Sie sind hier: Home >

Wolfgang Niersbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Wolfgang Niersbach

Verfahren gegen DFB: Schweizer verhören Beckenbauer wegen WM 2006

Verfahren gegen DFB: Schweizer verhören Beckenbauer wegen WM 2006

Geldwäsche beim Sommermärchen? Beckenbauer musste in der Schweiz im Strafverfahren gegen den DFB Rede und Antwort stehen. Er habe sich laut Bundesanwaltschaft "kooperativ" gezeigt. "Wie immer gilt die Unschuldsvermutung auch in diesem Strafverfahren ... mehr
Zwanziger kassiert Niederlage vor Gericht

Zwanziger kassiert Niederlage vor Gericht

Seit Monaten tauchen in der WM-Affäre immer wieder Inhalte aus den Ermittlungen in den Medien auf. Dagegen ist der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger vorgegangen. Vor Gericht kassierte er nicht nur eine Niederlage, sondern auch deutliche Worte. Zwanziger hatte gegen ... mehr
Affäre um WM 2006: DFB soll Dokumente gelöscht haben

Affäre um WM 2006: DFB soll Dokumente gelöscht haben

In der Affäre um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland gerät der DFB weiter unter Druck. Neue Hinweise deuten auf eine Datenlöschaktion beim Deutschen Fußball-Bund hin. Wie NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung berichten, sind Frankfurter ... mehr
Medien: DFB droht Millionen-Zahlung in WM-Affäre 2006

Medien: DFB droht Millionen-Zahlung in WM-Affäre 2006

In der Affäre um die WM 2006 drohen dem Deutschen Fußball-Bund laut Medienberichten Steuernachzahlungen von geschätzt bis zu 25 Millionen Euro. Die "Süddeutsche Zeitung", WDR und NDR sowie die "Bild"-Zeitung haben enthüllt, dass die Steuerfahndung des Finanzamtes ... mehr
WM-Skandal 2006: Wolfgang Niersbach weist neue Vorwürfe zurück

WM-Skandal 2006: Wolfgang Niersbach weist neue Vorwürfe zurück

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat erneute Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Skandal um die Vergabe der WM 2006 nach Deutschland zurückgewiesen. "Ich versichere nochmals, dass ich das Warner-Papier erstmals bei der Befragung durch Freshfields gesehen ... mehr

Beckenbauer zur WM 2006: "Haben niemanden bestochen"

Franz Beckenbauer hat sich nach langem Schweigen wieder öffentlich zu Wort gemeldet. In seiner nach eigenen Angaben letzten Kolumne für die "Bild"-Zeitung wies der 71-Jährige erneut alle Vorwürfe gegen ihn und andere im Zusammenhang mit der Vergabe der Weltmeisterschaft ... mehr

FIFA: Wolfgang Niersbach tritt von Ämtern zurück

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach tritt nach seiner Niederlage vor der FIFA-Berufungskommission aus dem Council des Fußball-Weltverbands zurück. Die Amtszeit des 66-Jährigen, der aufgrund seiner Rolle in der WM-Affäre 2006 bis Juli 2017 gesperrt bleibt ... mehr

WM-Affäre 2006: Theo Zwanziger geht gegen Schweizer Ermittler vor

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat in Deutschland Strafanzeige gegen die Schweizer Bundesanwaltschaft gestellt. Zwanziger geht damit gegen aus seiner Sicht ungerechtfertigte Ermittlungen im Zusammenhang mit der WM-Affäre 2006 vor. "Es ist richtig ... mehr

Ein Jahr nach Niersbach-Rücktritt bleibt der WM-Skandal ein Thema

Frankfurt/Main (dpa) - Genau ein Jahr nach dem Rücktritt von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist dessen Zukunft bei der FIFA und UEFA immer noch nicht geklärt. Die Hängepartie um den über den WM-Skandal gestürzten Top-Funktionär behindert den Deutschen ... mehr

Franz Beckenbauer schweigt zu Ermittlungen - Theo Zwanziger wehrt sich

Bern (dpa) - Franz Beckenbauer schweigt, auch Wolfgang Niersbach hält sich bedeckt - nur Theo Zwanziger fährt schwere juristische Geschütze auf. Der ehemalige DFB-Präsident will das von der Schweizer Bundesanwaltschaft gegen ihn und seine früheren WM-OK-Mitstreiter ... mehr

WM-Affäre 2016: Franz Beckenbauer erlebt Hausdurchsuchung

Im Skandal um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland haben Ermittler der Schweizer Bundesanwaltschaft (BA) am Donnerstag das Haus von Franz Beckenbauer in Salzburg offenbar zwei Stunden lang durchsucht. Dies berichtet die "Bild". Die BA hatte ... mehr

Mehr zum Thema Wolfgang Niersbach im Web suchen

Zwanziger-Anwalt kündigt Strafanzeige gegen Schweizer Ermittler an

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger will das gegen ihn eröffnete Ermittlungsverfahren der Schweizer Bundesanwaltschaft juristisch anfechten. «Die Verfahrenseinleitung ist rechtswidrig und verletzt meinen Mandanten in seiner Ehre und seinen Rechten. Wir werden ... mehr

WM-Affäre: Niersbach erfuhr aus Medien vom Strafverfahren

Der ehemalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat nach eigenen Angaben nur über die Medien vom Ermittlungsverfahren der Schweizer Bundesanwaltschaft gegen ihn erfahren. Wie Niersbach der «Bild»-Zeitung sagte, wolle er sich zunächst um «Klarheit ... mehr

WM-Affäre: Franz Beckenbauer droht das Gefängnis

Das Lob von Altkanzler Gerhard Schröder für Franz Beckenbauer ist gerade eine Woche alt. Beckenbauer habe rund um die Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland Großes geleistet, rühmte Schröder den "Kaiser". Dieses Urteil mögen viele teilen - doch nun droht ... mehr

WM-Affäre: Strafverfahren gegen Beckenbauer, Zwanziger und Niersbach

Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt im Zusammenhang mit der Affäre um die Vergabe der Fußball- WM 2006 nicht nur gegen Franz Beckenbauer, sondern auch gegen  Theo Zwanziger,  Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt. Fast zehn Monate nach der Eröffnung eines ... mehr

Ethikkommission schließt Akte: Keine Ethikstrafe für FIFA-Chef Infantino

Nach 161 Tagen im Amt ist FIFA-Präsident Gianni Infantino vom Vorwurf möglicher Ethikvergehen freigesprochen worden. Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes beendete geheim gehaltene Ermittlungen und entschied, keine Sanktionen gegen den Schweizer zu beantragen ... mehr

Wolfgang Niersbach legt Berufung gegen FIFA-Sperre ein

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach kämpft wie erwartet juristisch gegen seine Einjahres-Sperre durch die FIFA-Ethikhüter. "Nach Rücksprache mit meinen Anwälten werde ich Berufung einlegen", teilte Niersbach der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Wolfgang Niersbach legt Berufung gegen Sperre der FIFA ein

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach setzt sich wie erwartet juristisch gegen seine einjährige Sperre zur Wehr. Der von der Ethik-Kommission des Weltverbands FIFA sanktionierte Ex-Boss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) teilte auf Anfrage ... mehr

Nach Sperre von Wolfgang Niersbach: Dem DFB droht Hängepartie

Frankfurt/Main (dpa) - Im Kampf um die Ämter im internationalen Fußball droht dem DFB nach der Sperre von Ex-Präsident Wolfgang Niersbach eine Hängepartie. Die Europäische Fußball-Union UEFA will vor einer Entscheidung über die Posten Niersbachs erst mögliche rechtliche ... mehr

WM-Affäre: FIFA sperrt Wolfgang Niersbach für ein Jahr

Frankfurt (dpa) - Sein Verhalten in der WM-Affäre hat den früheren DFB-Präsident Wolfgang Niersbach nun auch seine beiden letzten einflussreichen Ämter gekostet. Die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA sperrte ihn für ein Jahr von allen Tätigkeiten im nationalen ... mehr

FIFA sperrt früheren DFB-Präsident Wolfgang Niersbach für ein Jahr

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist wegen der Affäre um die WM 2006 von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands FIFA für ein Jahr gesperrt worden. Der Bann gelte ab sofort, teilte die Spruchkammer in Zürich mit. Dem früheren Chef des Deutschen ... mehr

EM 2020: 24 Teams, 13 Städte - Droht der nächsten Euro das Chaos?

Nach der EM ist vor der EM: Bei der historischen EURO 2020, deren Austragungsorte aufgrund der fixen Idee des inzwischen gesperrten UEFA-Präsidenten Michel Platini sich auf 13 Länder verteilen, wird alles anders. Für die vielen, vielen Kritiker: nicht besser! Zwischen ... mehr

EM 2016: Wolfgang Niersbach für Ausreiseverbot von Hooligans

Paris (dpa) - Das deutsche UEFA-Exekutivmitglied Wolfgang Niersbach hat sich für eine Ausreiseverbot für Hooligans ausgesprochen. Einen Turnierausschluss für ein Team hält der ehemalige DFB-Präsident aber offenbar nicht für ein probates Mittel. "Wie sollen ... mehr

EM 2016: DFB-Chef Reinhard Grindel will Joachim Löw über 2018 hinaus halten

Évian-les Bains (dpa) - Der neue DFB-Chef Reinhard Grindel wirbt schon jetzt um eine langfristige Zusammenarbeit mit Bundestrainer Joachim Löw über 2018 hinaus. "Ich halte ihn für den besten Trainer für unsere Nationalmannschaft. An diesem Urteil wird sich auch nichts ... mehr

EM 2016: UEFA droht England und Russland mit Ausschluss

Nach den brutalen Jagdszenen von Marseille und Nizza hat die UEFA mit großer Schärfe reagiert und England und Russland einen historischen Turnierausschluss angedroht. Sollte sich die Fangewalt vom Wochenende wiederholen, müssen beide Mannschaften mit der sofortigen ... mehr

Günter Netzer: "Es geht langsam aufwärts"

Günter Netzer ist nach einer Not-Operation am Herzen auf dem Weg der Besserung. "Ich durchlaufe eine schwierige Zeit, befinde mich seit einigen Tagen in der Reha und es geht langsam aufwärts", ließ er über eine Sprecherin der Sportrechtefirma Infront mitteilen ... mehr

WM-Affäre kommt DFB teuer zu stehen - Kanzlei stellt Rechnung

Das ist teuer geworden: Den Deutschen Fußball-Bund ( DFB) hat die externe Untersuchung der Affäre um die WM-Vergabe 2006 viel Geld gekostet. Wie der DFB mitteilte, belief sich die Rechnung der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer für ihren ... mehr

FIFA gegen Niersbach: DFB-Mediendirektor findet klare Worte

Harald Stenger hat sich mit klaren Worten zu der von der FIFA-Ethikkommission geforderten Zweijahres-Sperre für den früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach geäußert. "Nun hat die FIFA-Ethikkommission dem sportrechtlichen Teil des DFB die Schmutzarbeit abgenommen ... mehr

Fußball: Niersbach muss mit Verlust aller Funktionärsämter rechnen

Zürich (dpa) - Wolfgang Niersbach muss mit dem endgültigen Ende seiner Karriere im Weltfußball rechnen. Im Zuge der Sommermärchen-Affäre fordern die FIFA-Ethikermittler eine Zwei-Jahres-Sperre für den ehemaligen DFB-Präsidenten. Bei einer Verurteilung müsste auch seine ... mehr

Fußball - UEFA tagt: Präsidentenfrage belastet Kongress

Budapest (dpa) - Einen symbolhafteren Ort hätte sich die UEFA als Funktionärs-Herberge für ihre Sitzungstage in Budapest kaum aussuchen können. Das Corinthia Hotel versprüht den heimeligen Glanz alter Tage. Anzeichen eines Aufbruchs in eine moderne Zukunft sind unter ... mehr

Fußball in Argentinien: Chip unter der Haut soll Eintrittskarte ersetzen

Fans des argentinischen Erstligisten Tigre können die Leidenschaft für ihr Team künftig unter der Haut tragen. Der Verein der gleichnamigen Vorstadt von Buenos Aires hat seinen Mitgliedern angeboten, sich einen Chip einsetzen zu lassen. Damit würden sie Zugang ... mehr

WM-Affäre: Zwanziger und Netzer einigen sich

Einigung statt Gerichtsverhandlung: Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger und Günter Netzer werden ihren Streit über ein brisantes Treffen in Zürich 2012 doch nicht vor dem Kölner Landgericht austragen. Beide Parteien erklärten gemeinsam, dass ihre Anwälte den für Mittwoch ... mehr

WM-Affäre: Sepp Blatter wettert gegen den DFB

Gerade erst hat Sepp Blatter sein neues Buch "Sepp Blatter - Mission und Passion Fußball" vorgestellt. Erhellende Neuigkeiten zur WM-Affäre 2006 erfährt der Leser dort nicht. In einem Interview legt der frühere FIFA-Boss aber noch einmal nach. Der 80-Jährige stichelt ... mehr

DFB: Reinhard Grindel wird Niersbach-Nachfolger

Nach Monaten der schmerzhaften Enthüllungen um das WM-Sommermärchen von 2006 hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) einen neuen Präsidenten. Beim außerordentlichen Bundestag in der Frankfurter Messe ist der bisherige Schatzmeister Reinhard Grindel als Nachfolger ... mehr

Reinhard Grindel will neuen DFB bauen: "Leuchtturmprojekt"

Frankfurt/Main (dpa) - Im kleinkarierten weißblauen DFB-Hemd saß Reinhard Grindel auf dem Präsidentenpodium und schaute zufrieden hinab in den Kongresssaal mit dem vielsagenden Namen "Harmonie". Nach einer Rede im Stile eines routinierten Politprofis hatten ... mehr

DFB-Präsident: Wahl findet heute statt - nur Grindel kandidiert

Frankfurt/Main (dpa) - Nach Monaten der schmerzhaften Enthüllungen um das WM-Sommermärchen von 2006 wählt der Deutsche Fußball-Bund einen neuen Präsidenten. Beim außerordentlichen Bundestag in der Frankfurter Messe ist der bisherige Schatzmeister Reinhard Grindel ... mehr

WM 2006: Beckenbauer soll zur WM-Affäre aussagen

Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach und andere sollen in der nächsten Woche wegen möglicher Schadenersatzforderungen in der WM-Affäre vor einer Hamburger Schlichtungsstelle aussagen. Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger bestätigte der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

DFB will Wolfgang-Niersbach-Nachfolger bis spätestens zur EM 2016

Der Deutsche Fußball-Bund strebt bis spätestens zur Europameisterschaft im Sommer 2016 die Wahl eines Nachfolgers für den zurückgetretenen Präsidenten Wolfgang Niersbach an. "Gehen Sie davon aus, wir werden bei der Europameisterschaft ganz sicher vollständig geordnet ... mehr

Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigt Durchsuchungen beim DFB

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall aufgenommen. Es geht um dem Geldtransfer von 6,7 Millionen ... mehr

Wolfgang Niersbach traut Bayern sehr gute Rolle in Königsklasse zu

DFB-Chef Wolfgang Niersbach glaubt an eine erfolgreiche Champions-League-Saison des deutschen Meisters Bayern München. "Ich traue den Bayern absolut zu, wieder eine sehr gute Rolle zu spielen", sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes vor dem ersten Gruppenspiel ... mehr

Joachim Löw bleibt Trainer der Nationalmannschaft

Joachim Löw bleibt auch nach dem WM-Triumph Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft. "Ja, im Moment kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als mit dieser Mannschaft weiterzuarbeiten, sie zur Europameisterschaft nach Frankreich ... mehr

DFB: Wolfgang Niersbach setzt sich gegen Theo Zwanziger zur Wehr

Wolfgang Niersbach hat sich gegen die Vorwürfe seines Vorgängers Theo Zwanziger entschieden zur Wehr gesetzt. "Nicht nur für mich persönlich, sondern für den gesamten DFB kann ich das aufs Schärfste zurückweisen", sagte der DFB-Präsident im Rahmen des 64. Kongresses ... mehr

FIFA-Präsidentschaftswahl: UEFA-Funktionäre gegen Sepp Blatter

Mit offenem Widerstand gegen Sepp Blatter haben Europas Spitzenfunktionäre am Vorabend des Kongresses in Sao Paulo einen Bruch mit dem weiter machthungrigen FIFA-Präsidenten heraufbeschworen. In bislang nicht gekannter Deutlichkeit kritisierten die UEFA-Vertreter ... mehr

DFB-Boss Wolfgang Niersbach will nicht FIFA-Präsident werden

DFB -Präsident Wolfgang Niersbach hat Spekulationen englischer Medien über eine Kandidatur als FIFA-Präsident entschieden zurückgewiesen. "Das ehrt mich, aber da ist gar nichts dran", sagte er. Zuvor hatten der britische Sender BBC und die Zeitung "The Telegraph ... mehr

DFB-Pokalfinale bleibt bis 2020 in Berlin

"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin": Das bleibt mindestens bis 2020 der beliebteste deutsche Fußball-Song. Vorzeitig haben der Deutsche Fußball-Bund und der Berliner Senat den Vertrag über die Ausrichtung des DFB-Pokalfinales um fünf Jahre ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017