Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Let's Dance 2016: Achterbahn der Gefühle für Ulli Potofski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leute  

"Let's Dance": Achterbahn der Gefühle für Ulli Potofski

03.04.2016, 14:53 Uhr | dpa

Let's Dance 2016: Achterbahn der Gefühle für Ulli Potofski. Ulli Potofski tanzte dann doch - und konnte sich gemeinsam mit Profitänzerin Kathrin Menzinger gegen Vegan-Koch Attila Hildmann durchsetzen.

Ulli Potofski tanzte dann doch - und konnte sich gemeinsam mit Profitänzerin Kathrin Menzinger gegen Vegan-Koch Attila Hildmann durchsetzen. Foto: Rolf Vennenbernd. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Sportmoderator Ulli Potofski (63) hat am Freitagabend bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" eine emotionale Achterbahnfahrt durchgemacht. Nach einem Herzinfarkt seiner Frau wollte der Moderator zunächst nicht antreten, tanzte dann doch - und kam am Ende eine Runde weiter.

"Auf der Intensivstation habe ich meine Frau noch gefragt, ob ich wirklich mittanzen soll. Sie sagte: "Mach es. Geh hin, lächle dabei und denk an mich"", erzählte Potofski auf "Bild.de".

Der eigentlich schon ausgeschiedene Potofski sollte kurzfristig als Nachrücker für die verletzte Schauspielerin Franziska Traub (53) in die Tanzshow zurückkehren. Zu Beginn der Sendung erklärten die Moderatoren Sylvie Meis und Daniel Hartwich aber, er könne aus persönlichen Gründen nicht antreten.

Etwas später war Potofski dann doch da, tanzte mit seiner professionellen Tanzpartnerin Kathrin Menzinger einen Slowfox - und setzte sich am Ende trotz nur 5 von 30 möglichen Jurypunkten gegen Vegan-Koch Attila Hildmann durch, der aufgrund des Zuschauervotums ausscheiden musste.

"Ich habe um 19.30 Uhr erfahren, dass meine Frau Moni einen Herzinfarkt hat", sagt Potofski zu "Bild". "Ich konnte erst einmal drei Minuten gar nix denken. Dann bin ich sofort in die Uniklinik gefahren, wo mir der behandelnde Arzt sagte, dass Gott sei Dank keine Lebensgefahr besteht." Der Auftritt sei "unheimlich schwer" für ihn gewesen. Aber er habe gedacht, es sei vielleicht das Beste, der Normalität zu folgen. "Dennoch war ich froh, als der Abend vorbei war."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017