Startseite
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Freund der Beatles: Klaus Voormann wird 75

...

Freund der Beatles: Klaus Voormann wird 75

29.04.2013, 00:02 Uhr | dpa

Freund der Beatles: Klaus Voormann wird 75. Klaus Voormann feiert seinen 75.

Klaus Voormann feiert seinen 75. (Quelle: dpa)

Starnberg (dpa) - Klaus Voormann kannte die "Fab Four" schon, als sie sonst noch fast niemand kannte - er gilt als ihr fünfter Mann. Der nahe dem Starnberger See lebende Bassist, Grafiker und Beatles-Freund feiert am Montag (29. April) seinen 75. Geburtstag.

Foto-Show
Leute des Tages

Als Musiker tritt der gebürtige Berliner heute nur noch selten auf, etwa 2002 beim Gedenkkonzert für George Harrison in London. Sein grafisches Lebenswerk dagegen wächst: Immer wieder werde er gefragt, ob er ein Plattencover oder Poster zeichnen könne, erzählt Voormann im Gespräch mit der dpa. So schuf er jüngst ein Plakat für Woody Allens Jazzband.

Seinen Geburtstag verbringt Voormann mit seiner Familie auf Teneriffa - für ihn ein Ort mit Geschichte. Dort feierte er vor 50 Jahren im Haus seiner Eltern seinen 25. Geburtstag, gemeinsam mit George Harrison, Paul McCartney, Ringo Starr und der Fotografin Astrid Kirchherr. Kurz zuvor war das Beatles-Album "Please, Please Me" in die Charts geschossen. "Es war eine wunderbare Zeit, und eigentlich die letzten Tage, in denen die Beatles-Jungs noch unbekannt durch die Straßen schlendern konnten", erinnert sich Voormann. "Nach Teneriffa war nichts mehr wie vorher. Danach lebten sie gezwungenermaßen in einem anderen Kosmos."

Ein Stück weit tauchte Voormann in diesen Kosmos mit ein. Bei Soloprojekten der Bandmitglieder spielte er den Bass. An den Beatles-Platten wirkte er nicht mit. "Paul hatte mich zwar hin und wieder gebeten, Bass zu spielen, aber ich habe mich gesträubt und gesagt: Du bist doch der Bassist." Es habe ihn "nie gelüstet, auf der Bühne den Kasper zu machen", sagt er. "Das ist gegen meine Natur." Mit Künstlern wie Lennon & Co. zusammenarbeiten zu dürfen, betrachtete er als Privileg. In der ersten Reihe wollte er jedoch nicht stehen: "Ich bin ein klassischer Sideman. Das hat mir immer gut gefallen." Entsprechend heißt sein Soloalbum "A Sideman's Journey".

Vor der Musik stand für Voormann die Kunst. Zu Beginn der 60er Jahre war er Student an der Hamburger Meisterschule für Gestaltung, als er die noch unbekannten Liverpooler Musiker kennenlernte - nicht ahnend, dass diese Freundschaft sein Leben verändern würde. "Diese befreiende, lebensbejahende Musik und vor allen Dingen diese frischfrechen Burschen auf der Bühne. Das war damals für viele Menschen - noch kriegs- und nachkriegsgebeutelt - heilend, ermutigend und prägend. Auch für mich." Ohne die Beatles hätte es zum Beispiel keine "Revolver"-Cover-Artwork gegeben, sagt Voormann.

Für das Cover des "Revolver"-Albums wurde Voormann 1967 mit seinem ersten Grammy ausgezeichnet (der zweite folgte 1973 für seinen musikalischen Beitrag zu George Harrisons "Concert for Bangladesh"). Das Magazin "Rolling Stone" wählte "Revolver" auf Platz sieben der besten Plattencover aller Zeiten. Der damalige Bundespräsident Horst Köhler schrieb 2008 in einem Brief zu Voormanns 70. Geburtstag: "Es gibt wohl kein grafisches Werk eines deutschen Künstlers der letzten Zeit, das derart verbreitet und bekannt ist."

Dieses Cover zu gestalten sei für ihn ein Segen gewesen, sagt Voormann. Es sei aber schade, dass er fast immer darauf begrenzt werde. Es gebe viele andere großartige Dinge, etwa seine Zusammenarbeit mit dem Model Twiggy und die daraus resultierenden Illustrationen für das Modemagazin "Vogue". Auch schuf er Cover für die Bee Gees, Marius Müller-Westernhagen oder Fool's Garden.

In den 60er und 70er Jahren lebte Voormann unter anderem in London und in den USA. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland widmete er sich vor allem der zeichnerischen Kunst. Auch als Musikproduzent war er erfolgreich, zum Beispiel für die Neue Deutsche Welle-Band Trio ("Da Da Da"). Zurzeit arbeitet Voormann an dem Projekt "Hamburg Impact", das die gesellschaftliche Bedeutung der Beatles zu Beginn der 60er Jahre für Hamburg nachzeichnen soll.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Durchgestartet 
Pilot bricht Landung in letzter Sekunde ab

Windgeschwindigkeiten erschweren den Landevorgang im britischen Newcastle. Video

Voller Körpereinsatz - auf beiden Seiten 
Dieses Bild bedarf wohl keiner Worte

Flitzer stürmt beim Finale der Asian Champions League das Spielfeld. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

RTL-Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Nippel-Alarm bei Carmen Geiss

Das Blitzlichtgewitter gab die Sicht auf das pralle Dekolleté der 49-Jährigen frei. Video

Anzeige

Shopping
Shopping 
Exklusiv bei der Telekom: das Amazon Fire Phone

Für 1,- €¹ im neuen Tarif "MagentaMobil M mit Smartphone". Jetzt bestellen bei der Telekom.

Shopping 
Feminin & elegant: Die neuen Eventlooks von MADELEINE

Glamouröse Kleider, hochwertige Blazer & elegante Hosenanzüge. bei MADELEINE

Shopping 
Arznei diskret bei DocMorris bestellen!

Rezept einlösen und versandkostenfrei zur Wunschadresse liefern. bei DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unterhaltung von A bis Z
Auf einen Blick 
Alle News zu "Deutschland sucht den Superstar"

Informationen zu Castings, Kandidaten, Gewinnern und der Jury. mehr

Auf einen Blick 
Film-Trailer und exklusive Videos

Aktuelle Trailer zu neuen Kinofilmen, DVDs, Blu-Rays und TV-Highlights.  mehr

Auf einen Blick 
Alle News zu "Germany's Next Topmodel"

Das Wichtigste rund um Heidi Klums Casting-Show, die Jury und die Kandidatinnen. mehr


Anzeige