Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino & Film >

Happy Birthday, Sylvester Stallone: 10 Filme, die Sie nicht kennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Action-Ikone wird 70  

Zehn Stallone-Filme, die Sie nicht gesehen haben

06.07.2016, 19:39 Uhr | t-online.de

Happy Birthday, Sylvester Stallone: 10 Filme, die Sie nicht kennen. Sylvester Stallone wird am 6. Juli 2016 70 Jahre alt. (Quelle: Imago)

Sylvester Stallone wird am 6. Juli 2016 70 Jahre alt. (Quelle: Imago)

Sylvester Stallone wird 70. Er war Rocky, er war Rambo - war sonst noch was? Ja, sogar noch einiges. Manches davon haben allerdings nicht mal hart gesottene Sly-Fans im DVD-Regal stehen.

Stallone ist ohne Zweifel einer der größten Action-Stars der Hollywoodgeschichte. In zahlreichen Filmen verkörperte er die Ein-Mann-Armee, die alles mit Krachbum und coolen Einzeilern wieder ins Lot bringt. Die beiden Rollen seines Lebens waren der gutherzige Boxer Rocky und der Killer-Soldat Rambo.

Rocky brachte ihm drei Oscar-Nominierungen, Rambo Rekorde für die meisten Film-Toten (108 Tote in "Rambo 3", 236 Tote in "John Rambo"). Das sind jedoch nicht die einzigen filmischen Leichen, die Stallone im Keller seiner Leinwandkarriere liegen hat. Wir haben einige Auftritte ausgegraben, die die Action-Legende wahrscheinlich lieber vergessen würde.

 

"Kitty & Studs – Der italienische Deckhengst" (1970)

Klingt nach Porno, ist Porno: Anfang der 1970er Jahre kam Stallones Schauspielkarriere trotz eifriger Bemühungen nur sehr langsam ins Rollen. Als dem damals 24-Jährigen das Geld ausging, übernahm er für 200 Dollar die Hauptrolle im Soft-Erotik-Streifen "The Party at Kitty and Stud’s". Nachdem er einige Jahre später mit "Rocky" über Nacht zum Weltstar geworden war, münzte man den Titel kurzerhand in Rockys Kampfnamen "Der italienische Hengst" um und brachte die Jugendsünde erneut auf den Markt.


"Der letzte Ausweg" (1970)

Seinen nächsten Schauspielversuch startete Stallone mit "Der letzte Ausweg", in dem eine Gruppe politisch motivierter Studenten Bombenanschläge auf Firmenhauptquartiere plant. Nachdem Stallone zu erstem Ruhm gelangt war, wurde der Film neu geschnitten und unter dem Titel "Rebel" erneut herausgebracht. In der überarbeiteten Version lag der Fokus nun deutlich stärker auf Stallones Figur. 1990 wurde der Streifen erneut wiederverwertet und zur Rambo-Parodie "A Man Called... Rainbo" umgearbeitet.


"Bananas" (1971)

Zu einem kurzen Leinwand-Gerangel mit Woody Allen kam es 1971 in dessen zweiten Film "Bananas". Gemeinsam mit einem anderen Halunken versucht Stallone, in der U-Bahn eine alte Dame auszurauben. Woody schreitet ein und kann die beiden zunächst überwältigen. Der Erfolg ist aber nicht von Dauer.


“Klute” (1971)

Der junge Sylvester Stallone gemeinsam mit großen Charakterdarstellern wie Jane Fonda und Donald Sutherland in einem oscarprämierten Thriller? Ja, allerdings. Jedoch muss man schon sehr, sehr, sehr genau hinsehen, um Slys Auftritt nicht zu verpassen. Erinnern Sie sich an die Tanzszene im Klub, bei dem für wenige Sekunden im Hintergrund ein Tänzer mit nacktem Oberkörper zu sehen war? Nicht? Das war Stallone.


"Brooklyn Blues – Das Gesetz der Gosse" (1974)

In diesem Coming-of-age-Streifen erhielt Stallone die Hauptrolle neben Perry King. Der Film verfolgt das Treiben einer Jugendbande im New York der 1950er Jahre. Die "Lords von Flatbush" lümmeln rum, vergnügen sich mit Mädchen, stehlen Autos, spielen Billard und kümmern sich ansonsten um nichts - bis Stallones Freundin plötzlich schwanger wird. Bei diesem Lederjacken- und Haartollen-Streifen durfte Stallone auch erstmals sein schreiberisches Talent unter Beweis stellen und bei einigen der Dialoge mit Hand anlegen.


"Das Nervenbündel" (1975)

In "Das Nervenbündel" hatte Stallone trotz kurzem Auftritt immerhin die Gelegenheit, seine Action-Qualitäten aufblitzen zu lassen. Als harmloser Passant wird er von Hauptdarsteller Jack Lemmon für einen Taschendieb gehalten und deshalb im wilden Spurt quer durch den gesamten Central Park gejagt. 


"Frankensteins Todesrennen" (1975)

Weitere Annäherung an das Action-Genre gelang Stallone mit seinem Auftritt als Machine Gun Joe im Trash-Film "Frankensteins Todesrennen". Im mittlerweile faschistischen Amerika tritt er beim jährlich ausgetragenen Todesrennen an. Die Fahrer müssen nicht nur lebend ins Ziel kommen, sondern dabei auch Passanten töten, für die es je nach Größe, Alter und Geschlecht verschiedene Punkte gibt.


"Vorhof zum Paradies" (1978)

Nachdem er 1976 mit dem Erfolg von "Rocky" seinen Durchbruch gefeiert hatte, bekam Stallone zwei Jahre später von Universal Pictures freie Hand für den Film "Vorhof zum Paradies". Das ließ sich Sly nicht zweimal sagen: Er schrieb das Drehbuch des Wrestler-Dramas, führte Regie und übernahm eine der Hauptrollen. Außerdem sang er den Titelsong. Aber viel hilft nicht immer viel: Das Ein-Mann-Projekt zählt nicht gerade zu den Meilensteinen seiner Karriere.


"Der Senkrechtstarter" (1984)

Wenige haben ihn gesehen, und wer ihn gesehen hat, möchte ihn schnell wieder vergessen: In "Der Senkrechtstarter" versucht Dolly Parton, aus dem unbeholfenen Taxifahrer Stallone einen Country-Musiker zu machen. Zwei Jahre zuvor hatte er mit dem ersten Teil der Rambo-Reihe zu der zweiten großen Rolle seines Lebens gefunden und sich endgültig in Hollywood als Action-Heroe etabliert. Und dann das:


"Kambakkht Ishq – Drum prüfe wer sich ewig bindet" (2009)

Auch auf seine alten Tage ist sich Stallone für keinen Trash zu schade. 2008 gastierte er als er selbst im Bollywood-Streifen "Kambakkht Ishq" und tat dabei das, was er am besten kann: Leute vermöbeln. Ohne die Sonnenbrille abzusetzen rettete er eine Jungfer in Nöten vor ihren zahlreichen Verfolgen. Dabei wird auch schon mal ein Auto mit bloßer Hand über die Straße geschoben oder eine Parkuhr aus dem Boden gerissen, um sie als Keule gegen die Angreifer zu schwingen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017