Sie sind hier: Home >

Währungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Währungen

Russischer Rubel in der Krise: Russen machen Panikkäufe

Russischer Rubel in der Krise: Russen machen Panikkäufe

Russen sind zur Wochenmitte massenhaft in Läden gestürmt, um angesichts des fallenden Rubel-Kurses noch teure Anschaffungen zu machen. Autos, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte standen besonders hoch im Kurs, der Handel verzeichnete Rekordumsätze. Unternehmen ... mehr
Rubel befindet sich im freien Fall: Billiges Öl setzt Russland zu

Rubel befindet sich im freien Fall: Billiges Öl setzt Russland zu

Der Preiseinbruch am Rohölmarkt setzt die russische Währung immer stärker unter Druck. Zu Wochenbeginn fiel der Rubel zum US-Dollar um weitere acht Prozent zurück. Erstmals mussten mehr als 50 Rubel für einen Dollar gezahlt werden. Vorübergehend kostete ein Dollar ... mehr
Wirtschaftssanktionen zwingen russischen Rubel in die Knie

Wirtschaftssanktionen zwingen russischen Rubel in die Knie

Die vom Westen gegen Russland verhängten Wirtschaftssanktionen wirken. Seit Wochen ist die russische Währung auf Talfahrt, Stützungskäufe helfen kaum. Nun lässt die Zentralbank den angeschlagenen Rubel frei handeln. Ihre täglichen Kontrollen der russischen ... mehr
Alternative: Discountzertifikate schlagen Aktien

Alternative: Discountzertifikate schlagen Aktien

Gerade in Zeiten hoher Volatilität oder seitwärts laufender Börsen können Discountzertifikate eine spannende und lukrative Alternative zu Aktien sein. Die Party an den Aktienmärkten geht in ihr sechstes Jahr. Gerade hat der Deutsche Aktienindex DAX einen neuen ... mehr
Singapur: Chefin von Bitcoin-Börse tot aufgefunden: Todesursache unklar

Singapur: Chefin von Bitcoin-Börse tot aufgefunden: Todesursache unklar

In den Strom schlechter Nachrichten zur Digitalwährung Bitcoin reiht sich nun ein tragischer Fall. Die Chefin von First Meta, einer Handelsplattform für das virtuelle Geld, ist in Singapur tot aufgefunden worden. Die Todesursache von Autumn Radtke ist unklar ... mehr

Rubel erholt sich - Euro legt weiter zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag weiter zugelegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,2509 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als im asiatischen Handel. Am Markt wurde ein auf breiter Front schwächerer Dollar ... mehr

Bitcoin-Börse Mt.Gox macht zu - Sanierungspläne aufgegeben

Die insolvente Bitcoin-Börse Mt.Gox hat laut einem Zeitungsbericht ihre Sanierungspläne aufgegeben. Das Unternehmen habe vor Gericht in Tokio einen Antrag zur Abwicklung des einst weltgrößten Handelsplatzes für die Internet-Währung eingereicht, berichtete ... mehr

Bitcoin-Börse Mt.Gox ist insolvent: Bitcoins geraten unter Druck

Die einst größte Bitcoin-Handelsplattform Mt.Gox hat an ihrem Firmensitz in Tokio Insolvenz angemeldet. Das teilte Firmenchef Mark Karpeles am Freitag auf einer Pressekonferenz mit. Schon am Mittwoch war der Handel auf der Plattform ausgesetzt worden, weil erhebliche ... mehr

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn warnt vor platzender Blase in Schwellenländern

Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich weiter aufgehellt: Das Ifo-Geschäftsklima ist auf den höchsten Wert seit Juli 2011 geklettert. Hans-Werner Sinn, Chef des Ifo-Instituts, hat jedoch allzu großen Konjunkturoptimimus gebremst. Der Experte warnte ... mehr

Russland und seine Rubel-Krise: Wirtschaft könnte nach Olympia weiter abrutschen

Mehrere Schwellenländer leiden derzeit bekanntlich unter Währungsturbulenzen. Die Devisen in Argentinien, Türkei, Brasilien, Indien und Russland sackten zu Euro und US-Dollar immer weiter ab. Der russische Rubel hielt sich vergleichsweise ... mehr

Türkische Zentralbank stoppt Lira-Absturz mit kräftiger Zinserhöhung

"Wie Sie wissen, ist die türkische Zentralbank unabhängig. Die Währungshüter müssen entscheiden und sind sich ganz sicher dessen bewusst, dass sie jede Entscheidung verantworten müssen. Aber wenn Sie mich fragen, dann sage ich Ihnen, ich bin gegen ... mehr

Mehr zum Thema Währungen im Web suchen

Schwellenländer in Währungsturbulenzen, Notenbanken reagieren

Den Hoffnungsträgern der Weltwirtschaft droht eine Vollbremsung. Großinvestoren ziehen seit einigen Wochen massiv Geld aus Argentinien, Brasilien, Türkei und Indonesien ab. Auch Südafrika und Indien sind betroffen. Die Folge: Die Währungen dieser Schwellenländer sacken ... mehr

Argentinien, Türkei: Währungen von Schwellenländern auf Talfahrt

Die US-Geldpolitik hat für einen Kapital-Abzug aus Schwellenländern gesorgt und die dortigen Währungen dadurch unter Druck gesetzt. Verstärkt wurde die Verunsicherung durch die Währungskrise in Argentinien. Argentinischer Peso, Türkische Lira & Co. gingen auf Talfahrt ... mehr

Türkei-Devisen: Türkische Lira stürzt auf neues Rekordtief

Die türkische Lira ist am Dienstag nach der Zinsentscheidung der Zentralbank auf ein neues Rekordtief gefallen. Auf Euro-Basis übersprang die Türkei-Währung erstmals die Marke von 3,05 Lira. Auch zum US-Dollar schwächelte die Lira: Ein Dollar ... mehr

Commerzbank sieht keine große Zukunft für Digitalwährung Bitcoin

Virtuelle Währungen erfreuen sich seit Monaten einer steigenden Beliebtheit. Ob zum Bezahlen von Bier in Kreuzberger Kneipen oder zum Spielen auf Tablet-Computern - Bitcoins erleben einen Höhenflug, Wertsteigerung inklusive. Gerade erreichte die Digitalwährung einen ... mehr

Devisen: Britische Behörde prüft Insider-Geschäfte

Schnelle Gewinne im Windschatten der Kunden: Die britische Finanzaufsicht hat Ermittlungen in der Banken- und Finanzbranche wegen möglicher Manipulationen auf dem Devisenmarkt eingeleitet. Die Finanzaufsicht befinde sich in Gesprächen mit "relevanten Parteien", sagte ... mehr

Euro sinkt unter 1,31 US-Dollar: Was macht Federal Reserve?

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat zur Wochenmitte schwächer tendiert. Am Mittwochnachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3060 US-Dollar und damit wieder so viel wie zu Wochenbeginn. Seine deutlichen Gewinne vom Dienstag von etwa eineinhalb Cent konnte ... mehr

Devisenreserven: Schwellenländer wollen Euro nicht mehr

Die Zentralbanken der Schwellenländer flüchten aus dem Euro. Im vergangenen Jahr kürzten die Entwicklungsstaaten den Anteil der Gemeinschaftswährung an ihren Devisen um acht Prozent. Der Dollar bleibt damit unangefochten weltweite Referenzwährung. Die Euro-Krise ... mehr

G20-Staaten wollen Währungskrieg verhindern

In den 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländern ( G20) soll es keinen Währungskrieg geben, bei dem die Wechselkurse zu Wettbewerbszwecken genutzt werden. Darauf haben sich die Teilnehmer des G20-Gipfels in Moskau geeinigt ... mehr

George Soros wettet gegen Yen und macht eine Milliarde Dollar

Der Abwertungswettlauf einiger Weltwährungen - auch als " Währungskrieg" bekannt - hat spekulativen Hedge Fonds einen Milliardengewinn beschert. Allein Star-Investor George Soros soll bisher eine Milliarde Dollar daran verdient haben, dass Japan seinen ... mehr

George Soros warnt vor Währungskrieg

Der US-Milliardär und Star-Investor George Soros hat Deutschland für seinen einseitigen Sparkurs kritisiert. Soros sagte dem Sender CNBC am Rand des Weltwirtschaftsforums in Davos: "Die Deutschen glauben an Einsparungen, und der Rest der Welt glaubt an geldpolitische ... mehr

Gefälschte Euro-Scheine oft nicht erkennbar

Geldscheine sind begehrt und müssen deshalb vor allem eines sein: fälschungssicher. Deshalb haben die Banknoten in den letzten Jahren immer mehr Sicherheitsmerkmale bekommen. Fälscher scheint das indessen nicht zu beeindrucken: die wertvollen Kopien der echten ... mehr

Yuan zum Dollar auf Rekordkurs

Die USA stecken in einer tiefen Krise, Chinas Wirtschaft dagegen wächst kräftig. Nun legt sogar der chronisch unterbewertete Yuan zu. Die Währung hat gegenüber dem Dollar so stark an Wert gewonnen wie seit drei Monaten nicht mehr. Man kann nicht gerade von einem ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017