Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Exklusivclip "Bastille Day": Jede Menge Action mit Idris Elba

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Exklusivclip "Bastille Day"  

Jede Menge Action mit Idris Elba

13.06.2016, 17:53 Uhr | t-online.de, mth

Exklusivclip "Bastille Day": Jede Menge Action mit Idris Elba. Mit CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba) sollte man sich nicht anlegen. (Quelle: StudioCanal)

Mit CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba) sollte man sich nicht anlegen. (Quelle: StudioCanal)

Wenn es um die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond geht, dann fällt auch immer wieder der Name Idris Elba. Der 43-jährige Engländer wäre der erste Farbige in dieser Rolle. Ob man dem Golden-Globe-Gewinner ("Luther") 007 zutrauen kann, darf er jetzt im rasanten Actionthriller "Bastille Day" unter Beweis stellen.

Zur Handlung: Der Amerikaner Michael Mason ("Game of Thrones"-Star Richard Madden) schlägt sich in Paris als Taschendieb durch. Als er eine geklaute Handtasche in einer Mülltonne auf einem belebten Platz verschwinden lässt, beginnen für ihn die Probleme. In der Tasche war eine Bombe versteckt. Mehrere Menschen sterben durch die Explosion.

Schnell fällt der Verdacht auf Madsen, und die CIA schickt ihren Agenten Sean Briar (Elba) nach Paris, um Mason aufzuspüren und in die USA zu bringen. Madsen wird gefasst, doch Briar wird bald klar, dass der junge Mann nur durch Zufall in die Geschichte hineingeraten ist.

Allerdings ist der Taschendieb der einzige, der die ursprüngliche Besitzerin der Handtasche mit der Bombe identifizieren kann. Also macht sich das ungleiche Paar daran, die Frau aufzuspüren. Und die Zeit drängt. Denn in 24 Stunden wollen die Täter erneut zuschlagen.

Ungleiches Duo: CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba, l.) und Taschendied Michael Mason (Richard Madden, r.). (Quelle: StudioCanal)Ungleiches Duo: CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba, l.) und Taschendied Michael Mason (Richard Madden, r.). (Quelle: StudioCanal)

Thriller der 70er standen Pate

"Das Drehbuch erinnert an die knallharten Thriller aus den 70er Jahren", sagt Regisseur James Watkins ("Eden Lake", "Die Frau in Schwarz"). "An Originalschauplätzen mit leichteren Handkameras gedreht, die der Action etwas Raues, Ungeschliffenes geben."

Einen direkten Bezug zu den Terroranschlägen in Paris im vergangenen November besitzt "Bastille Day" übrigens nicht. Zu diesem Zeitpunkt war das Drehbuch bereits geschrieben. Dennoch erhält der Film durch diese Ereignisse natürlich zusätzliche Brisanz.

Kinostart "Bastille Day": 23. Juni 2016

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017