Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film > Filmstarts >

Film - Viel Herz: "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Film  

Viel Herz: "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki"

02.01.2017, 12:14 Uhr | dpa

Film - Viel Herz: "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki". Jarkko Lahti als Olli Mäki - für den Boxer beginnt das Glück mit einer Niederlage.

Jarkko Lahti als Olli Mäki - für den Boxer beginnt das Glück mit einer Niederlage. Foto: Camino Filmverleih. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Glücksgefühle empfindet man, wenn es gerade sehr gut läuft oder etwas außergewöhnlich Schönes passiert. Anders bei dem finnischen Boxer Olli Mäki. Für ihn beginnt das große Glück mit einer Niederlage.

"Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki" erzählt, wie der Sportler erst dafür kämpft, an die Weltspitze zu gelangen, nur um am Ende die jahrelange Schufterei im Ring in Frage zu stellen. Will er wirklich Weltmeister im Federgewicht werden und in Finnland als Nationalheld gefeiert werden? Oder gibt es Wichtigeres als Geld und Ruhm, etwa die Liebe?

Regisseur Juho Kuosmanen geht dieser Frage in seinem wunderbaren Spielfilmdebüt nach. "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki" erzählt scharfsinnig, humorvoll und mit viel Herz und leiser Wehmut von der Suche nach dem, was wirklich zählt im Leben.

Endlich wird für Olli (Jarkko Lahti) ein Traum wahr. Der Bäcker aus dem finnischen Kokkola ist leidenschaftlicher Amateurboxer. Weil er so talentiert ist, bekommt er die Riesenchance: Einen Profikampf gegen den Weltmeister im Federgewicht, Davey Moore. Damit Olli eine Chance gegen den US-Amerikaner hat, startet sein Trainer Elis (Eero Milonoff) ein ehrgeiziges Trainingsprogramm samt PR-Kampagne für den künftigen Nationalhelden.

Bald wird Olli in der Hauptstadt Helsinki wie eine Trophäe herumgereicht. Auf Empfängen wird er umschwärmt, und sogar als Werbeidol soll er herhalten. Dem schüchternen Mann wird das zu viel. Er würde lieber durch den Wald radeln, im See baden oder am Lagerfeuer sitzen mit der hübschen Rajia, erfrischend gespielt von Oona Airola.

Endlich kommt der 17. August 1962, der Tag des Kampfes, und Olli Mäki ist unglücklich wie nie zuvor, bis er eine Entscheidung trifft und allen zeigt, dass er nicht nur ein hervorragender Sportler ist, sondern auch ein sehr großer Dickkopf ohne Angst vor verrückten Ideen.

Das Besondere an Kuosmanens Film ist nicht nur, dass er im digitalen Zeitalter in schwarz-weiß auf echtem 16-Milimeter-Filmmaterial gedreht wurde, mühsam in Europa und den USA zusammengekauft. Wunderschön ist auch Kuosmanens Porträt dieses schüchternen jungen Mannes, mit großer Wärme und feinsinnigem, herrlich lakonischem Humor.

Etwa, wenn aufgetakelte ältere Damen eifersüchtig darum kämpfen, wer mit ihm aufs Foto darf. Olli erduldet all das, doch wirklich wohl fühlt er sich nicht. Endlich am Ziel seiner Träume und doch völlig fehl am Platz, wer sollte da nicht verzweifeln? Und so durchzieht eine wunderbare leise Melancholie diesen Film, der an Werke des berühmten finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki ("Le Havre") erinnert.

Mehrere Preise haben Kuosmanen und sein hervorragendes Ensemble bereits eingeheimst, darunter den Hauptpreis der Sektion Un Certain Regard bei den Filmfestspielen in Cannes. Finnland schickt "Der glücklichste Tag des Olli Mäki" zudem ins Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film.

Eine späte Ehre für den echten Olli Mäki, auf dessen Geschichte der Film basiert und der 1964 sogar Europameister wurde. Kuosmanen traf ihn und seine Frau und ließ sich von den beiden erzählen, was es damals auf sich hatte mit dem Wettkampf, dem Weltmeistertitel und dem Verlobungsring. Und er ließ sie im Film mitspielen: In einer Szene kreuzen sich die Wege der echten Mäkis mit dem Filmpaar, und die fiktive Raja fragt: "Denkst du, wir werden mal wie sie?" - alt und glücklich. Und Olli antwortet aus der Tiefe seines Herzens: "Aber sicher!".

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki, Finnland, Deutschland 2015/2016, 92 Min., FSK ab 6, von Juho Kuosmanen, mit Jarkko Lahti, Ooona Airola und Eero Milonoff

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017