Sie sind hier: Home >

Strom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Strom

Haseloff begrüßt Einigung zu Netzentgelten

Haseloff begrüßt Einigung zu Netzentgelten

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat den Kompromiss zur Angleichung der Netzentgelte in Ost- und Westdeutschland begrüßt. "Nun ist endlich mit dem Widerspruch Schluss, dass zwar die Energiewende gefördert wird, aber Länder, die dabei vorangehen, durch ... mehr
Woidke begrüßt Einigung bei Netzentgelten

Woidke begrüßt Einigung bei Netzentgelten

Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) hat die Einigung von Union und SPD im Bund auf einheitliche Netzentgelte begrüßt. "Die Einigung stellt insgesamt einen vertretbaren Kompromiss dar, den ich mir allerdings deutlich früher gewünscht hätte", erklärte Woidke ... mehr
Ramelow: Wermutstropfen bei Einigung zu Netzentgelten

Ramelow: Wermutstropfen bei Einigung zu Netzentgelten

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Einigung von Union und SPD zu einheitlichen Stromnetzentgelten begrüßt, die lange Anpassungszeit jedoch kritisiert. Es bleibe ein "Wermutstropfen", erklärte Ramelow am Dienstag in Erfurt. "Wir haben die Angleichung ... mehr
Tillich sieht bei Einigung zu Netzentgelten Schattenseiten

Tillich sieht bei Einigung zu Netzentgelten Schattenseiten

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Einigung zu den Netzentgelten grundsätzlich begrüßt. Allerdings bedauerte der Regierungschef, dass es nicht zu einer sofortigen Gleichbehandlung der ostdeutschen Stromverbraucher kommt. "Es ist ein wichtiges ... mehr
Das sollten Sie über das neue Energielabel wissen

Das sollten Sie über das neue Energielabel wissen

Ab 2019 soll es beim Kühlschrank-Kauf übersichtlicher zugehen. Die EU passt die Kennzeichnung der Energieeffizienz an die technische Entwicklung an. Allerdings erstmal nur für manche Geräte. Verbraucher sollen energiesparende Waschmaschinen, Kühlschränke und Fernseher ... mehr

67 000 Haushalte im Berliner Südosten ohne Strom

67 000 Haushalte im Berliner Südosten waren am Dienstag für mehrere Stunden ohne Strom. Betroffen waren laut der Stromnetz Berlin GmbH der östliche Teil des Bezirks Treptow-Köpenick. Grund sei ein Bagger gewesen, der ein Starkstromkabel bei Bauarbeiten ... mehr

Deutsche Bahn will ihren Fahrgästen Stromverträge verkaufen

Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Bahn will ihr günstiges Umwelt-Image nutzen und Privathaushalten künftig Öko-Strom verkaufen. Ein entsprechender Vertrag kann seit heute ausschließlich online abgeschlossen werden und soll preislich immer unter dem Grundtarif ... mehr

Stromausfall in Berlin: 67 000 Haushalte betroffen

Im Berliner Südosten sind seit dem frühen Dienstagnachmittag etwa 67 000 Haushalte ohne Strom. Betroffen ist laut der Stromnetz Berlin GmbH der östliche Teil des Bezirks Treptow-Köpenick. Auch in 4000 Gewerben ist demnach der Strom ausgefallen und zehn Tramlinien ... mehr

Erdgas statt Diesel: VW setzt auf einen alten Bekannten

Eigentlich war das Erdgasauto tot. Trotz vieler Initiativen und klarer Vorteile bei Kosten und Umwelt blieb der Alternativantrieb bislang eine Randerscheinung. Volkswagen will das jetzt ändern. Compressed Natural Gas (CNG) soll den Diesel ... mehr

Geheime Fotos des kommenden Tesla Model 3 aufgetaucht

Eigentlich wollte der Hersteller Tesla erst im Juli das Model 3 vorstellen, doch nun sind Bilder der finalen Version im Netz aufgetaucht: Glasdach, ein nach oben klappender Ladedeckel und eine futuristische Front mit weit nach oben gezogenen Scheinwerfern ... mehr

Wie kann ich Überhitzen vom Kühlschrank verhindern?

Die Ursache für den verheerenden Hochhausbrand in London war ein überhitzter Kühlschrank. Anders als bei technischen Fehlern oder Kurzschlüssen, kann man ein Überhitzen durch falsches Verhalten vermeiden. Kühlschränke arbeiten mithilfe eines Kompressors ... mehr

Mehr zum Thema Strom im Web suchen

Untersteller will Stromautobahn unterirdisch verlegen

Die geplante Stromtrasse "Südlink" könnte in der Region Heilbronn unterirdisch verlaufen. Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) werde vorschlagen, die Stromautobahn im Bergwerk der Südwestdeutschen Salzwerke (SWS) zu verlegen, sagte ein Sprecher ... mehr

Stromanbieter warnt vor gefälschten Rechnungen

Der Stromanbieter Bayernwerk warnt seine Kunden vor gefälschten Rechnungen. Einige Kunden hätten in den vergangenen Tagen Post von zwei Firmen aus Bremen erhalten, die Rechnungen und Überweisungsträger für angebliche Wartungsarbeiten an den Stromzählern verschickten ... mehr

Verbraucher - Preisportale Check24 und Verivox: Strompreis steigt weiter

München (dpa) - Der Strompreis für Haushaltskunden hat sich laut Check24 und Verivox von Januar bis Juni um durchschnittlich 2,5 bis 3 Prozent erhöht. Umgerechnet auf 3500 Kilowattstunden Jahresverbrauch einer Durchschnittsfamilie stieg der Preis laut Verivox auf knapp ... mehr

Wasserstoff: Im Toyota Mirai von Hamburg nach Stuttgart

Wovon Fahrer von Batterie-Elektroautos träumen, klappt heute schon mit der Brennstoffzelle: drei Minuten tanken, 400 Kilometer fahren. Wir waren auf Wasserstoff-Tour durch Deutschland – und entdeckten dabei so manch interessante Neuheit. Reichweitenprobleme? So etwas ... mehr

Thüringen pocht auf komplette Angleichung der Netzentgelte

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hat den Bundestag aufgefordert, bei der Angleichung der Stromnetzentgelte keine faulen Kompromisse zuzulassen. "Meine Sorge ist, dass die Bundesratsentscheidung für einheitliche Netzentgelt wieder ... mehr

Trassenstreit: Ramelow lädt Zypries zu Gespräch ein

Im Streit um die geplante Suedlink-Stromtrasse setzt Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) auf ein Gespräch mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) in Thüringen. Er habe Zypries eingeladen, damit sie sich über alle damit zusammenhängenden Fragen ... mehr

Strom sparen bei Kühlschrank und Gefrierschrank

Der Kühlschrank ist in den meisten Haushalten der Stromfresser Nummer eins. Rund ein Viertel des gesamten Stromverbrauchs eines Durchschnittshaushalts gehen auf das Konto von Kühl- und Gefrierschrank. Entsprechend groß ist das Sparpotenzial.  Um die laufenden ... mehr

Stromerzeugung durch erneuerbare Energien steigt

Die erneuerbaren Energien sind einer Studie zufolge weltweit weiter auf dem Vormarsch. Etwa ein Viertel des Stroms stamme inzwischen aus solchen Quellen, heißt es in dem veröffentlichen Global Status Report 2017. In Deutschland liegt der Anteil inzwischen ... mehr

Hoffnungsschimmer für Solarworld? Inder informierten sich

Für Deutschlands größten Solarkonzern Solarworld gibt es drei Wochen nach dem Insolvenzantrag möglicherweise neue Hoffnung: Anlässlich des deutsch-indischen Regierungstreffens in dieser Woche habe sich eine Delegation des indischen Energieministeriums bei einem Treffen ... mehr

Erneut Stromausfall in Südbaden - diesmal bei Freiburg

In Südbaden hat es in der Nacht zum Donnerstag erneut einen Stromausfall gegeben - diesmal ist die Gemeinde Stegen bei Freiburg betroffen, teilte der Stromversorger Badenova mit. Ein Teil der 4400 Einwohner hat seit Donnerstagmorgen wieder Strom. Weil aber nicht ... mehr

Wer beim Stromtrassenbau mitreden darf

Die Pläne für den Bau der Stromtrasse "Suedostlink" werden konktreter. Um den genauen Verlauf der Stromautobahn zu planen, hat die Bundesnetzagentur zu einer Konferenz nach Hof eingeladen. Behörden, Verbände, Kommunen und Bürger können am Mittwoch und Donnerstag ... mehr

Fragen und Antworten: Viele überleben einen Blitzeinschlag

Dunkle Wolken, Donnergrollen und dann ein lauter Knall: Die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getroffen zu werden, ist enorm gering. Dennoch geschieht es immer wieder. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema und sagen Ihnen, wie Sie sich bei einem Gewitter ... mehr

Solarworld sagt Hauptversammlung ab

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat angesichts der Insolvenzanträge von Mitte Mai die ursprünglich für den 3. Juli geplante Hauptversammlung abgesagt. Solarworld verzichte auch erstmals auf einen Stand auf der Branchenmesse Intersolar ... mehr

Solarworld sagt Hauptversammlung ab

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat angesichts der Insolvenzanträge von Mitte Mai die ursprünglich für den 3. Juli geplante Hauptversammlung abgesagt. Solarworld verzichte auch erstmals auf einen Stand auf der Branchenmesse Intersolar ... mehr

Solarworld sagt Hauptversammlung ab

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat angesichts der Insolvenzanträge von Mitte Mai die ursprünglich für den 3. Juli geplante Hauptversammlung abgesagt. Solarworld verzichte auch erstmals auf einen Stand auf der Branchenmesse Intersolar ... mehr

Streit zwischen Nachbarn wegen Stromtrasse spitzt sich zu

Der Streit zwischen Hessen und Thüringen zum Verlauf der geplanten Stromtrasse Suedlink spitzt sich zu. Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) kritisierte die Erfurter Landesregierung: Ihr Vorschlag zum Verlauf der Leitung, die Windenergie ... mehr

Streit zwischen Nachbarn wegen Stromtrasse spitzt sich zu

Der Streit zwischen Hessen und Thüringen zum Verlauf der geplanten Stromtrasse Suedlink spitzt sich zu. Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) kritisierte die Erfurter Landesregierung: Ihr Vorschlag zum Verlauf der Leitung, die Windenergie ... mehr

Mit diesen drei Tipps sichern Sie Ihre Gartensteckdose ab

Eine Gartensteckdose ist für Hobbygärtner ein Muss. So können Sie einfach und bequem nicht nur elektrische Gartengeräte und Werkzeuge nutzen. Auch das Grillen mit dem Elektrogrill und die abendliche Beleuchtung profitiert von dem Stromanschluss im Freien. Worauf ... mehr

Solarworld-Krise: Dulig warnt vor politischem Aktionismus

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat nach der Insolvenz des Photovoltaik-Herstellers Solarworld vor politischem Aktionismus gewarnt. Es dürfe keine parteipolitische Profilierung auf dem Rücken der Beschäftigten geben, sagte er am Donnerstag im Landtag ... mehr

Solarworld-Insolvenzverwalter informiert Belegschaft

Der vorläufige Insolvenzverwalter Horst Piepenburg hat die Wiederaufnahme der Zellenproduktion im Werk der insolventen Solarworld AG in Freiberg in Aussicht gestellt. Daran werde gearbeitet, sagte sein Sprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. In Freiberg ... mehr

Solarworld-Insolvenzverwalter informiert Belegschaft

Der vorläufige Insolvenzverwalter Horst Piepenburg hat die Wiederaufnahme der Zellenproduktion im Werk der insolventen Solarworld AG in Freiberg in Aussicht gestellt. Daran werde gearbeitet, sagte sein Sprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. In Freiberg ... mehr

Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld produziert nach den Insolvenzanträgen der vergangenen Woche mit einem Großteil seiner Kapazität vorerst weiter. Das gelte für das Werk in Arnstadt (Thüringen) und für den größten Teil des Werkes in Freiberg (Sachsen ... mehr

Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld produziert nach den Insolvenzanträgen der vergangenen Woche mit einem Großteil seiner Kapazität vorerst weiter. Das gelte für das Werk in Arnstadt (Thüringen) und für den größten Teil des Werkes in Freiberg (Sachsen ... mehr

Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld produziert nach den Insolvenzanträgen der vergangenen Woche mit einem Großteil seiner Kapazität vorerst weiter. Das gelte für das Werk in Arnstadt (Thüringen) und für den größten Teil des Werkes in Freiberg (Sachsen ... mehr

Bund Naturschutz: Stromtrasse ist "Sackgasse"

Um den konkreten Verlauf der Stromautobahn "Südlink" verbindlich festlegen zu können, hat die Bundesnetzagentur auch in Nordbayern Hinweise zur geplanten Trasse eingesammelt. Am Montag sprachen sich bei der sogenannten Antragskonferenz in Bad Kissingen mehrere ... mehr

Wo soll die Südlink-Stromautobahn verlaufen?

Mit Trillerpfeifen und Plakaten haben Umweltschützer in Bad Kissingen gegen den Ausbau der Stromtrasse "Südlink" protestiert. Die geplante Stromautobahn vom Norden in den Süden sei eine "Sackgasse für die Energiewende". "Die Trasse, ob als Freileitung oder als Erdkabel ... mehr

Nächste Phase für Südlink-Bau beginnt

Mit sogenannten Antragskonferenzen beginnt die nächste Phase für den geplanten Bau von Deutschlands längster und größter Stromtrasse Südlink. In der Region Unterfranken stellen die Betreiber Tennet und TransnetBW heute ihre aktuellen Pläne in Bad Kissingen vor. Dabei ... mehr

E-Transporter: Nissan e-NV200 jetzt auch als Zugfahrzeug

Nissan eröffnet Elektroauto-Freunden neue Möglichkeiten: Der japanische Autobauer stattet seinen Elektro-Transporter e-NV200 ab sofort auf Wunsch mit einer Anhängerkupplung aus. Klingt nicht besonders spannend, ist aber für viele fast eine Sensation. Denn bislang ... mehr

Sanierer Piepenburg soll Solarworld retten

Nach dem Insolvenzantrag des Solarherstellers Solarworld tritt der erfahrene Sanierungsexperte Horst Piepenburg an, um das Unternehmen mit insgesamt 3300 Beschäftigten zu retten. Das Amtsgericht Bonn bestellte den Düsseldorfer Anwalt am Freitag ... mehr

Sanierer Piepenburg soll Solarworld retten

Nach dem Insolvenzantrag des Solarherstellers Solarworld tritt der erfahrene Sanierungsexperte Horst Piepenburg an, um das Unternehmen mit insgesamt 3300 Beschäftigten zu retten. Das Amtsgericht Bonn bestellte den Düsseldorfer Anwalt am Freitag ... mehr

Piepenburg soll Solarworld retten: Arbeit läuft weiter

Nach dem Insolvenzantrag des Solarherstellers Solarworld tritt der erfahrene Sanierungsexperte Horst Piepenburg an, um das Unternehmen mit insgesamt 3300 Beschäftigten zu retten. Das Amtsgericht Bonn bestellte den Düsseldorfer Anwalt am Freitag ... mehr

Gericht bestellt Piepenburg für Solarworld

Beim angeschlagenen Solarhersteller Solarworld hat das Amtsgericht Bonn den Düsseldorfer Anwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Piepenburg sei beauftragt worden, die künftige Insolvenzmasse zu sichern und den Sachverhalt aufzuklären, teilte ... mehr

Gericht bestellt Piepenburg für Solarworld

Beim angeschlagenen Solarhersteller Solarworld hat das Amtsgericht Bonn den Düsseldorfer Anwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Piepenburg sei beauftragt worden, die künftige Insolvenzmasse zu sichern und den Sachverhalt aufzuklären, teilte ... mehr

Gericht bestellt Piepenburg für Solarworld

Beim angeschlagenen Solarhersteller Solarworld hat das Amtsgericht Bonn den Düsseldorfer Anwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Piepenburg sei beauftragt worden, die künftige Insolvenzmasse zu sichern und den Sachverhalt aufzuklären, teilte ... mehr

Solarworld-Insolvenz: Tiefensee will Werk besuchen

Nach dem angekündigten Insolvenzantrag von Solarworld will Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) heute das Werk in Arnstadt besuchen. Nach Angaben seines Ministeriums sind Gespräche mit Vertretern des Unternehmens, des Betriebsrats und der Gewerkschaft ... mehr

Solarworld-Insolvenz: Tiefensee will Werk besuchen

Nach dem angekündigten Insolvenzantrag von Solarworld will Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) heute das Werk in Arnstadt besuchen. Nach Angaben seines Ministeriums sind Gespräche mit Vertretern des Unternehmens, des Betriebsrats und der Gewerkschaft ... mehr

Solarworld stellt Insolvenzantrag

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat am Donnerstag offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag für die Konzernmutter Solarworld AG sei nun eingereicht worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts Bonn der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Solarworld stellt Insolvenzantrag

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat am Donnerstag offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag für die Konzernmutter Solarworld AG sei nun eingereicht worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts Bonn der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Solarworld stellt Insolvenzantrag

Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat am Donnerstag offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag für die Konzernmutter Solarworld AG sei nun eingereicht worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts Bonn der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Solarworld stellt Insolvenzantrag

Bonn (dpa) - Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld hat offiziell Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag sei nun eingereicht worden, heißt es vom Amtsgericht Bonn. Solarworld hatte 2016 wegen stark gefallener Weltmarktpreise hohe Verluste geschrieben ... mehr

Solarworld-Insolvenz: 800 Mitarbeiter in Arnstadt betroffen

Im Werk Arnstadt der Solarworld AG sind viele Beschäftigte von der drohenden Insolvenz überrascht worden. "Das kam wie ein Paukenschlag", sagte ein Belegschaftsvertreter am Donnerstag an dem Thüringer Standort. Das Bonner Solarunternehmen hatte ... mehr

Solarwirtschaft sieht wieder bessere Zeiten

Nach schwierigen Zeiten spricht der Bundesverband Solarwirtschaft von einem "spürbaren Aufschwung" der Branche in Deutschland. "Die Sonnenfinsternis ist vorbei und die Zeichen stehen endlich wieder auf Wachstum", sagte Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig der Deutschen ... mehr

Solarwirtschaft sieht wieder bessere Zeiten

Nach schwierigen Zeiten spricht der Bundesverband Solarwirtschaft von einem "spürbaren Aufschwung" der Branche in Deutschland. "Die Sonnenfinsternis ist vorbei und die Zeichen stehen endlich wieder auf Wachstum", sagte Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig der Deutschen ... mehr

Solarwirtschaft sieht wieder bessere Zeiten

Nach schwierigen Zeiten spricht der Bundesverband Solarwirtschaft von einem "spürbaren Aufschwung" der Branche in Deutschland. "Die Sonnenfinsternis ist vorbei und die Zeichen stehen endlich wieder auf Wachstum", sagte Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig der Deutschen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017