Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Sarah Lombardi: Jetzt packt ihre Mama über Sarah und Pietro aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sarah Lombardis Mutter packt aus  

"Die Beziehung war seit einem Jahr kaputt"

21.11.2016, 17:33 Uhr | t-online.de

Sarah Lombardi: Jetzt packt ihre Mama über Sarah und Pietro aus. Sarah und Pietro Lombardi gehen inzwischen getrennte Wege. (Quelle: dpa)

Sarah und Pietro Lombardi gehen inzwischen getrennte Wege. (Quelle: dpa)

Sarah und Pietro Lombardi wollen sich über ihr Liebes-Aus zwar nicht mehr äußern, doch für die Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung besteht offenbar weiterhin Klärungsbedarf. So sprang Sarahs Mutter Sonja Strano-Engels in einem Interview mit "Exklusiv Weekend" für ihre Tochter in die Bresche.

Dass ihre Tochter derzeit als  Ehebrecherin gilt, kann Sonja Strano-Engels offenbar nicht gut aushalten. "Sarah steht gerade in der Mitte, ganz Deutschland drumherum und jeder beschmeißt sie und sie schreit, doch keiner hört zu." Sie sei, wie sie selbst sagt, Sarahs beste Freundin. "So viel wie ich weiß niemand." 

"Sarah war immer 'the brain'"

Über die Beziehung zwischen Sarah und Pietro erzählt sie, dass Sarah immer "the brain" (das Gehirn) gewesen sei und alles gemanagt habe, während Pietro mehr der Gefühlsmensch war. Und dass Sarah genau das gebraucht habe. Inzwischen ist die Liebe jedoch - in aller Öffentlichkeit - in die Brüche gegangen.

Sonja Strano-Engels: "Beide haben uns bestätigt 'Wir lieben uns nicht mehr'. Beide haben bestätigt, dass sie nur noch wie Bruder und Schwester leben. Schon länger. Und sich teilweise sogar hassen."

Pietro wusste von dem anderen Mann

Über die Affäre ihrer Tochter mit einem anderen Mann wusste die 47-Jährige natürlich Bescheid - und auch Pietro soll schon länger im Bilde gewesen sein. "Pietro wusste, dass die sich schreiben. Die haben sich ja auch im Fitness-Studio getroffen. Die waren auf der Kirmes zusammen. Das wusste er." Dass mehr daraus werden würde, sei aber nicht klar gewesen.

"Ich glaube, Pietro möchte nicht mehr"

Den Auszug Pietros aus der gemeinsamen Wohnung hält Sonja Strano-Engels für überstürzt. Nicht nur aus dem Grund, dass sie den Vater ihres kleinen Enkels ins Herz geschlossen hat - sie hätte sich mehr klärende Gespräche zwischen den Ex-Eheleuten gewünscht. 

"Da hätte mehr draus werden können, wenn die beiden schlauer gewesen wären", resümiert Sonja Strano-Engels traurig. Nun bliebe ihr nichts anderes übrig, als ihrer Tochter Mut zu machen und sie aufzufordern, ihr Leben ohne Pietro zu regeln: "Ich glaube, Pietro möchte nicht mehr."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017