Sie sind hier: Home >

Zentralbank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Zentralbank

Das bedeutet ein starker Euro für Wirtschaft und Verbraucher

Das bedeutet ein starker Euro für Wirtschaft und Verbraucher

Seit Jahresbeginn ist der Euro gegenüber dem US-Dollar um mehr als 15 Prozent gestiegen – auf aktuell über 1,2092 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit 2015. Dabei hatten zum Jahresbeginn viele Börsianer einen Euro/Dollar-Kurs von 1:1 auf dem Radar. Was steckt ... mehr
Börse: Die Expertentipps für eine Jahresendrally 2017

Börse: Die Expertentipps für eine Jahresendrally 2017

Seit seinem Allzeithoch im Juni hat der Dax rund sieben Prozent eingebüßt. Reicht diese Korrektur, um schon eine Jahresendrally einzuläuten? Auf was sollten Anleger jetzt achten? Analysten-, Markt- und Börsenexperten liefern t-online.de die Antworten. Im Juni klopft ... mehr
Die Bundesbank hat ihre wichtigste Aufgabe verloren

Die Bundesbank hat ihre wichtigste Aufgabe verloren

Das Vertrauen in die Bundesbank ist unverändert groß. Der Einfluss der Notenbank war allerdings schonmal größer als in Euro-Zeiten. Das Selbstvertrauen der Frankfurter Währungshüter schmälert das nicht. "Hüterin der Währung", "Hort der Stabilität", "Vorbild ... mehr
Nordkorea erreicht stärkste Konjunktur seit 17 Jahren

Nordkorea erreicht stärkste Konjunktur seit 17 Jahren

Nach Berechungen der südkoreanischen Zentralbank erreicht Nordkorea in diesem Jahr das stärkste Wirtschaftswachstum seit 1999. Trotz westlicher Sanktionen ist die nordkoreanische Wirtschaft so schnell gewachsen wie seit 17 Jahren nicht mehr.  Das Bruttoinlandsprodukt ... mehr
Wird jetzt alles immer teurer?

Wird jetzt alles immer teurer?

Die Zeiten extrem niedriger Inflationsraten sind vorerst vorbei. Aber noch ist die Teuerung nicht da, wo Währungshüter sie gerne hätten. Was kommt auf Verbraucher in den nächsten Monaten zu? Das Leben in Deutschland wird wieder teurer. Höhere Preise für Nahrungsmittel ... mehr

Deutschland macht Milliardengewinne mit Griechenland-Hilfen

Deutschland hat durch Kredite und Anleihekäufe aus den finanziellen Hilfsaktionen für Griechenland rund 1,34 Milliarden Gewinn gemacht. Jetzt fordern die Grünen, den Überschuss an Griechenland auszuzahlen. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte darüber zuerst berichtet ... mehr

EZB: Globale Bedeutung des Euro verliert an Wert

Im vergangenen Jahr hat die globale Bedeutung des Euro abgenommen. Gründe dafür sind unter anderem die Unsicherheiten aufgrund der Wahlen in einigen Euroländern und das Brexit-Votum. "Das schwierige Umfeld hat die internationale Nutzung des Euro beeinflusst ... mehr

EZB-Chefvolkswirt über Brexit: "Briten haben großen Fehler begangen"

Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Peter Praet, hält den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union für einen Irrtum. Die britische Wirtschaft haben bereits jetzt Schaden genommen. "Meiner Ansicht nach haben die Briten einen großen Fehler ... mehr

Experten rechnen mit Rekorden an der Börse

Die Kursverluste der vergangenen beiden Wochen bilden Experten zufolge eine gute Basis für eine neue Börsenrally. Schwung für die Finanzmärkte könnte auch der erwartete Sieg von Emmanuel Macrons Partei bei der Parlamentswahl in Frankreich bringen. "Die politischen ... mehr

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab

Ab Januar 2018 wird Italien keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen prägen - sowie die Preise auf 5-Cent-Stufen runden. Die kleinsten Euro-Cent-Geldstücke sollen abgeschafft werden. Das hat die Bilanzkommission der Abgeordnetenkammer in Rom beschlossen. Stattdessen ... mehr

Deutsche Bank muss weitere Strafe zahlen

Die Deutsche Bank   muss eine weitere Millionenstrafe in den USA zahlen. Die US- Zentralbank als Aufsichtsbehörde verhängte wegen Verstößen gegen Devisenmarktbestimmungen und laxer Aufsicht eine Strafe in Höhe von insgesamt fast 157 Millionen Dollar ... mehr

Mehr zum Thema Zentralbank im Web suchen

Janet Yellen (US-Notenbank Fed) erhöht Leitzins um 0,25%

Die US-Notenbank Federal Reserve hat ihre Geldpolitik weiter gestrafft und die Leitzinsen angehoben. Der Zinssatz, zu dem sich US-Banken gegenseitig Geld leihen, steigt damit um 0,25 Punkte auf ein Niveau von 0,75 bis 1,0 Prozent, wie die Federal Reserve in Washington ... mehr

Fitch stuft Türkei auf Ramschniveau herab

Die Türkei ist im Rating der US-Agentur Fitch erneut herabgestuft worden. Anlagen in dem Land gelten ab sofort als risikoreich. Die Bonitätsnote sei um eine Stufe auf "BB+" gesenkt worden, teilte Fitch mit. Der Ausblick für das Rating sei stabil. Damit droht ... mehr

Ifo-Chef Fuest fürchtet Austritt Italiens aus der Euro-Zone

Der Chef des Instituts für Wirtschaftsforschung (ifo) Clemens Fuest macht sich Sorgen um die finanzielle Situation Italiens - und fürchtet, das Land könne langfristig die Euro-Zone verlassen. "Das Wohlstandsniveau in Italien liegt auf dem Niveau ... mehr

Hüfner-Kommentar: Welche zehn Überraschungen die Börsen 2017 durcheinander wirbeln könnten

Top-Ökonom Martin Hüfner wagt auch in diesem Jahr seinen speziellen, nicht immer ganz ernst gemeinten Blick in die Glaskugel. Lesen Sie, welche zehn Überraschungen besonders viel Sprengkraft für die  Börsen besitzen könnten und so die Jahresperformance ... mehr

Devisen: Euro vor EZB-Sitzung wie festgenagelt

Der Euro hat sich am Mittwoch in einer ungewöhnlich engen Bandbreite zum US-Dollar bewegt. Am Markt war die Rede davon, dass sich viele Investoren vor der EZB-Sitzung am Donnerstag zurückhielten. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0730 Dollar und damit ... mehr

Hacker bestehlen russische Zentralbank

Hacker haben bei der Zentralbank von Russland einen Millionen-Betrag erbeutet. Es seien insgesamt zwei Milliarden Rubel (umgerechnet 29,2 Millionen Euro) von Konten abgeräumt worden, teilte ein Mitarbeiter der Zentralbank mit. Die Diebe hätten versucht ... mehr

Bundesbank rechnet mit anziehender Konjunktur

Die Bundesbank geht davon aus, dass die deutsche Wirtschaft - nach einer kleinen Delle - zum Jahresende wieder an Fahrt gewinnen wird. Die konjunkturelle Grunddynamik sei weiter recht kräftig, teilten die Volkswirte der deutschen Zentralbank in ihrem Monatsbericht ... mehr

Niedrigzinsen der EZB kosten Sparer Milliarden

Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat in Deutschland gravierende Folgen für die Sparer: Die Bürger verlieren jedes Jahr Milliarden. So sind die Zinsgutschriften auf Spareinlagen von 2009 bis 2015 auf ein Drittel ihrer früheren Höhe geschrumpft ... mehr

Wirtschaftsnobelpreisträger 2016 sind Oliver Hart und Bengt Holmström

Der Nobelpreis für Wirtschaft geht an Oliver Hart und Bengt Holmström. Sie werden demnach für ihre Arbeiten zum Thema Vertragstheorie ausgezeichnet. Das teilte die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie am Montag in Stockholm mit. Der US-Forscher Hart lehrt ... mehr

Nobelpreisträger: Das billige Geld der Notenbanken hilft der Konjunktur nicht

Nach Ansicht des Wirtschafts-Nobelpreisträgers Edward Prescott verfehlt die weltweit anhaltende Schwemme billigen Geldes ihr Ziel, das Wachstum auf breiter Front stärker anzutreiben. Nur die Gruppe der Vermögenden profitiert. Die Politik massiver ... mehr

EZB in der Bredouille: Was macht Draghi?

Nullzins-Politik und Anleihen-Käufe in Billionen-Höhe: Die Europäische Zentralbank ( EZB) kämpft mit allen Mitteln gegen die unerwünscht niedrige Inflation. Bei der heutigen Zinssitzung in Frankfurt richten sich alle Augen auf EZB-Chef Mario Draghi ... mehr

Blockupy-Demonstration in Berlin: Steinwürfe auf Beamte

 Bei Demonstrationen des linken Blockupy-Bündnisses in Berlin sind einige Randalierer von der Polizei festgenommen worden. Im Bereich der Ministergärten nahe dem Potsdamer Platz hätten Demonstranten Steine auf Beamte geworfen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag ... mehr

Schlecht Nachricht: Volksbanken kündigen steigende Gebühren für Kunden an

Schlechte Nachrichten für Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken. Wegen der anhaltenden Niedrigzinsen wollen die Genossenschaftsbanken an der Gebührenschraube drehen.  "Wir hatten in der Vergangenheit einen Wettlauf, dass alles kostenlos sein soll", erklärte Horst ... mehr

Brexit-Folgen: Bank of England senkt Leitzins

Die britische Notenbank hat den Leitzins für Großbritannien auf ein neues Rekordtief abgesenkt. Er liegt jetzt bei 0,25 Prozent nach zuvor 0,5 Prozent, wie die  Bank of England (BoE) mitteilte. Der Schritt war vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten ... mehr

EZB-Chef Mario Draghi erwartet weniger Wirtschaftswachstum in der Eurozone

Die Entscheidung Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen, wird die Wirtschaft der Eurozone spürbar treffen. Das sagte der Chef der Europäischen Zentralbank ( EZB), Mario Draghi, laut Diplomaten beim Brüsseler EU-Gipfel. Das Wachstum ... mehr

Brexit-Auswirkungen gefährden Weltwirtschaft - neue Krise im Anflug?

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) macht sich große Sorgen um die Weltwirtschaft. Die Kombination aus Rekordverschuldung, niedrigem Wirtschaftswachstum und schwindendem Handlungsspielraum könnte eine neue globale Krise heraufbeschwören. Das Ausscheren ... mehr

Merkel auf CDU-Wirtschaftstreffen: "Nicht gepfiffen ist schon gelobt"

Deutschland muss nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Verteidigungsausgaben erheblich erhöhen. Die EU sei heute nicht in der Lage, sich gegen die Bedrohungen von außen zu verteidigen, sagte Merkel. Die Kanzlerin sprach in ihrer ... mehr

Bundesverfassungsgericht urteilt heute über EZB-Kurs in Schuldenkrise

Karlsruhe (dpa) - Mit einem Urteil zu drastischen Maßnahmen in der Euro-Schuldenkrise stellt das Bundesverfassungsgericht heute wichtige Weichen für die EU und den Euroraum. Entschieden wird über ein Anleihen-Kaufprogramm der Europäischen Zentralbank ... mehr

Aktien: Anleger weiter risikoscheu vor wichtigen Ereignissen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt dürfte weiterhin Vorsicht und Zurückhaltung herrschen. Zum einen steht an diesem Donnerstag die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Agenda, zum anderen das Halbjahrestreffen der Organisation ... mehr

Wolfgang Schäuble bestätigt: Niemand will Bargeld abschaffen

Wolfgang Schäuble (CDU) hat Befürchtungen vor einer Bargeldabschaffung in Deutschland als grundlos zurückgewiesen. Entsprechende Interpretationen seien "alles ziemlicher Unsinn", sagte der Bundesfinanzminister vor dem Verein der Auslandspresse. "Ich finde, wir sollten ... mehr

500-Euro-Schein abschaffen: EZB trifft historische Entscheidung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Europas Währungshüter könnten an diesem Mittwoch eine historische Entscheidung treffen: die Abschaffung des 500-Euro-Scheins. Die Zukunft der größten Euro-Banknote steht nach Angaben der Notenbank auf der Agenda der Sitzung des Rates ... mehr

Italien sauer über Belehrung von Bundesbank-Chef Jens Weidmann

Mit seiner Kritik an Italiens Finanzlage hat Bundesbank-Chef Jens Weidmann die Regierung in Rom zu einem regelrechten Zornausbruch getrieben.  "Ich rate ihm, sich die deutschen Banken anzuschauen", sagte Regierungschef Matteo Renzi im öffentlich-rechtlichen Sender ... mehr

Wirtschaft - Weidmann: Notenbanken können Sparern keine Mindestrendite versprechen

Angesichts der Dauerkritik am Zinstief gerade aus Deutschland hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) verteidigt. Wegen der anhaltend niedrigen Inflationsaussichten und der nur verhaltenen wirtschaftlichen Erholung ... mehr

Swift warnt Banken vor schwerwiegenden Hacker-Angriffen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Das internationale Zahlungsverkehrssystem Swift hat vor einer betrügerischen Schadsoftware gewarnt, die Geldströme gezielt verschleiern könne. Das Programm sei darauf ausgelegt, Spuren bestimmter Transaktionen zu verbergen ... mehr

Neue Fünf-Euro-Münze: Menschen stehen Schlange

Die neue Fünf-Euro- Münze kommt bei den Deutschen offenbar gut an: Vor vielen Filialen der Bundesbank bildeten sich am Morgen der Einführung lange Schlangen von Interessenten, wie mehrere Zweigstellen der Zentralbank erklärten. Die Münze soll besonders ... mehr

Zinsen in Deutschland: Zehnjahresrendite fällt unter 0,1 Prozent

FRANKFURT (dpa-AFX) - In Deutschland nähern sich die Langfristzinsen wieder ihren historischen Tiefständen an. Am Dienstag fiel die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit April 2015 unter die Marke von 0,1 Prozent. Im Tief ging der Zins am Vormittag ... mehr

Wegen EZB-Strafzinsen: Münchener Rück bunkert Gold und Bargeld

Der Versicherungskonzern Munich Re (ehemals Münchener Rück) sucht angesichts der Strafzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) nach Alternativen bei seiner Geld-Einlagerung. Damit folgt er dem Beispiel einiger Sparkassen. Bereits Anfang März war bekanntgeworden ... mehr

Japan: Zentralbank behält ihren Billiggeld-Kurs bei

TOKIO (dpa-AFX) - Japans Zentralbank hält die Geldschleusen weit geöffnet. Die Bank von Japan (BoJ) beschloss am Dienstag nach dem Abschluss zweitägiger Beratungen, die Geldmenge unverändert um jährlich 80 Billionen Yen (rund 632 Mrd Euro) auszuweiten ... mehr

Deutsche Börse: Kengeter zerstreut Sorgen um Fusion mit LSE

Die Deutsche Börse will mit der Londoner LSE zusammengehen. Obwohl sie größer ist, soll London Hauptsitz werden. Carsten Kengeter, Chef der Deutschen Börse, versucht nun zu beschwichtigen und die Sorgen um den Finanzplatz Frankfurt zu zerstreuen. "Die Fusion ... mehr

EZB debattiert zeitweiliges Überschießen ihres Preisziels

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der geldpolitische Rat der Europäischen Zentralbank ( EZB) denkt offenbar darüber nach, sein mittelfristiges Preisziel zwischenzeitlich etwas weniger streng auszulegen. Auf der jüngsten Zinssitzung sei das Argument vorgebracht worden ... mehr

EZB-Rat will den 500-Euro-Schein abschaffen

Laut " Handelsblatt" will der Rat der Europäischen Zentralbank ( EZB) den 500-Euro-Schein abschaffen. Vor kurzem habe das Gremium mit großer Mehrheit eine Absichtserklärung getroffen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Notenbank-Kreise. Es gebe eine schriftliche ... mehr

EZB-Mitglied fordert Aus für den 500-Euro-Schein

Neuer Wind in der Debatte um die Abschaffung von Bargeld: Das EZB-Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré rechnet mit dem Aus für den 500-Euro-Schein. "Ich persönlich sage: Wir haben heute weniger Gründe als bei Einführung des Euros, den 500-Euro-Schein beizubehalten ... mehr

Berlin und Paris für Beschränkung im Bargeldverkehr

Die Tage des Bargeldes scheinen gezählt: Die Bundesregierung will eine Obergrenze für Bargeldzahlungen einführen, der Deutsche-Bank-Chef John Cryan will es gar ganz abschaffen. Aber so einfach ist das nicht, es gibt auch verfassungsrechtliche Bedenken. Deutschland ... mehr

Ölpreis-Verfall: Rubel sinkt auf tiefsten Wert seit 12 Monaten

Die russische Währung ist gegenüber dem Dollar auf ihren niedrigsten Stand seit Anfang Dezember 2014 gefallen. Am Mittwoch mussten in Moskau bis zu 73,20  Rubel  für einen US-Dollar gezahlt werden.  Auch im Verhältnis zum Euro gab der Rubel ... mehr

Schwedische Notenbank lässt Geldpolitik unverändert

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Schwedische Reichsbank hat ihre Geldpolitik nicht weiter gelockert. Die Anleihekäufe werden unverändert fortgesetzt, teilte die Notenbank am Dienstag in Stockholm mit. Auch an der Zinsschraube drehen die schwedischen Währungshüter zumindest ... mehr

Wirtschaft: Euro weiter über 1,10 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,10 US-Dollar gehalten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1030 Dollar. Am Montag war sie mit 1,1049 Dollar auf den höchsten Stand seit Anfang November gestiegen ... mehr

Ökonomen und Bankenchefs üben scharfe Kritik an Draghis Kurs

Die Europäische Zentralbank öffnet die Geldschleusen noch weiter. Das umstrittene Anleihen-Kaufprogramm (Quantitative Easing, QE) soll nun bis Ende März 2017 laufen und nicht schon im September 2016 enden, wie EZB-Chef Mario Draghi in Frankfurt mitteilte. Zudem werde ... mehr

Euro kaum verändert - Ruhiger Handel wegen Thanksgiving

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag wenig verändert. Die Gemeinschaftswährung wurde am Mittag mit 1,0610 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte er nur wenig höher notiert. Die Europäische Zentralbank ( EZB) hatte den Referenzkurs ... mehr

Verbraucherpreise in Deutschland steigen nur leicht

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Oktober leicht gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, lagen die Lebenshaltungskosten 0,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Ergebnisse von Ende Oktober ... mehr

Warnung vor Börsencrash: "Zutaten für den Crash sind vorbereitet"

Amerikanische Aktien sind so teuer wie zuletzt vor den Börsencrashs in den Jahren 2007 und 2000. Ein gefährliches Signal, zumal der Bullenmarkt schon lange läuft und eine Korrektur bisher ausblieb. Experten warnen. Der Aufschwung an den Börsen läuft bereits ... mehr

Bank of England gibt wenig Hinweise auf baldige Zinswende

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Notenbank scheint nach wie vor keine Eile zu haben, ihre Zinspolitik zu straffen. In ihrem am Donnerstag veröffentlichten Inflationsbericht kürzte sie die Wachstumserwartungen für das laufende und das kommende Jahr. Zudem wurden ... mehr

Mario Draghi: Höchste Zeit für europäische Einlagensicherung

FRANKFURT (dpa-AFX) - EZB-Präsident Mario Draghi dringt auf einen grenzübergreifenden europäischen Sparerschutz. "Es ist höchste Zeit, dass die Bankenunion komplettiert wird. Ansonsten würden wir den selben Fehler machen wie zur Einführung des Euro", sagte Europas ... mehr

Fed: Euro bleibt nach US-Zinsentscheid unter 1,10 Dollar

Der Euro hat sich am Donnerstag nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed nur leicht von seinen starken Verlusten vom Mittwochabend erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0940 US-Dollar und damit etwas mehr am späten Vorabend ... mehr

China: Notenbank senkt Leitzins - Reaktion auf Konjunktursorgen

PEKING (dpa-AFX) - Die chinesische Notenbank hat auf die anhaltenden Konjunktursorgen reagiert und ihre Geldpolitik weiter gelockert. Der Leitzins für eine Laufzeit von einem Jahr werde um 0,25 Prozentpunkte auf 4,35 Prozent gesenkt, teilte die Notenbank am Freitag ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017