Thema

Wetter

Bis zu 50 Zentimeter Schnee in Thüringer Wintersportorten

Bis zu 50 Zentimeter Schnee in Thüringer Wintersportorten

In einigen Thüringer Wintersportgebieten liegt bis zu ein halber Meter Schnee. Neuschnee habe die Bedingungen für Skifahrer verbessert, informierte der Regionalverbund Thüringer Wald am Samstag. 54 Zentimeter Schnee lagen danach in Oberhof, wo auch Lifte in Betrieb ... mehr
Nach Orkan: Weiter Einschränkungen im Bahnverkehr

Nach Orkan: Weiter Einschränkungen im Bahnverkehr

Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es weiter Probleme im Bahnverkehr. Gesperrt waren am Samstag die Strecken von Dortmund über Münster und Bremen nach Hamburg sowie von Hamm über Wuppertal nach Köln, wie ein Bahnsprecher sagte. Am Samstagvormittag ... mehr
Nach Sturm

Nach Sturm "Friederike": Einschränkungen im Bahnverkehr

Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es in Nordrhein-Westfalen am Samstag weiter Probleme im Bahnverkehr. Die Lage im Bahnverkehr verbessere sich, es komme aber nach wie vor zu Einschränkungen, teilte die Deutsche Bahn am Samstag mit. Am Samstagmorgen ... mehr
Rhein schwillt an: Sonntag sieben Meter in Köln möglich

Rhein schwillt an: Sonntag sieben Meter in Köln möglich

Nach der Hochwasserlage Anfang des Jahres steigen am Rhein erneut die Pegelstände. In Köln wurden am Freitag 5,93 Meter gemessen, wie die Stadtentwässerungsbetriebe mitteilten. Am Sonntag seien Wasserstände von 7 Metern nicht auszuschließen. Und da weitere ... mehr
A7 von Niedersachsen nach Hessen nach Sturm wieder frei

A7 von Niedersachsen nach Hessen nach Sturm wieder frei

Die Autobahn 7 ist nach einer Sperrung wegen umgestürzter Bäume zwischen Südniedersachsen und Kassel wieder für den Verkehr freigegeben worden. Richtung Süden staue sich der wartende Verkehr aber noch auf 14 Kilometern Länge, sagte ein Sprecher ... mehr

Hochwasser: Mosel für die Schifffahrt gesperrt

Die Schifffahrt auf der Mosel ist wegen hoher Wasserstände eingestellt worden. Der Pegel liege aktuell bei 6,98 Meter, sagte ein Sprecher des Hochwassermeldezentrums Mosel in Trier am Samstag. Dies sei zwar noch einmal ein vorübergehender Rückgang, das Wasser werde ... mehr

Fernzüge im Südwesten fahren wieder nach Plan

Zwei Tage nach dem Orkantief "Friederike" fahren die Fernverkehrszüge im Südwesten wieder nach Plan. Seit Samstag gebe es keine Einschränkungen mehr, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Anfrage. Wie viele Züge und Fahrgäste von den Ausfällen betroffen waren ... mehr

Nach «Friederike»: Weiter Einschränkungen im Bahnverkehr

Düsseldorf (dpa) - Zwei Tage nach dem Orkan «Friederike» gibt es weiter Probleme im Bahnverkehr. Gesperrt waren noch die Strecken von Dortmund über Münster und Bremen nach Hamburg sowie von Hamm über Wuppertal nach Köln. Am Vormittag ging die Verbindung von Berlin ... mehr

Aufwachen im Winter kann für Igel gefährlich werden

Milde Winter sind für den Winterschlaf beziehungsweise für die Winterruhe bei Igel und Eichhörnchen in der Regel kein Problem. "Igel halten einen Winterschlaf und bei milden Temperaturen ist es nicht ungewöhnlich, dass der Schlaf unterbrochen wird", sagte Franziska ... mehr

Pro Bahn will mehr Büsche und weniger Bäume neben Gleisen

Osnabrück (dpa) - Der Fahrgastverband Pro Bahn hat nach der Komplettsperrung des Bahnverkehrs wegen Orkantief «Friederike» niedrigere Gewächse neben Bahnstrecken gefordert. «Sinnvoll ist direkt neben den Gleisen eine Bepflanzung mit Sträuchern und Büschen. Bäume sollten ... mehr

Spektakuläre Landung: Jet bietet «Friederike» Paroli

Düsseldorf (dpa) - Eine Passagierflugzeug ist in Düsseldorf nach heftigem Hin und Her gelandet und hat damit kräftigen Böen des Sturmtiefs «Friederike» Paroli geboten. Ein Video von dem spektakulären Vorfall gestern wurde in kurzer Zeit zum Internethit und bis heute ... mehr

Mehr zum Thema Wetter im Web suchen

Spektakuläre Landung: Flugzeug bietet "Friederike" Paroli

Eine Passagierflugzeug ist in Düsseldorf nach heftigem Hin und Her gelandet und hat damit kräftigen Böen des Sturmtiefs "Friederike" Paroli geboten. Ein Video von dem spektakulären Vorfall am Donnerstag wurde in kurzer Zeit zum Internethit und bis Freitagabend knapp ... mehr

Sturmtief: Betrunkener randaliert nach Zugausfall

Als sein Zug wegen des Orkantiefs "Friederike" anhalten musste, hat ein betrunkener Fahrgast randaliert. Der Harz-Elbe-Express von Magdeburg nach Halberstadt endete am Donnerstagnachmittag außerplanmäßig in Blumenberg, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte ... mehr

"Friederike" legt Panzerfaust in Kölleda frei

Orkantief "Friederike" hat in Kölleda (Landkreis Sömmerda) eine Panzerfaust freigelegt. Die Polizei wurde nach eigenen Angaben am Freitag darüber informiert, dass unter einem umgestürzten Baum ein munitionsähnlicher Gegenstand entdeckt worden ... mehr

Halbe Milliarde Euro Schäden durch «Friederike»

Berlin (dpa) - Orkan «Friederike» hat in Deutschland mindestens acht Menschen das Leben gekostet. Der schwere Sturm habe rund eine halbe Milliarde Euro Schaden angerichtet, wie aus ersten Schätzungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft hervorgeht ... mehr

Kritik nach Verwirrung an Schulen bei Orkan reißt nicht ab

Nach der Verwirrung um den Schulunterricht während des Orkans "Friederike" reißt die Kritik nicht ab. "Der Ärger vieler Eltern und Lehrkräfte ist absolut nachvollziehbar", sagte die bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Sigrid ... mehr

Schulbus stößt gegen Auto: Kinder bleiben unverletzt

Bei Schneetreiben und Nässe durch das Orkantief "Friederike" ist ein Schulbus mit 14 Kindern an Bord in Joachimsthal (Landkreis Barnim) gegen ein geparktes Auto gefahren. Bei dem Unfall am Donnerstagnachmittag wurde niemand verletzt, wie die Polizei am Freitag ... mehr

"Friederike": Rettungskräfte fahren über 20 000 Einsätze

Orkantief "Friederike" hat landesweit zu mehr als 20 000 Einsätzen von Feuerwehren, Katastrophenschutz und Rettungsdiensten geführt. Rund 30 000 Helfer waren im Einsatz, wie das NRW-Innenministerium am Freitag mitteilte. Hinzu kamen den Angaben ... mehr

Innenminister Maier gedenkt getöteten Feuerwehrmanns

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) hat des während des Orkantiefs "Friederike" getöteten Feuermanns gedacht. "Unsere Gedanken sind bei den Familienangehörigen und Freunden", sagte Maier am Freitag bei einem Besuch in Bad Salzungen. Zugleich ... mehr

Nach "Friederike": Wälder in Dresden für Besucher gesperrt

Nach dem Orkantief "Friederike" sind in Dresden sämtliche Wälder gesperrt worden. Die Maßnahme diene dem Schutz von Besuchern und solle das gefahrenlose Beseitigen des Wurf- und Bruchholzes ermöglichen, teilte die Stadt am Freitag mit. Wer die Wälder dennoch betritt ... mehr

Mehrere Tote durch Hitze in Australien

Melbourne (dpa) - Die andauernde Sommerhitze in Australien hat mehrere Menschen getötet. Im südöstlichen Bundesstaat Victoria um die Großstadt Melbourne schnellte bei der Hitze die Zahl von Kreislauf-Zusammenbrüchen in die Höhe, wie der Kommandeur ... mehr

Züge von Hannover Richtung Göttingen fahren wieder

Seit Freitagmittag fahren wieder Züge auf der Strecke zwischen Hannover und Göttingen. Ab 13.00 Uhr starteten wieder Metronom-Züge, teilte das Unternehmen mit. Schon vorher sei das Teilstück Göttingen-Kreiensen wieder frei gewesen und einzelne Züge hätten losfahren ... mehr

A7 von Niedersachsen nach Hessen weiter gesperrt

Die Autobahn 7 ist wegen umgestürzter Bäume in Südniedersachsen weiterhin Richtung Kassel voll gesperrt. Geplant sei, den derzeit 25 Kilometer langen, gesperrten Abschnitt am frühen Freitagnachmittag zu verkürzen, sagte ein Sprecher ... mehr

Wetter: Wo sie jetzt mit Glatteis rechnen müssen

Sturm "Friederike" ist abgezogen, jetzt wird es in weiten Teilen Deutschlands wieder deutlich kühler. Im Osten des Landes ist auf den Straßen Vorsicht angesagt. Glatteis droht. Nach Orkan "Friederike" kehrt beim Winterwetter erst einmal ... mehr

"Friederike" sorgt für Hunderte Einsätze der Polizei

Bilanz nach Sturmtief "Friederike": Mehr als 900 Mal wurde die Polizei in Bayern am Donnerstag zu Einsätzen gerufen, allein in München gab es 170 Fälle. Umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste auf den Straßen sorgten für die meisten Notrufe, wie ein Sprecher am Freitag ... mehr

Weiter Zugausfälle im Fernverkehr der Bahn

Orkan "Friederike" ist zwar abgezogen, die Bahn hat aber am Freitag noch nicht auf allen Fernverkehrsstrecken den Betrieb wieder aufnehmen können. Am Mittag waren noch die Strecken Kassel-Wilhelmshöhe - Gießen - Frankfurt sowie Frankfurt - Mainz - Koblenz ... mehr

100 Haushalte in Münster- und Siegerland noch ohne Strom

Nach dem Orkan "Friederike" waren am Freitagmittag im Versorgungsgebiet des Stromnetzbetreibers Westnetz weiterhin rund 100 Haushalte ohne Strom. Sie sollten bis spätestens Freitagabend wieder am Stromnetz sein, wie ein Unternehmenssprecher in Essen sagte ... mehr

Sturm: Millionenschaden an öffentlicher Infrastruktur

Hannover (dpa/lni) - Der Sturm "Friederike" hat in Niedersachsen nach Angaben des Innenministeriums Schäden in Höhe von etwa einer Million Euro an Straßen, Oberleitungen und öffentlichen Gebäuden verursacht. Besonders betroffen sei die Infrastruktur ... mehr

Millionenschäden am Schienennetz nach Sturm «Friederike»

Berlin (dpa) - Der Orkan «Friederike» hat nach Angaben der Deutschen Bahn Millionenschäden am Schienennetz angerichtet. An mehr als 200 Streckenabschnitten seien Reparaturen notwendig, teilte das Verkehrsunternehmen mit. Bahnreisende oder Mitarbeiter seien nicht ... mehr

Waldschäden durch Orkan wohl geringer als bei Kyrill

Orkan "Friederike" hat auch in den Wäldern Nordrhein-Westfalens gewütet. Der Landesbetrieb Wald und Holz geht jedoch davon aus, dass die Schäden deutlich geringer sind als beim Orkan Kyrill. Dieser hatte genau elf Jahre zuvor große Zerstörungen angerichtet ... mehr

Nach Tief "Friederike": Minister dankt Einsatzkräften

Nach dem Orkantief "Friedrike" hat Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdiensten gedankt. "Sie alle haben Großes geleistet und umgehend geholfen. Unter teils schwierigsten ... mehr

Waldbesitzer: Wald nach Orkan vorerst nicht betreten

Bäume können umstürzen und abgebrochene Äste herabfallen: Der hessische Waldbesitzerverband rät nach dem Orkan von Besuchen im Wald in den nächsten Tagen ab. "Abgebrochene Äste hängen noch in den Baumkronen und können jederzeit herabstürzen", heißt es in einer ... mehr

Pegelstände an der Mosel steigen wieder

Nach Niederschlägen hat die Mosel wieder Hochwasser. Am Freitag lag der Wasserstand am Pegel Trier bei rund 6,75 Metern - das sind etwa 3,50 Meter mehr als normal, wie das Hochwassermeldezentrum Mosel in Trier mitteilte. Am Samstag wird mit einem Pegelstand von knapp ... mehr

Nach "Friederike": 14 000 Kunden ohne Strom

Am Morgen nach dem Orkantief "Friederike" sind noch rund 14 000 Haushalte und Betriebe in Ostdeutschland ohne Strom. Wie der Netzbetreiber Mitnetz am Freitag in Chemnitz mitteilte, seien alle verfügbaren Havarietrupps und Vertragsfirmen mit rund 350 Mitarbeitern ... mehr

Frau bei Unfall mit Schneepflug schwer verletzt

Eine 42-jährige Autofahrerin ist beim Zusammenstoß mit einem Schneepflug im Westerwald am Freitag schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, prallte das Räumfahrzeug am frühen Morgen auf der Landesstraße 267 in der Nähe von Brubbach (Kreis Neuwied ... mehr

Neuschnee sorgt auf Thüringens Straßen für Chaos

Neuschnee hat am Freitag in Thüringen zu Chaos auf zahlreichen Straßen geführt. Nach Angaben der Polizei war vor allem die Autobahn 4 bei Erfurt betroffen. An den Abfahrten Erfurt-Ost und Erfurt-Vieselbach stand der Verkehr, weil die Autos auch auf der Landstraße nicht ... mehr

Nach Sturm: Bahnverkehr im Norden läuft langsam an

Einen Tag, nachdem Sturm "Friederike" über dem Norden gewütet hat, räumten viele Einsatzkräfte noch auf. Der Bahnverkehr ab Hannover lief am Freitag nur schleppend an. Besonders hart traf "Friederike" vor allem den Harz im Süden Niedersachsens. Dort sind viele ... mehr

Kaum Schäden nach Orkan in Rheinland-Pfalz und Saarland

Von der Wucht des Sturmtiefs "Friederike" sind Rheinland-Pfalz und das Saarland weitgehend verschont geblieben. Die meisten Schäden gab es in der Region Kaiserslautern, wie die Polizei mitteilte. Dort hielten die Aufräumarbeiten am Freitagmorgen noch an. Der Verkehr ... mehr

Schneespuren verraten Einbrecher in Plau am See

Der erste größere Schneefall des Jahres hat einem Einbrecher in Plau am See (Landkreis Ludwigslust-Parchim) Probleme bereitet. Ein Bootsschuppenbesitzer bemerkte am späten Donnerstagabend Fußspuren im Schnee, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Abdrücke endeten ... mehr

Hilfe für Frau mit Wehen auf gesperrter Straße

Eine hochschwangere Frau mit Wehen ist wegen des Sturmtiefs "Friederike" beinahe auf einer gesperrten Straße im Landkreis Marburg-Biedenkopf gestrandet. Ein Krankenwagen, der ihr zur Hilfe eilen wollte, sei im Schlamm neben der Straße stecken geblieben, berichtet ... mehr

Nach Regenfällen leichtes Hochwasser im Südwesten

Nach dem Regen der vergangenen Tage herrscht mancherorts im Südwesten leichtes Hochwasser. Insbesondere in der Nacht zum Freitag seien die Wasserstände teils merklich gestiegen, teilte die Hochwasservorhersagezentrale am Morgen mit. Am Pegel Maxau im Rhein bei Karlsruhe ... mehr

Orkan "Friederike": Fernverkehr läuft wieder an

Nach dem Orkan "Friederike" läuft der Fernverkehr im Südwesten wieder an. Die ersten Fernzüge der Deutschen Bahn sind bereits seit Freitagmorgen unterwegs. Allerdings gebe es noch viele Ausfälle, sagte ein Bahnsprecher in Stuttgart. Es werde noch den ganzen Tag dauern ... mehr

Nach dem Sturm: Verkehr läuft wieder normal

Nach dem Sturmtief "Friederike" läuft der Bahnverkehr wieder an. "Beim Fernverkehr kommt es in Bayern zunächst noch zu Ausfällen und Verspätungen", sagte ein Bahnsprecher am Freitagmorgen. Grund dafür seien Einschränkungen auf Strecken im Norden. Der Regionalverkehr ... mehr

Sturmschäden nach Orkantief: Haus auf Schäden prüfen

Viele Schäden eines Unwetters sind offensichtlich. Böen, Starkregen und Hagel zerstören Dächer, bringen Bäume zum Umstürzen oder fluten Keller. Aber einiges erkennt man nicht auf den ersten Blick: Auch wenn auf dem Dach keine Pfannen fehlen, kann Wasser eingedrungen ... mehr

Orkantief "Friederike" verschont Berlin

Berlin hat das Orkantief "Friederike" weitgehend unbeschadet überstanden. Polizei und Feuerwehr meldeten am Freitagmorgen keine größeren Schäden. "Ein paar Bäume standen schief und ein Bauzaun ist umgestürzt", sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen. Viel mehr sei nicht ... mehr

Holzspäne sind kein geeignetes Streumittel bei Straßenglätte

Wer im Winter auf den Wegen und Flächen vor seinem Grundstück streut, muss dies mit geeigneten Mitteln tun. Hobelspäne reichen nicht aus. Rutscht ein Passant aus, muss der Hauseigentümer den Schaden bezahlen. In dem verhandelten Fall war im Winter eine Frau vor einem ... mehr

Polizei zählt fast 1000 Einsätze wegen "Friederike"

Die Thüringer Polizei ist wegen des Orkans "Friederike" zu fast 1000 Einsätzen ausgerückt. Das teilte die Landespolizeidirektion am Freitagmorgen mit. Zwischen 13 Uhr am Donnerstag und 4 Uhr am Freitag wurden mehr als 1400 Notrufe zu dem Sturmtief ... mehr

NRW kommt nach Orkan wieder zur Ruhe

Nach dem verheerenden Orkantief "Friederike" und dem weitgehenden Stillstand in NRW rollen Busse, Bahnen und der Berufsverkehr am Freitag zwar wieder, es wird aber weiterhin mit erheblichen Behinderungen gerechnet. Vor allem Bahnfahrer müssen damit rechnen ... mehr

Brandenburg: Lage nach Sturmtief beruhigt

Nach dem Sturmtief "Friederike" hat sich die Lage in der Nacht zum Freitag weitgehend beruhigt. Bereits am Abend meldete die Polizei 14 Unfälle, die auf den Sturm zurückzuführen seien. Diese Zahl habe sich in der Nacht nicht erhöht, wie die Leitstelle am Freitagmorgen ... mehr

Rutschpartie im Norden Schleswig-Holsteins

Glatte Straßen haben im Norden Schleswig-Holsteins zu zahlreichen Unfällen geführt. In der Nacht zu Freitag krachte es 13 Mal, die Straßen seien auch am Morgen noch "extrem glatt", wie ein Sprecher der Polizei sagte. In Treia im Kreis Schleswig-Flensburg rutschte ... mehr

Nach Orkan rollt Fernverkehr wieder an - Wetterlage beruhigt

Berlin (dpa) - Die ersten Züge wollen wieder: Die Deutsche Bahn hat nach der deutschlandweiten Einstellung des Fernverkehrs wegen des Orkans «Friederike» den Betrieb wieder aufgenommen. Insbesondere in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen seien aber noch wichtige ... mehr

Zwei Tote nach Orkantief "Friederike" in Sachsen-Anhalt

Während des Orkantiefs "Friederike" sind in Sachsen-Anhalt zwei Männer ums Leben gekommen. Beide erlagen am Donnerstagabend ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei in Halle am Freitag mitteilte. In Benndorf (Landkreis Mansfeld ... mehr

Liveblog zum Orkan "Friederike": Baby kommt in Auto zur Welt

"Friederike" wütet über weiten Teilen Deutschlands. Mindestens sechs Menschen starben im Sturm. Zudem gibt es zahlreiche Verletzte. Betroffen sind Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Sachsen, Bayern ... mehr

Nach Sturmtief "Friederike" weitgehende Entspannung in MV

Nach Sturmtief "Friederike" hat sich die Lage auf den Straßen in Mecklenburg-Vorpommern weitgehend entspannt. Die Polizei teilte mit, es habe in der Nacht zu Freitag landesweit keine größeren Behinderungen mehr gegeben. Allerdings müssten die Autofahrer weiterhin wegen ... mehr

Erste Fernzüge der Deutschen Bahn rollen wieder

Berlin (dpa) - Nach der deutschlandweiten Einstellung des Fernverkehrs wegen des Orkans «Friederike» hat die Deutsche Bahn den Betrieb wieder aufgenommen. Die ersten Fernzüge seien unterwegs, sagte ein Bahnsprecher. Es werde ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018