Sie sind hier: Home >

UN

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

UN

Auschwitz-Prozessakten könnten Weltdokumentenerbe werden

Auschwitz-Prozessakten könnten Weltdokumentenerbe werden

Die UNESCO-Kommission berät in der kommenden Woche in Paris über Neuaufnahmen in das Weltdokumentenerbe. Dabei haben auch zwei Nominierungen aus Hessen die Chance, mit der Aufnahme ins "Gedächtnis der Welt" einen besonderen Status zu erlangen. Wie eine Sprecherin ... mehr
Schwimmen: Trubel um Schwimmerin Yusra Mardini geht weiter

Schwimmen: Trubel um Schwimmerin Yusra Mardini geht weiter

Berlin (dpa) - Yusra Mardini ist es mittlerweile gewohnt, mit dem Mikrofon in der Hand Fragen zu ihrem bewegten Leben zu beantworten. Das Interesse am Schwimm-Star des Flüchtlings-Teams von Rio de Janeiro ist mehr als ein Jahr nach den Olympischen Spielen ungebrochen ... mehr
Nordkorea warnt die UN:

Nordkorea warnt die UN: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"

Der stellvertretende  UN-Botschafter Nordkoreas, Kim In Ryong, hat die USA vor der Gefahr eines Atomkriegs gewarnt. Der Diplomat machte die Vereinigten Staaten für die Eskalation verantwortlich. Die Situation in Nordkorea habe einen "sehr riskanten Punkt erreicht ... mehr
International: Austritt der USA und Israels erschüttert die Unesco

International: Austritt der USA und Israels erschüttert die Unesco

Paris/Washington (dpa) - Erschüttert von einer Krise wegen des Austritts der USA und Israels besetzt die UN-Kulturorganisation Unesco heute ihren Spitzenposten neu. Im Exekutivrat lag zuletzt der katarische Kandidat Hamad bin Abdulasis al-Kawari mit 22 Stimmen vorne ... mehr
International: USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

International: USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Paris/Washington/Tel Aviv (dpa) - Die USA und Israel treten aus der UN-Kulturorganisation Unesco aus. Das gaben beide Länder am Donnerstag überraschend bekannt. Sie werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen ... mehr

Konfliktparteien im Nordirak zu Dialog aufgefordert

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat im Nordirak-Konflikt zur Deeskalation aufgerufen. «Die Mitgliedsstaaten appelliert an alle Beteiligten, auf Drohungen und Gewalt zu verzichten und sich an einem konstruktiven Dialog zur Deeskalation zu beteiligen», teilten ... mehr

Französische Ex-Ministerin Azoulay soll Unesco führen

Paris (dpa) - Die französische Ex-Ministerin Audrey Azoulay soll künftig die krisengeschüttelte UN-Kulturorganisation Unesco führen. Sie habe sich im Unesco-Exekutivrat gegen den katarischen Kandidaten Hamad bin Abdulasis al-Kawari mit 30 Stimmen zu 28 Stimmen ... mehr

Bundesregierung nennt Unesco-Austritte «falsches Signal»

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den geplanten Austritt der USA und Israels aus der UN-Kulturorganisation Unesco bedauert. «Aus unserer Sicht setzen diese Ankündigungen ein falsches Signal», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Unterorganisation ... mehr

USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Paris (dpa) - Die USA und Israel treten aus der UN-Kulturorganisation Unesco aus. Das gaben beide Länder überraschend bekannt. Sie werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor. Der Austritt ... mehr

Gabriel: Deutschland steht zur Unesco

Einbeck (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat Unverständnis über den Austritt der USA und Israel aus der UN-Kulturorganisation Unesco gezeigt. «Wir stehen zur Unesco. Es gibt gar keinen Zweifel daran, dass wir die Unesco weiterhin unterstützen, Mitglied ... mehr

Krach um Palästina: USA und Israel ziehen sich aus Unesco zurück

Paris (dpa) - Die USA und Israel treten aus der UN-Kulturorganisation Unesco aus. Das gaben beide Länder überraschend bekannt. Sie werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor. Washington ... mehr

Mehr zum Thema UN im Web suchen

Nach den USA verlässt auch Israel die Unesco

Tel Aviv (dpa) - Israel wird nach den USA ebenfalls die UN-Kulturorganisation Unesco verlassen. Das kündigte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Tel Aviv an. Beide Länder werfen der Unesco eine israelfeindliche Haltung vor. mehr

USA ziehen sich aus Unesco zurück

Washington (dpa) - Die USA ziehen sich aus der UN-Kulturorganisation Unesco zurück. Das gab das US-Außenministerium in Washington bekannt. Hintergrund ist auch ein Streit über die Aufnahme Palästinas in die Organisation. mehr

Bonner Polizei erwartet friedlichen Demo-Verlauf

Die Bonner Polizei rechnet derzeit nicht mit Ausschreitungen während der Weltklimakonferenz in der ersten Novemberhälfte. "Wir gehen von einem friedlichen Verlauf aus", sagte ein Polizeisprecher am Montag. Bislang zeichnen sich zwei Demonstrationstage ... mehr

UN: Unesco wählt neuen Generaldirektor

Paris (dpa) - Die scheidende Unesco-Chefin Irina Bokowa hat eine klare Vorstellung, welche Fähigkeiten ihr Nachfolger mitbringen sollte: Geld auftreiben können und eine einigende Persönlichkeit sein. So hat es die Generaldirektorin der UN-Organisation für Bildung ... mehr

UN-Generalsekretär Guterres besucht Hurrikan-Gebiete

St. John's (dpa) - Ein Monat nach dem Durchzug von Hurrikan «Irma» in der Karibik hat UN-Generalsekretär António Guterres die schwer beschädigte Insel Antigua besucht. Heute traf er sich zunächst mit Premierminister Gaston Browne und sprach mit dem Regierungschef ... mehr

Konflikte: Über 8000 Kinder 2016 in Konflikten getötet oder verstümmelt

New York (dpa) - Mehr als 8000 Kinder sind einem UN-Bericht zufolge im vergangenen Jahr in bewaffneten Konflikten getötet oder verstümmelt worden. Diese Attacken auf Kinder seien "inakzeptabel", sagte UN-Generalsekretär António Guterres ... mehr

8000 Kinder 2016 in Konflikten getötet oder verstümmelt

New York (dpa) - Mehr als 8000 Kinder sind einem UN-Bericht zufolge im vergangenen Jahr in bewaffneten Konflikten getötet oder verstümmelt worden. Diese Attacken auf Kinder seien «inakzeptabel», sagte UN-Generalsekretär António Guterres ... mehr

Konflikte - "Erschütternde Tragödie": UN fordern mehr Geld für Rohingya

Dhaka/Rangun (dpa) - Die Vereinten Nationen (UN) haben dringend mehr Geld für die Versorgung der nach Bangladesch geflohenen Rohingya gefordert. Ein neuer Reaktionsplan der UN bezifferte den Bedarf nun auf insgesamt 430 Millionen Dollar (rund 365 Millionen ... mehr

UN: Wiederaufbau rund eine Milliarde Dollar pro Karibikinsel

New York (dpa) - Der Wiederaufbau der karibischen Inseln Dominica, Antigua und Barbuda könnte UN-Angaben zufolge bis zu eine Milliarde Dollar pro Insel kosten. Das sagte UN-Koordinator Stephen O'Malley. Die Lage auf Dominica habe sich aber «deutlich» gebessert, seitdem ... mehr

Guterres schockiert von Gewalttat in Las Vegas

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat sich schockiert von der Gewalttat mit vielen Toten in Las Vegas gezeigt. Er sei sehr geschockt und alarmiert von dieser schrecklichen Attacke, beschrieb ein Sprecher in New York die Reaktion des UN-Chefs. Guterres ... mehr

Konflikte: UN-Generalsekretär nennt Rohingya-Krise "Alptraum"

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat die Krise um die muslimische Minderheit der Rohingya in Myanmar als "humanitären und menschenrechtlichen Alptraum" bezeichnet. Seit dem Ausbruch der Gewalt Ende August habe sich die Krise zur "am schnellsten ... mehr

UN-Chef: Rohingya-Krise humanitärer und menschenrechtlicher Alptraum

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat die Krise um die muslimische Minderheit der Rohingya in Myanmar als «humanitären und menschenrechtlichen Alptraum» bezeichnet. Seit dem Ausbruch der Gewalt Ende August habe sich die Krise zur «am schnellsten ... mehr

Konflikte - UN-Chef: Rohingya-Krise ist ein humanitärer Alptraum

New York/Rangun (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat die Krise um die muslimische Minderheit der Rohingya in Myanmar als "humanitären und menschenrechtlichen Alptraum" bezeichnet. Seit dem Ausbruch der Gewalt Ende August habe sich die Krise ... mehr

Irak: "Kein Öl von den Kurden beziehen!"

Kurz vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben die Gegner der Abstimmung den Druck erhöht. Der Iran schloss am Sonntag den Luftraum zu den kurdischen Autonomiegebieten, wie ein Sprecher des iranischen Sicherheitsrates in Teheran ... mehr

Nordkoreas Außenminister: Raketenangriff auf USA «unvermeidlich»

New York (dpa) - Ein Raketenangriff Nordkoreas auf die USA ist nach Worten von dessen Außenminister nach der UN-Rede von US-Präsident Donald Trump unausweichlich. Der «Besuch unserer Raketen im gesamten US-Festland ist unvermeidlich geworden», sagte Ri Yong Ho in seiner ... mehr

China dreht "Hitzköpfen" Nord Korea den Öl-Hahn knapper

China kündigt Sanktionen gegen seinen störrischen Nachbarn Nordkorea an, will aber den Ölhahn nicht komplett abdrehen. Russlands Außenminister Lawrow warnt derweil vor einer weiteren Eskalation der Lage. Als Konsequenz aus den andauernden Raketen- und Atomtests ... mehr

Kuba vor UN: Trump fehlt «moralische Autorität»

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump fehlt nach Ansicht des kubanischen Außenministers Bruno Rodriguez Parrilla «jede moralische Autorität», um die Vorgänge in dem Karibikstaat zu beurteilen. Rodriguez warf Trump in seiner Rede bei der Generaldebatte ... mehr

UN: Gabriel wettert gegen Trumps "nationalen Egoismus"

New York (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat vor der UN-Generalversammlung vor "nationalem Egoismus" gewarnt und zu Widerstand gegen die Weltsicht von US-Präsident Donald Trump aufgerufen. "Das Motto "Unser Land zuerst" führt nur zu mehr nationalen ... mehr

UN: Bangladesch fordert sichere Rückkehr für Rohingya

New York (dpa) - Die Premierministerin von Bangladesch hat eine sichere und würdevolle Rückkehr für die muslimische Minderheit der Rohingya ins benachbarte Myanmar gefordert. In ihrer Rede bei der UN-Generaldebatte bezeichnete Sheikh Hasina die Rohingya als "hungrig ... mehr

Gabriel wettert gegen Trumps «nationalen Egoismus»

New York (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel  hat vor der UN-Generalversammlung vor «nationalem Egoismus» gewarnt und zu Widerstand gegen die Weltsicht von US-Präsident Donald Trump aufgerufen. «Das Motto «Unser Land zuerst» führt nur zu mehr nationalen ... mehr

Uno-Rede: Sigmar Gabriel gibt den Anti-Trump

Sigmar Gabriel (SPD) hat vor der UN-Generalversammlung für mehr internationale Zusammenarbeit geworben. "Nationaler Egoismus" sei schädlich für die Welt, so der Außenminister. "Das Motto 'Unser Land zuerst' führt nur zu mehr nationalen Konfrontationen und zu weniger ... mehr

Atomabkommen: Irans Führer kritisiert Trump-Rede

Teheran (dpa) – Irans Führer Ajatollah Ali Chamenei hat die Rede von US-Präsident Donald Trump bei den Vereinten Nationen als Zeichen seiner Wut und «Leichtigkeit des Gehirns» bezeichnet. Im Persischen bedeutet dieser Ausdruck soviel wie nicht mehr ganz bei Trost ... mehr

Berlin fürchtet Ausstieg der USA aus Atomabkommen mit Iran

New York (dpa) - Nach der Kritik von US-Präsident Donald Trump am Iran wächst in der Bundesregierung die Sorge, dass die USA dem Atom-Abkommen mit Teheran den Rücken kehren könnten. Außenminister Sigmar Gabriel sagte am Rande der UN-Generalversammlung ... mehr

Dritter Tag der UN-Generaldebatte mit Auftritt Gabriels

New York (dpa) - Die Rede von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel steht heute aus deutscher Sicht im Fokus der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Gabriel soll als 17. Redner sprechen. Zudem stehen Ansprachen unter anderem der Vertreter Russlands und Chinas, Kanadas ... mehr

Tillerson: Haben Probleme mit dem Iran-Atomabkommen

New York (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat das Atomabkommen mit dem Iran kritisiert, Teheran aber zugleich die Erfüllung der Vereinbarung bescheinigt. Die US-Regierung habe «erhebliche Probleme» mit der Abmachung, sagte Tillerson nach einem Treffen ... mehr

Deutschland will weiter ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat

New York (dpa) - Deutschland, Japan, Indien und Brasilien haben ihre Forderung nach einer Erweiterung des UN-Sicherheitsrats und ihre eigenen Ambitionen auf einen ständigen Sitz in dem wichtigsten Gremium der Vereinten Nationen ... mehr

May fordert entschlosseneren Kampf gegen Terrorismus

New York (dpa) - Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat von der Weltgemeinschaft einen entschlosseneren Kampf gegen Terrorismus gefordert. «Wir als Vereinte Nationen haben noch nicht die Mittel gefunden, um es mit dieser Bedrohung aufzunehmen», sagte ... mehr

Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück

New York (dpa) - Der Iran hat die scharfe Kritik von US-Präsident Donald Trump am Atomabkommen zurückgewiesen. «Der Iran wird das Abkommen nicht zuerst verletzten, aber auf jede Verletzung durch die Partner werden wir entschlossen und resolut antworten», sagte ... mehr

UN: Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück

New York (dpa) - Der Iran hat die scharfe Kritik von US-Präsident Trump am Atomabkommen deutlich zurückgewiesen. "Der Iran wird das Abkommen nicht zuerst verletzen, aber auf jede Verletzung durch die Partner werden wir entschlossen und resolut antworten", sagte ... mehr

UN-Sicherheitsrat stimmt für Reform der weltweiten Friedenseinsätze

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat eine Reform der weltweiten Friedenseinsätze beschlossen. Einstimmig verabschiedete das höchste Gremium der Vereinten Nationen eine Resolution, mit der die Einsätze «verantwortungsvoller, transparenter und effizienter» ablaufen ... mehr

Deutschland warnt Trump vor «Zerstörung» des Iran-Abkommens

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat US-Präsident Donald Trump eindringlich ermahnt, an dem Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten. «Eine Zerstörung des Atomabkommens mit dem Iran wäre ein großer Rückschritt», sagte Außenminister Sigmar Gabriel ... mehr

Deutschland gibt weitere Millionen für Rohingya-Flüchtlinge

New York (dpa) - Die Bundesregierung stellt weitere fünf Millionen Euro für die Bewältigung des Flüchtlingsdramas zwischen Myanmar und Bangladesch zur Verfügung. Außenminister Sigmar Gabriel sagte in New York, mit dem Geld solle das internationale Rote Kreuz ... mehr

Gabriel wirft Trump «kriegerische Rhetorik» vor

New York (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, den Atom-Streit mit Nordkorea mit «kriegerischer Rhetorik» anzuheizen. Die von Trump in seiner ersten Rede vor den Vereinten Nationen verwendeten Begriffe seien «nicht angemessen ... mehr

Migration: Bangladesch baut feste Unterkünfte für Rohingya-Flüchtlinge

New York (dpa) - Tausende Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch schlafen bei Monsunregen im Freien oder in selbstgebastelten Notbehausungen - nun sollen Soldaten Lager für sie bauen. "Die Armee wurde gebeten, die örtliche Verwaltung ... mehr

Mehr als 120 UN-Staaten unterzeichnen Anti-Atom-Pakt

Dutzende UN-Staaten haben einen neuen Vertrag über einen Atomwaffenbann unterzeichnet. Das Papier verbietet jegliche Aktivitäten zur Förderung oder zum Erwerb der Waffen. Die Atommächte gehören nicht zu den Unterzeichnern. Die Vereinbarung ... mehr

Wirtschaft sorgt sich nach Trump-Drohung um Geschäfte mit dem Iran

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft sorgt sich um ihre Geschäfte mit dem Iran und warnt eindringlich vor einer Aufkündigung des Atomabkommens mit der Islamischen Republik durch die USA. Der Bundesverband der Deutschen Industrie und Deutsche Industrie ... mehr

Konflikte: Russland grenzt sich von Trumps Drohungen ab

New York (dpa) - Russland hat sich von den Drohungen des US-Präsidenten Donald Trump gegen Nordkorea und den Iran abgegrenzt. "Wir wollen niemanden dämonisieren, und wir versuchen immer zu verstehen, was der Kern des Problems ist", sagte Außenminister Sergej Lawrow ... mehr

Donald Trump: "Kim Jong-Un ist auf Selbstmordmission"

Mit deutlichen Worten hat der US-Präsident in seiner ersten Rede vor den Vereinten Nationen Staaten wie Nordkorea, Iran und Venezuela angegriffen. Einige Aussagen bekommen zwar Lob, aber die meisten Staatenlenker reagieren mit Fassungslosigkeit. In einer markigen ... mehr

Rededebüts vor der UN-Vollversammlung

Am ersten Tag der UN-Generaldebatte gab es mit Guterres', Macrons und Trumps Reden gleich mehrere Erstauftritte bei den Vereinten Nationen. Wer hinterließ mit seinen Worten den größten Eindruck auf dem politischen Parkett? Drei Männer, drei erste Reden ... mehr

Trump attackiert bei UN Nordkorea und Iran

New York (dpa) - Mit scharfen Attacken auf Nordkorea und den Iran sowie einem Loblied auf die Souveränität der Nationalstaaten hat US-Präsident Donald Trump bei seiner ersten Rede vor den Vereinten Nationen gemischte Reaktionen geerntet. «Die Geißel unseres Planeten ... mehr

Zweiter Tag der Generaldebatte bei der UN-Vollversammlung

New York (dpa) - Die angekündigten Reden von Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi, Irans Präsident Hassan Ruhani, Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und der britischen Premierministerin Theresa May stehen heute im Fokus der Generaldebatte der UN-Vollversammlung ... mehr

Donald Trump schafft seine eigene Achse des Bösen

Donald Trump hat in seiner Rede vor der UN-Generalversammlung einen weiteren Warnschuss Richtung Nordkorea abgefeuert: Im Zweifel seien die USA gezwungen, "Nordkorea vollkommen zu zerstören". Und noch weitere Regime zählte der US-Präsident an. Daniel C. Schmidt ... mehr

Mattis setzt auf diplomatische Lösung im Nordkorea-Konflikt

Washington (dpa) - US-Verteidigungsminister James Mattis hat erneut seine Hoffnung auf eine friedliche Beilegung des Nordkorea-Konfliktes zum Ausdruck gebracht. «Wir handhaben die Situation in Nordkorea über den internationalen Prozess und das werden wir auch weiterhin ... mehr

UN-Debatte: Erdogan fordert mehr Geld für syrische Flüchtlinge

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat zur Unterstützung der zahlreichen syrischen Flüchtlinge in der Türkei mehr Geld von den EU-Staaten gefordert. "Wir haben nicht genug Unterstützung von der internationalen Gemeinschaft erhalten, speziell ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11 12 13


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017