Sie sind hier: Home >

Stahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Cevian verschärft Kritik an Thyssenkrupp-Struktur

Kurz vor der Hauptversammlung des Industrie- und Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat der schwedische Finanzinvestor Cevian seine Kritik verschärft. "Die Struktur von ... mehr

Fusion: Stahlkocher stimmen über Tarifvertrag ab

Mehr als 20 000 Stahlkocher sind seit Samstag aufgerufen, über einen Tarifvertrag zur Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten ... mehr

Stahlkocher: Abstimmung Tarifvertrag zu Thyssenkrupp-Tata-Fusion

Duisburg (dpa) - Mehr als 20 000 Stahlkocher sind aufgerufen, über einen Tarifvertrag zur Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten ... mehr

Ursula Gather zieht in den Thyssenkrupp-Aufsichtsrat ein

Die Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Ursula Gather, zieht als neues Mitglied in den Aufsichtsrat des Industriekonzerns ... mehr

Zustimmung zu Thyssenkrupp-Tata-Tarifvertrag erwartet

Betriebsräte und IG Metall rechnen mit grünem Licht bei der bevorstehenden Abstimmung über einen Tarifvertrag zur Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit ... mehr

Import-Stahl: Verkehrsminister rechtfertigt Bau von Brücke

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat den Bau der neuen A1-Rheinbrücke bei Leverkusen mit Import-Stahl aus China gerechtfertigt. Die Qualität des Stahls ... mehr

Laschet: Einigung bei Thyssenkrupp ist gute Nachricht

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die langfristigen Job- und Standortgarantien für den Stahlbereich bei Thyssenkrupp als gute ... mehr

Tata-Fusion: Einigung zwischen Thyssenkrupp und Betriebsrat

Im Streit um die Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit Tata haben sich die Konzernspitze und der Betriebsrat geeinigt. Den Arbeitnehmern in der ... mehr

DGB gegen Landesregierung: "Haltung des Nichtstuns"

Nach der nordrhein-westfälischen IG Metall hat auch die neue NRW-DGB-Chefin, Anja Weber, die Landesregierung scharf kritisiert. "Anstatt sich für sichere ... mehr

IG Metall boykottiert NRW-Stahlgipfel

Die Gewerkschaft IG Metall will dem Stahlgipfel der nordrhein-westfälischen Landesregierung am kommenden Montag (18.12.) fernbleiben. Grund sei das mangelnde ... mehr

Pinkwart: Thyssenkrupp wird Thema beim Stahlgipfel

Die umstrittene Fusion der Stahlriesen Thyssenkrupp und Tata wird auch den für den 18. Dezember geplanten Stahlgipfel der nordrhein ... mehr

Krupp-Stiftung: Laschet zum Kuratoriumsmitglied gewählt

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ist als neues Mitglied in das Kuratorium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung berufen worden. Das teilte ... mehr

"BamS": Thyssenkrupp legt Angebot für Arbeitnehmer vor

Im Streit um die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp mit Tata hat der Vorstand des Essener Unternehmens jetzt der Arbeitnehmerseite ein Angebot vorgelegt ... mehr

IG Metall: Thyssenkrupp muss Thema beim Stahlgipfel sein

Bei dem für den 18. Dezember geplanten Stahlgipfel der Landesregierung fordert die IG Metall auch eine Diskussion über die aktuelle Situation bei Thyssenkrupp ... mehr

Thyssenkrupp-Betriebsrat warnt vor "tiefem Vertrauensbruch"

Im Streit über die geplante Stahlfusion mit Tata hat der Betriebsrat der Thyssenkrupp-Stahlsparte davor gewarnt, das Vorhaben gegen den Willen der ... mehr

Landesregierung lädt zum Stahlgipfel am 18. Dezember ein

Die nordrhein-westfälische Landesregierung lädt zu einem Stahlgipfel am 18. Dezember nach Düsseldorf ein. Teilnehmen sollen Vertreter aus der Politik, von ... mehr

IG Metall will Abstimmung der Beschäftigte über Stahlfusion

Die IG Metall befürchtet durch die  Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata  einen weit größeren Stellenabbau als angekündigt und versucht mit allen Mitteln die ... mehr

Thyssenkrupp-AR-Chef: "Zerschlagung ist kein Thema"

Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hat sich gegen eine Aufspaltung des Industriekonzerns ausgesprochen. "Eine Zerschlagung des Konzerns ist ... mehr

Arbeitsplatzabbau in Saarschmiede ohne Entlassungen

Für den Abbau von 450 Arbeitsplätzen in der Saarschmiede in Völklingen sollen keine Mitarbeiter entlassen werden. Das teilten sowohl die Saarschmiede GmbH also ... mehr

ArcelorMittal nimmt Hochofen nach Instandsetzung in Betrieb

Ein Hochofen im Bremer Werk des Stahlkonzerns ArcelorMittal ist am Montag nach zweimonatiger Instandsetzung wieder in Betrieb genommen worden. Wie das ... mehr

Stahlindustrie fordert konkrete Regeln zum Kapazitätsabbau

Vor einem internationalen Ministertreffen zur globalen Stahlkrise in Berlin hat die deutsche Stahlindustrie konkrete Regeln zum Abbau von ... mehr

Gutachten sollen Bewegung in Streit um Stahlfusion bringen

Essen (dpa) - Im festgefahrenen Streit um eine Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata sollen nun unabhängige Gutachter für Bewegung sorgen. Bei einem Treffen der ... mehr

Thyssenkrupp stark im laufenden Geschäft

Eine starke Nachfrage in der Autozuliefer-Sparte und nach Aufzügen sowie höhere Stahlpreise haben dem Industriekonzern Thyssenkrupp ein besseres Ergebnis ... mehr

Proteste gegen Fusion von Thyssenkrupp und Tata

Zahlreiche Gewerkschafter wollen heute in Andernach gegen die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp mit dem indischen Konzern Tata demonstrieren. Die IG Metall ... mehr

Stahlhersteller Salzgitter verdient kräftig

Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller Salzgitter hat in den ersten neun Monaten dank einer guten Nachfrage den höchsten Konzerngewinn seit fast zehn Jahren ... mehr

ArcelorMittal profitiert von guter Stahlnachfrage

Der Stahlkonzern ArcelorMittal hat im dritten Quartal von einer steigenden Nachfrage sowie höheren Preisen profitiert. So erhöhte sich der Umsatz ... mehr

Stahlkocher wollen bis Freitag Klarheit über Jobverluste

Die Beschäftigten der Thyssenkrupp-Stahlsparte fordern vom Vorstand bis zu diesem Freitag Klarheit über die Stellenverluste bei der geplanten Fusion mit Tata ... mehr

Thyssenkrupp-Beschäftigte planen Proteste

Die Stahlkocher von Thyssenkrupp bereiten wegen der geplanten Fusion mit Tata neue Proteste vor. Am 23. November werde es eine große Demonstration bei der ... mehr

Fälschungsskandal um japanischen Stahlriesen

Tokio (dpa) - Der Skandal um gepanschte Metallprodukte des japanischen Stahlriesen Kobe Steel weitet sich aus. Die Nummer drei der Branche gestand, dass noch ... mehr

Thyssenkrupp-Chef: Stahlkocher behalten Mitbestimmungsrecht

Essen (dpa) - Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat die Stahlfusion mit dem indischen Unternehmen Tata verteidigt, die allein in Deutschland rund 2000 Jobs ... mehr

Thyssenkrupp glaubt an Einigung mit Arbeitnehmervertretern

Thyssenkrupp-Finanzvorstand Guido Kerkhoff erwartet trotz heftiger Proteste gegen einen Zusammenschluss der Stahlsparte mit Tata eine Einigung in den ... mehr

Ex-RWE-Chef Großmann berät künftig Finanzinvestor Apollo

Der frühere RWE-Chef und Eigentümer des Stahlkonzerns Georgsmarienhütte, Jürgen Großmann, berät künftig den US-Finanzinvestor Apollo Global Management. "Ich ... mehr

Nach Tata-Deal: Thyssenkrupp besorgt eine Milliarde Euro

Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp hat sich nach der Einigung auf eine Fusion der Stahlsparte mit der indischen Tata Steel gut eine Milliarde Euro ... mehr

Thyssenkrupp: Beschäftigte bei Stahlfusion ins Boot holen

Der Thyssenkrupp-Aufsichtsrat hat die Einsetzung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern zur umstrittenen Stahlfusion mit ... mehr

Stahlarbeiter legen Produktion in Andernach vorübergehend lahm

Fast 7000 Stahlarbeiter haben in Bochum gegen die Stahlfusionspläne von ThyssenKrupp und dem indischen Tata-Konzern demonstriert. An der Großdemonstration haben ... mehr

400 Rasselstein-Mitarbeiter bei Protest gegen Stahlfusion

Bochum/Andernach (dpa/lrs) - An der Großdemonstration gegen die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata haben laut Betriebsrat auch 400 Mitarbeiter des ... mehr

Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Stahlfusion

Der Essener Thyssenkrupp-Konzern stößt mit seinem Plan für eine Stahlfusion mit Tata auf Widerstand. Bei einer Protestveranstaltung in Bochum machten ... mehr

Rasselstein-Mitarbeiter wollen in Bochum demonstrieren

Andernach (dpa/lrs) - Angesichts der geplanten Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata wollen sich Mitarbeiter des ... mehr

Dreyer sorgt sich um Jobs in Andernach

Andernach/Mainz (dpa/lrs) - Angesichts der geplanten Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata sorgt sich die ... mehr

ThyssenKrupp und Tata wollen europäischer Stahlriese werden

ThyssenKrupp und Tata Steel bündeln ihrer Kräfte und streben an,  Europas  zweitgrößter Stahlkonzern zu werden. Der deutsche Industriekonzern ThyssenKrupp und ... mehr

Schulz gegen Arbeitsplatzabbau und Standortverlegung bei Stahlfusion

Gelsenkirchen (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich im Falle einer Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp und Tata gegen einen Arbeitsplatzabbau in der ... mehr

Schulz gegen Arbeitsplatzabbau bei Stahlfusion

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich im Falle einer Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp und Tata gegen einen Arbeitsplatzabbau in der Stahlsparte bei dem ... mehr

Pinkwart: Stahlfusion bietet "gute Perspektiven" für NRW

Die nordrhein-westfälische Landesregierung bewertet die geplante Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata positiv. "Die ... mehr

Nahles zu Thyssenkrupp: Kein Zusammenschluss um jeden Preis

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat bei der geplanten Stahl-Fusion von Thyssenkrupp und Tata umfangreiche Zusagen für Standorte und ... mehr

Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte

Essen (dpa)- Nach mehr als einjährigen Verhandlungen hat sich der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp mit seinem indischen Konkurrenten Tata auf die Fusion ... mehr

Laschet fordert Transparenz Thyssenkrupp-Stahlkocher

In der Auseinandersetzung um eine mögliche Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp und Tata hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) eine "absolute Transparenz ... mehr

Gabriel: Einbindung der Arbeitnehmer bei Stahlfusionsplänen

Bei den Gesprächen über eine Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp Stahl (TKS) und dem indischen Konkurrenten Tata dringt Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD ... mehr

Thyssenkrupp-Gespräche auf der "Zielgeraden"

Die Verhandlungen über eine mögliche Stahlfusion zwischen dem Europa-Geschäft des Essener Thyssenkrupp-Konzerns und seinem indischen Konkurrenten Tata stehen ... mehr

Thyssenkrupp: Jährlich bis zu 2000 neue Jobs

Der Essener Stahlriese Thyssenkrupp will in seinem Aufzuggeschäft jährlich zwischen 1000 und 2000 neue Arbeitsplätze schaffen. "Bei einem Wachstum der Branche ... mehr

Thyssenkrupp zieht Schlussstrich unter Fehlinvestition

Der Industriekonzern Thyssenkrupp hat mit dem endgültigen Abschluss des Verkaufs seines brasilianischen Werks CSA einen Schlussstrich unter eine ... mehr
Ursula Gather zieht in den Thyssenkrupp-Aufsichtsrat ein

Ursula Gather zieht in den Thyssenkrupp-Aufsichtsrat ein

Die Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Ursula Gather, zieht als neues Mitglied in den Aufsichtsrat des Industriekonzerns Thyssenkrupp ein. Gather nimmt damit den Platz von Stiftungs-Vorstand Ralf Nentwig ein, berichteten Stiftung ... mehr
Zustimmung zu Thyssenkrupp-Tata-Tarifvertrag erwartet

Zustimmung zu Thyssenkrupp-Tata-Tarifvertrag erwartet

Betriebsräte und IG Metall rechnen mit grünem Licht bei der bevorstehenden Abstimmung über einen Tarifvertrag zur Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata. "Die Resonanz ist im Großen und Ganzen positiv", sagte ... mehr
Import-Stahl: Verkehrsminister rechtfertigt Bau von Brücke

Import-Stahl: Verkehrsminister rechtfertigt Bau von Brücke

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat den Bau der neuen A1-Rheinbrücke bei Leverkusen mit Import-Stahl aus China gerechtfertigt. Die Qualität des Stahls sowie die Einhaltung der Qualitätsstandards werde von Beauftragten ... mehr
Laschet: Einigung bei Thyssenkrupp ist gute Nachricht

Laschet: Einigung bei Thyssenkrupp ist gute Nachricht

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die langfristigen Job- und Standortgarantien für den Stahlbereich bei Thyssenkrupp als gute Nachricht bezeichnet. Die Beschäftigungsgarantien bis 2026 seien "ein großer Erfolg, der auch dem Einsatz ... mehr
Tata-Fusion: Einigung zwischen Thyssenkrupp und Betriebsrat

Tata-Fusion: Einigung zwischen Thyssenkrupp und Betriebsrat

Im Streit um die Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit Tata haben sich die Konzernspitze und der Betriebsrat geeinigt. Den Arbeitnehmern in der Stahlsparte wurden Beschäftigungsgarantien bis zum 30. September 2026 zugesagt, sagte ein Sprecher der IG Metall ... mehr

Cevian verschärft Kritik an Thyssenkrupp-Struktur

Kurz vor der Hauptversammlung des Industrie- und Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat der schwedische Finanzinvestor Cevian seine Kritik verschärft. "Die Struktur von Thyssenkrupp mit fünf Sparten, die nicht zueinander passen, und mit einem Wasserkopf an Verwaltung ist einzig ... mehr

Fusion: Stahlkocher stimmen über Tarifvertrag ab

Mehr als 20 000 Stahlkocher sind seit Samstag aufgerufen, über einen Tarifvertrag zur Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata abzustimmen. Das Abstimmungsergebnis Anfang Februar wird mit Spannung erwartet. Sollte sich nur einer ... mehr

Stahlkocher: Abstimmung Tarifvertrag zu Thyssenkrupp-Tata-Fusion

Duisburg (dpa) - Mehr als 20 000 Stahlkocher sind aufgerufen, über einen Tarifvertrag zur Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata abzustimmen. Das Abstimmungsergebnis Anfang Februar wird mit Spannung erwartet. Sollte sich nur einer ... mehr

DGB gegen Landesregierung: "Haltung des Nichtstuns"

Nach der nordrhein-westfälischen IG Metall hat auch die neue NRW-DGB-Chefin, Anja Weber, die Landesregierung scharf kritisiert. "Anstatt sich für sichere Arbeitsplätze und gute Beschäftigungsbedingungen einzusetzen, zieht sich die Landesregierung auf eine Haltung ... mehr

IG Metall boykottiert NRW-Stahlgipfel

Die Gewerkschaft IG Metall will dem Stahlgipfel der nordrhein-westfälischen Landesregierung am kommenden Montag (18.12.) fernbleiben. Grund sei das mangelnde Engagement der Landesregierung angesichts der geplanten Stellenstreichungen in der Metallbranche ... mehr

Pinkwart: Thyssenkrupp wird Thema beim Stahlgipfel

Die umstrittene Fusion der Stahlriesen Thyssenkrupp und Tata wird auch den für den 18. Dezember geplanten Stahlgipfel der nordrhein-westfälischen Landesregierung beschäftigen. Der Düsseldorfer Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte am Dienstag der Deutschen ... mehr

Mehr zum Thema Stahl im Web suchen

Krupp-Stiftung: Laschet zum Kuratoriumsmitglied gewählt

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ist als neues Mitglied in das Kuratorium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung berufen worden. Das teilte die Krupp-Stiftung am Montag in Essen mit. Die Mitgliedschaft sei nicht ... mehr

"BamS": Thyssenkrupp legt Angebot für Arbeitnehmer vor

Im Streit um die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp mit Tata hat der Vorstand des Essener Unternehmens jetzt der Arbeitnehmerseite ein Angebot vorgelegt. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" ist das Unternehmen bereit, bei Fragen der Standortsicherung ... mehr

IG Metall: Thyssenkrupp muss Thema beim Stahlgipfel sein

Bei dem für den 18. Dezember geplanten Stahlgipfel der Landesregierung fordert die IG Metall auch eine Diskussion über die aktuelle Situation bei Thyssenkrupp. "Man wird einen Stahlgipfel nicht abhalten können, ohne das Thema Thyssenkrupp anzusprechen. Thyssenkrupp ... mehr

Thyssenkrupp-Betriebsrat warnt vor "tiefem Vertrauensbruch"

Im Streit über die geplante Stahlfusion mit Tata hat der Betriebsrat der Thyssenkrupp-Stahlsparte davor gewarnt, das Vorhaben gegen den Willen der Arbeitnehmervertreter durchzudrücken. Ansonsten drohe ein "tiefer Vertrauensbruch", sagte der Betriebsratsvorsitzende ... mehr

Landesregierung lädt zum Stahlgipfel am 18. Dezember ein

Die nordrhein-westfälische Landesregierung lädt zu einem Stahlgipfel am 18. Dezember nach Düsseldorf ein. Teilnehmen sollen Vertreter aus der Politik, von Unternehmen, Betriebsräten und Gewerkschaft. Dabei werde es um die Sicherung des Stahlstandortes ... mehr

Thyssenkrupp-AR-Chef: "Zerschlagung ist kein Thema"

Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hat sich gegen eine Aufspaltung des Industriekonzerns ausgesprochen. "Eine Zerschlagung des Konzerns ist überhaupt kein Thema", sagte Lehner dem "Handelsblatt" (Dienstag). Damit stärkt er im Machtkampf ... mehr

IG Metall will Abstimmung der Beschäftigte über Stahlfusion

Im Streit um eine Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata erhöht die IG Metall den Druck auf den Vorstand des Essener Konzerns. Die Gewerkschaft will die Beschäftigten an allen Stahlstandorten von Thyssenkrupp über die Ergebnisse der Verhandlungen ... mehr

Arbeitsplatzabbau in Saarschmiede ohne Entlassungen

Für den Abbau von 450 Arbeitsplätzen in der Saarschmiede in Völklingen sollen keine Mitarbeiter entlassen werden. Das teilten sowohl die Saarschmiede GmbH also auch die IG Metall und der Betriebsrat der Saarstahl AG am Montag mit. Die Schmiede-Beschäftigten sollen ... mehr

ArcelorMittal nimmt Hochofen nach Instandsetzung in Betrieb

Ein Hochofen im Bremer Werk des Stahlkonzerns ArcelorMittal ist am Montag nach zweimonatiger Instandsetzung wieder in Betrieb genommen worden. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde unter anderem die Entstaubung in der Gießhalle verbessert. "Wir haben ... mehr

Stahlindustrie fordert konkrete Regeln zum Kapazitätsabbau

Vor einem internationalen Ministertreffen zur globalen Stahlkrise in Berlin hat die deutsche Stahlindustrie konkrete Regeln zum Abbau von Überkapazitäten gefordert. "Wir brauchen eine ehrliche Bestandsaufnahme und verbindliche Regeln, die marktwirtschaftliche ... mehr

Gutachten sollen Bewegung in Streit um Stahlfusion bringen

Essen (dpa) - Im festgefahrenen Streit um eine Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata sollen nun unabhängige Gutachter für Bewegung sorgen. Bei einem Treffen der Arbeitsgruppe aus Vertretern des Unternehmens und der Arbeitnehmer sei vereinbart worden, zwei externe ... mehr

Gutachten sollen Bewegung in Streit um Stahlfusion bringen

Im festgefahrenen Streit um eine Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata sollen nun unabhängige Gutachter für Bewegung sorgen. Bei einem Treffen der Arbeitsgruppe aus Vertretern des Unternehmens und der Arbeitnehmer sei vereinbart worden, zwei externe Expertisen ... mehr

Thyssenkrupp stark im laufenden Geschäft

Eine starke Nachfrage in der Autozuliefer-Sparte und nach Aufzügen sowie höhere Stahlpreise haben dem Industriekonzern Thyssenkrupp ein besseres Ergebnis im laufenden Geschäft eingebracht. Unterm Strich belasteten im vergangenen Jahr (Ende September) jedoch Altlasten ... mehr

Proteste gegen Fusion von Thyssenkrupp und Tata

Zahlreiche Gewerkschafter wollen heute in Andernach gegen die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp mit dem indischen Konzern Tata demonstrieren. Die IG Metall rechnet mit rund 8000 Teilnehmern. Geplant ist ein Demonstrationszug vom Thyssenkrupp-Gelände Rasselstein ... mehr

Stahlhersteller Salzgitter verdient kräftig

Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller Salzgitter hat in den ersten neun Monaten dank einer guten Nachfrage den höchsten Konzerngewinn seit fast zehn Jahren eingefahren. Der Überschuss kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 14,6 Millionen ... mehr

ArcelorMittal profitiert von guter Stahlnachfrage

Der Stahlkonzern ArcelorMittal hat im dritten Quartal von einer steigenden Nachfrage sowie höheren Preisen profitiert. So erhöhte sich der Umsatz im Vorjahresvergleich von 14,5 Milliarden auf 17,6 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Das operative ... mehr

Stahlkocher wollen bis Freitag Klarheit über Jobverluste

Die Beschäftigten der Thyssenkrupp-Stahlsparte fordern vom Vorstand bis zu diesem Freitag Klarheit über die Stellenverluste bei der geplanten Fusion mit Tata. "Die angekündigten 2000 Jobs, die weg gehen, werden nicht alles sein", sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende ... mehr

Thyssenkrupp-Beschäftigte planen Proteste

Die Stahlkocher von Thyssenkrupp bereiten wegen der geplanten Fusion mit Tata neue Proteste vor. Am 23. November werde es eine große Demonstration bei der Thyssenkrupp-Steel (TKS)-Tochter Rasselstein in Andernach geben - parallel zur Essener Bilanz-Pressekonferenz ... mehr

Fälschungsskandal um japanischen Stahlriesen

Tokio (dpa) - Der Skandal um gepanschte Metallprodukte des japanischen Stahlriesen Kobe Steel weitet sich aus. Die Nummer drei der Branche gestand, dass noch stärker als bislang angenommen geschwindelt worden sei. Dabei handele es sich um Stahl-, Kupfer ... mehr

Thyssenkrupp-Chef: Stahlkocher behalten Mitbestimmungsrecht

Essen (dpa) - Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat die Stahlfusion mit dem indischen Unternehmen Tata verteidigt, die allein in Deutschland rund 2000 Jobs kosten soll. "Wir gehen diesen Schritt mit Tata, damit Zehntausende deutsche Arbeiter auch in Zukunft ... mehr

Thyssenkrupp glaubt an Einigung mit Arbeitnehmervertretern

Thyssenkrupp-Finanzvorstand Guido Kerkhoff erwartet trotz heftiger Proteste gegen einen Zusammenschluss der Stahlsparte mit Tata eine Einigung in den Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern. "Wir sind froh, dass die Phase der vertraulichen Vorbereitung des Joint ... mehr

Ex-RWE-Chef Großmann berät künftig Finanzinvestor Apollo

Der frühere RWE-Chef und Eigentümer des Stahlkonzerns Georgsmarienhütte, Jürgen Großmann, berät künftig den US-Finanzinvestor Apollo Global Management. "Ich arbeite nicht für Apollo, sondern mit Apollo", kündigte der 65-jährige Unternehmer ... mehr

Nach Tata-Deal: Thyssenkrupp besorgt eine Milliarde Euro

Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp hat sich nach der Einigung auf eine Fusion der Stahlsparte mit der indischen Tata Steel gut eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt besorgt. Durch die Platzierung von knapp 56,6 Millionen Euro neuer Aktien fließen dem Unternehmen ... mehr

Thyssenkrupp: Beschäftigte bei Stahlfusion ins Boot holen

Der Thyssenkrupp-Aufsichtsrat hat die Einsetzung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern zur umstrittenen Stahlfusion mit Tata beschlossen. Wie das Kontrollgremium am Samstag nach einer Sitzung in Essen mitteilte, solle ... mehr

400 Rasselstein-Mitarbeiter bei Protest gegen Stahlfusion

Bochum/Andernach (dpa/lrs) - An der Großdemonstration gegen die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata haben laut Betriebsrat auch 400 Mitarbeiter des Thyssen-Standorts Andernach teilgenommen. Fast 7000 Stahlkocher protestierten am Freitag in Bochum gegen ... mehr

Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Stahlfusion

Der Essener Thyssenkrupp-Konzern stößt mit seinem Plan für eine Stahlfusion mit Tata auf Widerstand. Bei einer Protestveranstaltung in Bochum machten Betriebsräte, Gewerkschaftler und Politiker am Freitag gemeinsam mit rund 7000 Stahlkochern Front gegen das Vorhaben ... mehr

Rasselstein-Mitarbeiter wollen in Bochum demonstrieren

Andernach (dpa/lrs) - Angesichts der geplanten Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata wollen sich Mitarbeiter des Thyssen-Standorts Andernach an einer Demonstration in Bochum beteiligen. "Wir wollen mit acht Bussen hinfahren ... mehr

Dreyer sorgt sich um Jobs in Andernach

Andernach/Mainz (dpa/lrs) - Angesichts der geplanten Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata sorgt sich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) um die Jobs am Thyssen-Standort Andernach. Der Fokus ... mehr

ThyssenKrupp und Tata wollen europäischer Stahlriese werden

ThyssenKrupp und Tata Steel bündeln ihrer Kräfte und streben an,  Europas  zweitgrößter Stahlkonzern zu werden. Der deutsche Industriekonzern ThyssenKrupp und der indische Stahlkonzern Tata Steel wollen gemeinsam den zweitgrößten Stahlproduzenten Europas schmieden ... mehr

Schulz gegen Arbeitsplatzabbau und Standortverlegung bei Stahlfusion

Gelsenkirchen (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich im Falle einer Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp und Tata gegen einen Arbeitsplatzabbau in der Stahlsparte bei dem Essener Konzern ausgesprochen. Er ist auch gegen eine Verlagerung der Zentrale ... mehr

Schulz gegen Arbeitsplatzabbau bei Stahlfusion

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich im Falle einer Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp und Tata gegen einen Arbeitsplatzabbau in der Stahlsparte bei dem Essener Konzern und gegen eine Verlagerung der Zentrale in die Niederlande ausgesprochen. "Ein profitables ... mehr

Pinkwart: Stahlfusion bietet "gute Perspektiven" für NRW

Die nordrhein-westfälische Landesregierung bewertet die geplante Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata positiv. "Die Fusion bietet aus heutiger Sicht eine gute Perspektive für den Standort Nordrhein-Westfalen", sagte ... mehr

Nahles zu Thyssenkrupp: Kein Zusammenschluss um jeden Preis

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat bei der geplanten Stahl-Fusion von Thyssenkrupp und Tata umfangreiche Zusagen für Standorte und Beschäftigte gefordert. "Einen Zusammenschluss um jeden Preis darf es nicht geben", sagte Nahles am Mittwoch in Berlin ... mehr

Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte

Essen (dpa)- Nach mehr als einjährigen Verhandlungen hat sich der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp mit seinem indischen Konkurrenten Tata auf die Fusion der europäischen Stahlsparte geeinigt. Der endgültige Vertrag soll Anfang 2018 unterzeichnet werden ... mehr

Laschet fordert Transparenz Thyssenkrupp-Stahlkocher

In der Auseinandersetzung um eine mögliche Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp und Tata hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) eine "absolute Transparenz" des Unternehmens gegenüber den Beschäftigten gefordert. Für die Landesregierung sei es besonders wichtig ... mehr

Gabriel: Einbindung der Arbeitnehmer bei Stahlfusionsplänen

Bei den Gesprächen über eine Stahlfusion zwischen Thyssenkrupp Stahl (TKS) und dem indischen Konkurrenten Tata dringt Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) auf mehr Information und Beteiligung der Beschäftigten. "Es geht erst mal darum, dass die Arbeitnehmervertreter ... mehr

Thyssenkrupp-Gespräche auf der "Zielgeraden"

Die Verhandlungen über eine mögliche Stahlfusion zwischen dem Europa-Geschäft des Essener Thyssenkrupp-Konzerns und seinem indischen Konkurrenten Tata stehen nach Auskunft des Unternehmens kurz vor dem Abschluss. Man sei auf der "Zielgeraden", eine Einigung ... mehr

Thyssenkrupp: Jährlich bis zu 2000 neue Jobs

Der Essener Stahlriese Thyssenkrupp will in seinem Aufzuggeschäft jährlich zwischen 1000 und 2000 neue Arbeitsplätze schaffen. "Bei einem Wachstum der Branche von jährlich rund zwei bis vier Prozent ... mehr

Thyssenkrupp zieht Schlussstrich unter Fehlinvestition

Der Industriekonzern Thyssenkrupp hat mit dem endgültigen Abschluss des Verkaufs seines brasilianischen Werks CSA einen Schlussstrich unter eine milliardenschwere Fehlinvestition gezogen. Der Vollzug des Geschäfts sei ein weiterer wichtiger Meilenstein ... mehr

Rehlinger: Neues Konzept gibt Sicherheit für Saarschmiede

Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) hat das Konzept zur Restrukturierung der verlustreichen Saarschmiede in Völklingen begrüßt. Die Beschlüsse schafften "jetzt Planungssicherheit" und bildeten "die Grundlage dafür, dass die Schmiede weitermachen ... mehr

Saarschmiede: Mehr als 400 Arbeitsplätze weg

Nach mehreren verlustreichen Jahren streicht die Saarschmiede in Völklingen zum Jahreswechsel rund die Hälfte ihrer rund 850 Arbeitsplätze. Das teilte das die Saarstahl-Tochter am Dienstagabend nach einer Sitzung des Aufsichtsrates mit. Die Schmiede brauche "einen ... mehr

Saarschmiede streicht mehr als 400 Arbeitsplätze

Nach mehreren verlustreichen Jahren streicht die Saarschmiede in Völklingen zum Jahreswechsel rund die Hälfte ihrer rund 850 Arbeitsplätze. Das teilte das die Saarstahl-Tochter am Dienstagabend nach einer Sitzung des Aufsichtsrates der Schmiede mit. Die Schmiede brauche ... mehr

Hunderte demonstrieren für Erhalt der Saarschmiede

Mehrere hundert Saarstahl-Mitarbeiter haben am Dienstag für den Erhalt der Saarschmiede demonstriert. "Wir lehnen eine Schließung und betriebsbedingte Kündigungen ab und fordern ein neues energiepolitisches Konzept für die Schmiede", sagte IG-Metall-Funktionär Guido ... mehr

Saarschmiede: Kundgebung gegen drohenden Arbeitsplatzabbau

In Völklingen geht es heute um die Zukunft der Saarschmiede: Der Aufsichtsrat der Saarstahl-Tochter entscheidet am Nachmittag (17.00 Uhr) über ein neues Konzept für den Betrieb mit rund 850 Beschäftigten. Ein Arbeitsplatzabbau steht im Raum. Der Hersteller ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018