Startseite
Sie sind hier: Home >

Sportpolitik

...
Thema

Sportpolitik

Sportpolitik: Neureuther kritisiert Olympia-Vergabe an Peking

Sportpolitik: Neureuther kritisiert Olympia-Vergabe an Peking

Spielberg (dpa) - Die Skirennfahrer Felix Neureuther, Marcel Hirscher und Aksel Lund Svindal haben die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 an Peking kritisiert. "Wenn man sich die Großereignisse ansieht, das ist denke ich nicht im Sinne des Sports ... mehr
Sportpolitik - Winterspiele 2022: Vor- und Nachteile Pekings

Sportpolitik - Winterspiele 2022: Vor- und Nachteile Pekings

Kuala Lumpur (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat Peking zum Gastgeber der Winterspiele 2022 gekürt. Die kasachische Stadt Almaty hat sich bei der Wahl auf dem IOC-Kongress in Kuala Lumpur gegen den mächtigen Rivalen aus China zwar gut geschlagen ... mehr
Sportpolitik: Peking-Wahl für 2022 sorgt für Novum

Sportpolitik: Peking-Wahl für 2022 sorgt für Novum

Kuala Lumpur (dpa) - Das IOC ist mit dem hauchdünnen Votum für Peking als Gastgeber der Winterspiele 2022 auf Nummer sicher gegangen und hat für ein Novum in der Olympia-Geschichte gesorgt. Die chinesische Metropole wird als erste Stadt nach den Sommerspielen ... mehr
Sportpolitik: Menschenrechtler kritisieren Vergabe an China

Sportpolitik: Menschenrechtler kritisieren Vergabe an China

Peking (dpa) - Mit scharfer Kritik haben Menschenrechtsorganisationen auf die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 an Peking reagiert. "Die Vergabe der Spiele ist ein Schlag ins Gesicht von Chinas Menschenrechtsaktivisten. Das olympische Motto 'Höher, schneller ... mehr
Olympische Winterspiele 2022: Pekinger glücklich über IOC-Wahl

Olympische Winterspiele 2022: Pekinger glücklich über IOC-Wahl

Peking (dpa) - Als die Entscheidung gefallen ist, bestellt Wang Song erstmal eine Runde Bier für alle. Mit Freunden ist der 28-Jährige in eine Bar im Pekinger Vergnügungsviertel Sanlitun eingekehrt, um live die Wahl des Internationalen Olympischen Komitees ... mehr

Sportpolitik: US-Bewerber für Olympia 2024 bis Ende August

Kuala Lumpur (dpa) - Nach dem Rückzug von Boston aus dem Rennen um die Sommerspiele 2024 will das Olympische Komitee der USA bis Ende August über einen Ersatz-Kandidaten entscheiden. Als mögliche Bewerber nannte USOC-Präsident Larry Probst Los Angeles, San Francisco ... mehr

NOlympia Hamburg kritisiert Peking-Zuschlag

Die Hamburger NOlympia-Bewegung hat die Vergabe der Winterspiele 2022 an Peking scharf kritisiert. Die Entscheidung sei ein "Alptraum für die Menschenrechte", erklärte NOlympia-Sprecher Florian Kasiske am Freitag in der Hansestadt. Würde das Internationale Olympische ... mehr

Olympische Winterspiele 2022 in Peking - Das Konzept im Überblick

Kuala Lumpur (dpa) - Peking wird die Olympischen Winterspiele 2022 ausrichten. Das entschied das Internationale Olympische Komitee (IOC) in Kuala Lumpur. Die chinesische Hauptstadt wird auf Basis der Erfahrungen als Gastgeber der Sommerspiele 2008 und auch mit einigen ... mehr

Sportpolitik - Menschenrechte: Hoffnung und Kritik nach Wahl Pekings

Frechen (dpa) - Friedhelm Julius Beucher, der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, erhofft sich durch die Vergabe der Olympischen Winterspiele und der Winter-Paralympics 2022 an Peking eine Verbesserung der Menschenrechtssituation in China. "Es bleibt ... mehr

Hörmann verweist auf Hamburgs Vorzüge für 2024

Nach dem Zuschlag für Peking als Ausrichter der Winterspiele 2022 hat Alfons Hörmann als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nochmals auf die Vorzüge Hamburgs für 2024 verwiesen. Die in Kuala Lumpur getroffene Entscheidung unterstreiche die Bedeutung ... mehr

Olympia 2022: IOC entscheidet nur knapp für Peking

Kuala Lumpur (dpa) - Die Entscheidung für Peking als Gastgeber der Winterspiele 2022 ist im Internationalen Olympischen Komitee nur mit knapper Mehrheit gefallen. 44 IOC-Mitglieder entschieden sich am Freitag bei der Vergabe in Kuala Lumpur für die chinesische ... mehr

Olympia-Novum: Sommer- und Winterspiele finden in Peking statt

Kuala Lumpur (dpa) - Was München vergeblich angestrebt hat, ist Peking gelungen. Als erste Stadt wird die chinesische Hauptstadt nach den Olympischen Sommerspielen 2008 auch die Winterspiele 2022 austragen. Peking feierte beim Kongress des Internationalen Olympischen ... mehr

Sportpolitik: Die Olympischen Winterspiele seit 1924

Kuala Lumpur (dpa) - Die Austragungsorte der Olympischen Winterspiele seit 1924 in Chamonix: Jahr Ort 1924 Chamonix 1928 St. Moritz 1932 Lake Placid 1936 Garmisch-Partenkirchen 1940 - * 1944 - * 1948 St. Moritz 1952 Oslo 1956 Cortina d'Ampezzo 1960 Squaw Valley ... mehr

Sportpolitik: Hörmann verweist nach Peking-Wahl auf Hamburgs Vorzüge

Kuala Lumpur (dpa) - Nach dem Zuschlag für Peking als Ausrichter der Winterspiele 2022 hat Alfons Hörmann als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nochmals auf die Vorzüge Hamburgs für 2024 verwiesen. Die in Kuala Lumpur getroffene Entscheidung ... mehr

IOC vergibt Olympische Jugend-Winterspiele 2020 an Lausanne

Kuala Lumpur (dpa) - Lausanne wird Gastgeber der 3. Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 sein. Dies entschied der Kongress des Internationalen Olympischen Komitees ( IOC) am Freitag in Kuala Lumpur. Premiere feierten die Jugend-Winterspiele 2012 in Innsbruck ... mehr

Olympische Winterspiele 2022: Almaty oder Peking? - IOC wählt

Kuala Lumpur (dpa) - Wer wird olympische Winterspielestadt 2022? Almaty oder Peking? Die Stadt in Kasachstan gilt bei der Wahl am Freitag beim Kongress des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Kuala Lumpur als Außenseiter, hat aber viel zu bieten. Der Favorit ... mehr

Olympia 2022: Panne bei IOC-Wahl - Elektronik funktioniert nicht

Kuala Lumpur (dpa) - Die Wahl der Winterspielestadt für 2022 bei der 128. Session des Internationalen Olympischen Komitees ( IOC) begann am Freitag in Kuala Lumpur mit einer Panne. Nachdem das elektronische Abstimmungssystem nicht funktioniert hatte, mussten ... mehr

Olympia 2022: Almaty liefert starke Präsentation

Kuala Lumpur (dpa) - Almaty hat mit einer starken Abschlusspräsentation für die Austragung der Winterspiele 2022 geworben. Beim 128. Kongress des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Kuala Lumpur bat Kasachstans Ministerpräsident Karim Massimow ... mehr

Olympia 2022: Peking setzt bei Kandidatur auf Stärke des Landes

Kuala Lumpur (dpa) - Peking setzt bei der Kandidatur um die Olympischen Winterspiele 2022 auf politische Stabilität in China und die wirtschaftliche Kraft des Landes. "Wir geben alle Garantien, die erforderlich sind", erklärte Vizeministerpräsidentin Liu Yandong ... mehr

Rosenthal: Teambildung für Makkabi-Spiele schwer

Gert Rosenthal, der Sohn des früheren Fernseh-Moderators Hans Rosenthal, hat dargestellt, wie schwer es ist, ein jüdisches Hockey-Team zusammenzustellen. "Ich habe es mir nicht so schwer vorgestellt. Wir haben sehr viel Werbung gemacht", sagte der 56 Jahre alte Betreuer ... mehr

Rosenthal: Teambildung für Makkabi-Spiele schwer

Gert Rosenthal, der Sohn des früheren Fernseh-Moderators Hans Rosenthal, hat dargestellt, wie schwer es ist, ein jüdisches Hockey-Team zusammenzustellen. "Ich habe es mir nicht so schwer vorgestellt. Wir haben sehr viel Werbung gemacht", sagte der 56 Jahre alte Betreuer ... mehr

Sportpolitik - IOC-Präsident Bach: Reformen vorantreiben

Kuala Lumpur (dpa) - Bei der Eröffnung des 128. Kongresses des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Kuala Lumpur hat Thomas Bach angemahnt, den mit der Agenda 2020 eingeleiteten Reformprozess weiter voranzutreiben. Es sei notwendig, dass der "Prozess ... mehr

Olympia-Planer Hill: Hamburg kein zweites Boston

Die Hamburger Olympia-Planer befürchten keine Finanzquerelen wie in Boston. Die Ostküstenstadt in den USA hatte sich am Montag von einer Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 verabschiedet, weil die Stadt Kostenübernahmen aus Steuergeldern ablehnt. "Dies gilt nicht ... mehr

Sportpolitik - Olympia-Planer Hill: Hamburg kein zweites Boston

Hamburg (dpa) - Die Hamburger Olympia-Planer befürchten keine Finanzquerelen wie in Boston. Die Ostküstenstadt in den USA hatte sich von einer Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 verabschiedet, weil die Stadt Kostenübernahmen aus Steuergeldern ablehnt ... mehr

Olympische Winterspiele 2022: Almaty und Peking sind übrig

Kuala Lumpur (dpa) - Für die XXIV. Olympischen Winterspiele 2022 hatte es ursprünglich neun interessierte Städte - darunter München - gegeben. Zur Wahl bei der 128. Session des Internationalen Olympischen Komitees ( IOC) in Kuala Lumpur stehen aber nur noch Almaty ... mehr

Mehr zum Thema Sportpolitik im Web suchen

Sportpolitik - Vorteil Peking: Almaty für 2022 nur Außenseiter

Kuala Lumpur (dpa) - Chinas früherer Basketballstar Yao Ming und Kasachstans Eiskunstlauf-Held Denis Ten sind wie Goliath und David. Der 2,29 Meter große Riese aus dem Reich der Mitte hat vor der Wahl der Winterspielestadt 2022 auf dem IOC-Kongress in Kuala Lumpur ... mehr

Sportpolitik - Für Menschenrechtler keine gute Wahl: Almaty oder Peking

Kuala Lumpur (dpa) - Menschenrechtler sehen das Duell der Ausrichterstädte für die Olympischen Winterspiele 2022 als ein Rennen Teufel gegen Beelzebub. "Das IOC hat eine Wahl zwischen schlecht und schlecht", sagte Wenzel Michalski, Direktor von Human Rights Watch ... mehr

Sportpolitik - IOC-Session im neuen Parlaments-Look: "Dialog anregen"

Kuala Lumpur (dpa) - Bei seiner 128. Session tagt das Internationale Olympischen Komitee (IOC) erstmals im neuen Parlaments-Design. "Wir wollen damit den Dialog und die Diskussion im Sinne der Agenda 2020 anregen", sagte IOC-Präsident Thomas ... mehr

Sportpolitik - Experte Nieland: "IOC Gefangener des eigenen Prozesses"

Kuala Lumpur (dpa) - Für den Kölner Sportwissenschafter Jörg-Uwe Nieland ist das Internationale Olympische Komitee (IOC) bei der Wahl der Winterspielestadt für 2022 am Freitag auf dem 128. Kongress in Kuala Lumpur ein "Gefangener des eigenen Prozesses". Das sagte ... mehr

Sportpolitik - Oft überraschend: Vergabe von Olympischen Spielen

Kuala Lumpur (dpa) - Die Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) haben bei der Vergabe von Sommer- und Winterspielen nicht immer die favorisierte Stadt gewählt. Oft gab es Überraschungen und umstrittene Entscheidungen. Auch der Zweikampf ... mehr

IOC-Chef Thomas Bach kritisiert Olympia-Bewerbung von Boston scharf

Kuala Lumpur (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach hat Boston nach dem blamablen Rückzug von der Olympia-Bewerbung für 2024 eine schallende Ohrfeige verpasst. "Was wir von außen gesehen haben: Da kam jeden Tag ein neues Projekt von Boston, mit neuen Leuten und neuen Ideen ... mehr

Sportpolitik: Makkabi-Spiele-Patin Poewe schrieb Sportgeschichte

Berlin (dpa) - Von der historischen Dimension ihres Erfolgs hat Sarah Poewe nicht sofort etwas geahnt. Als die Schwimmerin bei den Spielen 2004 in Athen aus dem Becken stieg, wusste sie noch nicht, dass sie die erste jüdische Sportlerin ... mehr

Makkabi-Spiele-Patin Poewe: Eine Jüdin, die Sportgeschichte schrieb

Von der historischen Dimension ihres Erfolgs hat Sarah Poewe nicht sofort etwas geahnt. Als die Schwimmerin bei den Spielen 2004 in Athen aus dem Becken stieg, wusste sie noch nicht, dass sie die erste jüdische Sportlerin ist, die nach 1936 für Deutschland ... mehr

IOC-Chef Bach kritisiert Boston scharf

IOC-Präsident Thomas Bach hat Boston nach dem Rückzug von der Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 heftig kritisiert. "Was wir von außen gesehen haben: Da kam jeden Tag ein neues Projekt von Boston, mit neuen Leuten und neuen Ideen", sagte er am Mittwoch in Kuala ... mehr

Sportpolitik - Außenseiter Almaty: Kasachstan träumt von Olympia

Almaty (dpa) - Der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew sparte nicht mit großen Worten, als er die Vorzüge von Olympia-Kandidat Almaty lobte. Die Bewerbung der größten Stadt des Landes für die Winterspiele 2022 sei eine geradezu historische Mission ... mehr

Sportpolitik - Der große Favorit: Peking hofft auf Winterspiele 2022

Peking (dpa) - Jiao Bao fiebert der Entscheidung entgegen. Wenn das Internationale Olympische Komitee (IOC) am 31. August bekanntgibt, wer den Zuschlag für die Winterspiele 2022 erhält, will der Hotelbesitzer den ganzen Tag den Fernseher anlassen, damit ... mehr

Olympia-Planer Schwank präsentiert Hamburg in Kuala Lumpur

Bernhard Schwank, stellvertretender Geschäftsführer der Hamburger Olympia-Bewerbungsgesellschaft, reist an diesem Mittwoch nach Kuala Lumpur zum IOC-Kongress. In der Hauptstadt Malaysias wird am Freitag die Ausrichter-Stadt der Olympischen Winterspiele ... mehr

Makkabi Spiele stimmungsvoll eröffnet - Gauck: "Wichtiges Symbol"

Die 14. Europäischen Makkabi Spiele in Berlin sind eröffnet. Bundespräsident Joachim Gauck bezeichnete bei einer stimmungsvollen Auftakt-Veranstaltung in der Waldbühne vor 10 000 Zuschauern die erstmalige Austragung der Spiele des jüdischen Sports in Deutschland ... mehr

Europäische Makkabi Spiele von Bundespräsident Gauck eröffnet

Joachim Gauck hat am Dienstag die 14. Europäischen Makkabi Spiele eröffnet. Bei der feierlichen Veranstaltung in der Berliner Waldbühne bezeichnete der Bundespräsident die erstmalige Austragung der Europa-Spiele des jüdischen Sports in Deutschland als "wichtiges ... mehr

Sportpolitik - Makkabi Spiele eröffnet - Gauck: "Wichtiges Symbol"

Berlin (dpa) - Die 14. Europäischen Makkabi Spiele in Berlin sind eröffnet. Bundespräsident Joachim Gauck bezeichnete bei einer stimmungsvollen Auftakt-Veranstaltung in der Waldbühne vor 10 000 Zuschauern die erstmalige Austragung der Spiele des jüdischen Sports ... mehr

Maas erinnerte an Opfer des Nazi-Terrors

Zur Eröffnung der jüdischen Makkabi Spiele hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) an die Opfer des Nazi-Terrors erinnert. "Unter den sechs Millionen Toten waren auch viele jüdische Sportler", sagte Maas am Dienstagnachmittag laut Redemanuskript bei einer ... mehr

Sportpolitik: Bostons Olympia-Aus Blamage für USA - Chance für Hamburg

Kuala Lumpur (dpa) - Für die USA ist der Olympia-Rückzug von Boston ein Debakel, für das IOC ein Ärgernis und für Hamburg eine Chance. "Wir nehmen die aktuelle Entwicklung in den USA naturgemäß mit großem Interesse zur Kenntnis", kommentierte DOSB-Präsident Alfons ... mehr

Sportpolitik - Boston-Aus: Vorteil für Hamburgs Olympia-Planer?

Hamburg (dpa) - Für die Befürworter steigert Bostons Rückzug die Hamburger Olympia-Chancen, für die Gegner ist der Verzicht der Ostküsten-Metropole Wasser auf die Mühlen. Ein Mitbewerber weniger im Rennen um die Spiele 2024 ist für die Olympia-Planer sicherlich ... mehr

Olympia - IOC: 14 Milliarden aus TV- und Werbeverträgen seit 2014

Kuala Lumpur (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) akquiriert immer mehr Geld. Seit den Winterspielen im Februar 2014 in Sotschi hat das IOC 18 Werbe- und Fernsehverträge mit einer Gesamteinnahme von 14 Milliarden Dollar (rund 12,7 Milliarden ... mehr

Hockey-Asse: Boston-Aus gut für Hamburgs Olympia-Bewerbung

Die deutschen Hockey-Asse versprechen sich nach dem Rückzug des Favoriten Boston Rückenwind für die Hamburger Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024. "Ich glaube, dass Hamburg ohnehin schon ein sehr konkurrenzfähiges Konzept in den Ring geworfen ... mehr

Sportpolitik: Fahrplan der Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024

Kuala Lumpur (dpa) - Der Fahrplan für die Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 bis zur Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) im Sommer 2017 in Lima/Peru: 15. September: Offizieller Meldeschluss beim IOC für die Bewerber um die Ausrichtung ... mehr

Olympia 2024: IOC hofft auf anderen Bewerber aus den USA

Kuala Lumpur (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee ( IOC) hofft nach dem Verzicht von Boston auf einen anderen amerikanischen Bewerber um die Olympischen Spiele 2024. "Wir sind zuversichtlich, dass die USA die richtige Wahl treffen und bis zum 15. September ... mehr

Olympia 2022: IOC veröffentlicht Vertrag mit Olympia-Gastgeber

Kuala Lumpur (dpa) - Im Zuge des Reformprozesses wird das Internationale Olympische Komitee (IOC) erstmals den Vertrag mit einer Gastgeberstadt veröffentlichen. Das IOC-Exekutivkomitee hat entschieden, den Kontrakt für die Winterspiele ... mehr

Berlin: 14. Europäischen Makkabi Spiele beginnen - "Historisch"

Berlin (dpa) - Schon vor der offiziellen Eröffnung durch Bundespräsident Joachim Gauck haben in Berlin die 14. Europäischen Makkabi Spiele begonnen. Im Basketball, Hockey, Fußball, Tennis, Futsal und Volleyball treten die ersten der insgesamt 2300 Amateur-Athleten ... mehr

DHB-Ehrenpräsident Ulrich Strombach kritisiert Machtkampf

Leipzig (dpa) - Ehrenpräsident Ulrich Strombach hat mit Befremden auf den Machtkampf um die Neubesetzung des Präsidiums im Deutschen Handballbund (DHB) reagiert. "Ich sehe keinen Anhaltspunkt, der eine Veränderung erfordert", sagte der Jurist aus Gummersbach dem Magazin ... mehr

Makkabi Spiele in Berlin beginnen

Schon vor der offiziellen Eröffnung durch Bundespräsident Joachim Gauck haben in Berlin die 14. Europäischen Makkabi Spiele begonnen. Im Basketball, Hockey, Fußball, Tennis, Futsal und Volleyball traten am Dienstagvormittag die ersten der insgesamt 2300 Amateur-Athleten ... mehr

Staatsrat zu Boston-Aus: Härtester Konkurrent ausgeschieden

Hamburgs Olympia-Chancen sind durch den Ausstieg Bostons nach Einschätzung von Sport-Staatsrat Christoph Holstein gestiegen. "Mit dem Rückzug Bostons ist wohl der härteste Konkurrent Hamburgs aus dem Rennen", sagte Holstein am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Europäische Makkabi Spiele in Berlin haben begonnen

Mit den ersten Wettkämpfen haben die 14. Europäischen Makkabi Spiele in Berlin begonnen. Im Basketball, Hockey, Fußball, Tennis, Futsal und Volleyball traten schon am Dienstagvormittag Amateur-Athleten an. Für andere der insgesamt 2300 Teilnehmer aus 38 Länder stand ... mehr

Sportpolitik - Bach vor Olympia-Wahl 2022: IOC ist keine Weltregierung

Kuala Lumpur (dpa) - Die Vergabe der Winterspiele für 2022 an Almaty oder Peking kann für das Internationale Olympische Komitee (IOC) eine Hypothek für die kommenden Jahre werden. Sowohl Kasachstan als auch China stehen wegen Menschenrechtsverletzungen in der Kritik ... mehr

Olympia 2022: Brisante IOC-Wahl zwischen Almaty und Peking

Kuala Lumpur (dpa) - Richtiger Schnee oder Kunstschnee, die Berge in Sichtweite oder in weiter Ferne: Das Internationale Olympische Komitee ( IOC) muss auf seinem 128. Kongress in dieser Woche in Kuala Lumpur bei der Wahl der Winterspielestadt für 2022 zwischen Almaty ... mehr
 
1 2 3 4 ... 39 »
Anzeigen


Anzeige