Startseite
Sie sind hier: Home >

Wetter

...
Thema

Wetter

Erstmals in vier Regionen höchste Warnstufe in Wäldern

Erstmals in vier Regionen höchste Warnstufe in Wäldern

Hitze und Trockenheit haben die Waldbrandgefahr in Thüringen extrem ansteigen lassen. Erstmals in diesem Jahr sei in vier Regionen die höchste Warnstufe ausgerufen worden, sagte ein Sprecher des Thüringenforsts am Dienstag auf Anfrage in Erfurt. Betroffen ... mehr
Wetter:

Wetter: "Unerträgliche" Hitze erwartet uns am Freitag

Nach dem Durchzug der Kaltfront von Atlantiktief "Bonimir" wird der Mittwoch "ein Tag zum Durchschnaufen", sagt Meteorologe Dennis Dalter im Gespräch mit wetter.info. Denn ab Donnerstag schießt das Thermometer wieder in die Höhe und erreicht am Freitag in der gesamten ... mehr
25. Hanse Sail in Rostock verzeichnet Teilnehmerrekord

25. Hanse Sail in Rostock verzeichnet Teilnehmerrekord

Rostock (dpa/mv) - Bei ihrer 25. Ausgabe kann die Hanse Sail in Rostock mit einem Rekord aufwarten. Wie Hanse-Sail-Chef Holger Bellgardt am Dienstag sagte, haben sich knapp 240 Schiffe aus 16 Ländern zum Treffen der Traditionssegler und Museumsschiffe von Donnerstag ... mehr
Eisenhüttenstadt: Erste Flüchtlinge in Zeltstadt eingezogen

Eisenhüttenstadt: Erste Flüchtlinge in Zeltstadt eingezogen

In die zweite Zeltstadt für Flüchtlinge in Brandenburg sind die ersten Bewohner gezogen. In Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) werden sie von zehn Helfern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) betreut, wie ein Sprecher des DRK-Landesverbandes am Montag sagte ... mehr
Waldbrandgefahr in Brandenburg steigt

Waldbrandgefahr in Brandenburg steigt

Aufgrund des heißen Sommerwetters steigt in ganz Brandenburg die Waldbrandgefahr. Am Dienstag gilt im Barnim, in Märkisch-Oderland, Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz die höchste Warnstufe fünf, wie der Waldbrandschutzbeauftragte Raimund Engel am Montag ... mehr

Hohe Ozonwerte: Behörde rät zum Auto-Verzicht

Berlin (dpa/bb) - Wegen hoher Ozonwerte rät die Berliner Umweltverwaltung vom Autofahren ab. Bei heißem Sommerwetter - in Berlin wurden am Dienstag Werte bis zu 33 Grad erwartet - seien Abgase eine wesentliche Ursache der Ozonbildung, teilte ... mehr

Hitzeschäden auf A4: Polizei warnt vor Behinderungen

Wegen der großen Hitze ist es auf der A4 Chemnitz-Dresden am Dreieck Dresden West zu Straßenschäden gekommen. Autofahrer müssten mit Behinderungen rechnen, teilte der Verkehrswarndienst der Polizei Sachsen mit. Zunächst hatte Radio Dresden darüber berichtet. Autofahrer ... mehr

Zu wenig Wasser: Weiße Flotte stellt Betrieb ein

 Die Weiße Flotte in Magdeburg hat wegen des niedrigen Wasserstandes der Elbe ihren Betrieb eingestellt. Zwei Schiffe hätten in der Innenstadt, das dritte am Schiffshebewerk festgemacht, sagte Schifffahrtskoordinator Ralf Kurth am Montag. Der Pegel ... mehr

Hoch "Finchen" zieht Gäste an die Küsten

Nach zuletzt herbstlichem Wetter hat Hoch "Finchen" mit seinen hochsommerlichen Temperaturen die Gäste an die Küsten Schleswig-Holsteins gelockt. In Grömitz im Kreis Ostholstein seien am Sonntag erstmals in dieser Saison alle 3100 Strandkörbe ausgebucht gewesen, sagte ... mehr

Ozonwerte steigen wieder

Mit kräftig ansteigenden Temperaturen und stark strahlender Sonne rechnen die Behörden in Hessen in dieser Woche wieder mit hohen Ozonwerten. Wie das Landesamt für Umwelt und Geologie am Montag berichtete, wurde am Sontag bereits an der Messstation Wiesbaden ... mehr

Sommer-Rückkehr sorgt für Aufatmen an der Küste im Nordosten

Aufatmen in der Tourismusbranche: Rechtzeitig zum Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg am vergangenen Wochenende scheint die Schlechtwetterphase des Julis überwunden. Die Auslastung der Hotels und Ferienwohnungen sei gut, teilte die Sprecherin ... mehr

Tourismusbranche an der Küste freut sich auf neue Hitzewelle

Die Tourismusbranche an der Küste freut sich nach zuletzt durchwachsenen Sommertagen auf eine neue Hitzewelle. "Das bringt viele Tagesgäste zu uns. Damit können wir auf einem ohnehin gutem Niveau weiter aufbauen. Das freut uns natürlich", sagte Carolin Wulke ... mehr

Keine gezielte Suche mehr nach vermisstem Schwimmer

Nach dem angeblichen Verschwinden eines Schwimmers in der Elbe bei Wedel wird nicht mehr gezielt nach dem Vermissten gesucht. "Wir halten nur noch im Rahmen der normalen Streife Ausschau", sagte eine Polizeisprecherin in Hamburg. Zuvor hatte es geheißen, die gezielte ... mehr

Wetter: Unwetter mit Hagel, Sturm und Starkregen drohen

Am Dienstag kracht es wieder gewaltig. Schauer und Gewitter können praktisch jeden treffen, den Schwerpunkt mit Hagel, Starkregen und Sturmböen erwartet Jörg Riemann von MeteoGroup gegen Abend im Nordosten. "Am schlimmsten wird es die Ostseeküste treffen ... mehr

Rettungskräfte suchen weiter nach vermisstem Schwimmer

Nach dem Verschwinden eines Schwimmers in der Elbe soll die Suche am Montag fortgesetzt werden. Unter anderem die Wasserschutzpolizeien aus Hamburg und Schleswig-Holstein sollen daran beteiligt sein, wie ein Polizeisprecher am Morgen sagte. Am Sonntag hatten ... mehr

Rettungskräfte suchen vergeblich nach vermisstem Schwimmer

Mit mehreren Rettungsbooten haben Rettungskräfte am Sonntag stundenlang nach einem in der Elbe vermissten Schwimmer gesucht. Allein auf schleswig-holsteinischer Seite waren mehr als 100 Helfer im Einsatz, wie ein Feuerwehrsprecher am Sonntagabend sagte ... mehr

Rettungskräfte suchen in Wedel nach vermisstem Schwimmer

Mit mehreren Rettungsbooten haben Rettungskräfte am Sonntag nach einem in der Elbe vermissten Schwimmer gesucht. Der Mann war zuletzt am Strandbad Damm auf dem Weg ins Wasser gesehen worden, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Auch Taucher suchen nach dem Mann. Zuvor hatte ... mehr

Waldbrandgefahr steigt: Auch am Wochenende wieder Feuer

Die Waldbrandgefahr in Brandenburg nimmt wieder zu. Am Montag wird in den Landkreisen Barnim und Märkisch-Oderland mit der höchsten Gefahrenstufe fünf gerechnet, wie der Waldbrandschutz-Beauftragte des Landes, Raimund Engel, am Sonntag auf Anfrage sagte ... mehr

Sachsens Straßenbäume leiden unter Hitze und Trockenheit

Sachsens Straßenbäume leiden unter Sommerhitze und Wassermangel. "Die Auswirkungen sind von Stadt zu Stadt, von Straße zu Straße unterschiedlich", sagte Professor Andreas Roloff, Leiter des Lehrstuhls Forstwissenschaft der TU Dresden. Die Hitzewelle Anfang ... mehr

Wetter: Montag sehr sonnig, ab Dienstag drohen Gewitter

Temperaturen bis 35 Grad und Gewitter - dann Hitze bis 38 Grad und noch heftigere Gewitter - so sieht die neue Wetterwoche in Kurzform aus. "Schon am Montag gehen die Temperaturen deutlich nach oben", sagt Jörg Riemann von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info. Danach ... mehr

Auf Nordrhein-Westfalen rollt neue Hitzewelle zu

Auf Nordrhein-Westfalen rollt eine neue Hitzewelle zu. Sie werde aber nicht wie Anfang Juli so nachhaltig sein und über mehrere Tage anhalten, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes in Essen am Samstag der dpa. Bei viel Sonnenschein im ganzen Land werden ... mehr

Wetter: Ab Dienstag bis zu 36 Grad erwartet

Heiße subtropische Luft wird Deutschland in den nächsten Tagen ordentlich einheizen: Bis zu 36 Grad erwartet Jörg Riemann von MeteoGroup  für Dienstag - und am Freitag kann es sogar noch heißer werden. "Die Temperaturen gehen wieder deutlich nach oben, und das innerhalb ... mehr

Viele Waldbrände in diesem Jahr

In Brandenburgs Wäldern hat es 2015 schon öfter gebrannt als im gesamten vergangenen Jahr. Bisher gab es knapp 220 Brände, bei denen fast 300 Hektar geschädigt wurden, wie der Waldbrandschutz-Beauftragte des Landes, Raimund Engel, sagte. 2014 seien es knapp ... mehr

Wettervorhersage: Ab Montag Unwetter und drückende Schwüle

Am Wochenende heißt es ein (vorerst) letztes Mal durchatmen - denn ab Montag strömt für lange Zeit drückend schwüle Tropenluft nach Deutschland. Montag und Dienstag sind auf dem Hitzehöhepunkt mindestens 30 Grad für fast alle drin, im Süden gebietsweise sogar ... mehr

Hochsommer wieder startklar: am Wochenende bis 30 Grad

Nach kühleren und regnerischen Tagen in Baden-Württemberg heißt es pünktlich zum Wochenende: Sonne satt, Freibad- und Grillwetter. Die 30-Grad-Marke soll vielerorts wieder geknackt werden. Am Samstag sind aber im äußersten Südwesten des Landes auch Gewitter ... mehr

Mehr zum Thema Wetter im Web suchen

Wettervorhersage: Schönes Wochenende vor großer Hitze

Erfahrung mit extrem wechselhaftem Wetter haben wir im diesem Sommer ja bereits zur Genüge gesammelt. Nach einer herbstlich-kühlen Woche versöhnt uns zunächst ein sommerliches Wochenende. Aber danach wird es wieder unangenehm schwül-heiß mit Temperaturen ... mehr

Trockenheit beeinträchtigt Schifffahrt auf dem Rhein

Die Schifffahrt auf dem Mittelrhein leidet unter der anhaltenden Trockenheit. "Je weniger Wasser, desto weniger Ladung", sagte Frank Sodemann vom Wasser- und Schifffahrtsamt Bingen am Donnerstag. "Die Schiffe können entsprechend weniger mitnehmen ... mehr

Juli verwöhnte Berlin mit Wärme: Starke Wetterschwankungen

Zu warm, zu nass, sehr sonnig: Der Juli hat Berlin starke Wetterschwankungen beschert. Die Durchschnittstemperatur lag mit 20 Grad um knapp zwei Grad über dem langjährigen Mittel, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Offenbach mitteilte. "Das ist deutlich ... mehr

Juli war in Brandenburg zu warm und zu nass

Der Juli war in Brandenburg deutlich zu warm und zu nass. Die Durchschnittstemperatur lag mit 19,6 Grad um knapp zwei Grad über dem langjährigen Mittel, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Offenbach mitteilte. Zugleich regnete es spürbar mehr als sonst ... mehr

Ferienmonat Juli: Zu warm, zu sonnig und zu nass

 Der Ferienmonat Juli war in Sachsen-Anhalt wärmer, sonniger und feuchter als gewöhnlich. Nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes lag die Temperatur im Schnitt bei 19,3 Grad, in der üblichen Referenzperiode 1961 bis 1990 waren es dagegen gerade einmal ... mehr

Trotz Schlechtwetters: Juli war ein Durchschnittsmonat

Auch wenn es sich anders anfühlt: Der Juli war Meteorologen zufolge eher ein Durchschnittsmonat als ein gefühlter Herbstbeginn. Die Temperatur lagen sogar um ein Grad höher als im langjährigen Mittel, sagte Maria Frädrich vom privaten Wetterdienst Meteogroup in Berlin ... mehr

Hitzeschäden an Autobahnen kommen Berlin teuer zu stehen

Aufgeplatzte Fahrbahnen, Wölbungen und Blasen: Die Hitzeschäden auf den Autobahnen kommen Berlin teuer zu stehen. Allein die kurzfristigen Maßnahmen schlagen mit insgesamt rund 202 000 Euro zu Buche. Das geht aus einer Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ... mehr

August startet in Berlin und Brandenburg sommerlich

Pünktlich zum Beginn des August kommt auch der Sommer nach Berlin und Brandenburg zurück. Am Wochenende ist es in der gesamten Region sonnig und trocken, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Donnerstag in Potsdam sagte. Am Samstag steigen die Temperaturen ... mehr

August startet in Berlin und Brandenburg sommerlich

Pünktlich zum Beginn des August kommt auch der Sommer nach Berlin und Brandenburg zurück. Am Wochenende ist es in der gesamten Region sonnig und trocken, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Donnerstag in Potsdam sagte. Am Samstag steigen die Temperaturen ... mehr

Zwangspause für Kreuzfahrtschiff wegen Niedrigwassers

Das anhaltende Niedrigwasser der Elbe hat das Kreuzfahrtschiff "Clara Schumann" in Meißen gestoppt. "Wir liegen seit einem Monat fest", sagte der Kapitän des schwimmenden Hotels, Vaclav Ber, am Donnerstag. Nach Medienberichten endete die Tour ins tschechische Melnik ... mehr

Regen unterbricht Rapsernte: Bauern hoffen auf Sonne

Der Regen der vergangenen Tage hat die Rapsernte in vielen Teilen Schleswig-Holsteins unterbrochen. An einigen Stellen sei der Raps durch die teils heftigen Niederschläge zu Boden gedrückt worden, sagte die Sprecherin der Landwirtschaftskammer, Daniela Rixen ... mehr

Kurze Rückkehr der Sonne im Südwesten

Nach kühleren und regnerischen Tagen sind Sonne und Wärme im Südwesten wieder in Sicht - wenn auch nur kurz. Am Sonntag könnte es nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts wieder bis zu 30 Grad warm werden. Am Freitag und Samstag bleibt der Himmel zunächst weitestgehend ... mehr

Schlechtes Wetter im Norden treibt Besucher in Museen

Regen und Sturm treiben Besucher und Urlauber in Schleswig-Holstein scharenweise in Museen und andere wetterfeste Attraktionen. Am Dienstag sei mit 2300 Gästen ein "absoluter Spitzenwert" erzielt worden, sagte Alina Claußen vom Multimar Wattforum ... mehr

Trotz wochenlanger Trockenheit: Hessens Flüsse gut gefüllt

Die wochenlange Trockenheit ist den hessischen Flüssen nicht anzusehen - sie sind dank reichlicher Grundwasservorräte noch gut gefüllt. "Der Vorteil ist, dass es letztes Jahr so viel geregnet hat", sagte Wolf-Peter von Pape vom Hessischen Landesamt für Umwelt ... mehr

Wetter: Am Wochenende gibt es Sommerwetter für (fast) alle

Ab Freitag ist Schluss mit dem herbstlich anmutenden Schmuddelwetter. Dann wird es jeden Tag ein bisschen freundlicher. "Am Samstag stören noch ein paar Schönheitsfehler im Süden das Sommerwetter, der Sonntag wird endlich wieder verbreitet sommerlich", erklärt Norbert ... mehr

Forstleute besorgt über ausbleibenden Regen

Der ausbleibende Regen hat auch Folgen für den Wald in Hessen. Forstleute sorgen sich um die im Frühjahr frisch gepflanzten Jungbäume. "Schon jetzt steht fest, dass es Ausfälle geben wird", sagte Michael Gerst, Chef des Landesbetriebes Hessen-Forst, der Deutschen ... mehr

Wettervorhersage: Ab Freitag wird das Wetter besser

Noch bestimmt Tief "Andreas" unser Wetter - und meint es besonders mit dem Norden nicht gut. "Es gibt teils kräftige Schauer und vereinzelte Sturmböen", sagt Norbert Becker-Flügel von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info. "Aber ab Freitag geht es aufwärts." Bis dahin ... mehr

Alles im Blick mit der iPad App

Mit unserer neuen App sind Sie auch auf Ihrem iPad bestens informiert: Unsere Redaktion stellt brandaktuelle Nachrichten aus den Bereichen Politik, Sport, Wirtschaft und Unterhaltung sowie Ratgeber zu den Themen Digital, Reisen, Lifestyle, Eltern ... mehr

"Juicy Beats"-Absage: Fragen zur Rückerstattung noch offen

Nach der sturmbedingten Absage des "Juicy Beats"-Festivals in Dortmund sind die Fragen zur möglichen Rückerstattung der Ticketkosten noch offen. "Wir klären das noch im Einzelnen und im Detail", sagte ein Sprecher am Montag. Die Veranstalter hatten zu dem ausverkauften ... mehr

Bäume leiden unter der langen Trockenheit

Die Hitze der vergangenen Wochen macht den Bäumen in den bayerischen Wäldern zu schaffen. Darauf wies die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft am Montag hin. Demnach hätten die geringen Niederschläge im Juli besonders ... mehr

Wetter: Neues Tief "Andreas" bringt Sturmböen und Regen

Seit Sturmtief "Zeljko" am Samstag ist es deutlich kühler - und das gilt auch für die nächsten Tage. Denn nun bestimmt "Andreas" das Wetter in Deutschland: Im Vergleich zu "Zeljko" fällt er jedoch "harmlos" aus, sagt Norbert Becker-Flügel von MeteoGroup ... mehr

Wetter: Neues Tief "Andreas" bringt Sturm und Gewitter

Sturmtief "Zeljko" hat die Luft deutlich abkühlen lassen. Und auf diesem mäßigen Temperaturniveau geht es auch in der neuen Woche weiter. "Tief 'Andreas' bestimmt in den kommenden Tagen unser Wetter", sagt Norbert Becker-Flügel von MeteoGroup ... mehr

Unwetter lässt Kanu auf dem Neckar kentern

Starker Wellengang und böiger Wind sind verantwortlich für das Kentern eines Kanus am Samstagmorgen auf dem Neckar bei Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis). Die sieben Insassen, allesamt mit Schwimmwesten ausgerüstet, waren auf dem Neckar bei Kilometer 56 als unwetterbedingte ... mehr

Unwetter: Zwölf Verletzte in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen sind beim Durchzug des Sturmtiefs "Zeljko" nach einer ersten Bilanz zwölf Menschen verletzt worden. Wie die Landesleitstelle der Polizei am Sonntag mitteilte, wurden bei 39 wetterbedingten Verkehrsunfällen allein drei Menschen schwer ... mehr

Wetter: Sturm "Zeljko" verursacht im Norden kaum Schäden

Sturmtief "Zeljko" hat dem Norden eine ungemütliche Nacht bereitet. Größere Schäden richtete der Sturm aber nicht an, wie die Polizeireviere am Sonntagmorgen mitteilten. "Wir hatten ein bisschen mehr Wasser als sonst - aber das war's", resümierte ein Sprecher ... mehr

Unwetter: Sturm läuft in NRW glimpflich ab

Das Sturmtief hat am Samstag in Nordrhein-Westfalen Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten. Die Landesleitstelle der Polizei in Duisburg verzeichnete mehr als 1000 witterungsbedingte Polizeieinsätze, wie ein Sprecher am Sonntag auf Anfrage sagte. Insgesamt ... mehr

Rund 150 Feuerwehr-Einsätze wegen Sturms

Sturmtief "Zeljko" hat die Berliner Rettungskräfte auf Trab gehalten, aber keine schlimmeren Schäden in der Hauptstadt angerichtet. Die Feuerwehr rückte einem Sprecher zufolge zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen zu rund 150 wetterbedingten ... mehr

Keine größeren Schäden durch Sturmtief "Zeljko" im Norden

Sturmtief "Zeljko" hat dem Norden eine ungemütliche Nacht bereitet. Größere Schäden richtete der Sturm aber nicht an, wie die Polizeireviere am Sonntagmorgen mitteilten. "Wir hatten ein bisschen mehr Wasser als sonst - aber das war's", resümierte ein Sprecher ... mehr

Keine größeren Schäden durch Sturmtief "Zeljko" im Norden

Sturmtief "Zeljko" hat dem Norden eine ungemütliche Nacht bereitet. Größere Schäden richtete der Sturm aber nicht an, wie die Polizeireviere am Sonntagmorgen mitteilten. "Wir hatten ein bisschen mehr Wasser als sonst - aber das war's", resümierte ein Sprecher ... mehr

Unwetter: Sturm "Zeljko" richtet Schäden in Deutschland an

Mit Windgeschwindigkeiten von weit über 100 km/h ist Sturmtief "Zeljko" gestern über Teile Europas gezogen. In den Niederlanden und der Slowakei starben Menschen. In Deutschland blieb es bei Sachschäden. So verursachte ein abgerissener Ast einen Brand an einem ... mehr
 
1 2 3 4 ... 100 »
Anzeigen


Anzeige