Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Aaron Carter liefert sich selbst in die Reha ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aaron Carter liefert sich selbst in die Reha ein

24.01.2011, 12:45 Uhr | SaWo, t-online.de

Aaron Carter liefert sich selbst in die Reha ein. Aaron Carter früher und heute. (Fotos: dpa, imago)

Aaron Carter früher und heute. (Fotos: dpa, imago)

Traurige Schlagzeilen über Ex-Teeniestar Aaron Carter. Der kleine Bruder von Backstreet Boy Nick Carter hat sich selbst in eine Klinik einweisen lassen. Seine Erklärung: Er leide momentan an "emotionalen und spirituellen Problemen". Sein Manager Johnny Wright sagte gegenüber dem Portal "E!Online": "Vor wenigen Monaten kam Aaron zu mir. Er wollte zur Musik zurückkehren und seine Karriere neu starten. In Orlando arbeitete er an seinem neuen Album und machte sich fit..." Doch seine emotionalen Probleme hätten immer weiter zugenommen. Wright sagt: "Er entschied also eine Reha-Einrichtung aufzusuchen. So will er die Stärke bekommen, die er braucht, um die Reise zurück an die Spitze durchzustehen. Er bittet seine Fans darum, ihn in seine Gebete aufzunehmen!"

Bereits Ende November 2010 machte der 23-Jährige in einem RTL-Interview unter Tränen seinen Eltern schwere Vorwürfe. "Ich will hier niemanden anklagen oder beschimpfen, ich will nur meine Geschichte erzählen. Die wahre Geschichte", so Carter. 1997 hatte der damals Neunjährige mit "Crush On You" seinen größten Hit, bis 2002 veröffentlichte er vier Alben. Er spielte in sechs Filmen mit und hatte diverse Gastauftritte in TV-Serien. Ende der 90er war Aaron Carter reich und berühmt - doch dann folgte der Absturz, für den er nun hauptsächlich seine Eltern verantwortlich macht. "Ich hätte sie wegen verschiedener Dinge verklagen können. Zum Beispiel, weil sie mein Geld nicht richtig verwaltet haben. Weil sie meine Steuern nicht bezahlt haben und weil sie mir zu meinem 18. Geburtstag einen Berg von zwei Millionen Dollar Schulden übergeben haben", erzählt er. Der frühere Teenie-Star begann zu trinken und zu kiffen, um dem ganzen Druck standzuhalten, der auf seinen Schultern lastete.

Manager als Familienersatz

Heute ist Aaron Carter pleite und lebt auf dem Anwesen seines Managers und Produzenten Johnny Wright, der schon mit Superstars wie Britney Spears und Justin Timberlake arbeitete.

Sind Sie bei Facebook? Werden auch Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017