Sie sind hier: Home >

Stephan Weil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Stephan Weil

Niedersachsen: SPD plant milliardenschweren Fonds

Niedersachsen: SPD plant milliardenschweren Fonds

Die niedersächsische SPD verspricht in ihrem Wahlkampfprogramm die Einrichtung eines milliardenschweren Fonds für finanzschwache Kommunen. Daraus soll in der neuen Legislaturperiode eine Milliarde Euro in Projekte für Breitbandausbau, Bildung, Sport und Integration ... mehr
Bundestagswahl 2017: Martin Schulz siegessicher

Bundestagswahl 2017: Martin Schulz siegessicher "Ich werde Kanzler"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gibt sich sechs Wochen vor der Bundestagswahl trotz schlechter Umfragewerte optimistisch: "Ich rechne damit, dass ich eine gute Chance habe, die nächste Bundesregierung anzuführen." Das sagte der SPD-Vorsitzende im Sommerinterview ... mehr
Auch Schwarz-Gelb sprach mit VW: SPD und CDU werfen in Niedersachsen mit Dreck

Auch Schwarz-Gelb sprach mit VW: SPD und CDU werfen in Niedersachsen mit Dreck

Nach dem überraschenden Aus für die rot-grüne Regierung in  Niedersachsen hat der Landtag seine Selbstauflösung eingeleitet. Inzwischen ist auch klar: Auch  CDU und FDP sprachen sich in ihrer Regierungszeit mit Volkswagen ab. Am Donnerstag lieferten sich Regierung ... mehr
Linkspartei: Arbeiter sollen VW-Anteil übernehmen

Linkspartei: Arbeiter sollen VW-Anteil übernehmen

Der Spitzenkandidat für die Bundestagswahl der Linkspartei Dietmar Bartsch hat sich dafür ausgesprochen, den Anteil des Landes Niedersachsen an Volkswagen an die Belegschaft zu übertragen. "Die 20 Prozent Landeseigentum sollten ganz oder teilweise ... mehr
Niedersachsen-Krise schadet dem Wahlkampf von Martin Schulz

Niedersachsen-Krise schadet dem Wahlkampf von Martin Schulz

Laut Insa-Institut schauen die Umfragen für SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und seine Partei recht dürftig aus. Dazu kommt auch noch die Regierungskrise in Niedersachsen. Die letzte Hoffnung der SPD kommt nun ins Schwanken. Die Regierungskrise im rot-grün regierten ... mehr

Ministerpräsident Weil im Interview: "CDU will Macht um jeden Preis"

Die Blicke in der niedersächsischen Landespolitik richten sich auf den 15. Oktober. Drei Wochen nach der Bundestagswahl wird der neue Landtag gewählt. Regierungschef Weil erwartet einen harten Wahlkampf - und sieht die Verantwortung dafür bei Herausforderer Althusmann ... mehr

Bundestagswahlkampf: Martin Schulz tourt durch den Osten

Rund sieben Wochen bleiben der SPD für eine Aufholjagd im Bundestagswahlkampf gegen die CDU, schlechte Nachrichten aus Hannover drücken die Stimmung. Derweil erreicht der Wahlkampf die Straßenlaternen, erste Plakate hängen. Was macht der Kanzlerkandidat ... mehr

Niedersachsen: VW-Absprachen schon 2016 bekannt

Die Opposition in Niedersachsen weiß schon seit einem knappen Jahr, dass Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) eine Rede mit VW abgestimmt hat, wie ein Dokument belegt. Während sich CDU und FDP heute darüber empören, hatten sie seinerzeit keine Bedenken. Dies ergibt ... mehr

Neuwahl in Niedersachsen soll am 15. Oktober stattfinden

Nach dem Aus für die rot-grüne Regierung in Niedersachsen soll am 15. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden – drei Wochen nach der Bundestagswahl. Den Termin nannte Ministerpräsident Stephan Weil ( SPD) nach Beratungen der Parteispitzen in Hannover. Grund ... mehr

Niedersachsen: Die CSU fordert wegen VW-Skandal Weils Kopf

In der niedersächsischen Regierungskrise fliegen die Fetzen: SPD-Vize Ralf Stegner hält die Vorwürfe gegen Ministerpräsident Stephan Weil im Zusammenhang mit der VW-Affäre für ein reines Ablenkungsmanöver. CSU-Generalsekretär Scheuer fordert dagegen Weils ... mehr

Trittin fordert: Weil muss beide Fassungen offenlegen

Der niedersächsische Ministerpräsident  Stephan Weil  hat Erklärungen in der Diesel-Affäre mit der VW-Zentrale abgestimmt – laut eigener Aussage um sie auf Richtigkeit prüfen zu lassen.   Von unbotmäßiger Einflussnahme des Autobauers will er nichts wissen.  VW-Insider ... mehr

Mehr zum Thema Stephan Weil im Web suchen

Krise in Niedersachsen: SPD fordert Untersuchung der Landtags-"Intrige"

Die knappe Ein-Stimmen-Mehrheit der rot-grünen Koalition im niedersächsischen Landtag ist nach dem überraschenden Wechsel einer Grünen-Abgeordneten zur CDU dahin. Neuwahlen oder ein Misstrauensvotum könnten bevorstehen. Über das weitere Vorgehen will Regierungschef ... mehr

Reaktionen auf Niedersachsen-Eklat: "Intrige", "Skandal", "Verrat am Wähler"

Die niedersächsische Landtagsabgeordnete Elke Twesten hat sieben Wochen vor der Bundestagswahl ein politisches Erdbeben ausgelöst. Mit ihrem überraschenden Wechsel von den Grünen zur CDU kippt die 54-Jährige die knappe Ein-Stimmen-Mehrheit der rot-grünen Koalition ... mehr

Polit-Beben in Niedersachen: Weil kündigt rasche Neuwahlen an

Der Austritt der Grünen-Politikerin Elke Twesten aus ihrer Landtagsfraktion hat ein politisches Beben in Niedersachsen ausgelöst. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sprach von einer "Intrige" und kündigte rasche Neuwahlen an. Durch Twestens Rückzug hat seine ... mehr

Niedersachsen: Elke Twesten verlässt die Grünen

Die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen verliert fünf Monate vor der Landtagswahl ihre Ein-Stimmen-Mehrheit im Parlament. Grund: Die Grünen-Abgeordnete Elke Twesten verlässt ihre Partei, will zur CDU wechseln. Die 54-Jährige spekuliert auf einen Sitz im Bundestag ... mehr

Diesel-Gipfel in Berlin: "Den Konzernen nichts schenken"

Bloß kein "Kuschelkurs": Auf einem Spitzentreffen von Politik und Industrie will Verkehrsminister Dobrindt die Autohersteller zu kundenfreundlichen Lösungen in der Diesel-Krise bewegen. Es ist am Mittwoch ein Treffen der Superlative: Die Chefs von Volkswagen, Porsche ... mehr

Diselskandal: Hendricks verkündet Schluss mit "Kuschelkurs" für Autobauer

Sie haben viel zu besprechen, der Auto-Boss und die Umweltministerin. Millionen manipulierte VW-Dieselmotoren, Milliardenzahlungen in den USA, Kartellvorwürfe, drohende Fahrverbote für Diesel in den Städten, verunsicherte Autokäufer. Offiziell ist Barbara Hendricks ... mehr

Unwetter: Millionenschaden an der Uni Hildesheim

"Es ist bitter", beklagte eine Sprecherin die Hochwasserschäden an der Universität. Während im Harz Aufräumarbeiten laufen, bangen die Menschen in Niedersachsen weiterhin. "Massive Schäden", verursachten die Wassermassen am Kulturcampus der Universität Hildesheim ... mehr

SPD-Ministerpräsident will den Solidaritätszuschlag abschaffen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil will die Steuerlast durch eine Abschaffung des Solidaritätszuschlages verringern, die Nettoentlastung durch höhere Steuern für Spitzenverdiener aber auf zehn Milliarden Euro begrenzen. Der SPD-Politiker stellte in Hannover ... mehr

Volkswagen: So lähmt der hausgemachte Streit den VW-Konzern

Wäre Volkswagen ein Fußball-Verein, so wäre er zurzeit untrainierbar: zerstrittene Funktionäre, verunsicherte Spieler, und jetzt grätscht auch noch der ehemalige Vereinspräsident dazwischen. VW ist zwar kein Fußballclub, sondern ein Konzern ... mehr

Abgasskandal: Weil wirft Piëch Verbreiten von "Fake News" vor

Der Streit zwischen Volkswagen und seinem früheren Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch spitzt sich zu. Nachdem sich der Aufsichtsrat des Konzerns gegen Vorwürfe von Piech gewehrt hat, legt auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil nach.  "Ich bedauere ... mehr

VW-Abgasskandal: Piëch belastet Ministerpräsident Weil

Im VW-Abgasskandal hat der frühere Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch mehrere Aufsichtsräte des Konzerns schwer belastet - darunter auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Der VW-Aufsichtsrat wies die Anschuldigungen scharf zurück. In einer ... mehr

Weil befürchtet massiven Jobabbau bei VW in Niedersachsen

Bei VW in Niedersachsen könnten in den kommenden vier Jahren 17.500 Jobs wegfallen. Das befürchtet Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).  Die genaue Größenordnung sei auch davon abhängig, wie viele ältere Beschäftigte früher ausscheiden, sagte ... mehr

CDU-Politiker: Volkswagen soll Boni wegen Abgas-Skandal zurückfordern

Der Abgas-Skandal lastet schwer auf VW. Der Konzern will daher tausende Arbeitsplätze abbauen. Laut Unionsfraktionsvize Michael Fuchs sollten die verantwortlichen Top-Managern ihre Boni daher zurückzahlen. Die Großaktionäre Niedersachsen und Ferdinand Piëch sollten ... mehr

Dieselskandal: VW sorgt mit Argumentation für Empörung

Volkswagen hat mit seinen Aussagen zur Zulässigkeit von Abschalteinrichtungen bei Diesel-Motoren in Europa für Kopfschütteln gesorgt. Das Land Niedersachsen, das 20 Prozent an dem Autobauer hält, distanzierte sich von der Argumentation der Wolfsburger ... mehr

Weil kritisiert Flüchtlingspolitik: "Frau Merkel muss sich ehrlich machen"

Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) ist in der Flüchtlingsfrage zu mehr Ehrlichkeit aufgefordert worden. "Die Union und Frau Merkel müssen sich endlich ehrlich machen. Sie sollten dem Volk klar sagen, dass die meisten Flüchtlinge über Jahre bei uns bleiben werden ... mehr

Kommunalwahl in Niedersachsen: Durchwanchsenes Ergebnis für AfD

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen ist die rechtspopulistische AfD hinter ihrem Ergebnis bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern zurückgeblieben. Nach Angaben des NDR zog die Partei in vielen Orten, in denen sie antrat, zwar in den Stadtrat ein, verfehlte ... mehr

Niedersachsen: Verluste für SPD halten sich in Grenzen

Die SPD kann mit ihren Stimmverlusten bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen aus der Sicht von Landeschef Stephan Weil leben. Die Sozialdemokraten blieben bei den Wahlen in den Landkreisen und kreisfreien Städten mit 31,2 Prozent erneut hinter der CDU, im Vergleich ... mehr

Niedersachsen: Stephan Weil betont Notwendigkeit von Einwanderungsgesetz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat die SPD-Pläne für ein Einwanderungsgesetz gegen Kritik verteidigt. "Wir brauchen in Deutschland ein modernes Zuwanderungsgesetz", sagte der Sozialdemokrat am Dienstag in Hannover. "Seit Jahrzehnten ... mehr

Nach Einnahmeüberschuss: Volker Kauder will Steuererleichterungen

Nach dem jüngst erzielten kräftigen Einnahmenüberschuss hat sich der Unionsfraktionsvorsitzende Volker Kauder für Steuererleichterungen in Höhe von 15 Milliarden Euro in der nächsten Legislaturperiode ausgesprochen. "In der nächsten Legislaturperiode ... mehr

Ministerpräsident Stephan Weil startet Sommerreise

Bewegung ist das Thema der diesjährigen Sommerreise von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Heute startet Weil in Hannover zu seiner dreitägigen Tour durch die "Mobilitätsregion Ostniedersachsen". Erste Station ist die Reifen-Teststrecke Contidrom in Jeversen ... mehr

Stephan Weil: SPD braucht "am dringlichsten" ein klares Profil

Hannover (dpa) - Angesichts schlechter Umfragewerte hat Niedersachsens SPD-Chef Stephan Weil seine Partei zu einer Kursbestimmung aufgefordert. Die Sozialdemokraten bräuchten derzeit "am dringlichsten" ein klares Profil, nicht nur für die nächsten zwölf Monate ... mehr

Flüchtlinge: Länderchefs begrüßen Integrationsgesetz

Berlin (dpa) - Das in der großen Koalition verabredete Gesetz zur verstärkten Integration von Flüchtlingen ist in SPD- wie auch CDU-regierten Bundesländern auf ein positives Echo gestoßen. Der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, Bremens Regierungschef Carsten ... mehr

Volkswagen: Betriebsrat und Vorstand schließen Burgfrieden

Im anhaltenden Machtkampf zwischen dem  Volkswagen-Betriebsrat und VW-Markenchef Herbert Diess hat das Aufsichtsrats-Präsidium einen neuen Burgfrieden vermittelt. Dabei spielt das Thema Standortsicherung eine zentrale Rolle. Der Konzernvorstand einigte sich demnach ... mehr

VW-Skandal: Niedersachsen verlangt Verzicht auf Millionen-Boni

Durch den Abgas-Skandal ist Volkswagen in die größte Krise der Konzern-Geschichte geschlittert. Jetzt werden die üblichen Bonuszahlungen für den Vorstand fällig. Schon länger wird intern über eine Kürzung diskutiert, nun schaltet sich die Politik ein: Millionen ... mehr

Stephan Weil fordert mehr Geschlossenheit von SPD

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat seine im Umfragetief steckende Partei zu mehr Geschlossenheit aufgerufen. Diese Geschlossenheit müsse aber auch gelebt werden, sagte er zu NDR Info. "Eine Partei, die sich mit den Problemen der Gesellschaft ... mehr

Abgas-Skandal: VW ruft zu Geschlossenheit in der Krise auf

(Neu: Mehr Details) WOLFSBURG (dpa-AFX) - Ein halbes Jahr nach dem Ausbruch der Abgas-Krise bei Volkswagen sind die weltweiten Konsequenzen für Konzern und Mitarbeiter weiter nicht absehbar. Die Botschaft von Vorstandschef Matthias Müller, Betriebsratschef ... mehr

VW-Abgas-Skandal: Mehr schlechte Nachrichten für Volkswagen

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Niedersachsens Regierungschef und VW -Aufsichtsrat Stephan Weil ( SPD) hat in der Abgas-Affäre vor neuen Hiobsbotschaften gewarnt. "Wir werden in diesem Jahr immer mal wieder mit unangenehmen Nachrichten im Zusammenhang mit "Dieselgate ... mehr

VW: Porsche will schwierige Themen dürfen nicht tabuisieren

GENF (dpa-AFX) - VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche hat sich für eine neue Gesprächskultur in den Führungsgremien des Konzerns ausgesprochen und will nach "Dieselgate" auch schwierige Themen offen ansprechen. "Wenn wir zum Beispiel feststellen ... mehr

Nach VW-Abgas-Skandal: Volkswagen empfängt Aktionäre

Europas größter Autobauer  Volkswagen  empfängt seine Aktionäre erstmals nach dem Ausbruch des Diesel-Skandals am 22. Juni zur Hauptversammlung. Das teilte der Konzern am Freitag mit. Wie in den Vorjahren lädt VW zu dem Treffen der Anteilseigner ... mehr

Flüchtlingskrise: Fehlt es Deutschland an politischer Bildung?

Heidenau, Clausnitz und Bautzen sind die Namen der Orte, die deutschlandweit Empörung hervorgerufen haben. Der Grund dafür: dumpfe Parolen, grölende Idioten, rechte Rattenfänger. Sie versuchen, sich auf Kosten der Flüchtlingskrise zu profilieren. Würde mehr politische ... mehr

VW-Abgas-Skandal: Weil weist Spekulationen über Stellenabbau zurück

OLDENBURG (dpa-AFX) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich gegen Spekulationen über einen Job-Abbau beim Autokonzern VW gewandt. Weil sagte der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" (Donnerstag), er empfehle, "Spekulationen über einen ... mehr

Auch Kretschmann für Verlängerung des "Soli"

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) unterstützt die umstrittene Forderung von Bayerns Regierungschef Horst Seehofer (CSU) nach einer Verlängerung des "Soli": "Ich war noch nie für die Abschaffung ... mehr

SPD wählt Sigmar Gabriel: Debakel nährt Debatte um K-Frage

Berlin (dpa) - Nach dem Tiefschlag für Sigmar Gabriel bei seiner Wiederwahl hat der SPD-Vorsitzende seine Partei energisch zu Kompromissbereitschaft aufgerufen. Mehrere Genossen stärkten Gabriel am Wochenende demonstrativ den Rücken. Gabriels Wahlergebnis ... mehr

Parteifreunde scharen sich nach Wahldebakel um SPD-Chef Gabriel

Nach dem Tiefschlag für  Sigmar Gabriel bei der Wiederwahl zum SPD-Parteichef stärken die Genossen dem Vizekanzler und Wirtschaftsminister demonstrativ den Rücken. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nannte das Ergebnis überraschend und "nicht gerecht ... mehr

VW atmet auf: Entwarnung im CO2-Skandal

Kurz vor der Jahreswende kann Volkswagen zumindest bei einer Großbaustelle Entwarnung geben: Anders als ursprünglich befürchtet sind nach Angaben des Konzerns nicht 800 000, sondern nur maximal 36 000 Fahrzeuge von den falschen CO2-Abgaswerten ... mehr

Niedersachsen: Weil sieht Flüchtlinge auch als Chance

Ministerpräsident Stephan Weil hat für die Integration von Flüchtlingen in den niedersächsischen Arbeitsmarkt geworben. Die Zuwanderung bedeute auch eine Chance, weil in Niedersachsen demnächst junge Fachkräfte fehlten, sagte der SPD-Politiker am Montag. Vertreter ... mehr

Terror-Alarm in Hannover: Pistorius spricht von "gemischter Gefahr"

Die Sicherheitslage in Niedersachsen ist nach Angaben von Ministerpräsident Stephan Weil stabil. Die Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover am Dienstagabend sei aber richtig gewesen, sagte der SPD-Politiker in Hannover. Die Quelle, die auf die Gefahrenlage ... mehr

Niedersachsen erhöht Druck auf VW

Im Zuge des Abgas-Skandals erhöht Niedersachsen jetzt den Druck auf Volkswagen: Das Land pocht als Großaktionär auf eine gründliche Aufklärung der Affäre. Zugleich spricht Ministerpräsident Weil von einem "weiteren schweren Fehler". Niedersachsens Regierungschef Stephan ... mehr

Abgas-Skandal: Neuer VW-Chef Müller kündigt schwere Zeiten an

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der weltweite Abgas-Skandal bei Volkswagen könnte wichtige Investitionspläne bei Europas größtem Autobauer ins Wanken bringen. "Klar ist: Unser Ergebnis und die bisherige Finanzplanung kommen massiv unter Druck", sagte ... mehr

VW-Abgas-Skandal: Weil ruft Mitarbeiter zu Geschlossenheit auf

Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil hat die Mitarbeiter von Volkswagen zur Geschlossenheit in der aktuellen Abgas-Krise aufgerufen. "Bei Volkswagen arbeiten viele hunderttausend Menschen, die sich jeden Tag mit aller Kraft ... mehr

Volkswagen: Abgas-Affäre wird weitere personelle Konsequenzen haben

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies ( SPD) rechnet in der VW-Abgas-Affäre mit "weiteren personellen Konsequenzen" in den nächsten Tagen. "Wir verlangen auch die Konsequenzen", sagte Lies, der Mitglied im VW-Aufsichtsrat ist, am Donnerstag im Bayerischen ... mehr

Volkswagen-Skandal: VW-Präsidium startet Krisensitzung in Wolfsburg

WOLFSBURG (dpa-AFX) - In Wolfsburg ist das Präsidium des VW -Aufsichtsrats zu Beratungen über den Abgas-Skandal zusammengekommen. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwochmorgen aus Teilnehmerkreisen. Der genaue Ort des Treffens blieb ... mehr

Stephan Weil geht in den Urlaub: Italien, Vogesen, Nordsee

Mit dem Ende seiner dienstlichen Sommerreise durch den Norden beginnt auch für Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) die Ferienzeit. "Ich gehe erst mit meiner Frau wandern in Italien, anschließend gehe ich noch wandern mit meinen Freunden in den Vogesen ... mehr

Ministerpräsident Stephan Weil spricht Machtwort im VW-Streit

Nach den Neubesetzungen im Volkswagen-Aufsichtsrat betrachtet Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil den Machtkampf bei Europas größtem Autobauer als beendet. "Die Entscheidungen sind getroffen, das Registergericht Braunschweig hat den Aufsichtsrat ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017