Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > CD Kritiken >

Musik - Für Neil-Young-Fans: Arbouretum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Musik  

Für Neil-Young-Fans: Arbouretum

10.04.2017, 15:02 Uhr | dpa

Musik - Für Neil-Young-Fans: Arbouretum. Grüne Männer: Arbouretum aus Baltimore in Maryland.

Grüne Männer: Arbouretum aus Baltimore in Maryland. Foto: Thrill Jockey. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Schon seit 15 Jahren gibt es die Psychedelic-Rockband Arbouretum aus Baltimore in Maryland, doch bisher blieben die Mannen um Sänger Dave Heumann trotz respektabler Platten irgendwie unter dem Radar. Das sollte sich nun mit "Song Of The Rose" ändern.

Das kürzlich auf Thrill Jockey erschienene sechste Studioalbum führt rustikale Folkharmonien, erhabenen Gitarrenkrach inklusive feiner Soli, dröhnende Stonerrock-Grooves und den typisch hohen Gesang Heumanns so überzeugend zusammen wie nie zuvor. Die früher manchmal wirr mäandernden Melodien klingen diesmal fokussierter, auch wenn Drone und Improvisation bei Arbouretum weiterhin Teil des Bandkonzepts bleiben. Alles in allem ist diese Platte ungewohnt zugänglich - wie bei einem Neil Young in Topform, wenn er sich auf vier- bis sechsminütige, melodiesatte Rocksongs beschränkt.

Arbouretum nahmen "Song Of The Rose" zusammen mit Steve Wright in den Wrightway Studios auf, diesmal im Gegensatz zu vorherigen Platten aber nicht innerhalb weniger Tage, sondern über Wochen. Entsprechend sorgfältiger produziert und ausformuliert klingen die acht neuen Lieder. Besonders gelungen: der wuchtige Opener "Call Upon The Fire", das stark an Young erinnernde, von einer Orgel untermalte "Dirt Trails", die sehnsüchtige Hymne "Fall From An Eyrie" und der monumentale Closer "Woke Up On The Move".

Na klar, Arbouretum sind keine Neuerfinder des jahrzehntealten Genres elektrischer Folkrock, ein gewisses Epigonentum lässt sich kaum leugnen. Aber mit "Song Of The Rose" könnten die Amerikaner manch einen glücklich machen, der bei Neil Young in den letzten Jahren eine klare Linie und zwingende Songs vermisst hatte.

Tourdaten: 09.06. Tsunami Club (Köln), 10.06. Musik & Frieden (Berlin), 11.06. Beatpol (Dresden), 14.06. Club Manufaktur (Schondorf), 15.06. Freakvalley Festival (Netphen-Deuz)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017