Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

"Trance": Trailer zu Danny Boyles Psychothriller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Trance": Exklusive Szene zu Danny Boyles Psychothriller

22.04.2013, 10:26 Uhr

"Trance": Trailer zu Danny Boyles Psychothriller. "Trance - Gefährliche Erinnerung" (Quelle: 20th Century Fox)

Simon (James McAvoy) muss eine Reise ins eigene Unterbewusstsein unternehmen. (Quelle: 20th Century Fox)

Wenn Oscar-Preisträger Danny Boyle ("Slumdog Millionaire") einen Film macht, dann wird daraus immer etwas ganz Besonderes und Ungewöhnliches. Sein erstes Werk nach der Inszenierung der Eröffnungszeremonie bei Olympia 2012 dürfte aber selbst für seine Verhältnisse speziell sein. In "Trance - Gefährliche Erinnerung" schickt er seine Protagonisten und die Zuschauer auf einen verstörenden Trip ins Unterbewusstsein. Wir zeigen den Trailer und einen exklusiven Filmausschnitt.

Die Story von "Trance" beginnt wie ein klassisches Heist-Movie. Kunstauktionator Simon (James McAvoy) führt mit einer Bande professioneller Einbrecher einen minutiös geplanten Kunstraub aus. Als es zum Streit zwischen Simon und Franck (Vincent Cassel), dem Anführer der Bande kommt, wird Simon niedergeschlagen (wie unser Exklusivclip zeigt) und erleidet eine schwere Kopfverletzung. Die Folge: partieller Gedächtnisverlust. Das Problem: Simon kann sich nicht mehr daran erinnern, wo er vor dem Streit das millionenschwere Gemälde versteckt hat.

Wenn man der eigenen Wahrnehmung nicht vertrauen kann

Franck schaltet die Hypnose-Therapeutin Elizabeth (Rosario Dawson) ein. Sie soll die verschütteten Erinnerungen Simons wieder zum Vorschein bringen. Während ihrer Sitzungen dringt sie immer tiefer in das Unterbewusstsein des Auktionators ein. Der verliert dadurch mehr und mehr das Gefühl für die Wirklichkeit und die Grenzen zwischen Erinnerung, Traum, Wahn und Realität verschwimmen.

Ein Rätsel, das gelöst werden muss

"Um herauszufinden, was eigentlich los ist, müssen sich die drei Protagonisten fast ausschließlich darauf verlassen, was die anderen sagen oder tun", sagt Drehbuchautor John Hodge, der mit Boyle unter anderem auch schon bei "Trainspotting" und "The Beach" zusammengearbeitet hat. "Und natürlich ist so ziemlich alles, was die anderen sagen oder tun, entweder eine Lüge, eine Manipulation oder in irgendeiner Weise unzuverlässig", fährt er fort. Die Herausforderung für die Figuren - und der Spaß für das Publikum - sei es nun, aus den einzelnen Puzzlestücken die Wahrheit zusammenzusetzen.

Kinostart "Trance - Gefährliche Erinnerung": 8. August 2013

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unterhaltung von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017