Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Film: Filmemacher Xavier Dolan mag keine lächelnden Helden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Film  

Filmemacher Xavier Dolan mag keine lächelnden Helden

20.05.2016, 17:36 Uhr | dpa

Film: Filmemacher Xavier Dolan mag keine lächelnden Helden. Regisseur Xavier Dolan in Cannes.

Regisseur Xavier Dolan in Cannes. Foto: Sebastien Nogier. (Quelle: dpa)

Cannes (dpa) - Der frankokanadische Filmemacher und Schauspieler Xavier Dolan (27) interessiert sich mehr für aggressive und traurige Figuren. Sie spiegelten die Wirklichkeit und den realen Menschen wider, wie er in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur am Freitag sagte.

Er finde sie interessanter als die üblichen Helden, die lächeln. Dolans Drama "Juste la fin du monde" läuft beim Filmfestival in Cannes im Hauptwettbewerb. Der Film mit Marion Cotillard und Vincent Cassel handelt von einem Schriftsteller, der nach mehr als zehn Jahren seine Familie besucht, um ihr zu sagen, dass er bald sterben wird. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017