Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Musik: Chuck Prophet hält die Gitarrenrock-Flagge aufrecht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Musik  

Chuck Prophet hält die Gitarrenrock-Flagge aufrecht

10.02.2017, 15:08 Uhr | dpa

Musik: Chuck Prophet hält die Gitarrenrock-Flagge aufrecht. Chuck Prophet.

Chuck Prophet. Foto: Karen Doolittle. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Wenn es einen Musiker wie Chuck Prophet nicht schon gäbe - man müsste ihn erfinden. Denn wie dieser schlaksige 53-Jährige mit dem zunehmend faltigen Jungengesicht den Rock 'n' Roll Abend für Abend live auslebt und mit viel Euphorie feiert, das hält den Glauben an die Kraft des handgemachten US-Gitarrenkrachs aufrecht.

Laute Musik für gut gelaunte Fans vor biergesprenkelten Bühnen - das hat Prophet im Sinn. Auch in diesem Februar, bei einer ausgiebigen Europa-Tournee.

Mit einer bärenstarken neuen Platte im Gepäck enterte der Mann aus San Francisco am Donnerstagabend den Berliner "Frannz Club" - und erwies sich wieder einmal als echte Rampensau. Dass dabei im Sound von Chuck Prophet & The Mission Express Vorbilder wie die Rolling Stones, Neil Young, Iggy Pop, David Bowie oder Tom Petty immer mal deutlich durchschimmerten, schadete überhaupt nicht.

Mit "Irgendwelche Fragen?" wandte sich Prophet zwischendurch mehrfach an sein Publikum, das sichtlich mitgealtert ist, seit der Gitarrist vor 30 Jahren bei der legendären Wüsten-Folkrock-Gitarrentruppe Green On Red andockte. Ernsthafte Rückfragen gab es zwar nicht, dafür aber viel Begeisterung für die humorvolle und zugleich musikalisch knochentrockene Performance der fünfköpfigen Band.

Das derzeitige Prophet-Projekt The Mission Express besteht aus Lebensgefährtin Stephanie Finch an den Keyboards ("und der Kuhglocke", wie der Frontmann betonte), Kevin White am Bass, Vicente Rodriguez am Schlagzeug und James DePrato an der zweiten Leadgitarre. Dieses Quintett hat eine Harmonie und Lässigkeit erreicht, wie man sie wohl braucht, um Jahr für Jahr eine dreistellige Zahl an Konzerten in rustikaler Umgebung wie dem "Frannz" abzureißen.

Die in Berlin vorgestellte aktuelle Platte "Bobby Fuller Died For Your Sins" (Yep Roc) ist nun aber auch wieder allerfeinstes Rock-Handwerk inklusive zündender Songs, mit denen man sehr selbstbewusst um die Welt touren kann. "Bad Year For Rock And Roll" etwa beginnt mit der Erwähnung des Thin White Duke, also des vor einem Jahr gestorbenen Prophet-Idols David Bowie. Ja, 2016 war ein übles Jahr für die Rockmusik, aber wenn dies in einem so mitreißenden Song verarbeitet wird, ist das immerhin tröstlich.

In "Coming Out In Code" werden Country und Punk kongenial verschmolzen, Balladen wie "Open Up Your Heart" oder "We Got Up And Played" atmen erstaunlich viel Soul. Vor allem aber sind es ultra-cool gesungene und gespielte Glampop- und Groove-Stampfer wie "Killing Machine" oder "If I Was Connie Britton", mit denen Prophet auf seinem neuen Album mächtig punktet. Ein weiterer Höhepunkt: der CD-Closer "Alex Nieto", nach den Worten des Songwriters "mein erster Protestsong", und zwar gegen Polizeigewalt in den USA.

Auch wenn er nicht mehr ganz so juvenil aussieht wie zur Zeit seines Solo-Debüts "Brother Aldo" (1990) - von Ermüdungserscheinungen gibt es bei Chuck Prophet ein Vierteljahrhundert später keine Spur. Der Mann hält die Flagge des Rock 'n' Roll auf Albumlänge und in jedem seiner Konzerte mit viel Würde und Überzeugungskraft hoch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017