Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Jenny Elvers-Elbertzhagen schockt: "Wollte mich zu Tode trinken"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jenny Elvers  

Jenny Elvers-Elbertzhagen: "Ich wollte mich zu Tode trinken"

31.01.2013, 11:04 Uhr | bas/dpa, dpa, t-online.de

Jenny Elvers-Elbertzhagen schockt: "Wollte mich zu Tode trinken". Jenny Elvers-Elbertzhagen (Quelle: dapd)

Jenny Elvers-Elbertzhagen (Quelle: dapd)

Jenny Elvers-Elbertzhagen träumt auch Wochen nach einer Entziehungskur noch oft von Alkohol. Das sagte die Schauspielerin in einem Interview mit der Zeitschrift "Gala". "Ich träume mit einem schlechten Gewissen davon, dass ich etwas getrunken habe. Dass ich bewusst rückfällig werde, davor habe ich Angst. Dass ich bewusst sage: Ihr könnt mich alle mal! Ich ergebe mich dem!"

Die Schauspielerin habe im ganzen Haus den Alkohol versteckt. Ihr Mann soll nach ihrem Outing 34 Flaschen gefunden haben. Das traurige Geständnis von Elvers-Elbertzhagen: "Ich wollte mich zu Tode trinken." Mit der Unterstützung ihre Mannes begab sich die 40-Jährige in eine Entzugsklinik: "Der Arzt hat bei der Einlieferung gesagt: 'Sie haben noch sechs bis acht Wochen zu leben.' Wenn ich in der Dosis weitergemacht hätte, wäre es dazu gekommen." Nach einem TV-Auftritt im September, bei dem Elvers-Elbertzhagen offensichtlich angetrunken war, machte ihr Mann das Alkoholproblem öffentlich.

Morgens eine Flasche Sekt

"Man kann sich die Schmerzen als Nichtsüchtiger nicht vorstellen. Wenn man richtiger Alkoholiker ist, und das bin ich, ist der Entzug unfassbar anstrengend. Meine Tagesdosis vorher war vormittags eine Flasche Sekt, nachmittags eine Flasche Wein und abends eine Flasche Wodka. Oder eine Flasche Whisky oder eine Flasche Gin."

Foto-Serie mit 0 Bildern

Die prominente Blondine nennt auch Gründe für ihre Sucht: Sie habe stets perfekt sein und kontrolliert handeln wollen, daraus seien Depressionen entstanden, schließlich eine permanente Schlaflosigkeit. Jenny Elvers-Elbertzhagen: "Ich nehme jeden Tag Schlaftabletten. Mal habe ich mit dem einen Präparat experimentiert, mal mit einem anderen. Wenn das nicht mehr gewirkt hat, dann hat es eben in der Kombination mit Alkohol gewirkt."

Alkoholikerin mit Depressionen

Elvers-Elbertzhagen nennt ihr Problem beim Wort: Sie bezeichnet sich als "Alkoholikerin" und sagt: "Eine Sucht macht nicht Halt vor einer Villa mit Personal und Pool." Ihr Ehemann, der Kulturmanager Goetz Elbertzhagen, habe von ihrer "Traurigkeit" gewusst. "Er konnte damit überhaupt nichts anfangen. Wie so viele Menschen, die schwer mit Depressionen umgehen können."

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video

Anzeige
Ihr täglicher TV-Clip
Sexy Snapshots 
Diese Polin reist nackt um den Globus

Hinter den Fotos von Magdalena Wosinska steckt eine ernste Botschaft. Video


Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal