Sie sind hier: Home >

RWE

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

RWE

Jamaika-Aus: Die Verlierer und Gewinner in der Wirtschaft

Jamaika-Aus: Die Verlierer und Gewinner in der Wirtschaft

Nach dem Aus der Jamaika-Sondierungsgespräche warnt die deutsche Wirtschaft vor den negativen Folgen. Dabei gibt es auch Unternehmen, die vom politischen Stillstand profitieren –  vorerst . Die deutsche Wirtschaft mahnt die rasche Bildung einer stabilen Regierung ... mehr
Keine Preissenkungen: Strompreise bleiben stabil

Keine Preissenkungen: Strompreise bleiben stabil

Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger – obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen einfach nicht weiter? Oder kassiert der Staat zu viel, und die Unternehmen können gar nicht anders ... mehr
RBC-Capital-Urteil bewegt Eon, Uniper und Innogy – RWE stabil

RBC-Capital-Urteil bewegt Eon, Uniper und Innogy – RWE stabil

Umstufungen durch die kanadische Investmentbank RBC Capital haben am Mittwochmorgen bei den Aktien von Versorgern für Wirbel gesorgt. Die Papiere des Dax-Konzerns Eon stiegen auf der Handelsplattform Tradegate um mehr als 1 Prozent. Analyst John Musk hatte sie wegen ... mehr
Energiekonzerne kaufen sich aus Endlagerproblematik frei

Energiekonzerne kaufen sich aus Endlagerproblematik frei

Bis spätestens 2022 sollen alle Atomkraftwerke in Deutschland abgestellt werden. Ab jetzt ist die Endlagerung des strahlenden Atommülls das Problem des Staates. Die Konzerne nämlich haben ihr Soll erfüllt und die gigantische Summe von 24 Milliarden Euro auf einen Schlag ... mehr
Bundesverfassungsgericht kippt Atomsteuer - Erfolg für AKW-Betreiber

Bundesverfassungsgericht kippt Atomsteuer - Erfolg für AKW-Betreiber

Die deutschen AKW-Betreiber haben vor dem Bundesverfassungsgericht mit einem Vorstoß gegen die Kernbrennstoffsteuer einen Erfolg erzielt und können nun auf milliardenschwere Rückzahlungen hoffen.  Die von 2011 bis 2016 kassierte Atomsteuer ist nach einer Entscheidung ... mehr

RWE profitiert im ersten Quartal von Ökostromtochter Innogy

Der Energiekonzern RWE hat zum Jahresstart von seiner Ökostromtochter Innogy profitiert. Das Nettoergebnis des Energieriesen legte im ersten Quartal 2017 um zehn Prozent auf 946 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Montag in Essen mitteilte. Grund ... mehr

RWE startet mit Einbußen ins Jahr: Quartalsbilanz

Der Energiekonzern RWE musste im ersten Quartal des laufenden Jahres wohl Gewinnrückgänge hinnehmen. Der Konzern legt seine Zahlen heute in Essen vor. Nach Einschätzung von Analysten sind niedrigere Erlöse für den Braunkohlestrom und die Kernenergie des Konzerns ... mehr

RWE-Chef verspricht künftig Dividende: Proteste gegen Kohle

Der Energieriese RWE verspricht seinen Aktionären nach tiefroten Zahlen 2016 und zwei Jahren ohne Ausschüttung künftig wieder sichere Dividenden. Für 2017 sollten 50 Cent gezahlt werden, und man wolle das Niveau in den Folgejahren mindestens halten, sagte ... mehr

RWE will Dividende streichen: Debatte bei Hauptversammlung

Der Energieriese RWE will nach einem Jahr mit tiefroten Zahlen und der Aufteilung des Konzerns die Dividende für 2016 streichen. Dafür bittet Konzernchef Rolf Martin Schmitz bei der ersten RWE-Hauptversammlung in der neuen Firmenstruktur heute ... mehr

RWE hofft nach Milliardenverlust auf Besserung

Nach dem höchsten Verlust der Firmengeschichte geht der Energiekonzern RWE im laufenden Jahr von einer Entspannung der Lage aus. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", erklärte Konzernchef Rolf Martin Schmitz am Dienstag in Essen. "Jetzt geht es darum, auf dieser ... mehr

RWE-Aktionäre: "Tief enttäuscht" über gestrichene Dividende

Die kommunalen Aktionäre des RWE-Konzerns sind "tief enttäuscht" über die Pläne des Unternehmens, erneut die Dividende zu streichen. Das sagte der Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen RWE-Aktionäre, Ernst Gerlach, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Mehr zum Thema RWE im Web suchen

RWE macht laut Bilanz 2016 mehrere Milliarden Euro Verlust

Die niedrigen Strompreise im Großhandel und der Atomkompromiss reißen beim Energiekonzern  RWE ein dickes Loch in die Bilanz. Unterm Strich muss das Essener Unternehmen einen Verlust von 5,7 Milliarden Euro für das vergangene Jahr verdauen, wie RWE mitteilte. Bereits ... mehr

Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück

Die Betreiber der deutschen Atomkraftwerke wollen ihre Klagen im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus der Kernenergie und der Atommüll-Entsorgung teilweise zurückziehen. Das hätten sie in einem Schreiben an die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD und Grünen mitgeteilt ... mehr

E.ON, RWE und Vattenfall steht Entschädigung für Atomausstieg zu

Das Bundesverfassungsgericht hat die Klagen der Atomkraftbetreiber E.ON, RWE und Vattenfall gegen den beschleunigten Ausstieg aus der Kernenergie für teilweise erfolgreich erklärt. Laut der Entscheidung aus Karslruhe muss der Bund die Unternehmen teilweise ... mehr

Atomausstieg: Bundesverfassungsgericht spricht RWE & Co. Entschädigung zu

Karlsruhe (dpa) - Den Energiekonzernen steht wegen des beschleunigten Atomausstiegs nach der Katastrophe von Fukushima eine "angemessene" Entschädigung zu. Dies stellte das Bundesverfassungsgericht nach Klagen von Eon, RWE und Vattenfall in Karlsruhe fest. Dem Urteil ... mehr

RWE-Öko-Tochter Innogy verdient weniger

Die neue RWE-Ökostrom-Tochter Innogy ist mit einem Gewinnrückgang in die Eigenständigkeit gestartet. Für die ersten neun Monate des Jahres wies der Börsenneuling am Freitag eine Verringerung des Ergebnisses vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von 7,3 Prozent ... mehr

Schmitz übernimmt Nachfolge von RWE-Chef Terium

Der Energiekonzern RWE vollzieht nach dem Börsengang der Ökostromtochter Innogy den angekündigten Vorstandswechsel. Am Freitag bestellte der Aufsichtsrat den bisherigen Stellvertreter Rolf Martin Schmitz offiziell zum Nachfolger von Vorstandschef Peter Terium ... mehr

Innogy will Windparks in den USA errichten

Die RWE-Tochter Innogy will mit den Erlösen aus dem Börsengang unter anderem in den USA Windparks und großflächige Solarkraftwerke bauen. Er plane den Bau neuer Windparks unter anderem in Deutschland, Polen, den Niederlanden und erstmals auch in den USA, sagte ... mehr

RWE-Kommunen hoffen auf Schwung durch Innogy-Börsengang

Die kommunalen Anteilseigner des Energiekonzerns RWE setzen darauf, dass ein Erfolg der abgespaltenen RWE-Großtocher Innogy auch wieder Geld in ihre Kassen spült. "Wir erhoffen und erwarten eine Hebelwirkung durch gute Geschäfte der Innogy auch für die RWE-Aktie", sagte ... mehr

VW an der Spitze: Wie viel Vorstände mehr als Mitarbeiter verdienen

Die Vorstände der 30 größten Unternehmen im Deutschen Aktienindex ( Dax) verdienen einer Studie zufolge durchschnittlich 57 Mal so viel wie ein gewöhnlicher Mitarbeiter. Vor zehn Jahren sei es lediglich das 42-Fache gewesen. Die Studie mit dem Titel "Manager to Worker ... mehr

RWE-Tochter Innogy startet erfolgreich an der Börse

Die "grüne" RWE-Tochter Innogy ist am Freitag erfolgreich an der Börse gestartet. Unmittelbar nach Börseneröffnung um 09.00 Uhr stieg der Kurs auf über 37 Euro. Die Preisspanne hatte ursprünglich bei 32 bis 36 Euro gelegen. Zum Maximalpreis kommt Innogy auf einen ... mehr

RWE bringt Tochter Innogy an die Börse

Der kriselnde Energiekonzern RWE hat mit dem Börsengang seiner "grünen" Tochter Innogy einen Neuanfang geschafft und rund fünf Milliarden Euro eingenommen. "Das ist ein super super Tag", sagte RWE-Chef Peter Terium an der Frankfurter Börse. "Mit einem Preis am Maximum ... mehr

Tag der Wahrheit für RWE: Innogy-Börsengang am Freitag

Nach monatelangen Vorbereitungen bringt der Energieriese RWE an diesem Freitag (7.19.) seine Großtochter Innogy an die Börse. Insgesamt könnte beim Börsengang gleich ein Viertel der Innogy-Aktien auf den Markt kommen. Damit würden RWE und seiner Tochter ... mehr

RWE erwartet Milliarden aus Innogy-Börsengang

Der hoch verschuldete Energiekonzern RWE erwartet einen Milliardenerlös beim Börsengang seiner neuen Tochter Innogy. Insgesamt bis zu fünf Milliarden Euro könnte der Gang aufs Parkett einbringen, teilte RWE mit. Am Freitag genehmigte die Finanzaufsicht Bafin ... mehr

Börsengang von RWE-Tochter innogy am 7. Oktober geplant

Der Weg für den Börsengang der neuen RWE-Großtochter innogy ist frei. Die Finanzaufsicht Bafin genehmigte am Freitag den Wertpapierprospekt, wie der Energiekonzern in Essen mitteilte. Damit kann nun die heiße Phase des Börsengangs beginnen. Vom 26. September ... mehr

RWE erwartet Milliardenerlös bei Innogy-Börsengang

Der hoch verschuldete Energiekonzern RWE erwartet einen Milliardenerlös beim Börsengang seiner neuen Tochter Innogy. Insgesamt bis zu fünf Milliarden Euro könnte der Gang aufs Parkett einbringen, wie die Unternehmen am Donnerstagabend mitteilten ... mehr

RWE mit Details zu Innogy-Börsengang

Am Tag des Börsendebüts der Eon-Tochter Uniper hat Konkurrent RWE erste Details seiner Börsenpläne für die Tochter Innogy mitgeteilt. Dabei sollen durch eine Kapitalerhöhung neue Aktien und Papiere aus dem RWE-Bestand an den Markt gebracht werden, wie RWE am Montag ... mehr

CO2-Speicherung: Neue Vorwürfe gegen Bundesanstalt für Rohstoffe

Neue Vorwürfe gegen die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) könnten Zweifel an der Unabhängigkeit der Behörde weiter wachsen lassen. Wie NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" am Freitag berichteten, waren an der Forschung zur umstrittenen unterirdischen ... mehr

RWE vereinbart Haustarif mit Sonderregelung für Stromerzeugung

Der von der Energiewende gebeutelte RWE -Konzern hat sich mit einem maßvollen Tarifvertrag für die deutschen Beschäftigten etwas Luft verschafft. Der Abschluss für rund 20 000 Mitarbeiter sieht 2017 und 2018 je ein Prozent mehr Geld sowie eine Einmalzahlung ... mehr

RWE vereinbart Haustarif: Sonderregelung für Stromerzeugung

Der von der Energiewende gebeutelte RWE-Konzern hat sich mit einem maßvollen Tarifvertrag für die deutschen Beschäftigten etwas Luft verschafft. Der Abschluss für rund 20 000 Mitarbeiter sieht 2017 und 2018 je ein Prozent mehr Geld sowie eine Einmalzahlung ... mehr

Tarifabschluss: Ein Prozent mehr für RWE-Beschäftigte

Der kriselnde RWE-Konzern hat mit den Gewerkschaften für die nächsten beiden Jahre einen maßvollen Tarifabschluss vereinbart. Die Beschäftigten in Deutschland erhalten 2017 und 2018 je ein Prozent mehr Geld sowie eine Einmalzahlung von 1000 Euro Anfang 2017. Das teilte ... mehr

RWE-Innogy kauft bayerischen Solar- und Batteriespezialisten

RWE will beim Umbau des Konzerns und der Erweiterung der Ökostromaktivitäten künftig auch Photovoltaik anbieten. Dazu übernimmt die künftige RWE-Ökostromtochter Innogy den bayerischen Solarspezialisten Belectric Solar & Battery Holding für einen Kaufpreis im hohen ... mehr

Julia Klöckner fordert: Mehr Flüchtlinge sollen in große Konzerne

Julia Klöckner, stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, hat deutsche Unternehmen aufgefordert, sich intensiver an der Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt zu beteiligen. "Wenn ich die bescheidene ... mehr

RWE sieht Chancen für Atom-Einigung

Der Energiekonzern RWE weicht seinen Widerstand gegen den geplanten Staatsfonds für Atommüll auf. "Wir sind nach wie vor an einem Konsens bei der Finanzierung des Kernenergie-Ausstiegs interessiert", sagte Vorstandschef Peter Terium am Donnerstag in einer ... mehr

Nach Milliardenabschreibungen von Eon: RWE legt Zahlen vor

Einen Tag nach dem Konkurrenten Eon stellt am Donnerstag (07.00 Uhr) der Energiekonzern RWE seine Zahlen für das zweite Quartal vor. Auch RWE kämpft nach wie vor mit wegbrechenden Gewinnen im Geschäft mit Atom-, Kohle- und Gaskraftwerken. Doch hatte das Unternehmen ... mehr

Daimler-Chef Dieter Zetsche ist mit 8,5 Millionen Euro Spitzenreiter

Zetsche, Kley, Müller und Co.: Deutschlands Top-Manager kassieren rund 50 Mal so viel wie ein durchschnittlicher Angestellter eines Dax-Konzerns. Das ist das Ergebnis einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen ... mehr

RWE-Gewinne weiter geschrumpft: Sparkurs wird verschärft

RWE verschärft angesichts weiter geschrumpfter Gewinne aus der Stromerzeugung seine Sparpläne und baut zusätzliche Stellen ab. Bis 2018 sollten die jährlichen Kosten um 1,5 Milliarden Euro verringert werden, sagte der Vorstandschef der RWE-Erzeugungstochter RWE Power ... mehr

Neue RWE-Tochter Innogy soll hohe Dividenden zahlen

Der Energiekonzern RWE verspricht hohe Dividendenzahlungen seiner neuen Tochter Innogy. Sie solle künftig 70 bis 80 Prozent ihres bereinigten Nettogewinns an die Eigentümer ausschütten, erklärte das Unternehmen am Donnerstag bei einer Investoren-Veranstaltung in London ... mehr

Energiekonzern RWE nennt Tochtergesellschaft Innogy

ESSEN (dpa-AFX) - Der vor der Aufspaltung stehende Energiekonzern RWE nennt seine neue Großtochter Innogy. In die Gesellschaft gliedert das Unternehmen seine Zukunftsgeschäfte Netze, Vertrieb und Ökostrom mit zusammen rund zwei Dritteln der derzeit ... mehr

RWE-Tochtergesellschaft für erneuerbare Energien heißt nun Innogy

Die neue RWE-Gesellschaft für erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb heißt Innogy. Mit ganzseitigen Zeitungsanzeigen und großen Plakaten an der Essener Firmenzentrale gab das Unternehmen am Mittwoch den Namen offiziell bekannt. Die Bezeichnung stehe für "Innovation ... mehr

Atomausstieg: E.on fordert schnelle Klärung des Atomthemas

ESSEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern E.on dringt auf eine schnelle Umsetzung des in der Branche umstrittenen Atomkompromisses. "Wir sind - besonders im Sinne eines gesamtgesellschaftlichen Konsenses zum Ausstieg aus der Kernenergie - an einer baldigen ... mehr

RWE verhandelt über Gehaltskürzungen in der Stromerzeugung

Angesichts der dramatisch gefallenen Strom-Großhandelspreise verhandelt RWE mit der Gewerkschaft IGBCE über deutliche Gehaltskürzungen für die Beschäftigten in der Stromerzeugung. Vorgespräche hätten bereits stattgefunden, sagte ein IGBCE-Sprecher am Freitag. Die erste ... mehr

Atomausstieg: Regierung macht Schlupflöcher für Konzerne dicht

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung schließt bei der Finanzierung des Atomausstiegs mögliche Schlupflöcher für Energiekonzerne. Es soll verhindert werden, dass sich Betreiber der Atomkraftwerke durch eine Aufspaltung bei der Nachhaftung davonstehlen ... mehr

RWE überrascht Analysten mit operativem Gewinnanstieg

Ein starkes Handelsgeschäft hat beim Energiekonzern RWE zu Jahresbeginn überraschend für einen Gewinnanstieg gesorgt. Das betriebliche Ergebnis legte um 7,1 Prozent auf gut 1,7 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Essen mitteilte. Analysten hatten ... mehr

RWE legt Zahlen vor: Kraftwerksgeschäft geht weiter zurück

Einen Tag nach dem Konkurrenten Eon stellt heute der Energiekonzern RWE seine Zahlen für das erste Quartal vor. Angesichts weiter deutlich gefallener Börsenstrompreise zum Jahresbeginn rechnen Analysten mit Gewinnrückgängen zumindest im Kraftwerksgeschäft. Eon hatte ... mehr

RWE-Vorstand trotz Kritik an Dividendenstreichung entlastet

Der Vorstand des kriselnden Versorgers RWE ist trotz Kritik wegen des Ausfalls der Dividende für 2015 von der Hauptversammlung entlastet worden. Der entsprechende Antrag bekam bei der Hauptversammlung am Mittwoch eine Mehrheit von 97,44 Prozent. Kommunale ... mehr

RWE ruft Politik um Hilfe: Aufstand der Kommunen bleibt aus

Der wankende Stromriese RWE ruft angesichts der Einbrüche wegen der Energiewende die Politik um Hilfe. "Weitere, massive Verluste unseres Kraftwerksgeschäftes können wir uns auf Dauer nicht leisten", sagte Vorstandschef Peter Terium am Mittwoch bei der Hauptversammlung ... mehr

Umweltschützer stürmen RWE-Hauptversammlung

Tumult bei der RWE-Hauptversammlung in Essen: Bei der Rede von Vorstandschef Peter Terium stürmten mehrere Demonstranten auf die Bühne. "Eure Zeit ist abgelaufen", skandierten sie. Terium gab sich unbeeindruckt: "Ich habe überhaupt kein Problem mit solchen Kundgebungen ... mehr

Tumult bei RWE-Hauptversammlung: "Eure Zeit ist abgelaufen"

Umweltschützer haben am Mittwoch die Hauptversammlung des Energiekonzerns RWE gestört. Bei der Rede von Vorstandschef Peter Terium stürmten mehrere Demonstranten auf die Bühne der Essener Grugahalle. "Eure Zeit ist abgelaufen", skandierten sie. Ein Demonstrant klammerte ... mehr

RWE ruft Politik um Hilfe

Der kriselnde Stromriese RWE ruft angesichts kräftiger Einbrüche wegen der Energiewende die Politik um Hilfe. "Weitere, massive Verluste unseres Kraftwerksgeschäftes können wir uns auf Dauer nicht leisten", sagte Vorstandschef Peter Terium am Mittwoch ... mehr

Kommunalaktionäre stehen mehrheitlich hinter RWE-Chef

Der Großteil der kommunalen Aktionäre unterstützt den Sanierungskurs von RWE-Chef Peter Terium. Die Mehrheit werde an diesem Mittwoch bei der Hauptversammlung den Vorstand entlasten, sagte der Geschäftsführer des Verbandes der Kommunalaktionäre, Ernst Gerlach ... mehr

Turbulente Hauptversammlung bei RWE

Bei Deutschlands zweitgrößtem Energiekonzern RWE steht heute eine turbulente Hauptversammlung an. Das Management des kriselnden Stromriesen will erstmals seit knapp 60 Jahren die Dividende streichen. Vor allem die kommunalen Aktionäre des Unternehmens ... mehr

RWE-Finanzchef warnt Aktionäre

Vor der Hauptversammlung des kriselnden Energieriesen RWE an diesem Mittwoch (20. April) hat sich Finanzchef Bernhard Günther einen medialen Schlagabtausch mit kritisch eingestellten Kommunal-Aktionären geliefert. In der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Montag ... mehr

RWE-Finanzchef bittet Aktionäre um Besonnenheit

Vor der Hauptversammlung des kriselnden Energieriesen RWE an diesem Mittwoch (20. April) bittet Finanzchef Bernhard Günther die Aktionäre um Besonnenheit. Er könne die Enttäuschung über den geplanten Ausfall der Dividende für 2015 verstehen, sagte der Manager ... mehr

RWE kündigt weitere Einschnitte an

Der Energiekonzern RWE stimmt seine Mitarbeiter auf weitere Einschnitte ein. "Wir werden noch mehr sparen müssen", sagte der stellvertretende Vorstandschef Rolf Martin Schmitz dem "Handelsblatt" (Mittwoch). Details könne er zwar noch nicht nennen, RWE werde ... mehr
 
1 3 4 5 6


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018