Sie sind hier: Home > Themen >

Wohnungspolitik

...
Thema

Wohnungspolitik

Mieterbund MV: Tausende Wohnungen müssen gebaut werden

Mieterbund MV: Tausende Wohnungen müssen gebaut werden

Um die Wohnungsnot in Mecklenburg-Vorpommern zu bekämpfen, müssen nach Ansicht der Mietervereine des Landes so schnell wie möglich Hunderte, wenn nicht Tausende Wohnungen im Geschosswohnungsbau gebaut werden. Da die Neubauvorhaben der vergangenen Jahre ... mehr
Saarland will 53 Millionen Euro in Wohnraumförderung stecken

Saarland will 53 Millionen Euro in Wohnraumförderung stecken

Das Saarland will die Wohnraumförderung neu ausrichten und dafür 53 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Das kündigte Bauminister Klaus Bouillon (CDU) am Freitag in Saarbrücken an. In dem neuen Aktionsprogramm sollen alle bestehenden Förderprogramme "finanziell ... mehr
Opposition macht Weg für GBW-Untersuchungsausschuss frei

Opposition macht Weg für GBW-Untersuchungsausschuss frei

Der Weg für den von der Opposition angedrohten Untersuchungsausschuss zum Verkauf der Wohnungsgesellschaft GBW im Jahr 2013 ist frei: SPD, Freie Wähler und Grüne einigten sich auf einen gemeinsamen Fragenkatalog, wie die Fraktionen am Donnerstag mitteilten. Das Gremium ... mehr
Streit um Landesbauordnung: Ministerin fordert Kompromisse

Streit um Landesbauordnung: Ministerin fordert Kompromisse

Für den Bau neuer Wohnungen hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) den grünen Koalitionspartner eindringlich zur Reform der Landesbauordnung (LBO) aufgefordert. "Die Grünen-Fraktion im Landtag muss sich endlich mal bewegen, ihre Blockadehaltung ... mehr
Ministerin Aigner erwägt Lockerung der Bebauungspläne

Ministerin Aigner erwägt Lockerung der Bebauungspläne

Um mehr Wohnraum zu schaffen, will Bayerns Bauministerin Ilse Aigner notfalls Hürden senken. "Da kann ich mir im Einzelfall eine Befreiung vom Bebauungsplan vorstellen. Auch bei Dachgauben zum Beispiel", sagte die CSU-Politikerin der "Augsburger Allgemeinen" (Mittwoch ... mehr

Verband: Kein freier Wohnraum mehr im Südwesten

Die Mitglieder des baden-württembergischen Wohnungswirtschaftsverbands (VBW) verzeichnen aktuell nur noch 1,5 Prozent Leerstand. Dabei handele es sich lediglich um Leerstand wegen Mieterwechsel oder Modernisierungen, teilte der VBW am Dienstag in Stuttgart mit. De facto ... mehr

Sachsen-Anhalt weitet Wohnraumförderung mit Kinderbonus aus

Sachsen-Anhalt weitet seine Wohnraumförderung mit Kinderbonus aus. Die Beschränkung auf 45 Städte und Gemeinden falle nun weg, teilten die Investitionsbank (IB) Sachsen-Anhalt und Bauminister Thomas Webel (CDU) am Dienstag in Magdeburg mit. Das bedeutet ... mehr

Berlin: Tausende demonstrieren gegen "Mietenwahnsinn"

In Berlin steigen seit Jahren die Mieten, ein Ende scheint nicht in Sicht. Gegen den "Mietenwahnsinn" sind am Samstag in der Stadt rund 13.000 Menschen auf die Straße gegangen – so viele wie noch nie. Sie haben es satt: Rund 13.000 Menschen haben am Samstag in Berlin ... mehr

Demonstrationen: Tausende protestieren gegen hohe Mieten in Berlin

Berlin (dpa) - Sie haben es satt: Rund 13.000 Menschen haben in Berlin ein starkes Zeichen gegen steigende Mieten gesetzt. Trotz des anfangs starken Regens zogen sie vom Potsdamer Platz durch Schöneberg bis nach Kreuzberg. Unter dem Motto "Widerstand - gemeinsam gegen ... mehr

Rund 13 000 gingen gegen «Mietenwahnsinn» auf die Straße

Berlin (dpa) - Rund 13.000 Menschen haben in Berlin ein starkes Zeichen gegen steigende Mieten gesetzt. Unter dem Motto «Widerstand - gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» hatten mehr als 250 Initiativen zu dem Protest aufgerufen. Die Initiatoren verlangen ... mehr

Tausende protestieren gegen hohe Mieten in Berlin

Berlin (dpa) - Rund 2000 Menschen haben sich in Berlin versammelt, um gegen den «Mietenwahnsinn» und die Verdrängung aus angestammten Kiezen zu protestieren. Die Menschen strömten trotz heftigen Regens auf den schon gefüllten Potsdamer Platz. Die Stimmung unter ... mehr

Mehr zum Thema Wohnungspolitik im Web suchen

CDU sieht Rot-Rot-Grün verantwortlich für hohe Mieten

Anlässlich der geplanten Mieten-Demonstration am Samstag in Berlin hat die Berliner CDU der rot-rot-grünen Regierung vorgeworfen, für die steigenden Mieten in der Stadt verantwortlich zu sein. "Berlins Mieten-Problem entsteht nicht, weil mit Wohnungen Geld verdient ... mehr

Demonstration gegen teure Mieten in Berlin

Mit einer großen Demonstration wollen Mieterinitiativen heute in Berlin gegen steigende Mieten und den knappen Wohnraum protestieren. Mehrere Tausend Menschen werden zu dem Protestzug erwartet, der vom Potsdamer Platz nach Kreuzberg und Schöneberg zieht. Das Motto ... mehr

Frankfurt will Bau von Sozialwohnungen mehr fördern

Damit künftig mehr Sozialwohnungen gebaut werden, hat der Frankfurter Magistrat die Förderrichtlinien überarbeitet. Damit sollen neue finanzielle Anreize für den Bau von Sozialwohnungen geschaffen werden, teilte das Dezernat für Planen und Wohnen am Freitag ... mehr

Grüne unterstützen Demonstration für faire Mieten in Berlin

Die Berliner Grünen hoffen auf eine große Beteiligung an der Mieter-Demonstration "Widersetzen - Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn" am kommenden Samstag. "Das Recht auf angemessenen Wohnraum hat in Berlin Verfassungsrang", erklärten die Grünen am Dienstag ... mehr

Hessens Förderbank vergibt mehr Gelder für Wohnraumförderung

Im Kampf gegen Wohnraummangel hat die hessische Förderbank im vergangenen Jahr deutlich mehr Darlehen und Zuschüsse vergeben als 2016. Insgesamt flossen knapp 300 Millionen Euro in die Wohnraumförderung, das waren 127 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor ... mehr

Wohnungsunternehmen fordern Wohnsitzauflage für Flüchtlinge

Zur Entlastung des Wohnungsmarkts in Metropolen wie Hamburg hat sich der Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) für Wohnsitzauflagen für Flüchtlinge ausgesprochen. Viele anerkannte Asylbewerber und anderweitig Schutzberechtigte zögen nach Hamburg ... mehr

Es fehlen fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen

Steigende Mieten und der Wohnungsmangel machen Millionen Menschen in Deutschland zu schaffen. Vor allem in den Großstädten fehlt es an erschwinglichem Wohnraum. Die starke Wirtschaft und die Niedrigzinsen treiben die Immobiliennachfrage – und so auch die Mieten ... mehr

Neues Bündnis will mehr günstige Wohnungen bauen

Angesichts steigender Mieten wollen die niedersächsische Regierung, Mieter- und Vermieterverbände gemeinsam für mehr günstige Wohnungen sorgen. Dazu haben sie am Mittwoch in Hannover ein "Bündnis für bezahlbares Wohnen in Niedersachsen ... mehr

Weil: Weniger Bauvorschriften für mehr günstige Wohnungen

Das Land Niedersachsen will Bauvorschriften lockern, um so das Angebot an günstigem Wohnraum zu verbessern. Mit weniger Bauvorschriften könnten aus Sicht der Landesregierung Investoren billiger bauen, was wiederum zu günstigeren Mieten führe. "Wir haben alle gesagt ... mehr

Verband: Wohnraum bezahlbar und Mietanstieg 2017 moderat

Wohnen in Sachsen ist nach Ansicht des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vdw) weiterhin bezahlbar. "Wir haben im Durchschnitt nach wie vor vergleichsweise günstige Mieten und einen absolut moderaten Anstieg", sagte Direktor Rainer Seifert am Donnerstag ... mehr

Weiter Debatte um Mitteleinsatz im sozialen Wohnungsbau

Schwerin (dpa/mv) - Der SPD-Landtagsabgeordnete Tilo Gundlack ist der Kritik des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg entgegengetreten, die Landesregierung setze die Bundesmittel für sozialen Wohnraum nicht sachgerecht ein. Die bislang nicht ausgegebenen Mittel ... mehr

Koalitionsfraktionen ändern Zweckentfremdungsverbotspläne

Die rot-rot-grünen Koalitionsfraktionen haben die Pläne zur Neuordnung des Zweckentfremdungsverbots für Wohnraum in Berlin noch einmal geändert: Eigentlich sollten die Hauptstädter ihre Wohnung künftig bis zu 60 Tage im Jahr ohne Genehmigung an Feriengäste vermieten ... mehr

Sozialer Wohnungsbau: Rehberg will Auskunft zu Mitteleinsatz

Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommern könnte nach Angaben des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg deutlich mehr für den sozialen Wohnungsbau und damit zur Linderung der Wohnungsknappheit vor allem ... mehr

Wohnungsverband fordert Änderungen in der Wohnungspolitik

Der Chef des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Andreas Breitner, hat anlässlich des Weggangs von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) Änderungen in der Wohnungspolitik der Hansestadt gefordert. Wohnungsgenossenschaften ... mehr

Drei Jahre danach: Was hat die Mietpreisbremse bewirkt?

Sie sollte sprunghafte Mietanstiege in gefragten Städten vermeiden: Am 5. März 2015 beschloss der Bundestag die Mietpreisbremse, im folgenden Juni trat sie in Kraft.  Nun wollen SPD und Union die Mietpreisbremse in einer großen Koalition verschärfen. Zugleich verhandelt ... mehr

Land stützt sozialen Wohnungsbau: Fördermittel abgerufen

Schwerin (dpa/mv) - Die vom Land zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus in Mecklenburg-Vorpommern für 2017 bereitgestellten Mittel sind nach Angaben von Bau- und Energieminister Christian Pegel (SPD) vollständig verplant. Für den Bau von 347 "belegungsgebundenen ... mehr

Verband fordert Bauland für Wohnungen zu fairen Preisen

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen hat die Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein aufgerufen, für den Bau bezahlbarer Wohnungen mehr Grundstücke zu fairen Preisen anzubieten. Besonders schwierig sei die Lage am Hamburger ... mehr

Wohnungsnot: Wie die Groko Mieten senken will

Seit Jahren kennen die Mieten in Großstädten und vielen kleineren Orten nur eine Richtung: nach oben. Die schwarz-rote Bundesregierung konnte daran bisher wenig ändern.  Wer umziehen muss, hat ein Problem – jedenfalls mit einem geringen bis normalen Einkommen ... mehr

Stärkere Kontrolle der Wohnraumvermietung übers Internet

Der Deutsche Städtetag will die Vermietung von Wohnraum über Internetportale einschränken. Wer in Gegenden mit Wohnraummangel seine Wohnung ständig als Ferienwohnung vermieten wolle, solle dafür künftig eine Genehmigung beantragen müssen, sagte ... mehr

555 günstige Wohnungen für junge Leute in Thüringen

Für Studenten und Auszubildende werden in Jena, Erfurt und Gera 555 günstige Wohnungen gebaut. Die entsprechenden Förderurkunden über knapp 7,4 Millionen Euro hat Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) am Freitag in Berlin überreicht, wie das Ministerium mitteilte ... mehr

Neue Allianz will Wohnungsbau in NRW vorantreiben

Wohnungs- und Häuserbau sowie der Erwerb von Immobilien sollen in Nordrhein-Westfalen vorangetrieben werden. Die schwarz-gelbe Landesregierung und Wohnungswirtschaftsverbände gründeten am Donnerstag eine "Allianz für mehr Wohnungsbau". Damit sollen in den kommenden ... mehr

Landesregierung: 80 Millionen Euro mehr für Mietwohnungen

Die schleswig-holsteinische Landesregierung will 80 Millionen Euro zusätzlich für den Mietwohnungsneubau zur Verfügung stellen. Das kündigte Kristina Herbst, Staatssekretärin des zuständigen Innenministeriums, am Dienstag in Hamburg auf dem Landesverbandstag ... mehr

Wohnungsbau: Senat und Bezirke wollen enger zusammenarbeiten

Der Berliner Senat und die zwölf Bezirke wollen beim Wohnungsbau künftig enger zusammenwirken. Wohnsenatorin Katrin Lompscher (Linke) und mehrere Bezirksbürgermeister unterzeichneten am Donnerstag entsprechende Vereinbarungen, wie die Senatsverwaltung ... mehr

Bald neue Regeln für Vermietung von Ferienwohnungen

In Berlin gelten bald neue Regeln für die Vermietung von Ferienwohnungen. Die Hauptstädter dürfen in ihrer Wohnung künftig bis zu 60 Tage im Jahr ohne Genehmigung Feriengäste wohnen lassen. Dazu müssen sie sich lediglich bei ihrem Bezirksamt registrieren lassen ... mehr

Jung, Kind, wenig Geld: Neue Förderung für Wohneigentum

Junge Familien im unteren Einkommensbereich sollen in Nordrhein-Westfalen bessere Förderkonditionen für Wohneigentum erhalten. Das kündigte Landesbauministerin Ina Scharrenbach (CDU) am Montag in Düsseldorf an. Das neue Programm biete Vorteile für Geringverdiener ... mehr

Rot-Grün will weiter strenge Regelungen zum Wohnraumschutz

Auch künftig soll in Hamburg der Zweckentfremdung von Wohnraum ein Riegel vorgeschoben werden. Die bislang geltende Verordnung läuft am 31. März aus und soll auf Initiative der Fraktionen von SPD und Grünen für weitere zehn Jahre auf den Weg gebracht werden. Einen ... mehr

Münchens OB Reiter fordert mehr Mieterschutz vom Bund

Nachbesserungen bei der Mietpreisbremse und dem Mietspiegel, stärkere Begrenzung von Mieterhöhungen und mehr sozialen Wohnungsbau durch den Bund: Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) fordert von der Bundesregierung, mehr für den Mieterschutz ... mehr

Lompscher wehrt sich gegen SPD-Kritik am Wohnungsbau

Berlins Bausenatorin Katrin Lompscher hat sich gegen die SPD-Kritik am Wohnungsbau gewehrt. Es sei nicht sinnvoll, das Thema zu einem "Koalitionskonflikt" hochzuziehen, sagte die Linke-Politikerin am Dienstag. Man bekomme das Ziel, mehr Wohnungen zu bauen, nur gemeinsam ... mehr

Klausur: SPD-Fraktion nimmt für Wohnungsbau-Resolution an

Neue Sozialwohnungen auf Brachen und Parkplätzen: Die Sozialdemokraten aus dem Berliner Abgeordnetenhaus haben auf ihrer Klausur in Hamburg eine umfangreiche Resolution zum Wohnungsbau beschlossen und drängen auf Tempo. Dabei geht es nicht allein um eine scharfe Ansage ... mehr

Söder liebäugelt mit Verkauf der Eon-Anteile

Der künftige Ministerpräsident Markus Söder (CSU) liebäugelt mit dem Verkauf der letzten größeren Industriebeteiligung des Freistaats am Energiekonzern Eon. Das sei möglich - "aber noch nicht beschlossen", sagte Söder am Donnerstag bei der CSU-Klausur ... mehr

Rund 18 Millionen Euro für Wohnungssanierungen in Potsdam

Das Land Brandenburg hat für Wohnungssanierungen in Potsdam Förderbescheide in Höhe von rund 18 Millionen Euro übergeben. "Immer mehr Menschen wollen in Potsdam leben, umso wichtiger sind gute Angebote mit einer Mischung aus frei finanzierten und belegungsgebundenen ... mehr

Wohnungsmangel: Verband fordert bessere Wohnraumförderung

Der Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft (VdW) fordert von der Landesregierung eine intensivere und nachhaltigere Wohnungsbauförderung. "Der Boom ist vorbei, bevor er richtig angefangen hat", sagte Verbandsdirektor Axel Tausendpfund am Dienstag in Wiesbaden ... mehr

Strategiekonferenz zu Wohnungslosigkeit: Statistik ab 2019

Auf der Suche nach effizienteren Strategien gegen Wohnungs- und Obdachlosigkeit will Berlin ab 2019 erstmals eine Statistik führen. Zur besseren Planung des Bedarfs sei zunächst zweimal jährlich an eine Erhebung zu einem Stichtag angedacht, sagte die Sprecherin ... mehr

Soziales: Wohnungsnot als gesellschaftlicher Sprengstoff

Berlin (dpa) - Drei von vier Menschen in Deutschland machen sich Sorgen, dass steigende Mieten die Wohnung kosten könnten. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage für den Deutschen Caritasverband hervor, die heute in Berlin veröffentlicht wurde. 74 Prozent ... mehr

Wohnungsmarkt: Bauboom in Deutschland bald vorbei

In den deutschen Großstädten ist Wohnraum knapp. Dennoch könnte der Boom beim Bau neuer Wohnungen bald enden, prognostizieren Experten.  Der Boom beim Wohnungsneubau in Deutschland geht laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zu Ende. Das Blatt beruft sich darin ... mehr

Caritas-Kampagne: Wohnungsmangel als Konfliktpotenzial

Wie hoffnungslos ist die Suche nach einer bezahlbaren Wohnung in beliebten deutschen Städten? Die Caritas hat für ihre neue Kampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" eine repräsentative Umfrage gestartet, die sie heute in Berlin vorstellen will. Meinungsforscher haben ... mehr

Minister Grote: Bund soll mehr für bezahlbaren Wohnraum tun

Schleswig-Holsteins Bauminister Hans-Joachim Grote hat den Bund aufgefordert, den Bau bezahlbarer Wohnungen dauerhaft finanziell zu unterstützen und Vorschriften zu vereinfachen. "Es besteht große Einigkeit unter den Bauministern aller Bundesländer über die dringende ... mehr

Neue NRW-Bauministerin streicht Rollstuhl-Quote im Baurecht

Die schwarz-gelbe Landesregierung will keine feste Quote für rollstuhlgerechte Wohnungen in Nordrhein-Westfalen. Eine noch von der rot-grünen Vorgängerregierung auf den Weg gebrachte Bau-Novelle wurde gestoppt. Die von SPD und Grünen vorgesehene Quote ... mehr

Berlin will neue Regeln für Vermietung von Ferienwohnungen

Die Berliner dürfen ihre Wohnung künftig bis zu 60 Tage im Jahr ohne Genehmigung an Feriengäste weitervermieten. Wer dies länger tun will, muss beim Bezirksamt eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Die neuen Regelungen sind Teil eines Gesetzentwurfs ... mehr

Richter: Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Berlin (dpa) - Die Mietpreisbremse wird ein Fall für das Bundesverfassungsgericht. Eine Kammer des Berliner Landgerichts hält das Gesetz für verfassungswidrig und will es von den Karlsruher Richtern überprüfen lassen, wie eine Gerichtssprecherin ... mehr

Wohnungspolitik: Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Berlin (dpa) - Die Mietpreisbremse wird ein Fall für das Bundesverfassungsgericht. Eine Kammer des Berliner Landgerichts hält das Gesetz für verfassungswidrig und will es von den Karlsruher Richtern überprüfen lassen, wie eine Gerichtssprecherin ... mehr

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Das Berliner Landgericht will die Mietpreisbremse vom Bundesverfassungsgericht überprüfen lassen. Die 67. Zivilkammer des Gerichts hatte bereits im September erklärt, das Gesetz für nicht verfassungsgemäß zu halten. Nun legt die Kammer diese Frage in einem anderen ... mehr

Berliner Abgeordnetenhaus dringt auf bessere Mieterberatung

Das Berliner Abgeordnetenhaus dringt auf Verbesserungen bei der Mieterberatung. Mit den Stimmen der rot-rot- grünen Koalitionsfraktionen forderte das Parlament am Donnerstag den Senat auf, kostenlose Beratungsangebote in Zusammenarbeit mit den Bezirken ... mehr

Land will mit Vorgaben Preise für Bauland senken

Im Wettbewerb um die knappen kommunalen Grundstücke in den Ballungszentren soll künftig nicht mehr der Meistbietende allein das Geschäft machen. Das Land will mit Empfehlungen zur sogenannten Konzeptvergabe die Kommunen und andere Körperschaften dazu ermuntern ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018