Startseite
Sie sind hier: Home >

Zecken

...
Thema

Zecken

Zecken-Gefahr: Heilbronn einzige Südwest-Region ohne FSME-Risiko

Zecken-Gefahr: Heilbronn einzige Südwest-Region ohne FSME-Risiko

Der Stadtkreis Heilbronn bleibt in Baden-Württemberg die einzige Region, die nicht als Risikogebiet für die von Zecken übertragene Hirnentzündung FSME gilt. Hingegen stieg die Zahl deutschlandweit im Vergleich zum vergangenen Jahr um 3 Risikogebiete in Bayern ... mehr
Zeckenkarte für Deutschland: Hier lauert die FSME-Gefahr

Zeckenkarte für Deutschland: Hier lauert die FSME-Gefahr

Das Risiko, sich mit der gefährlichen Frühsommer-Meningoenzephalitis ( FSME) zu infizieren, ist im Süden Deutschlands nach wie vor am größten. Das geht aus der aktuellen Karte der Risikogebiete des Robert-Koch-Instituts ( RKI) hervor. Demnach besteht ... mehr
Zeckenbiss erkennen: Das sind mögliche Folgen

Zeckenbiss erkennen: Das sind mögliche Folgen

Je nach Wetterlage geht die Zeckensaison etwa von März bis Oktober. In dieser Zeit sollten Eltern ihre Kinder regelmäßig nach dem Aufenthalt im Freien nach Zecken absuchen. Da sich Krankheitserreger acht bis zwölf Stunden nach dem Zeckenbiss im Blut ausbreiten ... mehr
Lyme-Borreliose: Symptome, Behandlung und Therapie

Lyme-Borreliose: Symptome, Behandlung und Therapie

Die Borreliose (auch Lyme-Borreliose genannt) wird durch eine Infektion durch Bakterien aus der Gruppe der Borrelien hervorgerufen. Die Übertragung erfolgt hauptsächlich über Zecken. Von der Zecke zum Mensch Wie wird aus einem kleine Biss eine Borreliose? Nach einem ... mehr
Zecken, Würmer, Läuse: Die häufigsten Parasiten bei Kindern

Zecken, Würmer, Läuse: Die häufigsten Parasiten bei Kindern

Parasiten gehören zu den Lebewesen, die ohne einen anderen Organismus nicht existieren  können. Sie sind Schmarotzer im "Hotel Mensch", die ihrem Wirt ziemlich zusetzen können. Insbesondere wenn Kinder von unangenehmen Plagegeistern wie beispielsweise ... mehr

FSME-Gefahr durch Zeckenbisse ist gestiegen

Berlin (dpa) - In Deutschland ist die Zahl der Risikogebiete für die von Zecken übertragene Hirnentzündung FSME gestiegen. Insgesamt 145 Kreise zählen mittlerweile dazu, drei mehr als 2014, meldet das Robert Koch-Institut in Berlin. In Deutschland besteht vor allem ... mehr

Zecken wieder aktiv: Labortests bei Borreliose oft unnötig

Im Wald, Stadtpark und dem heimischen Garten: Zecken können überall in der Natur lauern. Manche von ihnen übertragen Krankheiten - am häufigsten die Borreliose. Doch einige Tests sind viel zu teuer. Bei Verdacht auf Borreliose nach Zeckenstichen setzen ... mehr

Zecken entfernen am besten mit der Zeckenzange

Im Frühjahr haben Zecken wieder Saison. Beim Entfernen der Tiere sollten Betroffene aber vorsichtig vorgehen, um eine Borrelien-Erkrankung zu verhindern. Hat sich eine Zecke an einem Menschen festgesaugt, wird das Spinnentier am besten umgehend mit einer Zeckenzange ... mehr

Zecken in Wald und Garten: So schützen Sie Ihr Haustier

Der Frühling kommt und mit ihm steigende Temperaturen, die zu langen Spaziergängen mit dem Hund einladen. Ab konstanten sieben Grad Celsius erwachen jedoch auch die Zecken aus ihrem Winterschlaf und lauern besonders auf Vierbeiner. Mit den richtigen Tipps ... mehr

Die Zecken werden im Frühling wieder aktiv - Wichtige Infos!

Der nahende Frühling freut auch die Zecken: Bei Temperaturen über sechs bis acht Grad werden sie aktiv. Die kleinen Krabbeltiere sind vor allem als Überträger von Frühsommer-Meningoenzephalitis ( FSME) gefürchtet. Jedes Jahr erkranken Menschen ... mehr

95 Fälle von FSME durch Zecken im Südwesten

In Deutschland sind im vergangenen Jahr 265 Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Die meisten Fälle wurden nach Angaben des Robert Koch-Instituts ( RKI) in Bayern (123) und Baden-Württemberg (95) registriert. Die Zahlen ... mehr

Bourbon-Erreger entdeckt: zu spät für den Patienten

Nach einem Zeckenstich leidet ein älterer Mann unter Fieber und Schmerzen, ein Antibiotikum schlägt nicht an. Sein Zustand verschlechtert sich rapide. Erst die US-Seuchenschutzbehörde kommt der Ursache auf die Spur. Der Mann aus Kansas arbeitet häufiger im Garten ... mehr

Brandenburg: Nach Zeckenbissen mehr als 1100 Borreliose-Fälle

Gefährliche Zecken: In Brandenburg sind seit Jahresbeginn 1106 Borreliose-Fälle gemeldet worden. Das sind elf mehr als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt. Ob die Infektionszahl am Jahresende besonders hoch ausfallen wird, kann laut Gesundheitsministerium schwer vorausgesagt ... mehr

Zecken sind noch bis etwa November aktiv

Zecken stiche sind kein reines Sommerphänomen. Die Spinnentiere sind noch bis etwa November aktiv, dann ziehen sie sich in den Boden zurück, um zu überwintern. Daher sollten sich Waldbesucher auch im Herbst noch gut vor ihnen schützen.   Zecken ... mehr

Feinde des Igels: Stacheln halten nicht alle fern

Die Feinde des Igels haben es nicht einfach. Bei Gefahr rollt sich der nachtaktive Einzelgänger einfach zusammen und stellt seine spitzen Stacheln auf. Einige Tiere haben sich allerdings auf die Igeljagd spezialisiert und lassen sich dadurch nicht abhalten. Erfahren ... mehr

Zecken: Zeckenbisse bloß nicht mit Klebstoff behandeln

Eine in der Haut steckende Zecke sollte nicht mit Klebstoff oder Nagellack beträufelt werden. Solche Stoffe betäuben sie nicht, sondern können dazu führen, dass sich das Spinnentier erbricht und dadurch mehr Krankheitserreger abgibt. Das geschieht auch, wenn Betroffene ... mehr

Borreliose-Diagnose: Symptome sind nicht immer eindeutig

Eine Borreliose-Diagnose ist selbst für Experten nicht immer leicht zu stellen. Das Problem: Nicht immer treten eindeutige Symptome wie etwa die kreisrunde sogenannte Wanderröte auf. Weitere Anzeichen sind hingegen so unspezifisch, dass diese auch andere Ursachen haben ... mehr

Zecken in Sachsen-Anhalt aktiv: Zahl der Borreliose-Infektionen steigt

Die von Zecken verursachten Borreliose-Erkrankungen nehmen in Sachsen-Anhalt wieder zu. Bis Ende der 30. Kalenderwoche Ende Juli wurden 160 Erkrankungen registriert, wie die Leiterin des Dezernats Gesundheit- und Hygienemanagement im Landesamt für Verbraucherschutz ... mehr

Mehr Borreliose-Infektionen nach Zeckenbiss in Sachsen

In Sachsen steigt die Zahl der Borreliose- Infektionen nach einem Zeckenbiss weiter. Bis Mitte Juli wurden nach Angaben der Landesanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) 536 Fälle gemeldet. Im Vorjahreszeitraum waren es 375. Von 2012 auf 2013 hatte ... mehr

Borreliose-Diagnosen sind oftmals falsch - Gefahr falscher Behandlung

Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Konzentrationsschwäche – bei diesen Symptomen werden viele Ärzte hellhörig. Zeigt ein Bluttest dann noch die passenden Antikörper an, ist die Diagnose schnell gestellt: Borreliose. "Doch diese Diagnose ist häufig falsch“, sagt Dr. Tobias ... mehr

Borreliose vorbeugen: Was Sie tun können

Eine Impfung gegen Borreliose ist aktuell noch nicht möglich. Um der Erkrankung vorzubeugen, gibt es deshalb nur eine Möglichkeit: Vermeiden Sie Zeckenbisse. Vorsichtsmaßnahmen sind derzeit die einzige Möglichkeit, einer Borreliose vorzubeugen. Zecken halten ... mehr

Zecken, Bremsen, Wespen: Das sind die fiesesten Insekten des Sommers

Sie krabbeln im hohen Gras oder fliegen durchs offene Fenster: Zecken, Mücken & Co. können uns das Leben im Sommer schwer machen. Manche stechen oder beißen nur zu, wenn sie gereizt werden. Andere haben es grundsätzlich auf unser Blut abgesehen. Die fiesesten Insekten ... mehr

Zecken, Bremsen, Wespen: Die fiesesten Insekten des Sommers

Sie krabbeln im hohen Gras oder fliegen durchs offene Fenster: Zecken, Mücken & Co. können uns das Leben im Sommer schwer machen. Manche stechen oder beißen nur zu, wenn sie gereizt werden. Andere haben es grundsätzlich auf unser Blut abgesehen ... mehr

Zecken breiten sich in Städten aus wodurch die FSME-Gefahr steigt

Zecken breiten sich immer weiter aus. Nicht nur in Waldgebieten, sondern auch in Gärten und Parks kann man sich über einen Zeckenbiss mit Hirnhautentzündung oder Borreliose infizieren. Hintergrund ist die Zunahme geeigneter Lebensräume auch für Wirts tiere ... mehr

Zecken breiten sich auch in deutschen Städten immer mehr aus

Braunschweig (dpa) – Auch in den Städten verbreiten sich die Zecken immer stärker. Hintergrund ist die Zunahme geeigneter Lebensräume auch für die Wirtstiere wie Mäuse oder Ratten, auf denen die Parasiten sitzen. Das sagten Franz-Rainer Matuschka, Parasitologe ... mehr

Mehr zum Thema Zecken im Web suchen

Zeckenbisse: 267 Borreliose-Infektionen in Brandenburg gemeldet

In Brandenburg sind in diesem Jahr bislang 267 Borreliose-Infektionsfälle nach Zeckenbissen registriert worden. Wegen des milden Winters waren Zecken vergleichsweise früh aktiv, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte. Sie hätten deshalb ... mehr

Zeckenplage droht nach mildem Winter

Der milde Winter und das warme Wetter der vergangenen Wochen haben die Zecken früh aus ihrem Ruhestadium geweckt. Experten befürchten daher, dass es in diesem Jahr zu einer echten Zeckenplage kommt. Damit steigt auch das Risiko, von einer Zecke gebissen zu werden ... mehr

Zecken: Das sollten Sie unbedingt wissen

Zecken gehören mit ihren acht Beinen zu den Spinnentieren. Sie sind Parasiten, die sich vom Blut anderer Lebewesen ernähren – also auch vom Blut des Menschen. In der Regel sind die Parasiten von Frühjahr bis Spätherbst unterwegs und können Sie mit verschiedenen ... mehr

Zeckenschutz extrem wichtig: Experte gibt einfache Tipps

In diesem Jahr hat die Zeckensaison früher begonnen. Wer in Feld und Wald unterwegs ist, sollte jetzt verstärkt auf den Zeckenschutz achten. Biologe Dr. Rainer Oehme vom Landesgesundheitsamt in Stuttgart hat einen verblüffend einfachen Tipp gegen die Blutsauger parat ... mehr

West-Nil-Fieber & Co: Klimawandel begünstigt durch Ungeziefer übertragene Krankheiten

Der Klimawandel in Deutschland sorgt für die Verbreitung sowohl bekannter als auch neuer Krankheiten. So hat der sehr milde Winter beispielsweise dafür gesorgt, dass ungewöhnlich früh im Jahr Zecken und andere Insekten aktiv werden. Aber auch andere Tiere verbreiten ... mehr

FSME-Impfung rechtzeitig durchführen lassen

Experten raten zu einer rechtzeitigen Impfung gegen FSME. In Risikogebiete Reisende sollten sich mindestens sechs Wochen vorher gegen die von Zecken übertragene Infektion impfen lassen. Erst zwei Wochen nach der zweiten Impfdosis sei für maximal zwölf Monate ... mehr

Zecken zunehmend im Winter aktiv - Impfung empfehlenswert

Schon jetzt krabbeln sie wieder: die Zecken. Aufgrund des Klimawandels und des milden Winters sind sie zunehmend ganzjährig aktiv. Der diesjährige   Winter sei ein "wahrer Zeckenwinter" gewesen, berichten Experten. In der Regel halten die achtbeinigen  Blutsauger ... mehr

Zecken bei Haustieren: So schützen Sie Hund und Katze vor Zecken

Die ersten Zecken werden jetzt im Fell von Hunden und Katzen gesichtet. Die Blutsauger sind nicht nur lästig, sie übertragen auch Krankheiten, an denen Hunde sogar sterben können. Besonders gefährlich: die Babesiose oder auch "Hundemalaria". Sie wird von Auwald-Zecken ... mehr

Zecken sind wieder aktiv: Wer die Zeckenimpfung nutzen sollte

Die Zecken erwachen aus ihrer Winterstarre. Wer in Regionen wohnt, in denen die FSME- Viren übertragenden Tiere aktiv sind, sollte sich umgehend mit einer Impfung vor dem Erreger von Hirn- und Hirnhautentzündungen schützen. Auch Menschen, die bald in solche Gebiete ... mehr

Borreliose Behandlung und Therapie nach dem Zeckenbiss

Eine Borreliose-Therapie ist unvermeidlich, wenn durch einen Zeckenbiss Borreliose-Bakterien (Borrelien) in den Organismus gelangt sind. Die Behandlung erfolgt in der Regel durch die Gabe von Antibiotika und dauert zwischen zwei und vier Wochen. Borreliose-Therapie ... mehr

Zecken: Zecken sind jetzt schon wieder aktiv

Schon jetzt krabbeln sie wieder: Die Zecken. Nach Angaben von Experten beginnt die Zeckensaison dieses Jahr außergewöhnlich früh. Ursache dafür ist der sehr milde Winter und die frühlingshaften Temperaturen. Ab acht Grad werden Zecken bereits aktiv, suchen Lebewesen ... mehr

Hirnerkrankung durch Zeckenbisse: Robert-Koch-Institut rät zur Impfung

Das Robert-Koch-Institut (RKI) rät dringend zu einem besseren Impfschutz gegen den FSME-Erreger. Im Jahr 2013 wurde eine überdurchschnittlich hohe Zahl von Hirn-Erkrankungen nach Zeckenbissen erfasst. "Besonders in Risikogebieten ist mehr Aufklärung nötig. Es gibt einen ... mehr

Robert Koch-Institut rät zur FSME-Impfung: Viele Zeckenbisse in 2013

Berlin (dpa) - Ein Ausflug in die freie Natur konnte im Jahr 2013 seine Tücken haben: Es gab besonders viele Zeckenbisse, bei denen das Virus für Hirnhautentzündung auf Menschen übertragen wurde. Mit Blick auf die überdurchschnittliche hohe Zahl von Hirn-Erkrankungen ... mehr

Zecken schwimmen in die Haut: Borreliose kann vermieden werden

Zecken bohren sich mit Bewegungen ähnlich denen von Brustschwimmern in die Haut von Menschen, um sich dort festzusaugen. Zuerst ritzen die Blutsauger mit ihren Kieferklauen die Haut an. Dann bohren sie ihren Unterkiefer mit den Widerhaken in Mensch ... mehr

Zeckenbiss vorbeugen: Der beste Schutz vor dem Spinnentier

Zeckenbisse können schwere Krankheiten wie Borreliose und Hirnhautentzündung verursachen. Daher sollten Sie einem Zeckenbiss vorbeugen, wenn Sie sich häufig in der Natur aufhalten. Hier erfahren Sie, worauf dabei zu achten ist. Zeckenbiss vorbeugen: Beuteschema kennen ... mehr

Borreliose: Wenn ein Zeckenbiss gefährlich wird

Borreliose gilt als eine gefährliche Infektionskrankheit, die vor allem durch Zeckenbisse übertragen wird. Oft lässt sich die Krankheit aber nicht eindeutig feststellen oder bleibt sogar völlig unentdeckt. Borreliose: schwierige Diagnose Das Problem vieler ... mehr

Zeckenbiss-Symptome: Welche Anzeichen gibt es?

Nach einem Zeckenbiss sollten Sie schnell handeln. Viele Betroffene bemerken den Blutsauger aber zu spät. Die Zeckenbiss-Symptome sollten Ihnen daher gut vertraut sein, damit Sie Anzeichen frühzeitig erkennen und im Zweifelsfall keine Zeit verlieren. Vielfalt ... mehr

Zecken lieben es kühl und feucht: Die häufigsten Irrtümer über Zecken

Zecken sind nur im Sommer aktiv, lassen sich von Bäumen fallen und sind nur im Süden Deutschlands gefährlich? Um die kleinen Spinnentiere ranken sich viele Behauptungen. Wir erklären, welche Aussagen der Wahrheit entsprechen und welche nicht stimmen ... mehr

Zeckenirrtümer: Diese Mythen sind falsch

Es gibt eine Vielzahl an Zeckenirrtümern, die immer weiter überliefert werden. Dies betrifft gerade alle möglichen Hausmittel, die bei einem Zeckenbiss helfen sollen. Welche Tipps aber nur Mythen und somit einfach falsch sind, lesen Sie hier. Zeckenirrtümer: Schon ... mehr

Zeckenimpfung: Sinnvoll oder nicht?

Die Zeckensaison hat begonnen und die Gefahr steigt, sich durch die Spinnentiere mit Infektionskrankheiten anzustecken. Für wen aber ist eine Zeckenimpfung sinnvoll? Mit diesen Tipps stoppen Sie den Vormarsch von Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis ... mehr

Zecken möglichst früh genug entfernen

Mit einem kleinen Stich übertragen Zecken lebensbedrohliche Krankheiten wie Borreliose, können Nervenschäden und Gelenkentzündungen auslösen. Die Zecke gilt deshalb als das gefährlichste Tier Deutschlands. Kaum ein anderes Lebewesen verursacht so viele ... mehr

Zecken beim Hund: Vor allem an Ohren und Schnauze

Zecken beißen sich bei Hunden nicht immer sofort fest. Oft krabbeln die Plagegeister nach einem Spaziergang bis zu zwei Stunden auf dem Tier herum, um eine geeignete Körperstelle zum Festsaugen zu finden. Zecken mögen dünne Hautstellen Zecken mögen am liebsten Stellen ... mehr

Borreliose Symptome: Diagnose der Infektionskrankheit

Die durch Zecken übertragene Krankheit Borreliose (auch Lyme-Borreliose genannt) ist oft schwer zu erkennen. Häufig bleiben spezifische Symptome wie beispielsweise die Wanderröte ganz aus. Eine gesicherte Borreliose-Diagnose ist deshalb nicht leicht zu stellen ... mehr

Was tun bei Insektenstichen? Die besten Hausmittel

Ein Insektenstich ist im Sommer keine Seltenheit. Ob Mücken, Zecken, Wespen oder Bienen – es gibt viele Tiere, die auch Menschen stechen. Der erste Schmerz ist meist weniger schlimm, doch Schwellungen und Juckreiz können oft tagelang andauern. Bevor ... mehr

Zecken: Borreliose-Erreger schon bei Kindern bundesweit verbreitet

Die von Zecken übertragenen Erreger der Lyme- Borreliose sind bereits bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland weit verbreitet. Das zeigt eine bundesweit repräsentative Studie, die das Robert Koch-Institut am 10. April 2012 veröffentlichte. Die maßgeblichen Daten ... mehr

Erhöhte Zeckengefahr durch milden Winter?

Oft ist die Rede davon, dass milde Temperaturen im Winter dazu führen, dass sich Zecken ungehemmt vermehren. Folglich bestehe eine große Zeckengefahr und ein erhöhtes FSME-Infektionsrisiko. Ob diese Behauptung wirklich stimmt und welche Folgen ein Zeckenbiss haben ... mehr

Zecken bei Katzen mit der Zeckenzange entfernen

Wenn die Zecke am Körper der Katze entdeckt wurde, sollte sie möglichst schnell und vorsichtig mit der Zeckenzange entfernt werden. Zecken bei der Katze mit der Zeckenzange behandeln Die Zecke besitzt kleine Widerhaken in ihren Mundwerkzeugen und kann daher nicht ... mehr

FSME: Weniger Hirnhautentzündungen durch Zeckenbisse

Die Zahl der gemeldeten Gehirnentzündungen durch Zeckenstiche war in Deutschland 2012 so gering wie noch nie seit Beginn der Meldepflicht 2001. Das berichtete das Robert Koch-Institut (RKI) am Montag in Berlin, gibt zugleich aber keinerlei Entwarnung. 2012 wurden ... mehr

Zecken: Thüringen ruft Risikogebiete für Zeckenstiche aus

Mit den steigenden Temperaturen werden sie wieder aktiv: Zecken. In Thüringen gelten fünf Landkreise sowie die Städte Jena und Gera mit ihrem Umland als Risikogebiete für Zeckenstiche, die zu ernsthaften Erkrankungen führen können, teilte Gesundheitsministerin Heike ... mehr

Zeckenbiss und Mückenstiche

Zeckenbiss und Mückenstiche gehören zu der unschönen Seite des Sommers... Während wir uns Menschen darüber freuen, endlich wieder weniger Bekleidung tragen zu können, freuen sich die gierigen Blutsauger auf unsere nackte Haut. Dabei sind sie nicht nur lästig, sondern ... mehr
 
1 2 »
Anzeigen


Anzeige