Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Katy Perry & Angus T. Jones: Unser Top & Flop des Tages

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Katy Perry & Angus T. Jones  

Top & Flop des Tages

18.03.2014, 14:45 Uhr | efri, t-online.de

Katy Perry & Angus T. Jones: Unser Top & Flop des Tages. Katy Perry und Angus T. Jones (Quelle: Reuters/imago)

Katy Perry und Angus T. Jones (Quelle: imago/Reuters)

TOP: Katy Perry spendiert ihren Angestellten Elektro-Autos
Ein Chefin, wie man sie sich wünscht: Katy Perry hat für ihre fünf Angestellten Autos gekauft. Angeblich soll sie über eine halbe Million Dollar für die großzügigen Geschenke hingeblättert haben. Die Sängerin soll in fünf Elektro-Autos für ihr Team investiert haben, um ihren "grünen" Lifestyle komplett zu machen, da sie den Smog in LA hasst, wie ein Freund von Perry dem "Daily Star" berichtete: "Jetzt ist ihr Gewissen sauber." Die 29-Jährige hat der Deluxe-Version ihres neuen Albums "Prism" sogar ein Päckchen mit Blumensamen beigelegt, damit auch ihre Fans an ihren neuem Umweltbewusstsein teilhaben können. Probleme bei der grünen Aktion gab es lediglich in Australien, wo das Umweltministerium wegen der importierten Samen ein Risiko sah, da deren Anpflanzung auf fremden Boden nicht ungefährlich sei. Wir finden dennoch: So viel Flower-Power-Denken sollte es öfters geben!

FLOP: Angus T. Jones lästert erneut über "Two and a Half Men"
Angus T. Jones lässt kein gutes Haar an der Serie, die ihn einst als kleinen Jungen berühmt machte. Über seine Zeit bei "Two and a Half Men" sagte der 20-Jährige: "Ich war ein gutbezahlter Heuchler, denn eigentlich war ich nicht damit einverstanden, dass wir uns über viele Themen lustig gemacht haben, wo es doch so viele Menschen mit echten Problemen gibt", so der Schauspieler gegenüber dem US-Sender KHOU. Der ehemalige Jake-Harper-Darsteller, der damit vor allem starke Selbstkritik übt, hat zum Glauben gefunden und ist Anhänger der Siebenten-Tags-Adventisten, einer umstrittenen Religionsgemeinschaft. Der Jung-Schauspieler, der 2013 aus der Serie ausgestiegen ist und mittlerweile in Colorado studiert, hatte bereits vor seinem Ausstieg über die Serie gelästert und sie als "Dreck" bezeichnet. Dank der Sendung, in der Jones sein halbes Leben verbracht hat, gehörte er eine Zeit lang zum bestbezahlten Schauspieler seiner Altersklasse.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017