Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > CD Kritiken >

Musik - Grant-Lee Phillips: Weit mehr als nur "Stadt-Barde"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Musik  

Grant-Lee Phillips: Weit mehr als nur "Stadt-Barde"

20.04.2016, 15:13 Uhr | dpa

Musik - Grant-Lee Phillips: Weit mehr als nur "Stadt-Barde". Grant-Lee Phillips: Es geht auch ohne die "Gilmore Girls".

Grant-Lee Phillips: Es geht auch ohne die "Gilmore Girls". Foto: Denise Siegel. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Als Stadt-Barde des kleinen US-Kaffs Stars Hollow in der TV-Serie "Gilmore Girls" erlangte Grant-Lee Phillips eine Bekanntheit, die er als Rockmusiker nie hatte. Eigentlich ungerecht, denn der Mann ist ein brillanter Sänger und Songschreiber.

Das beweist nun wieder Phillips' achtes Soloalbum "The Narrows" (Yep Roc/H'Art), ein funkelndes Americana-Juwel, das auch einem Bruce Springsteen, Tom Petty oder John Mellencamp gut zu Gesicht stände. Der 52-jährige Kalifornier mit Cherokee-Wurzeln verarbeitet darauf unter anderem seinen Familien-Umzug von Los Angeles ("Eine Wüste, in der man kaum Wurzeln schlagen kann") nach Tennessee.

Im rockigen Opener "Tennessee Rain" feiert er die veränderten Lebensumstände mit Regen und Sümpfen, in der zarten Folk-Ballade "Smoke And Sparks" wird Phillips besinnlich, in "Moccasin Creek" lässt er mit Pedal-Steel-Gitarre und Fiddle Country-Einflüsse einfließen.

"Cry Cry" ist dann wieder ein lässig dahinrollender Folkrock-Song mit Banjo und diversen Gitarren-Schmeicheleien, bei dem Phillips seine ganze sängerische Klasse abruft. Diese Performance - später auch "Rolling Pin" - erinnert daran, dass er schon in der Post-Grunge-Ära der 90er Jahre mit seiner damaligen Band Grant Lee Buffalo für eine besondere Feinfühligkeit bei größtmöglicher Dynamik stand. Die vier Platten dieser Zeit - besonders der krönende Abschluss "Jubilee", eines der besten Folkrock-Alben jener Jahre - sind auch heute noch äußerst hörenswert.

Die Solo-Karriere von Grant-Lee Phillips brachte dann zwar nicht mehr nur Highlights hervor (etwa die halbgare Cover-Sammlung "Nineteeneighties"), aber doch zumindest solide Kost. Verglichen mit dem Vorgänger "Walking In The Green Corn" (2012) ist das bei Dan Auerbach (The Black Keys, The Arcs) aufgenommene neue Album nun eine bemerkenswerte Steigerung.

Wenn man in diesem Frühjahr eine Platte hören möchte, zu der man auf der Terrasse sitzend gern ein Bier aus der Flasche trinkt, dann sollte man zum so rustikalen wie sensiblen "The Narrows" greifen.

Konzerte: 22.4. Wien, B72; 25.4. Berlin, Monarch

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017