Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest 2016 >

ESC: LaBrassBanda könnte für Cascada nachrücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ESC: LaBrassBanda könnte für Cascada nachrücken

18.02.2013, 19:45 Uhr | CK, dpa

ESC: LaBrassBanda könnte für Cascada nachrücken. Sollten Cascada disqualifiziert werden, würden LaBrassBanda nachrücken. (Quelle: dapd)

Sollten Cascada disqualifiziert werden, würden LaBrassBanda nachrücken. (Quelle: dapd)

Beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest lag am Donnerstag lange Zeit LaBrassBanda vorne - bis die Dance-Formation Cascada an der Bayern-Band vorbeizog und dank des Jury-Votings den Sieg einfuhr. Nun allerdings könnte die Bläser-Combo doch noch nach Malmö fahren. Und zwar dann, wenn Cascada tatsächlich disqualifiziert werden sollten. Das bestätigte eine NDR-Sprecherin laut Vorabbericht dem "Nordkurier".

Cascada, die mit dem Song "Glorious" den Vorentscheid gewannen, sehen sich zurzeit mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert. Schon kurz nach der Show gab es Stimmen, "Glorious" weise viel Ähnlichkeit mit dem schwedischen Sieger-Titel "Euphoria" aus dem vergangenen Jahr auf. Inzwischen lässt der NDR, der innerhalb der ARD federführend für den Song Contest zuständig ist, das Lied überprüfen. Ein musikwissenschaftliches Gutachten sei am Samstag in Auftrag gegeben worden, hatte der Norddeutsche Rundfunk einen "Express"-Bericht bestätigt.

Foto-Serie mit 0 Bildern

1999 wurde Corinna May disqualifiziert

Als richtig erwiesene Plagiatsvorwürfe können zu einer Disqualifizierung führen. 1999 musste die Vorentscheid-Siegerin Corinna May auf ihre Reise zum internationalen Finale verzichten: Ihr Lied "Hör den Kindern einfach zu" war bereits 1997 mit einem anderen Text und Interpreten erschienen. Die Gruppe Sürpriz als Zweite des Vorentscheids trat deshalb damals mit dem Titel "Reise nach Jerusalem" anstelle von May an und wurde international Dritter.

ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber beschwichtigte in einem "Eurovision.de"-Interview und erklärte, "Versuche, den ESC zu skandalisieren und Plagiatsvorwürfe" gehörten mittlerweile wohl "zur Folkore". So sei 2012 dem Siegertitel von Loreen fälschlicherweise vorgeworfen worden, bei drei Titeln "geklaut" zu sein, "unter anderem bei Rihanna und David Guetta".

"Eine clevere Stil-Kopie und kein Plagiat"

Die "Bild am Sonntag" hatte Wissenschaftler der Kieler Universität einen Vergleich in Sachen Lautstärke, Grundfrequenz und Spektraldaten vornehmen lassen und die Phonetikerin Tina John mit den Worten zitiert: "'Glorious' wirkt wie eine Kopie von 'Euphoria' mit kleinen, raffinierten stilistischen Änderungen." Der Mainzer Musikwissenschaftler Thorsten Hindrichs, der das Lied auch für die "taz" (Dienstag) analysiert, sagte am Montag der Nachrichtenagentur dpa, das Lied sei eher "eine clevere Stil-Kopie und kein Plagiat".

Cascada siegt bei Download-Verkäufen

Unterdessen konnte sich Cascada auch im Download-Ranking gegenüber allen "Unser Song für Malmö"-Konkurrenten behaupten. "Glorious" habe zwischen Freitag und Sonntag 70 Prozent mehr Verkäufe als "Nackert" verzeichnet, der Beitrag der bayerischen Bläser-Combo LaBrassBanda, der damit erneut nur Platz zwei erreichte, teilten die Marktforscher von Media Control mit. Insgesamt schaffte "Glorious" demnach Platz drei bei den Single-Downloads vom Wochenende.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige
Ihr täglicher TV-Clip
Spätes Babyglück 
Böse Anfeindungen gegen Caroline Beil

Nicht jeder freut sich mit dem Paar über die Schwangerschaft mit 50. Video


Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal