Sie sind hier: Home >

UNHCR

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

UNHCR

Myanmar: Rohingya-Rebelllen erklären einmonatige Wafferuhe

Myanmar: Rohingya-Rebelllen erklären einmonatige Wafferuhe

Rebellen der muslimischen Minderheit der Rohingya in Myanmar haben eine einseitige Waffenruhe erklärt. Die "humanitäre Pause" solle ab sofort einen Monat dauern und Hilfsorganisationen die Gelegenheit geben, sich um die Opfer des Konflikts im Bundesstaat Rakhine ... mehr
Nach Gewaltwelle in Myanmar –Tausende fliehen nach Bangladesch

Nach Gewaltwelle in Myanmar –Tausende fliehen nach Bangladesch

Nach der neuen Gewaltwelle im der Unruheregion Rhakine im südostasiatischen Myanmar sind nach UN-Angaben mindestens 5200 Menschen in das Nachbarland Bangladesch geflüchtet. Tausende Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya hielten sich zudem im Grenzgebiet ... mehr
Auseinandersetzungen zwischen Migranten und Polizei

Auseinandersetzungen zwischen Migranten und Polizei

Nach der Räumung eines von Migranten besetzten Hauses ist es in Rom zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen . Die Einsatzkräfte versuchten, die Lage mit Wasserwerfern unter Kontrolle zu bekommen. Das Haus war seit Jahren von rund 800 Migranten besetzt. Einige ... mehr
Flüchtlingskrise: Österreich will Grenzkontrollen zu Italien einführen

Flüchtlingskrise: Österreich will Grenzkontrollen zu Italien einführen

Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen in Italien will Österreich "sehr zeitnah" Kontrollen am Brenner-Pass einführen und im Grenzgebiet auch Soldaten stationieren. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) sagte der "Kronen Zeitung", er halte einen ... mehr
UNHCR: Zahl der Mittelmeer-Flüchtlinge steigt deutlich

UNHCR: Zahl der Mittelmeer-Flüchtlinge steigt deutlich

Zehntausende Menschen kommen nach wie vor aus Afrika nach Europa. Laut UNHCR haben die Flüchtlingszahlen deutlich zugenommen. Der Menschenschmuggel und die Migrantenströme in Libyen nähmen zu, erklärte das UNHCR. In diesem Jahr hätten bislang 84.830 Migranten ... mehr

500.000 Syrer kehren in ihre Heimat zurück

In Syrien sind fast eine halbe Million vertriebene Menschen in diesem Jahr wieder in ihre Städte und Dörfer zurückgekehrt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht des Flüchtlingshilfswerks UNHCR, der am Freitag vorgestellt wurde. Den Angaben zufolge kehrten ... mehr

Fluchtziel Deutschland: Kein Industriestaat nimmt mehr Menschen auf

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie im vergangenen Jahr. Die meisten von ihnen wurden in Ländern aufgenommen, die selbst kaum das Nötigste haben. Doch auch  Deutschland liegt bei der Flüchtlingsaufnahme weit vorn. Insgesamt 65,5 Millionen ... mehr

80 Menschen nach Untergang von Flüchtlingsboot vermisst

Nach dem Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der libyschen Küste werden mindestens 80 Menschen vermisst. Wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Montag unter Berufung auf Überlebende mitteilte, hatte am Freitag ein Schlauchboot mit 132 Menschen an Bord in Libyen ... mehr

Rund 6000 Flüchtlinge in zwei Tagen im Mittelmeer gerettet

Bei zahlreichen Einsätzen sind im Mittelmeer binnen zwei Tagen rund 6000 Flüchtlinge gerettet worden. Nach Angaben der italienischen Küstenwache wurden am Samstag etwa 3000 Flüchtlinge von Schiffen der Marine, der Küstenwache, der EU-Grenzschutzbehörde Frontex ... mehr

UN: Mehr als fünf Millionen Flüchtlinge aus Syrien

Vor dem Grauen des syrischen Bürgerkriegs sind inzwischen mehr als fünf Millionen Menschen vor allem in die Nachbarländer geflohen. Die Zahl der hauptsächlich in Ländern wie der Türkei, dem Libanon, Jordanien, dem Irak und Ägypten registrierten Flüchtlinge liegt ... mehr

Flüchtlingskrise: Friwillige retten Leben, Politiker kritisieren

Wieder werden nach mehreren Schiffbrüchen im Mittelmeer Hunderte Tote befürchtet. Trotz der neuen Tragödien, bei denen möglicherweise um die 300 Menschen ums Leben gekommen sein könnten, geraten private Seenotretter immer stärker in die Kritik. "Der NGO-Wahnsinn ... mehr

Mehr zum Thema UNHCR im Web suchen

Einreiseverbot in USA: Diplomaten protestieren gegen Trump-Dekret

Der Widerstand wächst: Eine Reihe von US-Diplomaten hat offiziell gegen die von Präsident Donald Trump verhängten Einreiseverbote für Bürger mehrerer muslimischer Länder protestiert. Außerdem hat Washington als erster US-Bundesstaat an der Pazifikküste eine Klage gegen ... mehr

Migration: Zahl ertrunkener Flüchtlinge auf Rekordstand

In diesem Jahr sind nach Angaben von Hilfsorganisationen so viele Migranten im Mittelmeer ertrunken wie nie zuvor. Mittlerweile seien 5000 Menschen bei der Überfahrt umgekommen, schätzten die Internationale Organisation für Migration ... mehr

OVG Schleswig billigt zweitrangigen Schutz für syrische Flüchtlinge

Ein Oberverwaltungsgericht (OVG) hat erstmals die Praxis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bestätigt, syrischen Kriegsflüchtlingen lediglich eingeschränkten Schutz anstelle von Asyl zu gewähren.  "Für die Annahme, dass der syrische Staat jeden unter ... mehr

Flüchtlingsdrama vor Libyen: Hunderte Tote nach Bootsunglücken vermutet

Zwei Bootsunglücke vor der libyschen Küste haben vermutlich hunderte Flüchtlinge das Leben gekostet. Ersten Berichten nach könnten 240 Menschen im Mittelmeer ertrunken sein. Berichte von Überlebenden ließen diesen Schluss zu, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk mitteilte ... mehr

Großoffensive auf Mossul: Erste Erfolge bei Befreiung der IS-Hochburg

Bei der Offensive zur Befreiung der Stadt Mossul vom  Islamischen Staat (IS) meldet die irakische Armee erste Erfolge: Mehrere Verteidigungslinien der Terrormiliz seien zerstört worden. Auch die kurdischen  Peschmerga, die an der Invasion beteiligt sind, haben ... mehr

António Guterres: Der "sprechende Presslufthammer" soll die UNO führen

Wenn er sein Amt geschickt nutzt, dann hat der UN-Generalsekretär immensen politischen Einfluss in der Welt. Die Chance dazu bekommt nun der bisherige Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, der Portugiese António Guterres. Wer ist der Mann? Guterres hat in seiner ... mehr

Serbien: Jäger erschießt Flüchtling

An der Grenze zu Bulgarien ist ein afghanischer Flüchtling angeblich von einem serbischen Jäger erschossen worden. Das serbische Verteidigungsministerium teilte mit, der 20-Jährige habe Dienstagnacht gemeinsam mit fünf weiteren Flüchtlingen versucht, die Grenze ... mehr

UNHCR: IS-Kämpfer nimmt 3000 Flüchtlinge im Irak gefangen

Die Terroristen des Islamischen Staats (IS) haben 3000 Iraker gefangen genommen. Die Menschen waren auf der Flucht, wie die UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR berichtet. Die Flüchtlinge seien in der Hawiga-Provinz nördlich von Tikrit gefangen genommen worden. Mindestens ... mehr

UNHCR rechnet vor: Pro Atemzug müssen zwei Menschen fliehen

Syrien, Südsudan, Burundi, Ostukraine: Blutige Konflikte vertreiben überall auf der Welt immer mehr Menschen. Die Vereinten Nationen beklagen einen neuen traurigen Rekord - und dass die Hilfsbereitschaft abnimmt. Krieg, Gewalt, Verfolgung und aussichtslose ... mehr

Mittelmeer: Vermutlich mehr als 700 Flüchtlinge ertrunken

Rom/Athen (dpa) - Das zentrale Mittelmeer wird einmal mehr zur tödlichen Falle für Migranten auf dem Weg nach Europa. Binnen weniger Tage sind vermutlich mehr als 700 Menschen bei dem Versuch umgekommen, mit Schlepperbooten von Nordafrika nach Italien zu gelangen ... mehr

Mittelmeer: 700 Flüchtlinge laut UNHCR-Bericht auf Flucht ertrunken

Traurige Bilanz: Bei mindestens drei Schiffsuntergängen in den vergangenen Tagen sind im zentralen Mittelmeer vermutlich mindestens 700 Migranten ums Leben gekommen. Die erschütternden Zahlen gründeten sich auf Aussagen von Überlebenden, teilte Carlotta ... mehr

Islamischer Staat tötet in Falludscha immer mehr kampfunwillige Männer

Bagdad (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) tötet nach UN-Angaben in der westirakischen Stadt Falludscha immer mehr Zivilisten, die nicht für sie kämpfen wollen. Es gebe Berichte über einen "dramatischen Anstieg" von Opfern unter ... mehr

Islamischer Staat tötet kampfunwillige Männer in Falludscha

Die Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) tötet offenbar in der westirakischen Stadt Falludscha immer mehr Zivilisten, die nicht für sie kämpfen wollen. Das meldet das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, UNHCR. Es gebe Berichte über einen "dramatischen Anstieg ... mehr

5600 Flüchtlinge aus Mittelmeer vor Libyen gerettet

Die italienische Küstenwache hat innerhalb von 48 Stunden rund 5600 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Die Menschen waren in nicht seetüchtigen Booten auf dem Weg von Libyen in die EU. An den Rettungsaktionen seien zivile und militärische Schiffe beteiligt ... mehr

Irakische Armee erobert Teile von Falludscha vom IS zurück

Irakische Streitkräfte haben nach eigenen Angaben Außenbezirke der IS-Hochburg Falludscha im Westen des Landes von der Terrormiliz Islamischer Staat zurückerobert. Die USA sehen den IS in der Defensive, Iraks Regierungschef Haider Al-Abadi zeigt sich bereits ... mehr

Flüchtlinge: Tausende kommen immer noch die Balkanroute

Noch immer nehmen tausende Menschen, die aus dem Nahen Osten vor Krieg und Terror fliehen, die Route über den Balkan. Die Grenzschließungen zwingen die Flüchtlinge dabei auf immer gefährlichere Strecken. Anstatt über den Seeweg von der Türkei nach Griechenland kommen ... mehr

Familie von afghanischem Messi-Fan auf der Flucht

Der Traum von einem Trikot seines großen Idols Lionel Messi hat einem fünfjährigen afghanischen Jungen kein Glück gebracht. Nachdem er das Geschenk des Fußballstars erhielt, bekam seine Familie Drohanrufe. Nun ist sie auf der Flucht. Murtasa Ahmadi Ruhm wurde bekannt ... mehr

Olympia 2016: Syrischer Flüchtling trägt Fackel durch Eleonas

Ein syrischer Schwimmer, der bei einem Bombardement im Bürgerkrieg einen Teil seines rechten Beins verlor, hat die olympische Fackel durch das Flüchtlingslager Eleonas in einem Vorort von Athen getragen. Ibrahim al-Hussein entzündete seine Fackel inmitten einer Menge ... mehr

Wenige Flüchtlinge aus Türkei in Griechenland angekommen

Athen (dpa) - Die Zahl der Flüchtlinge, die aus der Türkei nach Griechenland kommen, ist deutlich zurückgegangen. In den 24 Stunden bis Freitagmorgen setzten nur noch 50 Migranten auf Ostägäisinseln über. Am Vortag waren 214 Menschen angekommen. Das teilte ... mehr

500 tote Flüchtlinge: Tragödie im Mittelmeer immer schlimmer

Bei einer der schlimmsten Flüchtlingstragödien der vergangenen Jahre sind im Mittelmeer möglicherweise bis zu 500 Menschen ertrunken. Die das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Internationale Organisation für Migration (IOM) bestätigten unter Berufung auf Augenzeugen ... mehr

UNHCR befürchtet bis zu 500 tote Flüchtlinge im Mittelmeer

Die Berichte über eine erneute Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer haben sich wohl bestätigt. Eine Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR befürchtet Hunderte Tote. Sie berief sich auf Schilderungen von Überlebenden. Die Tragödie hat sich demnach bereits am Samstag ... mehr

Migration: Tränengas gegen Migranten in Idomeni

Athen/Idomeni (dpa) - Vor dem Grenzzaun bei Idomeni bleibt die Stimmung explosiv. Nahe des wilden Flüchtlingscamps in Griechenland kam erneut zu Ausschreitungen. Einige Dutzend Migranten versuchten von der griechischen Seite aus, den Zaun nach Mazedonien ... mehr

1850 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer bei Italien gerettet

Italienische Einsatzkräfte haben 1850 Flüchtlinge zwischen Libyen und Sizilien aus dem Mittelmeer aufgegriffen. Die Befürchtung, dass Flüchtlinge nach der Schließung der Balkanroute und dem Inkrafttreten des EU-Türkei-Deals wieder vermehrt mit Booten nach Italien ... mehr

Hannover: Flugzeuge mit syrischen Flüchtlingen gelandet

Hannover (dpa) - Der Austausch von Kriegsflüchtlingen auf Grundlage des umstrittenen Abkommens zwischen der EU und der Türkei hat begonnen. In zwei Linienmaschinen aus Istanbul landeten sechs syrische Familien am Flughafen Hannover, insgesamt 32 Frauen ... mehr

Flüchtlinge brechen aus "Hotspot" Chios in Griechenland aus

Ab Montag sollen die ersten Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei zurückgeschickt werden, doch bereits jetzt steigt die Spannung, und Zwischenfälle nehmen zu. Mindestens 500 Flüchtlinge brachen am Mittag aus dem "Hotspot" der griechischen Insel Chios ... mehr

Flüchtlingslager Idomeni: Stimmung ist aufgeheizt

Die Stimmung im griechischen Flüchtlingslager Idomeni an der mazedonischen Grenze kocht. Hilfsorganisationen sehen eine Eskalation bevorstehen. "Ich fürchte, es könnte zu einer Explosion kommen", sagte die Sprecherin des Rotes Kreuzes aus Idomeni, Despoina Filippidaki ... mehr

Flüchtlingskrise: Flüchtlinge in Idomeni werden immer wütender

Athen (dpa) - Im griechischen Flüchtlingslager von Idomeni an der von Mazedonien abgeschotteten Grenze werden die Menschen immer verzweifelter. Und wütender. "Ich fürchte, es könnte zu einer Explosion kommen", sagte die Sprecherin des griechischen Roten Kreuzes ... mehr

Flüchtlingskrise: UN beendet Arbeit in griechischen Hotspots

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen ( UNHCR) hat aus Protest seine Arbeit in den Aufnahmezentren für Migranten auf den griechischen Inseln eingestellt. Betroffen sind laut UNHCR jene sogenannten Hotspots, die durch die Vereinbarung ... mehr

Flüchtlinge: Europa plant Turbo-Aufnahme von Syrern

Offenbar gibt es einen neuen Plan der EU, um schnell große Flüchtlingskontingente aus der Türkei aufnehmen zu können. Wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf EU-Verhandlungskreise berichtet, trafen sich bereits am Montag dazu Experten der 28 Mitgliedstaaten ... mehr

De Maizière: Flüchtlinge sollen in Griechenland bleiben

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die griechische Regierung aufgefordert, Flüchtlinge im Land zu behalten und nicht weiterreisen zu lassen. Das Land arbeitet mit Hochdruck an neuen Unterbringungsmöglichkeiten - während die EU sich mit ihren Hilfen ... mehr

EU-Gipfel: Das sind die Forderungen der Türkei

Schon vor gut drei Monaten hatte die EU mit der Türkei einen Aktionsplan in der Flüchtlingskrise vereinbart. Bisher hat dieser noch nicht zu dem erhofften deutlichen Rückgang der Flüchtlingszahlen geführt. Beim EU-Türkei-Gipfel legte Ankara ... mehr

Idomeni: Verzweifelte Flüchtlinge rufen "Mama Merkel!"

Rund 200 verzweifelte Flüchtlinge im griechischen Grenzlager Idomeni haben ihre Sympathie für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ausgedrückt. Die Menschen riefen am Nachmittag "Mama Merkel!" und hielten eine deutsche Fahne hoch. Zur selben ... mehr

Griechenland holt Flüchtlinge an Grenze zu Mazedonien zurück

Griechenland holt hunderte Flüchtlinge an der mazedonischen Grenze zurück ins Land. Zuvor hatte der nördliche Nachbar sich geweigert, die Menschen ins Land zu lassen. Die Situation droht zu eskalieren. Zunächst hat die griechische Polizei eine von Flüchtlingen besetzte ... mehr

Flüchtlinge: Mazedonien öffnet wieder Grenze für Syrer und Iraker

Athen (dpa) - Mazedonien hat seine zeitweise geschlossene Grenze wieder für Flüchtlinge aus Syrien und Irak geöffnet. Dies sagte eine Sprecherin des UN-Hilfswerks UNHCR der dpa am griechisch-mazedonischen Grenzübergang von Idomeni. Syrer und Iraker dürften wieder ... mehr

Starker Zustrom von Flüchtlingen in Griechenland: Tausende binnen Tagen

Auf den griechischen Inseln ist es in den vergangenen Tagen zu einem starken Anstieg von Flüchtlingen gekommen. Mehr als 11.000 Menschen setzten von der Türkei aus über, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk ( UNHCR) berichtet. Hinter den gestiegenen Zahlen wird politisches ... mehr

Griechenland: Hotspot auf Chios fertig - 77 000 Migranten angekommen

Athen/Chios (dpa) - In Griechenland ist das zweite von fünf Registrierzentren für Migranten fertig. Das teilte die halbstaatliche Sponsor-Gesellschaft Hellenic Petroleum mit. Heute wollen Vertreter der Gesellschaft Hilfsgüter an die ersten Migranten verteilen ... mehr

Milliardenzusagen für Syrien: Deutschland ist der größte Geldgeber

Auf der Londoner Syrien-Geberkonferenz sind nach Angaben des britischen Premierministers David Cameron umgerechnet mehr als neun Milliarden Euro gesammelt worden, um Flüchtlingen im Nahen Osten zu helfen. Deutschland leistet dabei den größten Beitrag. "Niemals an einem ... mehr

Syrien: Deutschland erhöht Finanzhilfe auf 2,3 Milliarden Euro

Deutschland hat - wie angekündigt - seine Hilfe für Bürgerkriegsopfer in Syrien erhöht. 2,3 Milliarden Euro sollen in den nächsten drei Jahren an internationale Hilfsorganisationen fließen. Das gab Kanzlerin Angela Merkel am Rande der Londoner Geberkonferenz ... mehr

Der Flüchtlingszustrom versiegt auch im Winter nicht

Die Sicherung der EU-Außengrenzen - unter vielen Politikern gilt dies als wichtigste Maßnahme gegen den Flüchtlingszustrom. Doch neue Zahlen zeigen, sie sind weit davon entfernt, das Vorhaben in die Tat umzusetzen. Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR kamen ... mehr

Bereits 30.000 Flüchtlinge in Griechenland angekommen

In gerade einmal 17 Tagen sind bereits über 30.000 Flüchtlinge aus der Türkei in Griechenland angekommen. Das berichten die Vereinten Nationen. Das sind fast 20 Mal so viel wie im gesamten Januar 2015. Der große Flüchtlingszustrom begann jedoch auch erst im Sommer ... mehr

Flüchtlinge: Strom hält an - Schuldzuweisungen an Türkei

Fluchtursachen bekämpfen, die Zusammenarbeit mit den Transitländern verstärken und vor allem: die Türkei sollte  die Weiterreise von Flüchtlingen nach Europa unterbinden. Der  gemeinsame Aktionsplan mit Ankara sollte den Europäern helfen ... mehr

Bundeswehr: Marine rettet Dutzende Flüchtlinge im Mittelmeer

Berlin (dpa) - Deutsche Marinesoldaten haben bei ihrem Einsatz im Mittelmeer erneut Dutzende Flüchtlinge aus einem seeuntauglichen Boot gerettet. Die 121 Menschen - 115 Männer, drei Frauen und drei Kinder - wurden etwa 50 Kilometer vor der libyschen ... mehr

Eine Million Flüchtlinge laut UN 2015 nach Europa gekommen

Genf (dpa) - Verfolgung, Krieg und Armut haben in diesem Jahr nach Einschätzung internationaler Organisationen mehr als eine Million Menschen nach Europa getrieben. Allein 972 500 Migranten kamen über das Mittelmeer, etwa 34 000 nahmen den Landweg ... mehr

Flüchtlinge: Welt steuert laut UNHCR 2015 auf neuen Rekord zu

Genf (dpa) - Die Welt steuert nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in diesem Jahr auf einen neuen Flüchtlingsrekord zu. Erstmals werden weltweit voraussichtlich mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017