Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Mutmaßliche Mörder von "Lambada"-Sängerin festgenommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Tod von "Lambada"-Sängerin  

Mutmaßliche Mörder von Loalwa Braz Vieira festgenommen

20.01.2017, 09:25 Uhr | dpa

Mutmaßliche Mörder von "Lambada"-Sängerin festgenommen. "Lambada"-Sängerin Loalwa Braz Vieira ist am 19. Januar im Alter von 63 Jahren gestorben. (Quelle: Imago)

"Lambada"-Sängerin Loalwa Braz Vieira ist am 19. Januar im Alter von 63 Jahren gestorben. (Quelle: Imago)

Nach dem grausamen Fund der verkohlten Leiche der "Lambada"-Sängerin Loalwa Braz Vieira hat die brasilianische Polizei drei Männer festgenommen. Wie die Behörden mitteilten, handele es sich um die mutmaßlichen Mörder der Sängerin.

Unter den Festgenommenen war demnach der 23-jährige Wächter ihrer kleinen Pension. Er sei zunächst als Zeuge vernommen worden, habe sich dann aber in Widersprüche verstrickt und gestanden. Kurz darauf seien die beiden anderen Männer festgenommen worden, die im Besitz der Bankkarte und des Handys der Toten gewesen seien.

Auto mit Opfer darin in Brand gesetzt

Die Leiche der Sängerin war in der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) in ihrem ausgebrannten Auto unweit ihres Hauses in der kleinen Küstenstadt Saquarema entdeckt worden.

Nach Angaben der Polizei drangen die drei Männer in der Nacht zum Donnerstag in die Pension ein. Loalwa Braz Vieira habe anfänglich versucht, sich gegen die Einbrecher zu wehren, sei aber niedergeschlagen worden und in Ohnmacht gefallen.

Die Einbrecher legten sie daraufhin in ihr eigenes Auto und flohen. Als das Auto nach wenigen hundert Metern liegen blieb, beschlossen sie laut Polizei, es mit ihrem Opfer in Brand zu setzen.

Die örtliche Feuerwehr war in der Nacht zunächst zu einem Brand im Haus der Brasilianerin gerufen worden. Nur wenig später ging dann ein Anruf ein, in dem von einem brennenden Auto in der Nähe die Rede war. Dort wurde dann die Leiche entdeckt.

Braz Vieira war die Sängerin des Songs "La Lambada", mit dem die Gruppe Kaoma 1989 einen Welthit landete. Mit dem Lied wuchs auch das Interesse an dem gleichnamigen Tanz, der andere Stile wie Carimbó, Merengue und Salsa vereint.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017