Startseite
Sie sind hier: Home >

Sportpolitik

...
Thema

Sportpolitik

Sportpolitik -

Sportpolitik - "Bitter nötig": Bundestag berät Anti-Doping-Gesetz

Berlin (dpa) - Das Anti-Doping-Gesetz ist nach jahrzehntelangem Hindernislauf auf den parlamentarischen Weg gebracht worden. "Endlich schlagen wir ein neues Kapitel auf. Das Gesetz ist bitternötig und überfällig"", sagte Bundesjustizminister Heiko Maas bei der ersten ... mehr
Sportpolitik: Gesetzentwurf gegen Spielmanipulation vor Sommerpause

Sportpolitik: Gesetzentwurf gegen Spielmanipulation vor Sommerpause

Berlin (dpa) - Die schwarz-rote Koalition im Bundestag will noch bis zur Sommerpause einen Gesetzentwurf gegen Spielmanipulation vorlegen. Dies kündigte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bei der ersten Lesung zum Anti-Doping-Gesetz im Deutschen Bundestag ... mehr
Hamburg bleibt Deutschlands Olympia-Hafen

Hamburg bleibt Deutschlands Olympia-Hafen

Die deutsche Olympia-Mannschaft wird auch nach den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro und 2020 in Tokio in Hamburg begrüßt werden. Das kündigte der Sport- und Innensenator der Hansestadt, Michael Neumann (SPD), am Donnerstagabend bei der Netzwerkveranstaltung ... mehr
Senator Neumann setzt auf Hamburgs Fußballer und Olympia

Senator Neumann setzt auf Hamburgs Fußballer und Olympia

Hamburgs Sportsenator Michael Neumann glaubt fest an den Klassenverbleib der Bundesliga-Fußballer des HSV und der Zweitliga-Kicker des FC St. Pauli. Dem Referendum über die Ausrichtung von Olympischen Spielen 2024 oder 2028, das am 29. November in der Hansestadt ... mehr
Senator Neumann setzt auf Hamburgs Fußballer und Olympia

Senator Neumann setzt auf Hamburgs Fußballer und Olympia

Hamburgs Sportsenator Michael Neumann glaubt fest an den Klassenverbleib der Bundesliga-Fußballer des HSV und der Zweitliga-Kicker des FC St. Pauli. Dem Referendum über die Ausrichtung von Olympischen Spielen 2024 oder 2028, das am 29. November in der Hansestadt ... mehr

Sportpolitik - Prokop zur Athleten-Kritik: "Teile Furcht nicht"

Düsseldorf (dpa) - Die Kontroverse um das Anti-Doping-Gesetz hält vor der ersten Lesung im Bundestag an. Einen Tag vor der parlamentarischen Beratung parierte DLV-Präsident Clemens Prokop die Kritik von Diskus-Olympiasieger Robert Harting ... mehr

Olympia 2024 oder 2028: Hamburgs Gegner wollen spätere Abstimmung

Hamburg (dpa) - Die Gegner von Olympischen Spielen in Hamburg wollen die Befragung der Bevölkerung später als derzeit vorgesehen. Bei einer Diskussionsveranstaltung der "taz" sprachen sich die Vertreter der Bürgerschaftsfraktion der Linken und der Initiative (N)Olympia ... mehr

Hamburgs Olympia-Gegner wollen spätere Abstimmung

Die Gegner von Olympischen Spielen in Hamburg wollen die Befragung der Bevölkerung später als derzeit vorgesehen. Bei einer Diskussionsveranstaltung der "taz" am Dienstagabend sprachen sich die Vertreter der Bürgerschaftsfraktion der Linken und der Initiative (N)Olympia ... mehr

Hamburgs Olympia-Gegner wollen spätere Abstimmung

Die Gegner von Olympischen Spielen in Hamburg wollen die Befragung der Bevölkerung später als derzeit vorgesehen. Bei einer Diskussionsveranstaltung der "taz" am Dienstagabend sprachen sich die Vertreter der Bürgerschaftsfraktion der Linken und der Initiative (N)Olympia ... mehr

Sportpolitik: Harting und Heidler kritisieren Anti-Doping-Gesetz

Frankfurt/Main (dpa) - Kurz vor der ersten Lesung an diesem Freitag im Bundestag haben die beiden prominenten Leichtathleten Robert Harting und Betty Heidler das geplante Anti-Doping-Gesetz massiv kritisiert. "Das Gesetz ist toll - aber nur, wenn es international ... mehr

Geplanter Wechsel an Spitze der Bostoner Olympia-Bewerbung

Bei Hamburgs Olympia-Kontrahent Boston bahnt sich ein Wechsel an der Spitze des Bewerbungs-Komitees an. Wie mehrere lokale Medien am Dienstag (Ortszeit) übereinstimmend berichteten, soll Bauunternehmer John Fish als Chef von Boston 2024 in die zweite Reihe ... mehr

Doppelspitze soll Hamburgs Olympia-Bewerbung auf Weg bringen

Hamburgs Olympia-Bewerbung wird von einer Doppelspitze auf den Weg gebracht: Geschäftsführer der entsprechenden Gesellschaft wird der bisherige Hamburger Justizstaatsrat Nikolas Hill (43). Das Vorstandsmitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes, Bernhard Schwank ... mehr

Stickelberger kritisiert Entwurf für Anti-Doping-Gesetz

Baden-Württembergs Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) hat den Entwurf der Bundesregierung für ein Anti-Doping-Gesetz kritisiert. Der Ende März vom Kabinett beschlossene Gesetzentwurf sei zwar ein ungemein wichtiger Schritt in der Dopingbekämpfung, enthalte jedoch ... mehr

Trotz Stasi-Vorwürfe: Beilschmidt bleibt bei der LSB

Rolf Beilschmidt ist trotz schwerer Stasivorwürfe auch künftig Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes (SB) Thüringen. Die unabhängige Stasikommission des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) habe festgestellt, "dass die Belastungen nicht ausreichen ... mehr

Zeitung: Rolf Beilschmidt bleibt LSB-Hauptgeschäftsführer Thüringen

Rolf Beilschmidt bleibt trotz schwerer Stasivorwürfe Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Thüringen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in ihrer Freitagausgabe und beruft sich dabei auf das Ergebnis der unabhängigen Stasikommission des Deutschen ... mehr

IOC-Chef Thomas Bach: "Gute Chancen" für Hamburger Olympia-Bewerbung

Hamburg (dpa) - IOC-Chef Thomas Bach räumt Hamburgs Olympia-Bewerbung auch dann "gute Chancen" ein, wenn der DFB den Zuschlag für die Fußball-Europameisterschaft 2024 erhalten sollte. "Ja, eine EM 2024 in Deutschland wäre kein K.o.-Kriterium für die Ausrichtung ... mehr

Sportpolitik: DOSB-Präsident Hörmann zahlt 150 000 Euro Kartellbuße

Düsseldorf (dpa) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann zahlt wegen illegaler Preisabsprachen 150 000 Euro Bußgeld. Ein Sprecher des Düsseldorfer Oberlandesgerichts bestätigte, dass Hörmann den Einspruch gegen den Bußgeldbescheid des Bundeskartellamts ... mehr

Kulturprogramm für Olympia: Arbeitsgruppe am Start

Für die Hamburger Olympia-Bewerbung haben sich Kulturschaffende der Hansestadt zusammengetan. Eine Arbeitsgruppe soll den Senat bei der Erstellung eines Kulturprogramms für Olympische Spiele beraten - am Mittwoch ging sie an den Start. Auf Einladung ... mehr

"Gute Chancen" für Hamburger Olympia-Bewerbung

IOC-Präsident Thomas Bach räumt Hamburgs Olympia-Bewerbung auch dann "gute Chancen" ein, wenn der DFB den Zuschlag für die Fußball-Europameisterschaft 2024 erhalten sollte. "Ja, eine EM 2024 in Deutschland wäre kein K.o.-Kriterium für die Ausrichtung der Sommerspiele ... mehr

DOSB-Vorstand benennt Experten-Kommissionen: HSV-Mann Peters dabei

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) lässt sich künftig in wichtigen Fragen von Experten beraten. Wie der Dachverband am Dienstag mitteilte, hat der DOSB-Vorstand sieben Kommissionen zu den Themen Leistungsförderung, Trainer, Medizin, Umwelt, Gesundheit, Bildung ... mehr

Schützentag in Hamburg: ISSF-Präsident DSB-Ehrenmitglied

Der Präsident des Schützen-Weltverbandes ISSF, Olegario Vázquez Raña aus Mexiko, ist auf dem 59. Schützentag in Hamburg zum Ehrenmitglied des Deutschen Schützenbundes ernannt. Die Ehrung in der Hansestadt erfolgte am Samstag im Beisein von Alfons ... mehr

Schützentag: ISSF-Präsident Vázquez Raña DSB-Ehrenmitglied

Der Präsident des Weltverbandes ISSF, Olegario Vázquez Raña aus Mexiko, ist zum Ehrenmitglied des Deutschen Schützenbundes (DSB) ernannt worden. Die Ehrung erfolgte am Samstag auf dem 59. Schützentag in Hamburg im Beisein von Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen ... mehr

Kieler Olympiabüro nimmt Arbeit auf

Ein Olympiabüro im Innenministerium in Kiel kümmert sich von Montag an um Belange der Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein rund um die Olympia-Bewerbung. Dafür werden 2016 und 2017 je eine Million Euro bereitgestellt, wie das Innenministerium ... mehr

Grundstein für neue DOSB-Zentrale in Frankfurt am Main gelegt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Grundstein für die neue Zentrale des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ist in Frankfurt/Main gelegt worden. Mitte 2016 soll die Verwaltung der 28 Millionen Mitglieder starken Dachorganisation wieder in der Otto-Fleck-Schneise ... mehr

IOC-Chef Bach räumt Australien gute Olympia-Chancen für 2028 ein

IOC-Chef Thomas Bach räumt Australien gute Chancen für eine Bewerbung um die Olympischen Spiele 2028 ein. "Eine Kandidatur Australiens würde eine Menge Sympathie finden und tatsächlich eine gute Chance haben", sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees ... mehr

Mehr zum Thema Sportpolitik im Web suchen

Kieler Ratsversammlung gibt Geld für Olympia-Bewerbung frei

Mit zwei Beschlüssen hat die Kieler Ratsversammlung die Bewerbung der Stadt als Segelstandort bei den Olympischen Spielen 2024 oder 2028 weiter vorangetrieben. In einer Sondersitzung legten die Abgeordneten am Montagabend auch formal das Olympiazentrum Schilksee ... mehr

Doping-Kommission gibt Vorsitzender Paoli Rückhalt

Angesichts heftiger Kritik hat sich die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin hinter ihre Vorsitzende Letizia Paoli gestellt. Die Kriminologin sei "ein Glücksfall für die Dopingaufklärung in Deutschland, eine persönlich hochgeschätzte Kollegin und ein Gewinn ... mehr

Sportpolitik: Wechsel in der Freiburger Evaluierungskommission

Freiburg (dpa) - Seit Juni 2007 untersucht die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin die Doping-Vergangenheit der Universität Freiburg. Anlass waren Doping-Vorwürfe gegen Ärzte der Abteilung Rehabilitative und Präventive Sportmedizin ... mehr

Kieler Ratsversammlung fasst Beschlüsse zur Olympia-Bewerbung

Mit zwei Beschlüssen will die Kieler Ratsversammlung am Montag die Bewerbung als Segelstandort bei den Olympischen Spielen 2024 unterfüttern. In einer Sondersitzung sollen nun auch formal das Olympiazentrum Schilksee als Hauptstandort und Holtenau ... mehr

Sportpolitik: Lahm neuer Gesellschafter der Deutschen Sportlotterie

München (dpa) - Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm ist neuer Gesellschafter der Deutschen Sportlotterie - und für diese "der Jackpot". Dies sagte Gerald Wagener, Mitinitiator der gemeinnützigen Einrichtung, bei der Präsentation Lahms ... mehr

Sportpolitik: Olympischer TV-Kanal soll im April 2016 starten

Sotschi (dpa) - Der olympische TV-Kanal soll rechtzeitig vor den Sommerspielen in Rio im April 2016 auf Sendung gehen. Das teilte Yiannis Exarchos von der Produktionsfirma mit. Eine Redaktion von rund 100 Mitarbeitern soll bis dahin in Madrid aufgebaut werden. Exarchos ... mehr

SportAccord: Vizer legt gegen IOC-Chef Thomas Bach nach

Sotschi (dpa) - Im Streit mit IOC-Präsident Thomas Bach hat Marius Vizer als Chef der Vereinigung internationaler Sportverbände (SportAccord) nachgelegt. "Ich habe die Wahrheit gesagt. Wir müssen unterscheiden zwischen denen, die für den Sport leben und denen ... mehr

Geplantes Olympia-Referendum: Bürgerschaft befragt Experten

Der Verfassungsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft befasst sich heute mit den rechtlichen Möglichkeiten für ein Olympia-Referendum im Herbst. Dazu haben die Abgeordneten mehrere Sachverständige ins Rathaus geladen. Die rot-grüne Koalition hat sich bereits darauf ... mehr

Sportpolitik: IOC-Chef Bach gewinnt ersten großen Machtkampf

Sotschi (dpa) - Zurück in seiner Wahlheimat Lausanne haben auf Thomas Bach weitaus angenehmere Termine gewartet. Ein Treffen mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko versprach am Dienstag, dem Tag nach dem Eklat von Sotschi, eine deutlich harmonischere ... mehr

Marius Vizer setzt zum Frontalangriff auf IOC-Chef Thomas Bach an

Sotschi (dpa) - Nach dem Eklat von Sotschi hatte Thomas Bach zumindest seinen Humor nicht verloren. "Vielen Dank für den freundlichen Empfang", sagte der deutsche IOC-Chef zynisch in Richtung Marius Vizer. Zuvor war er vom Präsidenten der Vereinigung internationaler ... mehr

Grüne wollen Forschung zum Doping im DDR-Sport aktivieren

Die Grünen im Schweriner Landtag wollen Licht in das noch immer dunkle Kapitel von Doping und Zwangsdoping im DDR-Leistungssport bringen. In einem Antrag für die Landtagssitzung am Mittwoch schlagen sie ein vom Land finanziertes Forschungsprojekt zum Dopingsystem ... mehr

Thüringer Sportler des Jahres in Erfurt geehrt

Die Ehrung der Thüringer Sportler des Jahres 2014 war am Freitagabend der emotionale Höhepunkt des Balls des Sports in der Erfurter Messehalle. Vor rund 950 Gästen erhielten die Erfurter Radsprinterin Kristina Vogel, der viermalige Etappensieger bei der Tour de France ... mehr

DFB-Nachwuchstrainer nehmen am Jedermannrennen der Cyclassics teil

Hamburg (dpa/lno) – Mit ihrer Teilnahme an den 20. Cyclassics Ende August wollen die Nachwuchstrainer des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Hamburger Olympia-Bewerbung unterstützen. "Wir wollen alle, dass die Spiele nach Hamburg kommen", sagte U21-Nationaltrainer Horst ... mehr

Neuer Sportstaatsrat kann sich um Hamburger Olympia-Bewerbung kümmern

Wegen der Hamburger Olympia-Bewerbung bekommt die Hansestadt eine volle Sportstaatsratsstelle. Den Posten unter Sportsenator Michael Neumann (SPD) übernimmt der bisherige Senatssprecher Christoph Holstein. Der bisher für Inneres und Sport ... mehr

Sportpolitik: Hollande wirbt bei Bach für Pariser Olympia-Bewerbung

Lausanne (dpa) - Nur drei Tage nach dem Pariser Beschluss für eine Olympia-Kandidatur hat Frankreichs Staatspräsident François Hollande bei IOC-Präsident Thomas Bach für die Bewerbung um die Spiele 2024 geworben. Hollande nutzte einen Staatsbesuch in der Schweiz ... mehr

Kopenhagen bietet Hamburg Kooperation bei Olympia-Bewerbung an

Kopenhagens Bürgermeister Frank Jensen hat eine Einbindung der dänischen Hauptstadt in die Hamburger Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 ins Gespräch gebracht. So könne das Straßenradrennen von Hamburg nach Kopenhagen führen und durch den geplanten ... mehr

Sportpolitik - Hamburgs Olympia-Bewerbung: Kopenhagen bietet Kooperation

Kopenhagen/Hamburg (dpa) - Kopenhagens Bürgermeister Frank Jensen hat eine Einbindung der dänischen Hauptstadt in die Hamburger Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 ins Gespräch gebracht. So könne das Straßenradrennen von Hamburg nach Kopenhagen führen und durch ... mehr

LEG unterstützt vier Thüringer Sport-Talente     

Die Junioren-Weltmeister Christopher Grotheer vom BSR Rennsteig Oberhof (Skeleton) und Maximilian Dörnbach vom RSV Pfeil Wingerode (Bahnradsport) sowie der Erfurter Turner Nils Dunkel und die Arnstädter Hochspringerin Sophie-Marie Frank werden ... mehr

Sportpolitik: Hamburger Fußball-Frust überlagert Olympia-Aufbruch

Hamburg (dpa) - Die Hamburger Olympia-Planer leiden mit dem HSV und St. Pauli - ein Abstieg könnte großen wirtschaftlichen Schaden bedeuten. Wirtschaftsexperten befürchten bei einem Doppelabstieg der Proficlubs Einbußen von mehr als 50 Millionen Euro für die Hansestadt ... mehr

Ökonom: HSV/St.-Pauli-Doppelabstieg schadet Olympia-Bewerbung

Ein befürchteter Abstieg der Profi-Fußball-Vereine Hamburger SV und FC St. Pauli zieht nach Auffassung des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) auch einen Imageverlust für die Olympia-Bewerbung der Hansestadt nach sich. "Ein Doppelabstieg des FC St. Pauli ... mehr

Ökonom: HSV/St.-Pauli-Doppelabstieg schadet Olympia-Bewerbung

Ein befürchteter Abstieg der Profi-Fußball-Vereine Hamburger SV und FC St. Pauli zieht nach Auffassung des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) auch einen Imageverlust für die Olympia-Bewerbung der Hansestadt nach sich. "Ein Doppelabstieg des FC St. Pauli ... mehr

Sportpolitik: IOC eröffnet Hotline im Kampf für sauberen Sport

Lausanne (dpa) - Im Kampf um einen sauberen Sport hat das Internationale Olympische Komitee am 13. April eine Hotline zur Meldung von Sportbetrug und Manipulation ins Leben gerufen. Diese sogenannte Integrity- und Compliance-Hotline steht nach IOC-Angaben Athleten ... mehr

Cuxhavens Oberbürgermeister bedauert Segel-Votum

Als fairer Verlierer hat Cuxhaven die Entscheidung für Kiel als Segel-Standort bei der Hamburger Olympia-Bewerbung aufgenommen. Die niedersächsische Stadt ging beim Votum des Deutschen Olympische Sportbundes (DOSB), der Stadt Hamburg und des Deutschen Segler-Verbandes ... mehr

Sportpolitik: Hamburg holt für Olympia Segelstadt Kiel ins Boot

Hamburg (dpa) - Kiel hat den norddeutschen Vierkampf als olympischer Segelpartner von Hamburg gewonnen. Sollte die Hansestadt 2024 die Sommerspiele ausrichten, würde auf der Kieler Förde gesegelt. "Die Kommission hat sich für die Stadt mit Weltruf für den Segelsport ... mehr

"Grenzenlose Freude" in Kiel über Nominierung als Segelstandort

Mit großer Freude hat die Stadt Kiel auf die Entscheidung reagiert, als Segel-Standort an der Hamburger Olympia-Bewerbung teilzunehmen. "Heute ist ein grandioser Tag für die Landeshauptstadt", sagte Bürgermeister Peter Todeskino am Montag. "Wir sind stolz wie Bolle ... mehr

"Grenzenlose Freude" in Kiel über Nominierung als Segelstandort

Mit großer Freude hat die Stadt Kiel auf die Entscheidung reagiert, als Segel-Standort an der Hamburger Olympia-Bewerbung teilzunehmen. "Heute ist ein grandioser Tag für die Landeshauptstadt", sagte Bürgermeister Peter Todeskino am Montag. "Wir sind stolz wie Bolle ... mehr

"Grenzenlose Freude" in Kiel über Nominierung als Segelstandort

Mit großer Freude hat die Stadt Kiel auf die Entscheidung reagiert, als Segel-Standort an der Hamburger Olympia-Bewerbung teilzunehmen. "Heute ist ein grandioser Tag für die Landeshauptstadt", sagte Bürgermeister Peter Todeskino am Montag. "Wir sind stolz wie Bolle ... mehr

Cuxhavens Oberbürgermeister bedauert Segel-Votum

Als fairer Verlierer hat Cuxhaven die Entscheidung für Kiel als Segel-Standort bei der Hamburger Olympia-Bewerbung aufgenommen. Die niedersächsische Stadt ging beim Votum des Deutschen Olympische Sportbundes (DOSB), der Stadt Hamburg und des Deutschen Segler-Verbandes ... mehr

Glückwünsche aus MV an Kiel zur Segelstandort-Nominierung

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) haben Kiel zur Nominierung als Segelstandort der deutschen Olympia-Bewerbung gratuliert. Auch wenn Rostock-Warnemünde jetzt nicht favorisiert wurde, seien Olympische Spiele ... mehr

Glückwünsche aus MV an Kiel zur Segelstandort-Nominierung

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) haben Kiel zur Nominierung als Segelstandort der deutschen Olympia-Bewerbung gratuliert. Auch wenn Rostock-Warnemünde jetzt nicht favorisiert wurde, seien Olympische Spiele ... mehr
 
1 2 3 4 ... 36 »
Anzeigen


Anzeige