Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Sarah Lombardi wütet gegen "Asoziale" auf Facebook

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Facebook-Hetze  

Sarah Lombardi wütet gegen "Asoziale"

06.12.2016, 16:43 Uhr | dpa

Sarah Lombardi wütet gegen "Asoziale" auf Facebook. Pietro und Sarah Lombardi (Quelle: dpa)

Pietro und Sarah Lombardi (Quelle: dpa)

Sarah Lombardi, 24, sorgt wieder einmal für Tumult auf Facebook. Im Fokus der Angriffe ist auch ihr einjähriger Sohn Alessio.

Häme und Spott im Internet ist Sarah Lombardi gewöhnt. Seit sie offentlich ihre Affäre und damit Untreue gegenüber ihrem Ehemann Pietro öffentlich eingestanden hat, ist sie den Angriffen einer wachsenden Facebook-Community ausgesetzt, die offenbar regen Anteil am Leben und Lieben der beiden C-Promis nehmen.

"Du Schlampe" schallt ihr im Alltag andauernd entgegen

Damit nicht genug. Nicht nur in sozialen Netzwerken, auch auf der Straße schallt ihr schon mal ein deutlcihes „Schlampe“ entgegen. Das hat sie immer geschluckt, Doch was dann folgte, brachte sie in Rage. Denn nicht nur sie, sondern auch ihr einjähriger Sohn Alessio wurde zur Zielscheibe des Spotts. So postete ein gewisser Siyo D. am Sonntag diesen „Witz“ auf Sarahs Facebook-Profil, der eine Auseinandersetzung des zerstrittenen Paars in einem heimlich aufgenommen YouTube-Video persifliert: 

„Sarah: Komm, Alessio, ich bring dich in die Schule. 

Alessio: Nein. 

Sarah: Wieso nicht? 

Alessio: WEIL MEIN RUF KAPUTT GEHT, NET DEINA! 

Pietro: Komm, Alessio, gehen wir zu zweit, denn WIR sind normale Menschen und keine Schlampen.“

"Mein Account ist kein Jugendzentrum"

Daraufhin rastete Sarah aus. „An all diese Asozialen, die meinen, hier Witze über unseren Sohn machen zu müssen, mein Account ist kein Jugendzentrum. Geht draußen Blätter sammeln, wenn euch langweilig ist! Im Ernst: irgendwann reicht es doch auch mal."

Die Resonanz war in wahrstem Sinne "überwältigend": Über 2000 Facebooker lachten, doch 40.000 Fans outeten sich mit Herzen und erhobenen Daumen als Sarah-Fans. Auch Kay One stand ihr bei. „Das ist einfach asozial“, gab der Rapper ihr Recht. „Der Kleine wird das später irgendwann mal alles lesen ... im Internet bleibt einfach alles für die Ewigkeit. Das ist doch nicht cool, Leute! [...] Viele hier sollten sich schämen, ihr scheiß mit sich selbst unzufriedenen Internet-Messis! Kehrt mal vor eurer eigenen Haustüre!"

War alles nur ein PR-Gag? Sarah wird zur Werbeträgerin

Die Frage stellt sich: Wie weit war das ganze ein ausgeklügelter PR-Gag. Von diesem "Shitstorm" profitierte am Ende vor allem ... Sarah. Unternehmen verpflichteten Sarah, gemeinsam mit Söhnchen, als Werbeträger. Auf einem Spaziergang sind beide in den gleichen Pelzstiefeln zu sehen. Das Foto mit dem „Partnerlook für die kalten Wintertage“ fand sich kurz darauf verlinkt auf einem Online-Portal, bei dem es genau diese Fußbekleidung zu gewinnen gibt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017