Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Haus von Amy Winehouse findet keinen Käufer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Haus von Amy Winehouse findet keinen Käufer

19.11.2012, 12:20 Uhr | dpa

Haus von Amy Winehouse findet keinen Käufer. Das Haus von Amy Winehouse kommt unter den Hammer.

Das Haus von Amy Winehouse kommt unter den Hammer. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Das Haus, in dem Amy Winehouse zuletzt lebte und auch gestorben ist, hat keinen Käufer gefunden und wird nun versteigert. Das meldete die BBC. Am 3. Dezember solle die Auktion stattfinden, zitierte der Sender den Versteigerer McHugh & Co.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Die Familie der Sängerin hatte das Haus zuvor für 2,7 Millionen Pfund (rund 3,4 Millionen Euro) zum Verkauf angeboten. Das Gebäude in Camden, einem Stadtteil im Norden Londons, soll jetzt laut BBC zum Richtpreis von 2,2 Millionen Euro versteigert werden.

Die alkoholkranke 27-jährige Pop-Diva Winehouse wurde am 23. Juli 2011 leblos in dem Haus gefunden. Vater und Tochter hatten das Anwesen im April 2010 für etwa 2,2 Millionen Euro gemeinsam gekauft. "Das Haus steht leer, und es kostet ein Vermögen, es instand zu halten", begründete Mitch Winehouse den Verkauf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal