Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Christina Grimmie erschossen: Täter kam nur für Angriff nach Orlando

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mord an Christina Grimmie  

Täter kam nur für Angriff zu Konzert

12.06.2016, 17:49 Uhr | AFP, AP, t-online.de

Christina Grimmie erschossen: Täter kam nur für Angriff nach Orlando. Motiv unbekannt: Warum brachte Kevin Loibl die Sängerin Christina Grimmie um? (Quelle: AP/dpa)

Motiv unbekannt: Warum brachte Kevin Loibl die Sängerin Christina Grimmie um? (Quelle: AP/dpa)

Neue Einzelheiten zum Mord an US-Sängerin Christina Grimmie: Der 27-jährige Kevin James Loibl aus der Stadt St. Petersburg soll nur deswegen nach Orlando gekommen sein, um die aus der US-Variante der Casting-Show "The Voice" bekannt gewordene Musikerin zu töten. Das sagte Orlandos Polizeichef John Mina am Samstag.

Dafür sei Loibl gut 180 Kilometer durch Florida gefahren. Es scheine aber, als ob sich das 22-jährige Opfer und Täter nicht gekannt hätten. Ein Motiv sei noch nicht bekannt.

Grimmie hatte am Freitagabend nach einem Konzert im Plaza Live in Orlando Autogramme gegeben, als sie der Schütze niederstreckte. Sie starb später im Krankenhaus. Polizeiangaben zufolge versuchte Grimmies Bruder sofort, den Angreifer zu überwältigen, wodurch er Schlimmeres verhindert habe. Der Täter habe sich daraufhin selbst erschossen.

Das Plaza Live in Orlando am Freitagabend nach der Tat . (Quelle: AP/dpa)Das Plaza Live in Orlando am Freitagabend nach der Tat . (Quelle: AP/dpa)

"Wir dachten erst, es wären Ballons gewesen"

Fans von Grimmie waren nach der Tat fassungslos. Die 17-jährige Kaitlin Martin etwa hörte laute Knallgeräusche, als sie nach dem Konzert mit anderen Fans vor dem Plaza Live stand und auf Mitglieder der Band Before You Exit wartete, mit der Grimmie aufgetreten war.

"Wir dachten erst, es wären Ballons gewesen", berichtete sie. "Aber dann rannten die Sicherheitskräfte überall herum und riefen, dass die Leute herauskommen sollten, weil jemand eine Waffe habe und schieße."

Mysteriöse Beileidsbekundung an der Haustür des Täters

Nach den tödlichen Schüssen wurde an der Haustür des Täters eine Beileidsbekundung entdeckt. Auf dem Zettel drückte ein Unbekannter "die tiefste Trauer" für Grimmies Familie, Freunde und Fans aus. Einen weiteren Kommentar zu dem Tod der 22-Jährigen werde es nicht geben, heißt es auf der Notiz. Von wem sie stammt, ist unklar.

Grimmie hatte bei der sechsten US-Ausgabe von "The Voice" auf NBC im Jahr 2014 den dritten Platz erreicht. Schon als Teenager hatte sie Youtube-Videos mit Coverversionen großer Hits veröffentlicht, die Aufnahmen haben sich bislang Millionen Nutzer angeschaut.

"Wir haben eine wunderschöne Seele verloren"

Die Sängerin hatte vor dem Konzert ein Video von sich gepostet und Fans zu dem Auftritt eingeladen. Nach Bekanntwerden der Schüsse wurde der Hashtag #PrayforChristina einer der beliebtesten auf Twitter. Später äußerten Fans unter #RIPChristina ihre Trauer. Auch die Organisatoren von "The Voice" schrieben: "Es gibt keine Worte. Wir haben eine wunderschöne Seele mit einer erstaunlichen Stimme verloren."

Maroon 5-Frontsänger Adam Levine, der Grimmie als Juror von "The Voice" in sein Team gewählt hatte, schrieb im sozialen Netzwerk Instagram, er sei "traurig, schockiert und verwirrt". Selena Gomez, die mit Grimmie befreundet war und sie manchmal als Background-Sängerin engagierte, twitterte: "Mein Herz ist total gebrochen. Ich vermisse Dich, Christina."

Gomez' Stiefvater Brian Teefey war Grimmies langjähriger Manager. Er startete im Internetportal GoFundMe einen Spendenaufruf für Grimmies Familie. Dem Magazin "People" sagte er: "Christina war für mich wie eine zweite Tochter. Alles, was ich wollte, war ihr zu helfen, ihre musikalischen Träume zu erreichen und sie zugleich vor den Fallgruben in diesem Business zu schützen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017