Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > CD Kritiken >

Musik - Wunderschöne Geschöpfe: Nick Caves Zwischenbilanz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Musik  

Wunderschöne Geschöpfe: Nick Caves Zwischenbilanz

06.05.2017, 06:02 Uhr | dpa

Musik - Wunderschöne Geschöpfe: Nick Caves Zwischenbilanz. Nick Cave blickt auf die Geschichte der Bad Seeds zurück.

Nick Cave blickt auf die Geschichte der Bad Seeds zurück. Foto: Paul Bergen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Diese Veröffentlichung "weist einen Weg in drei Jahrzehnte des Musikmachens", sagt Nick Cave bescheiden. "Es gibt eine Menge Lieder. Es sind Songs, die aus irgendeinem Grund hängengeblieben sind."

"Lovely Creatures - The Best of Nick Cave and The Bad Seeds" (Mute/BMG) umfasst die Arbeit des Sängers mit seinen wechselnden Bandkollegen vom Debüt "From Her To Eternity" (1984) bis zum 15. Album "Push The Sky Away" (2013). Nicht enthalten ist "Skeleton Tree", eines der besten Alben des vergangenen Jahres, auf dem Cave in herzergreifenden Songs den Unfalltod seines Sohnes zu verarbeiten versuchte. Der dazugehörige Schwarz-Weiß-Film "One More Time With Feeling" erschien kürzlich als DVD, Blu-ray und Limited Edition 3D Blu-ray.

Auch "Lovely Creatures" (Wunderschöne Geschöpfe) gibt es in diversen Formaten: als Doppel-CD oder Dreifach-Vinyl mit jeweils 21 Tracks; als Deluxe-Ausgabe mit 45 Stücken auf 3 CDs und DVD (Spielzeit gut zwei Stunden) inklusive Liveauftritten, raren Aufnahmen und Interviews sowie einem 48-seitigen Buch; und in einem Rundum-glücklich-Paket als Super-Deluxe-Edition. Dieses fast ziegelsteindicke Werk enthält die drei CDs und die DVD, außerdem ein 250-seitiges Hardcover-Buch mit Essays, bislang unbekannten Fotos sowie Reproduktionen von Memorabilien.

Eigentlich war "Lovely Creatures" für den Herbst 2015 geplant, schreibt Cave in einem Statement. "Ungefähr 30 Jahre waren vergangen, seit die Band entstanden war, und viel war seitdem passiert - die Band hatte sich so oft gewandelt wie es Alben gab, die das auch reflektieren. Für mich erschien es ein guter Zeitpunkt zu sein, dieser einmaligen Schöpfung Tribut zu zollen." Durch die dann folgende Trauerarbeit mit "Skeleton Tree" habe das Best-of-Projekt "eine Zeitlang seinen Platz in dieser Erzählung eingebüßt", erklärt der 59-Jährige.

"Jetzt scheint es die richtige Zeit zu sein, um die Bad Seeds und ihre vielen Verdienste zu würdigen und zu feiern", erklärt Cave weiter. Und er erzählt, welche Lieder auf der Compilation zu finden sind: "Einige Songs sind diejenigen, die immer wieder live gespielt werden. Andere sind weniger wichtig, aber es sind unsere persönlichen Favoriten. Und da gibt es welche, die es eigentlich nicht so recht geschafft haben. Das sind diejenigen, die der Hörer selbst noch entdecken muss."

Mit einem fast atonalen Piano-Rocker der Anfangszeit ("From Her To Eternity") und der monumentalen Elvis-Presley-Coverversion "In The Ghetto" beginnt der Reigen der erweiterten 45-Song-Sammlung. Mit den meisterhaften 2013er Liedern "Higgs Boson Blues" und "Push The Sky Away" endet er.

Auch langjährige Liveklassiker wie "Stagger Lee" und "The Mercy Seat", die 1995er Hitsingle "Where The Wild Roses Grow" mit Kylie Minogue oder ein neuerer Fan-Favorit wie "Jubilee Street" sind dabei. Aber natürlich wird es selbst bei einer so umfangreichen Karriere-Zusammenfassung Klagen geben, weil eben doch etwas fehlt.

Die Songauswahl wurde von Cave und Gründungsmitglied Mick Harvey zusammengestellt, mit tatkräftiger Unterstützung der derzeitigen Bad Seeds. Ehemalige und aktuelle Bandmitglieder haben private Archive geplündert und Fotos oder Memorabilia zur Verfügung gestellt. Alles in allem skizziert dieses Best-of-Projekt ein höchst einflussreiches Gesamtwerk von einem der größten Rocksänger und Songwriter, der ja vor den Bad Seeds bereits mit The Birthday Party Underground-Geschichte geschrieben hatte.

Und das Beste daran: Die Geschichte von Nick Cave und seiner sich immer wieder wandelnden Begleitband ist noch nicht zu Ende. Im Herbst treten sie auch in Deutschland wieder live auf: 07.10. Jahrhunderthalle, Frankfurt/Main; 09.10. Sporthalle, Hamburg; 12.10. Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf; 22.10. Max-Schmeling-Halle, Berlin; 02.11. Zenith, München. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017