Startseite
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Jennifer Aniston brachte Regisseur zum Weinen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jennifer Aniston brachte Regisseur zum Weinen

27.03.2013, 12:50 Uhr | dpa

Jennifer Aniston brachte Regisseur zum Weinen. Viel Lob für Jennifer Aniston.

Viel Lob für Jennifer Aniston. (Quelle: dpa)

Los Angeles/Berlin (dpa) - Die US-Schauspielerin Jennifer Aniston (44) hat den Regisseur ihres neuen Films mit ihren Künsten vor der Kamera zum Weinen gebracht.

Foto-Serie mit 0 Bildern

"Es ist die beste Arbeit, die sie jemals gemacht hat, und sie wird die Menschen umhauen", sagte Filmemacher Daniel Schechter dem "Hollywood Reporter" über Aniston, die besonders mit der Serie "Friends" bekannt geworden war. "Sie ist so talentiert und ich habe beim Zuschauen geweint."

Die Geschichte des Films basiert auf Elmore Leonards Buch "The Switch", der Streifen soll voraussichtlich 2014 in den USA in die Kinos kommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal