden konnten, mussten die Betroffenen die GEZ-Gebühren rückwirkend nachzahlen ... mehr

Rückwirkend bei der GEZ anmelden: Tipps

Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) ist in Deutschland jedem bekannt. Sollten Sie dort Ihre Rundfunkgeräte noch nicht angemeldet haben, können Sie dies auch noch rückwirkend tun, denn "Schwarzsehen" gilt als Ordnungswidrigkeit und wird mit Bußgeld geahndet ... mehr

Rundfunkbeitrag laut Gutachten verfassungswidrig

Der neue Rundfunkbeitrag ist laut einem Gutachten im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland (HDE) verfassungswidrig. Ein HDE-Sprecher bestätigte der dpa einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ/Samstag). Dem Artikel zufolge ist der neue Beitrag nicht ... mehr

Einzugsermächtigung für GEZ-Gebühr: Auch 2013 gültig

Wenn Sie Ihre GEZ-Gebühr vor 2013 per Einzugsermächtigung bezahlt und dieses Verfahren nicht umgestellt haben, wird auch die zum 1. Januar eingeführte Rundfunkgebühr auf diese Weise eingezogen. Das gilt selbst dann, wenn sich die Beitragshöhe erhöht hat. Wissenswertes ... mehr

Was dürfen GEZ und Vermieter wissen?

Ab 2013 sollen Vermieter der GEZ genaue Auskünfte über ihre Mieter geben. Doch darf sie die Gebühreneinzugszentrale tatsächlich dazu in die Pflicht nehmen? Und welche Rechte haben GEZ-Fahnder und Vermieter sonst noch gegenüber den Mietern? Neues ... mehr
 

Mehr zum Thema Rundfunkgebühren



Anzeige
shopping-portal