Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Susanne Uhlen ist nach Krebsleiden "entspannter geworden"

...

Nach überstandener Krebserkrankung  

Schauspielerin Susanne Uhlen: "Ich bin entspannter geworden"

27.04.2016, 16:58 Uhr | t-online.de

Susanne Uhlen ist nach Krebsleiden "entspannter geworden". Schauspielerin Susanne Uhlen fühlt sich nach überstandener Krebserkrankung wieder fit, will sich jedoch noch Zeit geben, bevor sie wieder auf die Bühne zurückkehrt. (Quelle: imago/ Spoettel Picture)

Schauspielerin Susanne Uhlen fühlt sich nach überstandener Krebserkrankung wieder fit, will sich jedoch noch Zeit geben, bevor sie wieder auf die Bühne zurückkehrt. (Quelle: imago/ Spoettel Picture)

Schauspielerin Susanne Uhlen (61) hat ihre Brustkrebserkrankung glücklich überwunden und glaubt, dass die eigene Einstellung dabei hilft, die Erfahrungen zu verarbeiten. "Wenn man kämpferisch und mit positiver Energie an die Krankheit rangeht, entdeckt man auch Gutes", erklärt sie jetzt im großen Interview mit der Zeitschrift "Frau im Spiegel".

Im Sommer 2014 wurde bei der Schauspielerin ein bösartiger Tumor in der rechten Brust entdeckt. Nach Bestrahlung und Chemotherapie ist Susanne Uhlen heute krebsfrei und genießt ihr Leben in vollen Zügen.

Sie berichtet, ihre Familie sei seit ihrer Erkrankung viel näher zusammengerückt. "Mein Mann war immer für mich da. Er hat alles gemacht, ohne sich zu beschweren", so die 61-Jährige. "Wir haben sehr viel gelacht. Wir haben die Zeit positiv genutzt." Und dass, obwohl ihr Lebensgefährte Henry Dawidowicz normalerweise immer einen großen Bogen um Krankenhäuser machen würde.

Ihre Söhne haben sie sehr unterstützt 

Auch ihre beiden Söhne Florian und Christopher hätten sie oft besucht. Dass es ihr auch unter der Chemotherapie relativ gut ging, wollten die beiden zunächst nicht glauben. "Weil ich ein Stehaufmännchen bin und mir nie anmerken lasse, wenn es mir nicht gut geht. Inzwischen besuche ich sie, reise mal für ein, zwei Tage nach Berlin oder London, und wir gehen ins Theater und gut essen." Freunde hätten sie besucht, man hätte Koch- und Spielabende gemacht. "Wir haben viel Spaß miteinander gehabt!"

Eine Hochzeit "haben wir noch nicht gebacken bekommen"

Grundsätzlich habe der Krebs sie "wesentlich gelassener und entspannter" werden lassen. Ihr Mann sei sehr temperamentvoll und häufig würde sie ihn beruhigen indem sie sage: "Es gibt Wichtigeres. Uns geht es so gut!" Verheiratet sind die beiden übrigens nicht, das Thema Hochzeit ist jedoch nach wie vor aktuell. "Aber wir haben es bisher nicht gebacken bekommen, irgendwann wird es passieren."

Beruflich will es die gebürtige Potsdamerin übrigens ruhig angehen lassen. Sie habe bereits mehrere Rollenangebote bekommen, will sich jedoch noch Zeit lassen, bevor sie auf die Bühne oder vor die Kamera zurückkehrt. Also hat sie erst einmal abgesagt.

"Dieter Wedel  habe ich abgesagt"

Bei einem Kollegen fiel ihr das besonders schwer. "Dieter Wedel wollte mich dieses Jahr für die Festspiele in Bad Hersfeld engagieren. Ich habe ihm schweren Herzens abgesagt, weil ich noch Arzttermine habe. Ich hätte ständig hin- und herfahren müssen, das ist mir zu anstrengend. Die Proben mit Wedel sind zudem nicht ohne, auch wenn ich das Arbeiten mit ihm liebe." Sie wolle eine so große Produktion nicht in Gefahr bringen, weil sie nicht hundertprozentig einsetzbar sei.

Sie könne tun, was sie wolle

Chemo und Bestrahlung hätten ihren Körper ordentlich durcheinander gebracht und die Nachsorge würde sehr lange dauern. "Ich bin nicht mehr 20, daher braucht der Körper etwas länger, um sich zu erholen. Ich will nicht schludern, bloß weil das Gewächs in mir weg ist." Ihr Mann würde ihr zureden, alles zu tun, was sie möchte. "Und dieses Privileg nutze ich schamlos aus." 


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018