Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Fernsehen - Wegen Anschlag in Berlin: Das Erste verschiebt "Tatort"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fernsehen  

Wegen Anschlag in Berlin: Das Erste verschiebt "Tatort"

23.12.2016, 17:05 Uhr | dpa

Fernsehen - Wegen Anschlag in Berlin: Das Erste verschiebt "Tatort". Die Schauspieler Jörg Hartmann (l-r), Anna Schudt, Aylin Tezel und Stefan Konarske bei den Dreharbeiten in Dortmund.

Die Schauspieler Jörg Hartmann (l-r), Anna Schudt, Aylin Tezel und Stefan Konarske bei den Dreharbeiten in Dortmund. Foto: Rolf Vennenbernd. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die ARD hat den für den Neujahrstag vorgesehenen "Tatort"-Krimi aus Dortmund nach dem Terroranschlag in Berlin verschoben.

Der Film "Sturm" sei "ein hochspannender "Tatort" des WDR, der mit dem Selbstmordattentat eines Islamisten endet", sagte Programmdirektor Volker Herres in einer Mitteilung am Freitag. Er wecke jedoch mit seinen Bildern und Eindrücken "Assoziationen zum Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin".

Natürlich müsse ein "Tatort" nah an gesellschaftlichen Realitäten sein, sagte Herres. "Aber mit Rücksicht auf die Opfer, ihre Angehörigen, Betroffene und das Empfinden von Zuschauern wollen wir diesen "Tatort" nicht am Abend des ersten Tages im neuen Jahr, sondern mit größerem zeitlichen Abstand zeigen." Der Film werde auf den 29. Januar verschoben. Stattdessen ist am Neujahrstag nun der "Tatort: Söhne und Väter" vorgesehen, der ursprünglich am 29. Januar laufen sollte.

Am Mittwoch - zwei Tage nach dem Anschlag in Berlin - hatte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) noch mitgeteilt, dass es "zurzeit" bei der Planung bleibe, die Folge "Sturm" am 1. Januar zu senden. In dem Dortmund-"Tatort" zündet ein Terrorist einen Sprengsatz, was mehrere Menschen das Leben kostet.

2015 hatte die ARD wegen der Terroranschläge in Paris die "Tatort"-Doppelfolge "Der große Schmerz" und "Fegefeuer" nicht wie vorgesehen am 22. und 29. November gezeigt, sondern auf den Jahresbeginn 2016 verschoben. Auch in diesen Filmen war es um einen terroristischen Angriff gegangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017