Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Wasser

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Suche nach Verantwortlichen nach Öko-Katastrophe dauert an

    Suche nach Verantwortlichen nach Öko-Katastrophe dauert an

    Ein Jahr nach dem Düngemittel-Unglück und einer anschließenden Öko-Katastrophe an der Jagst suchen die Ermittler weiter nach den Verantwortlichen. Die Untersuchungen dauerten an, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Ellwangen am Montag. Ergebnisse sollten ... mehr
    Ein Jahr nach Öko-Katastrophe: Ermittlungen dauern an

    Ein Jahr nach Öko-Katastrophe: Ermittlungen dauern an

    Ein Jahr nach dem Düngemittel-Unglück und einer anschließenden Öko-Katastrophe an der Jagst werden die Verantwortlichen noch gesucht. Die Untersuchungen dauerten an, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Ellwangen am Montag. Ergebnisse sollten bis Ende des Jahres ... mehr
    Giftalarm: Blaualgen verhindern Badespaß

    Giftalarm: Blaualgen verhindern Badespaß

    Wegen giftiger Blaualgen ist der Seeburger See im Landkreis Göttingen gesperrt worden. Das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen habe mit sofortiger Wirkung ein Badeverbot verhängt, teilte ein Verwaltungssprecher am Freitag mit. Das Verbot gelte ... mehr
    Wassersportler gefährden Schifffahrt auf bayerischen Seen

    Wassersportler gefährden Schifffahrt auf bayerischen Seen

    Die Staatliche Seenschifffahrt beklagt auf bayerischen Gewässern zunehmende Probleme mit Schwimmern und Stand-Up-Paddlern. "Vielfach hüpfen die Menschen direkt am Steg vor unseren Schiffen ins Wasser", sagte Geschäftsführer Michael Grießer am Mittwoch. Ihm zufolge ... mehr
    Spreewald bekommt zwei neue Wehre

    Spreewald bekommt zwei neue Wehre

    Der Spreewald bekommt zwei neue Wehre. Das erste bei Krausnick (Dahme-Spreewald) nimmt am Mittwoch seinen Betrieb auf, wie das Umweltministerium am Montag in Potsdam mitteilte. Die Baukosten betrugen insgesamt 1,5 Millionen Euro. Der Neubau wurde den Angaben zufolge ... mehr

    75-Jähriger bei Badeunfall ums Leben gekommen

    Ein 75 Jahre alter Mann ist bei einem Badeunfall im Tornowsee bei Gühlen-Glienicke (Ostprignitz-Ruppin) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war er am Samstag mit seiner Frau baden, als er plötzlich um Hilfe rief. Helfer holten ihn schnell ... mehr

    Einschränkungen auf Mariendorfer Damm bis Jahresende

    Auf dem nach einem Wasserrohrbruch gesperrten Mariendorfer Damm dauern die Bauarbeiten noch bis Jahresende an. Betroffen ist die Fahrtbahn stadtauswärts, wo nun die Sanierung zweier Abwasserdruckleitungen vorgezogen wird. Wie die Berliner Wasserbetriebe (BWB) am Freitag ... mehr

    Rohrbruch in Ennepetal: Wald, Straße und Häuser überflutet

    Wassermassen haben am Samstag bei Ennepetal eine Landstraße und ein Waldstück großflächig überflutet. Auch in zwei Wohnhäuser und eine Firmenhalle drang das Wasser ein. Ursache war laut Feuerwehr ein Bruch in einer Hauptversorgungsleitung. Bei einem Haus wurde ... mehr

    Ursache für Keime in Saarlouiser Trinkwasser gefunden

    Die Ursache für die Verunreinigung des Trinkwassers in Saarlouis ist gefunden und behoben worden: Die Keime seien über einen Tiefbrunnen eingetragen worden, der nun vom Netz genommen worden sei, sagte der technische Geschäftsführer der Stadtwerke Saarlouis ... mehr

    Keime in Saarlouiser Trinkwasser entdeckt

    Nach dem Fund von Keimen im saarländischen Saarlouis rät die Stadt dazu, das Trinkwasser abzukochen. Derzeit würden die Leitungen in mehreren Stadtteilen gechlort, hieß es am Donnerstag auf der Webseite der Stadt. Die Konzentration des Chlors entspreche ... mehr

    Temposünder auf dem Ryck und dem Peenestrom erwischt

    Die Wasserschutzpolizei hat in Vorpommern mehrere Raser auf dem Wasser "geblitzt". Im Peenestrom auf Höhe des Wolgaster Hafens und auf dem Ryck in Greifswald wurden bei Kontrollen mit einem Lasermessgerät am Mittwoch sechs Geschwindigkeitsverstöße festgestellt ... mehr

    Temposünder auf dem Ryk und dem Peenestrom erwischt

    Die Wasserschutzpolizei hat in Vorpommern mehrere Raser auf dem Wasser "geblitzt". Im Peenestrom auf Höhe des Wolgaster Hafens und auf dem Ryck in Greifswald wurden bei Kontrollen mit einem Lasermessgerät am Mittwoch sechs Geschwindigkeitsverstöße festgestellt ... mehr

    Mariendorfer Damm bleibt über mehrere Wochen gesperrt

    Nach dem Bruch eines Wasserrohres auf dem Mariendorfer Damm am vergangenen Freitag bleibt die Straße noch für drei bis vier Wochen gesperrt. Das sagte ein Sprecher der Berliner Wasserbetriebe am Montag. Experten des Tiefbauamts prüften derzeit die Statik ... mehr

    Spanien: Wasserknappheit auf Mallorca spitzt sich zu

    Palma de Mallorca (dpa) - Die Wasserknappheit auf Mallorca bereitet den Behörden der spanischen Urlaubsinsel immer mehr Sorgen.  "Die Situation wird schlimmer", wurde die Leiterin des balearischen Wasserwirtschaftsamts, Joana Maria Garau, am Wochenende ... mehr

    NWZ: Niedersachsens Grundwasser stark mit Nitrat belastet

    Fast die Hälfte der 44 Grundwasservorkommen in Niedersachsen sind nach Informationen der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" in keinem guten Zustand. Grund seien vor allem chemische Belastungen besonders mit Stickstoffen wie Nitrat, berichtet die Zeitung (Samstag) unter ... mehr

    Umfangreiche Reparaturen nach Rohrbruch am Mariendorfer Damm

    Nach dem Bruch eines Abwasserrohres am Mariendorfer Damm sind umfangreiche Reparaturen nötig. Die Straße müsse auf einer Länge von mindestens 15 Metern aufgerissen werden, sagte der Pressesprecher der Berliner Wasserbetriebe, Stephan Natz, am Samstag auf Anfrage. Zudem ... mehr

    Niedersachsens Grundwasser stark mit Nitrat belastet

    Fast die Hälfte der 44 Grundwasservorkommen in Niedersachsen sind nach Informationen der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" in keinem guten Zustand. Grund seien vor allem chemische Belastungen - besonders mit Stickstoffen wie Nitrat, berichtet die Zeitung (Samstagausgabe ... mehr

    Häuser am Mariendorfer Damm nach Leitungsbruch evakuiert

    Wegen einer gebrochenen Abwasserleitung sind mehrere Häuser auf dem Mariendorfer Damm evakuiert worden. Etwa 120 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Der Mariendorfer Damm wurde komplett gesperrt. Der Bereich ... mehr

    Abwasserleitung gebrochen: Mariendorfer Damm voll gesperrt

    Wegen einer gebrochenen Abwasserleitung ist der Mariendorfer Damm komplett gesperrt worden. Der Bereich um die Kreuzung mit der Prühßstraße stehe unter Wasser. "Da kann im Moment keiner fahren", bestätigte eine Polizeisprecherin am Freitag. Medienberichte über einen ... mehr

    Harzwasserwerke wollen mehr Wasser aus Talsperren

    Die Talsperren im niedersächsischen Teil des Harzes sollen künftig mehr Trinkwasser liefern als bisher. Die Harzwasserwerke haben nach Angaben eines Sprechers die Genehmigung für eine Entnahme von bis zu 50 Millionen Kubikmetern pro Jahr beantragt. Derzeit ... mehr

    Glasflasche oder Plastikflasche: Was ist besser?

    Die Frage, ob Glasflaschen oder Plastikflaschen die bessere Ökobilanz aufweisen, beschäftigt viele Deutsche. Genauso fragen sich viele, ob die PET-Flasche womöglich der Gesundheit schadet. Warum in der Umweltfrage nicht unbedingt das Material entscheidend ... mehr

    Ursache für Trinkwasser-Verunreinigung bleibt unklar

    Auch einen Monat nach dem Fund von Keimen im Trinkwasser in Mittelhessen bleibt die genaue Ursache für die Verunreinigung unklar. Das werde sie wohl auch bleiben, sagte Dirk Ficht vom Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke am Montag. Als wahrscheinlich ... mehr

    10 Millionen Euro für Nadelwehr und Schleuse an der Spree

    Knapp 10 Millionen Euro wird der Umbau des mehr als hundert Jahre alten Spree-Wehrs und der Schleuse Neubrück in Rietz-Neuendorf (Oder-Spree) kosten. Das teilte das Brandenburger Umweltministerium am Freitag mit. Fast zwei Drittel der Mittel stammen dabei aus einem ... mehr

    Umweltamt gibt Gewässern mehrheitlich schlechte Noten

    Die meisten Flüsse und Seen in Hessen sind noch immer in einem schlechten ökologischen Zustand. Das geht aus dem Gewässerkundlichen Jahresbericht 2015 des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) hervor, der am Mittwoch in Wiesbaden ... mehr

    Gute Gewässerqualität in Badeseen und Ostsee

    Rostock (dpa/mv)- Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern können in den Ferien sorgenfrei ins kühle Nass springen: Die Badeseen und die Ostsee haben trotz hoher Temperaturen zwischen 19 und 25 Grad Celsius eine gute Wasserqualität. "Unsere Laboruntersuchungen weisen ... mehr

    Digitale Wasserspiele bieten künstlerische Erfrischung

    Eine sommerliche Installation auf dem Karlsruher Marktplatz bietet seit Donnerstag neben Kunstgenuss auch noch Erfrischung: Mit einem digitalen Wasserspiel will die Stadt an die populären Installationen während des 300. Stadtgeburtstag im vergangenen ... mehr

    Mehr zum Thema Wasser im Web suchen

    Warnung vor Blaualgen im Steinhuder Meer

    Die Region Hannover hat vor Blaualgen im Steinhuder Meer gewarnt. Je nach Wind und Wellen könne es in den nächsten Tage zu einer Ansammlung der Algen in den Strand- und Badebereichen kommen, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung. Ein Badeverbot besteht allerdings ... mehr

    Ausdauersportler schwimmt quer über Müritz-See

    Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Korb (Rems-Murr-Kreis) hat am Samstag den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, durchschwommen. Der 50-jährige Schwimmer vom SV Ludwigsburg startete am Vormittag in Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) und erreichte ... mehr

    Ausdauersportler schwimmt quer über Müritz-See

    Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Korb (Rems-Murr-Kreis) hat am Samstag den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, durchschwommen. Der 50-jährige Schwimmer vom SV Ludwigsburg startete am Vormittag in Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) und erreichte ... mehr

    Buntes: Ausdauersportler schwimmt quer über Müritz-See

    Rechlin/Waren (dpa) - Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Baden-Württemberg hat den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, durchschwommen. Der 50-Jährige startete am Vormittag in Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) und erreichte am Nachmittag ... mehr

    Ausdauersportler will über Müritz-See schwimmen

    Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Baden-Württemberg hat am Samstag seinen Versuch begonnen, den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, zu durchschwimmen. Der 50-Jährige startete am Vormittag in Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte). Er wollte ... mehr

    Ausdauersportler will über Müritz-See schwimmen

    Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Baden-Württemberg hat am Samstag seinen Versuch begonnen, den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, zu durchschwimmen. Der 50-Jährige startete am Vormittag in Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte). Er wollte ... mehr

    Ausdauersportler aus Südwesten will Müritz durchschwimmen

    Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Baden-Württemberg will heute den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, durchschwimmen. Der 50-Jährige aus Stuttgart will im Süden in Rechlin starten und rund etwa 20 Kilometer nach Norden zum Stadthafen in Waren schwimmen ... mehr

    Ausdauersportler aus Südwesten will Müritz durchschwimmen

    Der Ausdauersportler Martin Tschepe aus Baden-Württemberg will heute den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz, durchschwimmen. Der 50-Jährige aus Stuttgart will im Süden in Rechlin starten und rund etwa 20 Kilometer nach Norden zum Stadthafen in Waren schwimmen ... mehr

    Ursachensuche für Wasser-Keim geht weiter

    Zwei Wochen nach dem Fund von Keimen im Trinkwasser in Mittelhessen ist die genaue Ursache noch unklar. Die Untersuchungen laufen weiter, wie ein Sprecher des Kreises Marburg-Biedenkopf am Freitag berichtete. Danach gibt es nun für alle betroffenen Orte Entwarnung ... mehr

    Entwarnung für Trinkwasser auch in Marburg-Wehrshausen

    Nach der Verunreinigung mit Keimen muss das Trinkwasser auch im Marburger Stadtteil Wehrshausen nicht mehr abgekocht werden. Damit gilt nur noch für die Gemeinde Dautphetal die Abkochempfehlung, wie der Kreis Marburg-Biedenkopf am Donnerstag berichtete ... mehr

    Entwarnung für Trinkwasser auch in Marburg-Wehrshausen

    Nach der Verunreinigung mit Keimen muss das Trinkwasser auch im Marburger Stadtteil Wehrshausen nicht mehr abgekocht werden. Damit gilt nur noch für die Gemeinde Dautphetal die Abkochempfehlung, wie der Kreis Marburg-Biedenkopf am Donnerstag mitteilte ... mehr

    Langstreckenschwimmer will Müritz queren

    Ein Schwimmsportler aus Süddeutschland will an diesem Samstag den größten See in Mecklenburg-Vorpommern - die Müritz - durchqueren. Die Strecke für Martin Tschepe wird etwa 20 Kilometer lang sein, sagte Karsten Hub vom Verein Wassersport Müritz e.V., der Tschepe dabei ... mehr

    Wasser in Marburger Region wieder für Babynahrung geeignet

    Das nach dem Fund von Keimen gechlorte Trinkwasser kann in großen Teilen des Kreises Marburg-Biedenkopf wieder zur Zubereitung von Babynahrung verwendet werden. Die Zugabe von Chlor habe mittlerweile verringert werden können, teilte die Kreisverwaltung am Mittwoch ... mehr

    Hochwasserhilfen in Thüringen erst zur Hälfte abgerufen

    Gut drei Jahre nach dem Hochwasser in Thüringen ist erst knapp die Hälfte der Hilfen abgerufen worden. 159 Millionen Euro seien bislang geflossen, teilte das Bauministerium am Mittwoch in Erfurt mit. Ein Sprecher verwies darauf, dass Ende Juni die letzten ... mehr

    Axel Dahm neuer Geschäftsführer bei Bitburger Braugruppe

    Von Wasser zu Bier: Axel Dahm (54), Geschäftsführer beim Gerolsteiner Brunnen, wird neuer Geschäftsführer der Bitburger Braugruppe. Er werde ab dem 1. September bei den Brauern für Strategie, Marketing und Vertrieb verantwortlich sein, teilte der Gerolsteiner Brunnen ... mehr

    Weitere Trinkwasser-Entwarnung in Mittelhessen

    Nach der Verunreinigung mit Keimen muss das Trinkwasser in Mittelhessen nur noch in wenigen Kommunen abgekocht werden. Entwarnung gebe es nun auch für die Gemeinde Wettenberg sowie für Marburg-Dilschhausen, teilten die Stadtwerke Gießen und der Kreis Marburg-Biedenkopf ... mehr

    Arbeiten an der Talsperre Sosa laufen planmäßig

    Die Sanierung der Staumauer an der Talsperre Sosa im Erzgebirge läuft nach Plan. Derzeit sind die Bauarbeiter dabei, die alte Mauerkrone abzubrechen, teilte die Landestalsperrenverwaltung mit. Danach sollen die erforderlichen Bewehrungen und Anker gesetzt ... mehr

    Weniger Schwimmer beim Elbebadetag in Schönebeck

    76 Frauen, Männer und Kinder haben beim Elbebadetag in Schönebeck den Fluss durchschwommen. "Der jüngste war 10 Jahre alt, der älteste 80", sagte Stadtsprecher Matthias Zander am Sonntagnachmittag. Sie bezwangen den Fluss an einer 170 Meter breiten Stelle ... mehr

    Weniger Schwimmer beim Elbbadetag in Schönebeck

    76 Frauen, Männer und Kinder haben beim Elbbadetag in Schönebeck den Fluss durchschwommen. "Der jüngste war 10 Jahre alt, der älteste 80", sagte Stadtsprecher Matthias Zander am Sonntagnachmittag. Sie bezwangen den Fluss an einer 170 Meter breiten Stelle ... mehr

    Trinkwasser-Entwarnung auch für Lahnau und Teile von Wetzlar

    Nach einem Bakterien-Alarm in Mittelhessen können die Menschen in Lahnau und Teilen von Wetzlar ihr Trinkwasser wieder bedenkenlos verwenden. Die Desinfektionsmaßnahmen seien wirksam gewesen, teilten der Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke und der Lahn-Dill-Kreis ... mehr

    Coli-Bakterien im Trinkwasser: Teilweise Entwarnung

    Das Trinkwasser in mehreren mittelhessischen Kommunen muss weiter abgekocht werden. Die entsprechende Empfehlung könne erst aufgehoben werden, wenn drei aufeinanderfolgende Proben keimfrei seien, sagte Dirk Ficht vom Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke ... mehr

    Trinkwasser muss weiter abgekocht werden

    Das Trinkwasser in mehreren mittelhessischen Kommunen muss weiterhin abgekocht werden. Die entsprechende Empfehlung könne erst aufgehoben werden, wenn drei aufeinanderfolgende Proben keimfrei seien, sagte Dirk Ficht vom Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke sagte ... mehr

    Älteste Trinkwassertalsperre Thüringens ist 110 Jahre alt

    Thüringens älteste Talsperre steht bei Tambach-Dietharz im Thüringer Wald. Mit einer Feier auf der Mauerkrone wurde am Donnerstag an die Einweihung der Talsperre vor genau 110 Jahren erinnert. Sie war von 1902 an im Apfelstädtgrund zur Trinkwasserversorgung der Stadt ... mehr

    Späte Beitragserhebung für Kläranlagen legitimiert

    Hausbesitzer in Mecklenburg-Vorpommern können noch bis 2020 für längst abgeschlossene Investitionen in das lokale Wasser- und Abwassernetz zur Kasse geben werden. Allen Protesten von Verbänden und Bürgerinitiativen zum Trotz, beschloss der Landtag am Mittwoch ... mehr

    Marburg-Biedenkopf: Quelle für verunreinigtes Wasser gefunden

    Ein Brunnen ist die Quelle für die Trinkwasser-Verunreinigung in mehreren mittelhessischen Kommunen. Die Kontamination sei von einem der acht Brunnen des Wasserwerkes Wohratal ausgegangen, teilte der Kreis Marburg-Biedenkopf am Montag mit. Er sei bereits am Samstag ... mehr

    Vattenfall: Wasserkraftsparte nicht vom Verkauf betroffen

    Die Wasserkraftsparte von Vattenfall ist vom Verkauf der ostdeutschen Braunkohlesparte an die tschechische EPH-Gruppe nicht betroffen. Sie im Paket zusammen mit dem Braunkohlebereich anzubieten, sei nur eine mögliche Variante gewesen, sage ein Vattenfall-Sprecher ... mehr

    Ursachensuche zu verschmutztem Trinkwasser dauert an

    Wegen des verschmutzten Trinkwassers in einigen Gemeinden Mittelhessens und im nordhessischen Niestetal gibt es noch keine Entwarnung. Die Menschen in Mittelhessen sollten das Wasser mindestens bis Mitte der Woche abkochen, um Infektionen zu vermeiden, sagte ... mehr

    Verschmutztes Trinkwasser: Ursachensuche läuft

    Beim verschmutzten Trinkwasser in einigen mittelhessischen Gemeinden gibt es keine Entwarnung. Am Samstagnachmittag suchten Experten noch nach einer Ursache für die Verunreinigung mit Coli-Bakterien. Unterdessen wurde auch aus Nordhessen ein Fall von verschmutztem ... mehr

    Coli-Bakterien im Trinkwasser im Kreises Marburg-Biedenkopf

    Beim verschmutzten Trinkwasser in einigen mittelhessischen Gemeinden gibt es keine Entwarnung. Am Samstagnachmittag suchten Experten noch nach einer Ursache für die Verunreinigung mit Coli-Bakterien. Bereits am Freitag hatte der Mittelhessische Wasserverband ... mehr
     


    Anzeige
    shopping-portal